Advertisement

Verpaßte Reformen und der Zerfall des FDGB

  • Rainer Weinert
  • Franz-Otto Gilles
Part of the Schriften des Zentralinstituts für sozialwissenschaftliche Forschung der Freien Universität Berlin book series (SZFB, volume 87)

Zusammenfassung

Wie schon weiter oben (Kapitel 3.1.) dargelegt, etablierte sich nach dem erzwungenen Rücktritt der FDGB-Vorsitzenden Annelis Kimmel und ihrer Vorstandskollegen am 11. Dezember 1989 als neues Führungsgremium für die Ubergangsphase bis zu dem für Ende Januar 1990 vorgesehenen außerordentlichen FDGB- Kongreß ein sogenanntes Vorbereitungskomitee. Da das Scheitern des Arbeitssekretariats und mit ihm der endgültige Sturz von Frau Kimmel schon einige Tage zuvor absehbar gewesen war, hatte die neue Lage die Akteure nicht unvorbereitet getroffen. Bereits am 6. Dezember hatten sich die Vorsitzenden der Einzelgewerkschaften zu einer Lagebesprechung zusammengefunden, in der mehrere Alternativen erörtert worden waren, ohne allerdings eine konkrete Vorgehensweise festzulegen. Dennoch fühlten sie sich nach dem Rücktritt des Bundesvorstandes offensichtlich in der Lage, die Regie zu übernehmen (Interview Peplowski in: Hertle 1990a: 18).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen/Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Rainer Weinert
  • Franz-Otto Gilles

There are no affiliations available

Personalised recommendations