Advertisement

Einführung in das Konstruieren und Gestalten von Maschinenteilen

Chapter
  • 47 Downloads

Zusammenfassung

Maschinenteile sind Bauteile oder Bauteilgruppen, die bei verschiedenen Maschinen oder Geräten jeweils gleiche oder ähnliche Aufgaben zu erfüllen haben und daher gleiche oder ähnliche Konstruktionsmerkmale aufweisen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Konstruieren

  1. [1]
    Bahrmann, H.: Einführung in das methodische Konstruieren. Braunschweig 1977Google Scholar
  2. [2]
    Ehrlenspiel, K.: Kostengünstig konstruieren. Berlin-Heidelberg-New York-Tokyo 1985Google Scholar
  3. [3]
    Ewald, O.: Lösungssammlungen für das methodische Konstruieren. Düsseldorf 1975Google Scholar
  4. [4]
    Gerhard, E.: Entwickeln und Konstruieren mit System. Grafenau 1/Württ. 1979Google Scholar
  5. [5]
    Hansen, F.: Konstruktionswissenschaft. Grundlagen und Methoden. München, Wien 1974Google Scholar
  6. [6]
    Hänchen, R.: Gegossene Maschinenteile, München 1964Google Scholar
  7. [7]
    Koller, R.: Konstruktionsmethode für den Maschinen-, Geräte- und Apparatebau. Berlin-Heidelberg-New York 1976Google Scholar
  8. [8]
    Leyer, A.: Maschinenkonstruktionslehre. Hefte 1–7. Technica-Reihe. Basel, Stuttgart 1963, 1964, 1966, 1968, 1969, 1971, 1978Google Scholar
  9. [9]
    Pahl, G.; Beitz, W.: Konstruktionslehre. 1. Aufl., Berlin-Heidelberg-New York 1977Google Scholar
  10. [10]
    Rodenacker, W.G.: Methodisches Konstruieren. 2. Aufl., Berlin-Heidelberg-New York 1976Google Scholar
  11. [11]
    Roth, K.: Methodisches Ermitteln von Funktionsstruktur und Gestalt. VDI-Berichte 219. Düsseldorf 1974Google Scholar
  12. [12]
    VDI-Richtlinie 2211: Datenverarbeitung in der KonstruktionGoogle Scholar
  13. [13]
    VDI-Richtlinie 2212: Datenverarbeitung in der Konstruktion; Systematisches Suchen und Optimieren konstruktiver LösungenGoogle Scholar
  14. [14]
    VDI-Richtlinie 2215: Datenverarbeitung in der Konstruktion; Organisatorische Voraussetzungen und allgemeine HilfsmittelGoogle Scholar
  15. [15]
    VDI-Richtlinie 2222: KonstruktionsmethodikGoogle Scholar
  16. [16]
    Wolf, J.: Kreatives Konstruieren; 1. Aufl., Essen 1976Google Scholar

Gestaltung

  1. [17]
    Brandenberger, H.: Funktionsgerechtes Konstruieren, Zürich 1957Google Scholar
  2. [18]
    Hildebrand, S.; Krause, W.: Fertigungsgerechtes Gestalten in der Feinwerktechnik. Braunschweig 1978CrossRefGoogle Scholar
  3. [19]
    Lange, K.; Meyer-Nolkemper H.: Gesenkschmieden. Berlin-Heidelberg-New York 1977Google Scholar
  4. [20]
    Niemann G.: Maschinenelemente. Bd. 1, 2. Aufl. Berlin-Heidelberg-New York 1975Google Scholar
  5. [21]
    Rögnitz, H.; Köhler, G.: Fertigungsgerechtes Gestalten im Maschinen- und Gerätebau. 4. Aufl. Stuttgart 1968Google Scholar
  6. [22]
    Sieker, K.-H.; Rabe, K.: Fertigungs- und stoffgerechtes Gestalten in der Feinwerktechnik. Berlin-Heidelberg-New York 1968CrossRefGoogle Scholar
  7. [23]
    Tschochner, H.: Konstruieren und Gestalten. Essen 1954Google Scholar
  8. [24]
    VDI/VDG: Konstruieren mit Gußwerkstoffen. 1966Google Scholar
  9. [25]
    VDI-Richtlinie 2001: Gestalten von Preßteilen aus härtebaren KunststoffenGoogle Scholar
  10. [26]
    VDI-Richtlinie 2006: Gestalten von Spritzgußteilen aus thermoplastischen KunststoffenGoogle Scholar
  11. [27]
    VDI-Richtlinie 2008: Das thermoplastische Umformen von Halbzeug aus thermoplastischen KunststoffenGoogle Scholar
  12. [28]
    VDI-Richtlinie 2224: Formgebung techn. Erzeugnisse; Empfehlungen für den KonstrukteurGoogle Scholar
  13. [29]
    VDI-Richtlinie 2225: Konstruktionsmethodik; Technisch-wirtschaftliches KonstruierenGoogle Scholar
  14. [30]
    VDI-Richtlinie 2244: Konstruktion sicherheitsgerechter ProdukteGoogle Scholar
  15. [31]
    VDI-Richtlinien 2801 und 2802: WertanalyseGoogle Scholar
  16. [32]
    Fritz, A. H.; Schulze, G.: Fertigungstechnik. Düsseldorf 1985Google Scholar

Literatur

  1. [1]
    Biederbick, K.: Kunststoffe kurz udn bündig. Würzburg 1970Google Scholar
  2. [2]
    Domke, W.: Werkstoffkunde und Werkstoffprüfung. Essen 9. Aufl. 1982Google Scholar
  3. [3]
    Dubbel: Taschenbuch für den Maschinenbau. Bd. 1, 15. Aufl. Berlin-Heidelberg-New York-Tokyo 1983Google Scholar
  4. [4]
    Hütte: Taschenbuch der Stoffkunde. Berlin 1955Google Scholar
  5. [5]
    Klein, M.: Einführung in die DIN-Normen. 9. Aufl. Stuttgart 1985Google Scholar
  6. [6]
    Oberbach: Kunststoff-Kennwerte für Konstrukteure. München 1974Google Scholar
  7. [7]
    Rauhut, H. U.; v. Renesse, H.: Werkstoff-Ratgeber. 6. Aufl. Essen 1966Google Scholar
  8. [8]
    Rapatz, F.: Die Edelstähle. Berlin-Göttingen-Heidelberg 1962Google Scholar
  9. [9]
    Repp, O.: Werkstoffe. Stuttgart 1964Google Scholar
  10. [10]
    Stahleisen: Stahlbau-Profile. Düsseldorf 1970Google Scholar
  11. [11]
    Steinhilper, W.; Röper, R.: Maschinen- und Konstruktionselemente. Bd. 1, Berlin-Heidelberg-New York 1982Google Scholar
  12. [12]
    Werkstoffhandbuch Stahl und Eisen. Düsseldorf 1974Google Scholar
  13. [13]
    Werkstoffhandbuch Nichteisenmetalle. Düsseldorf 1960Google Scholar

Copyright information

© B. G. Teubner Stuttgart 1986

Authors and Affiliations

  1. 1.Abt. SoestUniversität—Gesamthochschule—PaderbornDeutschland
  2. 2.Technische Fachhochschule BerlinDeutschland
  3. 3.Fachhochschule AalenDeutschland
  4. 4.Universität—Gesamthochschule—PaderbornDeutschland

Personalised recommendations