Advertisement

Erstellung von CO2-Bilanzen

  • Guido A. Reinhardt

Zusammenfassung

Werden nachwachsende Rohstoffe als Energieträger genutzt, so gelangt bei ihrer Verbrennung nur solcher Kohlenstoff in Form von CO2 in die Atmosphäre, der vorher durch den Prozeß der biologischen Fixierung — ebenfalls in Form von CO2 — der Atmosphäre entzogen wurde. Grundsätzlich aber verbleiben Teile der gewachsenen Pflanze wie Wurzeln und Erntereste, manchmal gar der weitaus größte Teil der Biomasse wie bei der Ernte von Rapskörnern, in und auf dem Boden. Diese Biomasse entstand aber auch im wesentlichen aus atmosphärischem CO2, so daß prinzipiell auch diese nichtgenutzten Pflanzenteile bilanziert werden müßten. Wie ist demnach eine entsprechende Bilanzierung vorzunehmen?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 42.
    Lediglich die Ozeane stellen eine Kohlenstoffsenke dar. Siehe hierzu: Heintz, A., Reinhardt, G.A.: Chemie und Umwelt, 3. Auflage, Vieweg Verlag, Wiesbaden (1993).CrossRefGoogle Scholar
  2. 45.
    Heintz, A., Reinhardt, G.A.: Chemie und Umwelt, 3. Auflage, Vieweg, Wiesbaden (1993).CrossRefGoogle Scholar
  3. 49.
    Siehe u. a.: Becker, K.H., Löbel, J. (Hrsg.): Atmosphärische Spurenstoffe und ihr physikalischchemisches Verhalten, Springer, Berlin/Heidelberg (1985).Google Scholar
  4. 50.
    Siehe hierzu z. B.: Richter, O., Söndgerath, D.: Parameter Estimation in Ecology, VCH, Weinheim (1990).Google Scholar
  5. oder Rauch, H.: Modelle der Wirklichkeit — Simulation dynamischer Systeme mit dem Mikrocomputer, Heise, Hannover (1985).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1993

Authors and Affiliations

  • Guido A. Reinhardt
    • 1
  1. 1.ifeu — Institut für Energie- und UmweltforschungHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations