Advertisement

Entscheidungen bei Ungewißheit

  • Roswitha Meyer

Zusammenfassung

Ungewißheit oder Unsicherheit im engeren Sinne wurde bereits definiert als Erwartungsstruktur, bei deren Vorliegen der Entscheidungsträger mehrere (mindestens zwei) Umweltzustände für möglich hält und auch benennen kann, aber nicht in der Lage ist, diesen Umweltzuständen Eintrittswahrscheinlichkeiten zuzuordnen. Wenn auch die Risikosituation bei Vorliegen eines subjektiven Wahrscheinlichkeitsurteils betriebswirtschaftliche und sicher auch viele andere typische Entscheidungen des täglichen Lebens weitaus treffender abbildet, sollen hier dennoch einige Entscheidungskriterien bei Unsicherheit im engeren Sinne dargestellt werden. Sie werden in der Praxis, wohl insbesondere wegen der Einfachheit der Handhabung und auch wegen der Plausibilität bei extremem (z. B. extrem vorsichtigem) Verhalten, durchaus angewandt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Ergänzende und vertiefende Literatur

  1. Bamberg/ Coenenberg (1996), S. 105–119, Laux (1998), S. 103–118.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Roswitha Meyer
    • 1
  1. 1.European Business School in Oestrich-WinkelDeutschland

Personalised recommendations