Advertisement

Zusammenfassung

In der vorliegenden Untersuchung wurden Planungsansätze zur interdependenten Fließbandabstimmung entwickelt, die eine simultane Bestimmung der Taktzeit und der Zuordnung der Arbeitselemente auf die Arbeitsstationen entsprechend dem erwerbswirtschaftlichen Prinzip ermöglichen. Insbesondere wurde dabei — über die mathematische Problemformulierung hinaus — großer Wert auf die Lösbarkeit der Planungsansätze gelegt. Daher wurde nach der Diskussion eines die zugrunde liegende Problemstruktur verdeutlichenden Lösungsansatzes der ganzzahligen nichtlinearen Programmierung ein kombinatorisches Verfahren entwickelt, das als wesentliches Teilprogramm ein Lösungsverfahren zur klassischen Fließbandabstimmung enthält. Dieses Verfahren zur interdependenten Fließbandabstimmung besitzt den Vorteil, daß zur Lösung der klassischen Fließbandabstimmungsprobleme auf eine Reihe leistungsfähiger, auf den bekannten Methoden der Unternehmensforschung basierenden Verfahren zurückgegriffen werden kann. Von diesen Lösungsverfahren, die auch für umfangreiche Fließbandabstimmungsprobleme optimale oder zumindest dem Optimum sehr nahe gelegene Lösungen liefern, sollte — je nach Problemgröße — das vom Verfasser entwickelte Branch-and-Bound-Verfahren oder das modifizierte Verfahren von HOFFMANN eingesetzt werden. Diese Auswahl ist aufgrund der numerischen Erfahrungen gerechtfertigt, die mit verschiedenen Versionen des kombinatorischen Verfahrens für eine große Zahl zufällig erzeugter Fließbandabstimmungsprobleme gewonnen wurden. Von den auf diese Weise getesteten Versionen des kombinatorischen Verfahrens wurde darüber hinaus die exakte Version mit dem oben entwickelten Branch-and-Bound-Verfahren auf stochastische Elementzeiten erweitert, um die interdependente Fließbandabstimmung realitätsnäher zu gestalten.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, Wiesbaden 1977

Authors and Affiliations

  • Heiner Klenke

There are no affiliations available

Personalised recommendations