Advertisement

Auswahl und Begründung von Zielen, Inhalten und Methoden

  • Uwe-Peter Tietze
  • Manfred Klika
  • Hans Wolpers

Zusammenfassung

Wir stellen zunächst wichtige mathematikdidaktische Strömungen und historische Entwicklungen vergleichend dar (Abschnitte 1.1.1/2). Danach werden Elemente der didaktischen Curriculumdiskussion erörtert (Abschnitt 1.1.3). Diese historisch-hermeneutische Vorarbeit dient dazu, in wichtige fachdidaktische Fragestellungen einzuführen, und zugleich, Verkürzungen und Einseitigkeiten zu vermeiden, von denen fachdidaktische Arbeit nicht selten geprägt war und ist. Ergänzt wird diese Vorarbeit durch die Beschreibung der Situation des MU in der Oberstufe (Abschnitt 1.1.4). Vor diesem Hintergrund wird eine theoretische Basis entworfen, von der aus Ziele, Inhalte und Methoden für den MU in der S II formuliert und begründet werden können. Folgende Gesichtspunkte werden von uns besonders beachtet:
  • die Beschreibung, Analyse und Begründung allgemeiner Lernziele (Abschnitt 1.2);

  • das Herausarbeiten von fundamentalen Ideen der Mathematik bzw. mathematischer Teilgebiete als eine didaktische Antwort auf Fragen der Allgemeinbildung und auf das Problem der Stoffülle und Stoffisolation (Abschnitt 1.3);

  • mögliche Veränderungen des Mathematikunterrichts vor dem Hintergrund informationstechnologischer Entwicklungen (Abschnitt 1.4).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 1997

Authors and Affiliations

  • Uwe-Peter Tietze
    • 1
  • Manfred Klika
    • 2
  • Hans Wolpers
    • 2
  1. 1.Institut für Mathematik, Physik und deren DidaktikTU BraunschweigBraunschweigDeutschland
  2. 2.Institut für MathematikUniversität HildesheimHildesheimDeutschland

Personalised recommendations