Advertisement

Beweisen, Begründen, Argumentieren

  • Uwe-Peter Tietze
  • Manfred Klika
  • Hans Wolpers
Chapter

Zusammenfassung

Für den MU ist es notwendig, den Begriff des Beweisens weiter zu fassen als in der Fachwissenschaft üblich und ihn an die allgemeineren Begriffe des Begründens und des rationalen Argumen-tierens anzubinden. Dabei spielen sowohl Fragen einer pädagogischen Legitimation als auch lernpsychologische Überlegungen eine Rolle. Subjektive Aspekte beim Beweisen werden in der Fachmathematik vollständig ausgeklammert, in der Schule sind sie von zentraler Bedeutung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Die früher übliche Unterscheidung zwischen Nominaldefinition (Worterklärung) und Realdefinition (Erklärung des Wesens einer Sache) (vgl. etwa Mittelstraß 1995, 440) wird aus wissenschaftstheoretischer Sicht heute als unangemessen angesehen (vgl. auch Radnitzky 1992, 30).Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 1997

Authors and Affiliations

  • Uwe-Peter Tietze
    • 1
  • Manfred Klika
    • 2
  • Hans Wolpers
    • 2
  1. 1.Institut für Mathematik, Physik und deren DidaktikTU BraunschweigBraunschweigDeutschland
  2. 2.Institut für MathematikUniversität HildesheimHildesheimDeutschland

Personalised recommendations