Advertisement

Das Bildungsparadigma bestimmt die Zukunft

  • Dietmar J. Bronder
Part of the Forschung Erziehungswissenschaft book series (FO ERZWISS, volume 116)

Zusammenfassung

Das Informationszeitalter löst zunehmend die Wertschöpfungsbegriffe der Industriegesellschaft auf. Große Gewinne werden weniger mit konkreten Produkten als vielmehr mit Information und Wissen der Art gemacht, die Bill Gates’ Microsoft auf dem Markt anbietet. Walter Krog, Leiter „Innovation und Technologie-Transfer“ der Daimler Benz AG, weist in einem Aufsatz in der Süddeutschen Zeitung4 darauf hin, dass zunehmendes Vertrauen der internationalen Finanzkreise in eine Ware feststellbar ist, die man weder wiegen noch messen kann. Er zieht daraus den Schluss, dass in 25 Jahren die mit dem Wertschöpfungsfaktor Information verbundenen Märkte dominieren werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 4.
    Süddeutsche Zeitung Nr. 22, 27./28.01.96, S. VI/15Google Scholar
  2. 5.
    Rodotà, Stefano: Datenschutz — Menschenrechte — Demokratie. In: Datenschutz in der Europäischen Gemeinschaft, hrsg.v.d. Akademie Europa der CESI. Brüssel 1995: 71–79.Google Scholar
  3. 6.
    Bericht der Bundesregierung: Info 2000 — Deutschlands Weg in die Informationsgesellschaft, Drucksache 13/4000 v. 07.03.96, Deutscher Bundestag.Google Scholar
  4. 7.
    ebenda, S. 39.Google Scholar
  5. 8.
    ebenda, S. 89.Google Scholar
  6. 9.
    Ratke, Wolfgang: Allunterweisung/Schriften zur Bildungs-, Wissenschafts- und Gesellschaftsreform, Teil 2, hrsg. v. Gerd Hohendorf und Franz Hofmann. Berlin, 1971: S. 324.Google Scholar
  7. 10.
    Wagenschein, Martin: Ursprüngliches Verstehen und exaktes Denken. Stuttgart, 1965: S. 316.Google Scholar
  8. 11.
    Müller, Hanspeter: Lasst uns einen neuen Anfang setzen. Eine Abrechnung mit der Bildungstradition des Abendlandes und ein zukunftsweisender Entwurf. Zürich 1993: S. 39.Google Scholar
  9. 12.
    Klafki, Wolfgang: Eine neue Allgemeinbildung für alle — Die Zukunft der Bildungsidee. Thesen zum Vortrag zum Auftakt der Fachtagung „Die Zukunft der Bildung“, veranstaltet von der Kommission für Bildung und Wissenschaft der SPD und der Friedrich-Ebert-Stiftung. Bonn, 10./11.09.1993: S. 3 f.Google Scholar
  10. 13.
    Terhart, Ewald (Hrsg.): Perspektiven der Lehrerbildung in Deutschland; Abschlussbericht der von der Kultusministerkonferenz eingesetzten Kommission. Weinheim, 2000: S. 47.Google Scholar
  11. 14.
    Haefner, Klaus: Die neue Bildungskrise: Herausforderung der Informationstechnik an Bildung und Ausbildung. Basel, Boston, Stuttgart, 1982: S. 243.Google Scholar
  12. 15.
    ebenda, S. 243.Google Scholar
  13. 16.
    Haefner, Klaus: Status und Zukunft eines kommerziellen Bildungsmarktes unter Nutzung der elektronischen Medien — Ende des Monopols der Wissensvermittlung durch das Bildungswesen. Referat anlässlich der 15. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Bildungsverwaltung e.V.: Lernen in einer offenen Gesellschaft vom 15. bis 17. September 1994 in Bayreuth.Google Scholar
  14. 17.
    ebenda, S. 205.Google Scholar
  15. 18.
    Anm.: Haefner bezeichnet so jene Arbeiter, deren Tätigkeit entweder stark an menschlicher Kommunikation orientiert ist oder wegen der Komplexität oder mangelnder Fixierung bisher nicht auf technische Systeme übertragen werden kann, z.B. Unternehmer, Ingenieure sowie Lehrer, die aber „die in informationstechnischen Systemen verfügbare Information und technische Informationsverarbeitungsleistung intensiv nutzen“ (S. 172).Google Scholar
  16. 19.
    ebenda, S. 226.Google Scholar
  17. 20.
    ebenda, S. 274.Google Scholar
  18. 21.
    ebenda, S. 275.Google Scholar
  19. 22.
    ebenda, S. 276.Google Scholar
  20. 23.
    ebenda, S. 276 f.Google Scholar
  21. 24.
    Prognos/Infratest Burke Sozialforschung: Delphi-Befragung 1996/1998 „Potentiale und Dimensionen der Wissensgesellschaft — Auswirkungen auf Bildungsprozesse und Bildungsstrukturen“, Endbericht Basel 1998.Google Scholar
  22. 25.
    Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie: Multimedia: Chance und Herausforderung — Dokumentation. Bonn, März 1995: S. 3.Google Scholar
  23. 26.
    Henz, Hubert: Bildungstheorie. Frankfurt am Main; Bern; New York; Paris, 1991 : S. 147.Google Scholar
  24. 27.
    Huber, Ludwig: Curricula im Dialog statt Festlegung auf ein „Kern-Curriculum“? In: zweiwochendienst Nr. 10–11/1994 – 9. Jahrgang, 29. Juni 1994: IX-XI: S. XI.Google Scholar
  25. 28.
    ebenda, S. X.Google Scholar
  26. 29.
    ebenda, S. XIII.Google Scholar
  27. 30.
    ebenda, S. XIII.Google Scholar
  28. 31.
    ebenda, S. XIV.Google Scholar
  29. 32.
    Böttcher, Wolfgang und Hirsch, Eric Donald: Des Wissens Kern — Ein Plädoyer für die Notwendigkeit eines verbindlichen Kerncurriculums. In: Forum E, 10. Juni 1999, S. 7–11.Google Scholar
  30. 33.
    Vergl. hierzu auch Bronder, Dietmar J. u.a. (Hrsg.): Handbuch Hauptschulbildungsgang Band II: Praxisberichte. Bad Heilbrunn 1999.Google Scholar
  31. 34.
    Böttcher, a.a.O.: S. 10.Google Scholar
  32. 35.
    Hartkemeyer, Johannes F.: Die Suche nach zeitgemäßen „Lernräumen“ In: Süddeutsche Zeitung Nr. 244 v. 22723. Oktober 1994: S. V 1/1.Google Scholar
  33. 36.
    Europäische Union der Unabhängigen Gewerkschaften CESI (Hrsg.): Kompetenz für Europa. Brüssel, 1994: S. 15.Google Scholar
  34. 37.
    ebenda, S. 133.Google Scholar
  35. 38.
    Tenorth, Heinz-Elmar: „Alle alles zu lehren“: Möglichkeiten und Perspektiven allgemeiner Bildung. Darmstadt, 1994: S. 167.Google Scholar
  36. 39.
    Tenorth, a.a.O., S. 182 f.Google Scholar
  37. 40.
    Geißler, Erich E.: Allgemeinbildung in der modernen Gesellschaft. Hrsg. v. Arbeitgeberverb, d. Metallindustrie. Köln 1989: S. 31.Google Scholar
  38. 41.
    ebenda, S. 31.Google Scholar
  39. 42.
    ebenda, S. 39.Google Scholar
  40. 43.
    ebenda, S. 41.Google Scholar
  41. 44.
    Deutsches PISA-Konsortium (Hrsg.): PISA 2000, Basiskompetenzen von Schülerinnen und Schülern im internationalen Vergleich. Opladen 2001: S. 401.Google Scholar
  42. 45.
    Vergl. hierzu Bronder, Dietmar J., Ipfling, Heinz Jürgen und Zenke, Karl G. (Hrsg.): Handbuch Hauptschulbildungsgang, Bd. I; Bad Heilbrunn, 1998: Kapitel 2, S. 73 ff.Google Scholar
  43. 46.
    Bildungskommission NRW: Zukunft der Bildung — Schule der Zukunft. Denkschrift der Kommission „Zukunft der Bildung — Schule der Zukunft“ beim Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen. — Neuwied; Kriftel; Berlin, 1995: S. 30 ff.Google Scholar
  44. 47.
    ebenda, S. 31.Google Scholar
  45. 48.
    Klafki, Wolfgang: Eine neue Allgemeinbildung für alle — Die Zukunft der Bildungsidee. Thesen zum Vortrag zum Auftakt der Fachtagung “Die Zukunft der Bildung“, veranstaltet von der Kommission für Bildung und Wissenschaft der SPD und der Friedrich-Ebert-Stiftung. Bonn, 10./11.09.1993: S. 3 f.Google Scholar
  46. 49.
    Klafki, Wolfgang: Eine neue Allgemeinbildung für alle — Die Zukunft der Bildungsidee. (2. Teil) In: der berufliche Bildungsweg, 4/94: S. 13–16.Google Scholar
  47. 50.
    Klafki, Wolfgang: Eine neue Allgemeinbildung für alle — Die Zukunft der Bildungsidee. Thesen zum Vortrag zum Auftakt der Fachtagung „Die Zukunft der Bildung“, veranstaltet von der Kommission für Bildung und Wissenschaft der SPD und der Friedrich-Ebert-Stiftung. Bonn, 10./11.09.1993. Vgl. a. zweiwochendienst für Bildung, Wissenschaft, Kultuspolitik. Nr. 17/1993, 8. Jahrgang: 7–8: S. 7 f.Google Scholar
  48. 51.
    Klafki, Wolfgang: Eine neue Allgemeinbildung für alle — Die Zukunft der Bildungsidee. In: der berufliche bildungsweg, 3/94, Düsseldorf, 15. März 1994: S. 6–11: S. 7.Google Scholar
  49. 52.
    Robinsohn, Saul B.: Bildungsreform als Revision des Curriculums. Neuwied, 1967.Google Scholar
  50. 53.
    Kaiser, Franz-Josef: Überlegungen zum Verhältnis von allgemeiner und beruflicher Bildung im berufsbildenden Schulwesen. In: Franke, Uwe/Regenbrecht, Aloysius/Kittler, Udo (Hrsg.): Sekundarschule und berufliche Bildung — Lösungswege aus der Strukturkrise -. Hamm, 1992: 75–96: S. 85.Google Scholar
  51. 54.
    Wollersheim, Heinz-Werner: Kompetenzerziehung: Befähigung zur Bewältigung. Frankfurt a. Main; Berlin; Bern; New York; Paris; Wien, 1993: S. 251..Google Scholar
  52. 55.
    ebenda, S. 152.Google Scholar
  53. 56.
    ebenda, S. 121.Google Scholar
  54. 57.
    ebenda, S. 152 f.Google Scholar
  55. 58.
    ebenda, S. 251.Google Scholar
  56. 59.
    ebenda, S. 260.Google Scholar
  57. 60.
    ebenda, S. 120.Google Scholar
  58. 61.
    ebenda, S. 171.Google Scholar
  59. 62.
    Vergl. Deutscher Bildungsrat: Empfehlungen der Bildungskommission, Strukturplan für das Bildungswesen. Bonn, 1973: S. 54 ff.Google Scholar
  60. 63.
    Friebel, Harry: Lebenslanges Lernen? In: Müller-Rolli, Sebastian (Hrsg.): Das Bildungswesen der Zukunft. Stuttgart, 1987: 165–183: S. 165.Google Scholar
  61. 64.
    ebenda, S. 166.Google Scholar
  62. 65.
    Evaluation der Weiterbildung — Gutachten, hrsg.v. Landesinstitut für Schule und Weiterbildung NRW, Soest 1997, S. 189 ff.Google Scholar
  63. 66.
    Schmid, Pia: Das Allgemeine, die Bildung und das Weib/Zur verborgenen Konzipierung von Allgemeinbildung als allgemeiner Bildung für Männer. In: Tenorth, Heinz-Elmar (Hrsg.): Allgemeine Bildung: Analysen zu ihrer Wirklichkeit, Versuche über ihre Zukunft. Weinheim; München, 1986: 202–214: S. 202.Google Scholar
  64. 67.
    Jouhy, Ernest: Vielfalt der Kulturen — Einheit der Bildung. Ein Beispiel: Judentum. In: Tenorth, Heinz-Elmar (Hrsg.): Allgemeine Bildung: Analysen zu ihrer Wirklichkeit, Versuche über ihre Zukunft. Weinheim; München, 1986: 267–287: S. 268 f.Google Scholar
  65. 68.
    ebenda, S. 269.Google Scholar
  66. 69.
    ebenda, S. 271.Google Scholar
  67. 70.
    ebenda, S. 276.Google Scholar
  68. 71.
    Dietrich, Theo: Zeit und Grundfragen der Pädagogik. Bad Heilbrunn, 1990: S. 58 ff.Google Scholar
  69. 72.
    ebenda, S. 59Google Scholar
  70. 73.
    Grisebach, Eberhard: „Die Grenzen des Erziehers und seine Verantwortung“, Darmstadt 1966, Unveränderter reprografischer Nachdruck der 1. Ausgabe, Halle an der Saale 1924, S. 133Google Scholar
  71. 74.
    Vennebusch-Beaugrand, Theresia: Die Sammlung — Zeitschrift für Kultur und Erziehung: ein Beitrag zur deutschen Nachkriegspädagogik. Köln; Weimar; Wien, 1993: S. 47.Google Scholar
  72. 75.
    Arnold, Wilhelm: Kritische Bemerkungen zum Strukturplan für das Bildungswesen. Akademie für Politik und Zeitgeschehen (Hrsg.): Heft 7, 3. erweiterte Auflage. München-Wien, 1974: S. 14.Google Scholar
  73. 76.
    Tenorth (1986), a.a.O.: S. 21 f.Google Scholar
  74. 77.
    Art. 28 (1) GG: „Die verfassungsmäßige Ordnung in den Ländern muss den Grundsätzen des republikanischen, demokratischen und sozialen Rechtsstaates im Sinne dieses Grundgesetzes entsprechen. ...“Google Scholar
  75. 78.
    Löwisch, Dieter-Jürgen: Einführung in die pädagogische Ethik: eine handlungsorientierte Anleitung für die Durchführung von Verantwortungsdiskursen. Darmstadt 1995: S. 84.Google Scholar
  76. 79.
    Hentig, Hartmut von: Bildung. Ein Essay. München; Wien, 1996: S. 75Google Scholar
  77. 80.
    Wollersheim, Heinz-Werner: Kompetenzerziehung: Befähigung zur Bewältigung. Frankfurt a. Main; Berlin; Bern; New York; Paris; Wien, 1993: S. 259.Google Scholar
  78. 81.
    ebenda, S. 104 ff.Google Scholar
  79. 82.
    Fink, Eugen: Zur Krisenlage des modernen Menschen: erziehungswissenschaftliche Vorträge. Hrsg. v. Franz A. Schwarz. Würzburg: 1989.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2003

Authors and Affiliations

  • Dietmar J. Bronder

There are no affiliations available

Personalised recommendations