Advertisement

Dienstwohnungen und andere Hilfen beim Wohnen

  • Frank Grätz
  • Kurt Mennecke

Zusammenfassung

Das Bemühen der Unternehmen, dem Arbeitnehmer „beim Wohnen“ behilflich zu sein, kann in recht verschiedener Form erfolgen:
  1. 1.

    Bereitstellung von Wohnraum in Form von Internaten, Arbeiterunterkünften; unter anderem für das zeitweise Wohnen in der Nähe des Arbeitsortes speziell für Lehrlinge, Ledige, Gastarbeiter und Montagearbeiter.

     
  2. 2.

    Förderung des individuellen oder genossenschaftlichen Hausbaues oder Wohnungskaufes durch Bereitstellung von zinsverbilligten Darlehen, Bürgschaften, Bauland, Material, Maschinen, Geräten und eventuell Arbeitskräften.

     
  3. 3.

    Hilfe bei der Suche nach Wohnraum durch werbliche Einschaltung des Arbeitgebers, Übernahme von Maklergebühren, Kautionen und Umzugskosten.

     
  4. 4.

    Gewährung von Mietzuschüssen.

     
  5. 5.

    Bereitstellung von Werks- bzw. Dienstwohnungen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler KG, Wiesbaden 1979

Authors and Affiliations

  • Frank Grätz
  • Kurt Mennecke

There are no affiliations available

Personalised recommendations