Advertisement

Die Aneignung von Arbeitslosigkeit unter den Bedingungen des akademischen Diskurses

  • Sonja Bredehöft
  • Klaus Gloy
  • Franz Januschek
  • Rainer Patzelt
Chapter
  • 21 Downloads

Zusammenfassung

Der akademische Diskurs, so wie er im Sinne der o.a. Wissenschaftskritik (s. Kap. 2) zu verstehen ist, ist nicht auf bestimmte Gesprächstypen — etwa Seminare und Kolloquien — begrenzt, sondern kann in einer schwer überschaubaren Menge verschiedenster Situationen vorkommen, auch mit graduellen Unterschieden. Für die Wahl der Gesprächstypen, in denen Daten erhoben werden sollten, war deshalb eine Variation vorgesehen, die gewährleistet, daß Untersuchungsergebnisse, die nur für bestinunte Gesprächsformen typisch sind, nicht ungerechtfertigt als Spezifika des akadenüschen Diskurses verallgemeinert werden. Dies gilt gerade auch für die Frage nach den Aneignungsweisen von lebenspraktischen Problemen wie Arbeitslosigkeit, wo etwa in einem Interview eine indivduellere Aneignung sweise entwickelt werden dürfte als etwa in einem Seminargespräch oder Gruppengespräch (vgl. dazu Berger 1980, Kern 1982). Zu unterscheiden ist vor allem zwischen Gesprächen mit nur zwei oder mit mehr als zwei Beteiligten sowie zwischen Gesprächen, die auf Forscher-Initiative zum Thema „Arbeitslosigkeit“ zustande kommen und anderen Gesprächen. Alsarbeitslos im Sinne unseres Untersuchungsgegenstandes dürfen im übrigen nicht nur „Arbeitslose“ im Sinne des Arbeitsförderungsgesetzes berücksichtigt werden, sondern gerade auch ABM-Kräfte, UmschülerInnen, nicht-leistungsberechtigte Ehefrauen, Jobber, Selbständige mit erheblich unter ihrem Qualifikationsniveau liegenden Einkonmien. Dies ist schon deshalb notwendig, weil erst dadurch die gegenwärtige gesellschaftliche Brisanz des Themas, Arbeit und „Arbeitslosigkeit“ einzufangen ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1994

Authors and Affiliations

  • Sonja Bredehöft
  • Klaus Gloy
  • Franz Januschek
  • Rainer Patzelt

There are no affiliations available

Personalised recommendations