Advertisement

Entlegitimierung des FDGB in den achtziger Jahren

  • Rainer Weinert
  • Franz-Otto Gilles
Part of the Schriften des Zentralinstituts für sozialwissenschaftliche Forschung der Freien Universität Berlin book series (SZFB, volume 87)

Zusammenfassung

Auf dem VIII. Parteitag der SED 1971 wurde die „Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik”46 beschlossen, die Honeckers politischen und ökonomischen Gegenentwurf zur Ära Ulbricht darstellte.47 Dieses Programm ist deshalb ungewöhnlich, weil in der DDR zwar bestimmte sozialpolitische Grundlinien feststellbar sind (Hockerts 1994), die Aufwertung der Sozialpolitik zu einer Hauptaufgabe der SED jedoch neu war. Ihr Kernstück bildeten die „Lösung der Wohnungsfrage” sowie die planmäßige Steigerung der Realeinkommen (und damit der Konsumquote), die Anhebung der Mindestlöhne und Mindestrenten, die Erhöhung der Produktion von Konsumgütern und Dienstleistungen, der Ausbau der „gesellschaftlichen Konsumtionsfonds” (Bildung, Qualifizierung, Kindereinrichtungen etc.) - eine Formulierung, die fast wortwörtlich der Programmatik der KPdSU auf ihrem XXIV. Parteitag 1971 entlehnt worden ist. Das ZK der SED begrüßte die neue Hauptaufgabe, weil sie „einen bedeutenden Aufschwung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus des Volkes auf der Grundlage eines raschen Entwicklungstempos der sozialistischen Produktion und der Steigerung der Effektivität des wissenschaftlich-technischen Fortschritts und der beschleunigten Steigerung der Arbeitsproduktivität (sichere)”.48 Diese Zielsetzung war auch der Kernbestandteil des VIII. Parteitages, sie ging sogar in die neue Verfassung der DDR von 1974 und zwei Jahre später in das neue Programm der SED ein. Erich Honecker hatte in sciner Rede auf dem VIII. Parteitag ausgeftihrt49, daß die „Zielstellung”der Hauptaufgabe dem ökonomischen Grundgesetz des Sozialismus entspreche.50

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen/Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Rainer Weinert
  • Franz-Otto Gilles

There are no affiliations available

Personalised recommendations