Advertisement

E-Venture pp 221-302 | Cite as

Ideenumsetzung

  • Tobias Kollmann
Chapter
  • 193 Downloads

Zusammenfassung

Die folgenden Ausführungen befassen sich mit dem ersten Erfolgsfaktor eines jeden zu gründenden Unternehmens für die Phase der Ideenumsetzung: dem Gründer bzw. dem Gründerteam.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zum Kapitel

  1. Achleitner, A.-K./ Bassen, A. (2003a/Hrsg.): Controlling von jungen Unternehmen, Stuttgart 2003.Google Scholar
  2. Aggteleky, B./ Bajna, N. (1992): Projektplanung — ein Handbuch für Führungskräfte, München 1992.Google Scholar
  3. Bassen, A. (2002a): Ausgestaltung der Corporate Governance bei Start-up-Unternehmen, in: Hommel, U./ Knecht, T. C. (Hrsg.): Wertorientiertes Start-Up-Management: Grundlagen — Konzepte — Strategien, München 2002, S. 149–162.Google Scholar
  4. Berens, W./ Brauner, H. U./ Strauch, J. (2002/Hrsg.): Due Diligence bei Unterneh-mensakquisitionen, Stutgart 2002.Google Scholar
  5. Boersch, C./ Elschen, R. (2002): Erster Eintritt in den Markt, in: Hommel, U./ Knecht, T. C. (Hrsg.): Wertorientiertes Start-Up-Management, München 2002, S. 272–291.Google Scholar
  6. Dayal, S./ Landesberg, H./ Zeisser, M. (2000): Building Digital Brands, in: McKinsey Quarterly, Nr. 2 (2000), S. 42–51.Google Scholar
  7. Drumm, H. J. (2001): Personalwirtschaft für Gründer, in: Dowling, M./ Drumm, H. J. (Hrsg.): Gründungsmanagement — Vom erfolgreichen Unternehmensstart zu dauerhaftem Wachstum, Berlin 2001, S. 203–218.Google Scholar
  8. Eggs, H. (2001): Vertrauen im Electronic Commerce — Herausforderungen und Lösungsansätze, Wiesbaden 2001.Google Scholar
  9. George, G. (1999): Kennzahlen für das Projektmanagement — Projektbezogene Kennzahlen und Kennzahlensysteme, Frankfurt/M. 1999.Google Scholar
  10. Kollmann, T. (1998a): Die Akzeptanz innovativer Nutzungsgüter und-systeme: Konsequenzen für die Einführung von Telekommunikations-und Multimediasystemen, Wiesbaden 1998.Google Scholar
  11. Kollmann, T. (1998c): Marketing for electronic market places — the relevance of two “critical points of success”, in: EM — Electronic Markets, Nr. 3, Jg. 8 (1998), S. 36–39.Google Scholar
  12. Kollmann, T. (2000b): Elektronische Marktplätze — die Notwendigkeit eines bilateralen One-to-One Marketingansatzes, in: Bliemel, F./ Fassott, G./ Theobald, A. (Hrsg.): Handbuch Electronic Commerce, 3. Aufl., Wiesbaden 2000, S. 123–144.Google Scholar
  13. Kollmann, T. (2000c): Die Messung der Akzeptanz bei Telekommunikationssystemen, in: Journal für Betriebswirtschaft, Nr. 2, Jg. 50 (2000), S. 68–78.Google Scholar
  14. Kollmann, T. (2000d): Competitive Strategies for Electronic Marketplaces, in: EM — Electronic Markets, Nr. 2, Jg. 10 (2000), S. 102–109.Google Scholar
  15. Kollmann, T. (2001a): Virtuelle Marktplätze: Grundlagen — Management — Fallstudie, München 2001.Google Scholar
  16. Kollmann, T. (2001c): Virtuelle Marktplätze im Electronic Commerce, in: Hermanns, A./ Sauter, M. (Hrsg.): Management-Handbuch Electronic Commerce, 2. Aufl., München 2001, S. 43–53.Google Scholar
  17. Kollmann, T. (2001d): Measuring the Acceptance of Electronic Marketplaces, in: Journal of Computer Mediated Communication, Nr. 2, Jg. 6 (2001), http://www.ascusc.org/jcmc/vol6/issue2/kollmann.html.
  18. Kollmann, T. (2003c): Unternehmensbeteiligung im Electronic Business, in: WiSt — Wirtschaftswissenschaftliches Studium, Nr. 6, Jg. 32 (2003), S. 254–259.Google Scholar
  19. Kollmann, T. (2003d): Vertrauensmanagement — Erfolgsfaktoren für die Kundengewinnung im E-Business, Frankfurt/M. 2003.Google Scholar
  20. Kollmann, T. (2003e): Unternehmensfinanzierung im Electronic Business, in: WiSt — Wirtschaftswissenschaftliches Studium, Nr. 5, Jg. 32 (2003), S. 270–275.Google Scholar
  21. Kollmann, T./ Kuckertz, A. (2003a): E-Venture-Capital: Unternehmensfinanzierung in der Net Economy — Grundlagen und Fallstudien, Wiesbaden 2003.Google Scholar
  22. Kollmann, T./ Kuckertz, A. (2003b): Shareholder-Value-Ansatz als Basis für das Controlling bei Start-up-Unternehmen, in: Achleitner, A.-K./ Bassen, A. (Hrsg.): Controlling von jungen Unternehmen, Stuttgart 2003, S. 199–220.Google Scholar
  23. Lechler, T. (1997): Erfolgsfaktoren des Projektmanagements, Frankfurt/M. 1997.Google Scholar
  24. Levine, R./ Locke, Ch./ Searls, D./ Weinberger, D. (2000): The Cluetrain Manifesto, Cambridge, Mass. 2000.Google Scholar
  25. Licharz, E.-M. (2002): Vertrauen in B2C, Band 13 (Reihe: Electronic Commerce), Lohmar 2002.Google Scholar
  26. Madauss, B.J. (1990): Handbuch Projektmanagement — mit Handlungsanleitungen für Industriebetriebe, Unternehmensberater und Behörden, Stuttgart 1990.Google Scholar
  27. Mattmüller, R./ Tunder, R. (2002): Zur Bedeutung von Marken und Markenwert für Anbieter und Nachfrager, in: Hommel, U./ Knecht, T.C. (Hrsg.): Wertorientiertes Start-Up-Management: Grundlagen — Konzepte — Strategien, München 2002, S. 335–354.Google Scholar
  28. Nathusius, K. (2001a): Grundlagen der Gründungsfinanzierung: Instrumente — Prozesse — Beispiele, Wiesbaden 2001.Google Scholar
  29. Schefczyk, M. (2000b): Erfolgsstrategien deutscher Venture Capital-Gesellschaften: Analyse der Investitionsaktivitäten und des Beteiligungsmanagement von Venture Capital-Gesellschaften, Stuttgart 2000.Google Scholar
  30. Storp, N. (2001): Key-Account-Management und E-Commerce — konzeptionelle Ausgestaltung des Key-Account-Managements durch E-Commerce im Business-to-Business-Geschäft, Nürnberg 2001.Google Scholar
  31. Talaulicar, T./ Grundei, J./ Werder, A. (2001): Corporate Governance deutscher Startups: Ergebnisse einer empirischen Erhebung, in: Finanz-Betrieb, Nr. 9, Jg. 3 (2001), S. 511–519.Google Scholar
  32. Weiber, R./ Kollmann, T. (1998): Competitive Advantages in Virtual Markets — Perspectives of „Information-based-Marketing“ in Cyberspace, in: EJM — European Journal of Marketing, Nr. 7/8, Jg. 32 (1998), S. 603–615.Google Scholar
  33. Weiber, R./ Kollmann, T. (2000): Wertschöpfungsprozesse und Wettbewerbsvorteile im Marketspace, in: Bliemel, F./ Fassott, G./ Theobald, A. (Hrsg.): Handbuch E-lectronic Commerce, 3. Aufl., Wiesbaden 2000, S. 47–62.Google Scholar
  34. Weitnauer, W./ Guth, M. (2001): Handbuch Venture Capital: von der Innovation zum Börsengang, München 2001.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Tobias Kollmann
    • 1
  1. 1.Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (Multimedia Campus)Deutschland

Personalised recommendations