Advertisement

Praktische Ethiker von A bis Z

  • Robert Alexy
  • Günter Altner
  • Christoph Anstötz
  • Karl-Otto Apel
  • Michael Assländer
  • Stefan Aufenanger
  • Christos Axelos
  • Kurt Bayertz
  • Gerhard Beestermöller
  • Wolfgang Bender
  • Günter Bentele
  • Dieter Birnbacher
  • Arno Bleimling
  • Edmund Braun
  • Hermann Braun
  • Thomas Buchheim
  • Martin Büscher
  • Wilhelm Büttemeyer
  • Rafael Capurro
  • Martin Dornberg
  • Klaus Ebeling
  • Lutz H. Eckensberger
  • Hans-Joachim Elster
  • Heinz Engelstädter
  • Werner Faulstich
  • Maximilian Forschner
  • Bernhard Frafing
  • Käthe Friedrich
  • Ekkehard Fulda
  • Gerhard Funke
  • Michael Funken
  • Franz Furger
  • Ulrich Gähde
  • Johan Galtung
  • Detlef Gars
  • Matthias Gatzemeier
  • Uwe Gerber
  • Volker Gerhardt
  • Carl Friedrich Gethmann
  • Matthias Gillner
  • Dietrich Goldschmidt
  • Bernd Gräfrath
  • Erich Gräßer
  • Elke Graupner
  • Rudolf Dieter Graupner
  • Christian Gremmels
  • Klaus Grupp
  • Barbara Guckes
  • Winfried Hassemer
  • Michael Hauskeller
  • Thomas Hausmanninger
  • Wolfgang Heckmann
  • Rainer Hegselmann
  • Hanfried Heimchen
  • Hermann Henssen
  • Martina Hermann
  • Konrad Hilpert
  • Wilfried Husch
  • Otfried Höffe
  • Norbert Hoerster
  • Harald Holz
  • Helmut Holzhey
  • Karl Homann
  • Martin Honecker
  • Ludger Honnefelder
  • Thomas Hoppe
  • Paul Hoyningen-Huene
  • Christoph Hubig
  • Jürgen Hübner
  • Stefan Huster
  • Hartmut Ihne
  • Bernhard Irrgang
  • Holger Jeske
  • Martin B. Kalinowski
  • Helmut F. Kaplan
  • Arthur Kaufmann
  • Erhard Kausch
  • Rudolf Kautzky
  • Frieder Keller
  • Hans Mathias Kepplinger
  • Walter Kerber
  • Ludwig Kerstiens
  • Matthias Kettner
  • Dieter Kinkelbur
  • Manuel Kiper
  • Marlies Klemisch-Ahlert
  • Roland Kley
  • Hartmut Kliemt
  • Wolfgang Klozen
  • Ulrike Knobloch
  • Hans Köchler
  • Achim D. Kiiddermann
  • Rudolf Witter
  • Georg Kohler
  • Hans-Joachim von Kondratowitz
  • Peter Koslowski
  • Rolf Kramer
  • Angelika Krebs
  • Hartmut Kreß
  • Martin Kriele
  • Lorenz Krüger
  • Lothar Kuttig
  • Werner Lachmann
  • Otto Lange
  • Anton Leist
  • Hans Leak
  • Wolfgang Lenzen
  • Walter Leach
  • Helmut Linneweber-Lammerskitten
  • Reinhard Löw
  • Werner A. P. Luck
  • Hermann Lübbe
  • Christoph Lumer
  • Eveline Luutz
  • Jürgen Maaß
  • Ram A. Mall
  • Matthias Blaring
  • Ekkehard Martens
  • Reinhart Maurer
  • Georg Meggle
  • Eckhard Meinberg
  • Carl Melches
  • Ullrich Melle
  • Eckart Menzler-Trott
  • Klaus Michael Meyer-Abich
  • Patrice Meyer-Bisch
  • Dietmar Mieth
  • Jürgen Mittelstraß
  • Georg Mohr
  • Hans Mohr
  • Edgar Morscher
  • Ulrich Mückenberger
  • Anseim Winfried Müller
  • Heiner Müller-Merbach
  • Julian Nida-Rümelin
  • Karl Leo Noethlichs
  • Ursula Nothelle-Wildfeuer
  • Klaus Niirnberger
  • Jürgen Osterloh
  • Günther Patzig
  • Gerhard Pfafferott
  • Dietmar von der Pfordten
  • Jürgen-Eckardt Pleines
  • Hermann Pohlmeier
  • Sebastian Poliwoda
  • Hans Radermacher
  • Friedrich Rapp
  • Matthias Rath
  • Sabine Reif
  • Klaus Peter Rippe
  • Dietrich Ritschl
  • Beate Rössler
  • Ruth-Kristin Röbler
  • Kurt Röttgers
  • Güater Ropohl
  • Manfred Rühi
  • Alois Rust
  • Monika Sänger
  • Kurt Salamun
  • Hans-Martin Sass
  • Herbert Schaaff
  • Carl Schirren
  • Manuel Schneider
  • Paul Schölmerich
  • Bettina Schöne-Seifert
  • Traute M. Schroeder-Kurth
  • Viola Schubert-Lehnhardt
  • Rudolf Schilßler
  • J.-Matthias Graf v.d. Schulenburg
  • Heinz Schuler
  • Gerhard Schurz
  • Hans J. Schwager
  • Walter Schweidler
  • Gerhard Seel
  • Martin Seel
  • Ludwig Siep
  • Angelika Solden
  • Helmut F. Spinner
  • Christian Starck
  • Werner Stegmaier
  • Norbert Steinkamp
  • Ulrich Steinvorth
  • Ralf Stoecker
  • Elisabeth Ströker
  • Andreas Suchanek
  • Bernhard H. F. Taureck
  • Rudolf Teuwsen
  • Ulrich Thielemann
  • Achim Thom
  • Peter Ulrich
  • Christian Vogel
  • Franz Vonesse
  • Elmar Waibl
  • Heinrich Wejs
  • Gerd Wenniager
  • Hans-Joachim Werner
  • Ulla Wessels
  • Adam Weyer
  • Reiner Wiehl
  • Claudia Wiesemann
  • Armin G. Wildfeuer
  • Jean Pierre Wils
  • Reiner Wimmer
  • Mirko Wischke
  • Michael Wörz
  • Jean Claude Wolf
  • Ursula Wolf
  • Hans Peter Wolff
  • Josef Georg Ziegler
  • Walther Ch. Zimmerli
  • Karl Georg Zinn

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. R. Alexy: Eine Theorie des praktischen Diskurses, in: W.Oelmaller (Eds.): Normenbegründung — Normendurchsetzung, Materialien zu Normendiskussion, Bd. 2, Paderborn 1978, 22–58.Google Scholar
  2. R. Alexy: R.M.Hares Regeln des moralischen Argumentierens und L.Nelsons Abwdgungsgesetz, in: P.Schröder (Eds.): Vernunft, Erkenntnis, Sittlichkeit. Internationales philosophisches Symposion aus Anlaß des 50. Todestages von Leonard Nelsen, Hamburg 1979, 95–122.Google Scholar
  3. R. Alexy: Theorie der Grundrechte, Baden-Baden 1985 (Neudr. Frankfurt 1986).Google Scholar
  4. R. Alexy: Begriff und Möglichkeiten der Wirtschaftsethik, in: F.U.Pappi (Eds.): Wirtschaftsethik, Christiana Albertina Sonderheft, Kiel 1989, 9–20.Google Scholar
  5. R. Alexy: Grundrechte als subjektive Rechte und als objektive Nonnen, in: Der Staat 29 (1990), 49–68.Google Scholar
  6. R. Alexy: Die immanente Moral des Grundgesetzes, in: F.Bydlinski, T.Mayer-Maly (Eds.): Rechtsethik und Rechtspraxis, Veröffentlichungen des Internationalen Forschungszentrums fir Grundfragen der Wissenschaften Salzburg, N.F., Bd. 42, Innsbruck/Wien 1990, 97–117.Google Scholar
  7. G. Altner: Weltanschauliche Hintergründe der Rassenlehre des Dritten Reiches, Zürich: EVZ-Verlag, 1968.Google Scholar
  8. G. Altner: Kreatur Mensch, Heinz Moos Verlag, München 1969, dtv 1973, englische und amerikanische Ausgabe.Google Scholar
  9. G. Altner: Die Sonderstellung des Menschen, Stuttgart: Gustav Fischer Verlag, 1971 (zus. mit H. Hofer).Google Scholar
  10. G. Altner: Schöpfung am Abgrund - Die Theologie vor der Umweltfrage, Neukirchen: Neukirchener Verlag, 1974; 2. Auflage 1978.Google Scholar
  11. G. Altner: Zwischen Natur und Menschengeschichte, München: Chr.Kaiser Verlag, 1975.Google Scholar
  12. G. Altner: Das Kreuz dieser Zeit — Von den Aufgaben des Christen im Streit um die Kernenergie, München: Chr.Kaiser Verlag, 1977.Google Scholar
  13. G. Altner: Atomenergie — Herausforderung an die Kirchen, Neukirchen: Neukirchener Verlag, 1977.Google Scholar
  14. G. Altner: Leidenschaft fur das Ganze — Zwischen Weltflucht und Machbarkeitswahn, Stuttgart: Kreuz-Verlag, 1980.Google Scholar
  15. G. Altner: Der Darwinismus — Die Geschichte einer Theorie, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1981.Google Scholar
  16. G. Altner: Tod, Ewigkeit und Überleben — Todeserfahrung und Todesbewältigung im nachmetaphysischen Zeitalter, Heidelberg: Quelle and Meyer, 1981.Google Scholar
  17. G. Altner: Fortschritt wohin? Der Streit um die Alternative, Neukirchen: Neukirchener Verlag, 1984.Google Scholar
  18. G. Altner: Rund um die Uhr — Unterwegs für Umwelt und Frieden, München: Kösel Verlag, 1984.Google Scholar
  19. G. Altner: Die Überlebenskrise in der Gegenwart — Ansätze zum Dialog mit der Natur in Naturwissenschaft und Theologie, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1987.Google Scholar
  20. G. Altner: Die große Kollision — Mensch und Natur, Graz/Wien: Verlag Styria, 1987.Google Scholar
  21. G. Altner: Leben auf Bestellung? - Das gefährliche Dilemma der Gentechnologie, Freiburg: Herder Verlag, 1988.Google Scholar
  22. G. Altner: Naturvergessenheit, Grundlagen einer umfassenden Bioethik, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1991.)Google Scholar
  23. G. Altner: Gentechnik und Landwirtschaft - Folgen fur Umwelt und Lebenmt(telerzeugnung, Karlsruhe: Verlag C.F.Müller, 1988 (zus. mit Wanda Kraut, Immo Lünzer, Hartmut Vogtmann).Google Scholar
  24. G. Altner: Ökologische Theologie - Perspektiven zur Orientierung, Stuttgart: Kreuz Verlag, 1989.Google Scholar
  25. G. Altner: Die Welt als offenes System - eine Kontroverse um das Werk von Ilya Prigigine, Frankfurt: Fischer Taschenbuch Verlag, 1986 (fischer alternativ).Google Scholar
  26. G. Altner: Die unaufgeklärten Gefahrenpotentiale der Gentechnologie, Schweitzer Verlag, München 1986 (zus. mit R.Kollek and B.Tappeser).Google Scholar
  27. G. Altner: (Mitherausgeber:) Zeitschrift für Evangelische Theologie, Chr. Kaiser Verlag. (Mitherausgeber:) Jahrbuch Ökologie, Beck-Verlag.Google Scholar
  28. C. Anstötz: Heilpädagogische Ethik auf der Basis des Präferenz-Utilitarismus. Rationale Grundlegung einer Pädagogik für Schwerstbehinderte im Rahmen einer Mensch-Tier-Ethik, in: Behindertenpädagogik 27 (1988), 368–382.Google Scholar
  29. C. Anstötz: Peter Singer und die Pädagogik für Behinderte. Der Beginn der Singer-Affäre, in: Analyse and Kritik 12 (1990), 131–148.Google Scholar
  30. C. Anstötz: Ethik und Behinderung, Ein Beitrag zur Ethik der Sonderpädagogik aus empirisch-rationaler Perspektive, Berlin: Edition Marhold, 1990.Google Scholar
  31. C. Anstötz: Rezeption der Utilitaristischen Position Peter Singers in der aktuellen Literatur der (deutschsprachigen) Sonderpädagogik und ihrer Grenzgebiete oder. Wie eine humane, lebensbejahende Ethik in eine ‘Tötungsethik“ verwandelt wurde, in: R.Hegselmann and R.Merkel (Eds): Zur Debatte über Euthanasie-Beiträge und Stellungnahmen, Frankfurt: Suhrkamp, 1991, 276–311.Google Scholar
  32. C. Anstötz: Profoundly Intellectually Disabled Humans, Nonhuman Primates and the Idea of Equality: A Contribution from the Perspective of Special Education, in: P.Singer and P.Cavalieri (Eds.): A New Equality: The Great Ape Project, 1992 (1.V.).Google Scholar
  33. K.-O. Apel: Wissenschaft als Emanzipation?, in: Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 1 (1970), 173–195.Google Scholar
  34. K.-O. Apel: Transformation der Philosophie, 2 Bde., Frankfurt: Suhrkamp, 1973. Bd.I: Sprachanalytik, Semiotik, Hermeneutik, Bd.II: Das Apriori der Kommunikationsgemeinschaft; 4. Auflage 1988.Google Scholar
  35. K.-O. Apel: Zum Problem einer rationalen Begründung der Ethik im Zeitalter der Wissenschaft, in: M.Riedl (Eds.): Rehabilierung der praktischen Philosophie, M.II, Freiburg 1974, 13–32.Google Scholar
  36. K.-O. Apel: Kein Ende der Tugenden, Frankfurter Hefte, 29 Jg., H. 11, Nr.1974.Google Scholar
  37. K.-O. Apel: Notwendigkeit, Schwierigkeit und Möglichkeit einer philosophischen Begründung der Ethik im Zeitalter der Wissenschaft, in: P.Kanellopoulos (Eds.): Festschrift für K.Tsatos, Athen 1980, 215–275.Google Scholar
  38. K.-O. Apel: Kant, Hegel und das aktuelle Problem der Grundlagen von Moral und Recht, in: D.Henrich (Eds.): Kant oder Hegel? Akten des Hegeikongresses Stuttgart 1981, Stuttgart: Klett-Cotta, 1983, 597–624.Google Scholar
  39. K.-O. Apel: Ist die Ethik der idealen Kommunikationsgemeinschaft eine Utopie? Zum Verhältnis von ‘Ethik, Geschichtsphilosophie und Utopie’, in: W.Voßkamp (Eds.): Utopieforschung, Stuttgart: Metzler, 1983, Bd.l, 325–355.Google Scholar
  40. K.-O. Apel: Die Situation des Menschen als ethisches Problem, in: G.Frey (Eds.): Der Mensch und die Wissenschaft vom Menschen, Die Beitrage des XII. Deutschen Kongresses für Philosophie, Innsbruck: Solaris, 1983, 31–49.Google Scholar
  41. K.-O. Apel: Normative Ethics and Strategic Rationality, The Philosophical Problem of Political Ethics, in: Graduate Faculty Philosophy Journal 9/1 (1982), New York: New York School of Social Research [wiederabgedruckt in: P.Schürmann (Eds.): The Public Realm, Essays on Discursive Types in Political Philosophy, State Univ. of New York Press 1989, 107–131].Google Scholar
  42. K.-O. Apel: Laßt sich ethische Vernunft von strategischer Zweckrationalität unterscheiden?, in Archivio di Filosofia, LI (1983), Rom, 373–434 [wiederabgedruckt in: K.-O. Apel and W.van Reiken (Eds.): Rationales Handeln und Gesellschaftstheorie, Bochum: Germinal, 1984, 23–801.Google Scholar
  43. K.-O. Apel: Das Problem der Begründung einer Verantwortungsethik im Zeitalter der Wissenschaft, in: E.Braun (Eds.): Wissenschaft und Ethik, Frankfurt: Lang, 1986, 11–52.Google Scholar
  44. K.-O. Apel: Konfliktlösung im Atomzeitalter als Problem einer Verantwortungsethik, in: W.P.Pahr, V.Rittberger and H.Werbig (Eds.): Europäische Sicherheit. Prinzipien, Perspektiven, Konzepte, Wien: Raumüller, 1987, 245–263.Google Scholar
  45. K.-O. Apel: Kann der postkantische Standpunkt der Moralität noch einmal in substantielle Sittlichkeit ‘aufgehoben’ werden? Das geschichtsbezogene Anwendungsproblem der Diskursethik zwischen Utopie und Regression, in: Forum für Philosophie Bad Homburg (Eds.): Moralität und Sittlichkeit, Frankfurt: Suhrkamp, 1986, 217–264.Google Scholar
  46. K.-O. Apel: Grenzen der Diskursethik?, in: Zeitschrift für Philosophische Forschung 40 (1986), 3–31.Google Scholar
  47. K.-O. Apel: Verantwortung heute - nur noch Prinzip der Bewahrung und Selbstbeschränkung oder immer noch der Befreiung und Verwirklichung der Humanität?, in: T.Meyer and S.Miller (Eds.): Zukunftskritik und Industriegesellschaft, München: J.Schweitzer, 1986, 15–40 (Engl.iibersetzung: The Problem of a Macroethic of Responsibility to the Future in the Crisis of Technological Civllzation: An Attempt to Come to Terms with Hans Jonas’ “Principle pf Responsibility”, Man and World 20 (1987), 3–4.1.Google Scholar
  48. K.-O. Apel: Die transzendentalpragmatische Begründung der Kommunikationsethik und das Problem der höchsten Stufe einer Entwicklungslogik des moralischen Bewußtseins, in: Archivio di filosofia, XIV (1986), 107–157.Google Scholar
  49. K.-O. Apel: Der postkantische Universalismus in der Ethik im Lichte seiner aktuellen Mißverständnisse, in: A.Schwan and W.Kempfer (Eds.): Grundlagen der politischen Kultur des Westens, Berlin: de Gruyter, 1987, 280–300.Google Scholar
  50. K.-O. Apel: Die ethische Bedeutung des Sports in der Gegenwart in der Sicht einer universalistischen Diskursethik, in: E.Franke (Eds.): Ethische Aspekte des Leistungssports, Clausthal-Zellerfeld: dvs, 1988, 105–134.Google Scholar
  51. K.-O. Apel: Zurück zur Normalität? - Oder könnten wir aus der nationalen Katastrophe etwas Besonderes gelernt haben? Das Problem des (welt-)geschichtlichen Übergangs zur postkonventionellen Moral aus spezifisch deutscher Sicht, in: Forum für Philosophie Bad Homburg (Eds.): Zerstörung des moralischen Selbstbewußtseins: Chance oder Gefährdung? Praktische Philosophie in Deutschland nach dem Nationalsozialismus, Frankfurt: Suhrkamp, 1988, 91–142 (Erweiterte Fassung in Diskurs und Verantwortung, s.u.1.Google Scholar
  52. K.-O. Apel: Diskurs und Verantwortung, Das Problem des Übergangs zur postkonventionellen Moral, Frankfurt: Suhrkamp, 1988.Google Scholar
  53. K.-O. Apel: Dirkursethik als Verantwortungsethik und das Problem der ökonomischen Rationalität, in: P.Biervert, Kl.Held and J.Wieland (Eds): Sozialphilosophische Grundlagen ökonomischen Handelns, Frankfurt: Suhrkamp, 1990, 121–154.Google Scholar
  54. K.-O. Apel: Normative Begründung der ‘kritischen Theorie’ durch Rekurs auf lebensweltliche Sittlichkeit? Ein transzendentalpragmatisch orientierter Versuch, mit Habermas gegen Habermas zu denken, in: A.Honeth und alii (Eds): Zwischenbetrachtungen im Prozeß der Aufklärung. Festschrift für J. Habermas, Frankfurt: Suhrkamp, 1990, 15–65.Google Scholar
  55. K.-O. Apel: Faktische Anerkennung oder einsehbar notwendige Anerkennung? Beruht der Ansatz der transzendentalpragmatischen Diskursethik auf einem intellektualistischen Fehlschluß?, in: K.O.Apel and R.Pozzo (Eds.): Zur Rekonstruktion der praktischen Vernunft, Gedenkschrift für Karl-Heinz Ilting, Stuttgart-Bad Cannstatt: frommann-holzboog, 1990,67–123.Google Scholar
  56. K.-O. Apel: Diskursethik als Verantwortungsethik. Eine postmetaphysische Interpretation der Ethik Kants, in: Raul Fornet-Betancourt (Eds.): Ethik und die Befreiung, Aachen: Concordia, 1990 (Concordia, Reihe Monographien), 10–40.Google Scholar
  57. K.-O. Apel: A Planetary Makroethics for Humankind: The Need, the Apparent Difficulty, and the Eventual Possibility, in: Eliot Deutsch (Eds.): Culture and Modernity: East-West Phi- losophical Perspectives, Honolulu: Univ.of Hawaii Press, 1991 (i.Dr.) (Veränderte Fassung: The Problem of a Universalistic Macroethics of Co-responsibility, in: S.GriHìoen (Eds.): What Right Does Ethics Have, Amsterdam: VU Univ.Press, 1990, 23–40).Google Scholar
  58. K.-O. Apel: Diskursethik als politische Verantwortungsethik in der gegenwärtigen Weltsituation, in: B.Engholm and W.Rährich (Eds.): Ethik und Politik heute, Verantwortliches Handeln in der technisch-industriellen Welt, Opladen: Leske + Budrich, 1990, 37–55.CrossRefGoogle Scholar
  59. K.-O. Apel: Interview mit Dorando Juan Michelini vom 23.01.1989. “Ober Diskurs und Verantwortung, Anwendungsprobleme der Diskursethik”, in: Concordia 17 (1990), 80–95.Google Scholar
  60. K.-O. Apel: Diskursethik vor der Problematik von Recht und Politik (í.V.).Google Scholar
  61. K.-O. Apel: The Ecological Crisis as a Problem for Discourse Ethics, in: A.bfsti and G.Skirbekk (Eds.): Ecology and Ethics (i.V.).Google Scholar
  62. K.-O. Apel: Universal Principles and Perticular (Incommensurable?) Decisions and Forms of Life - a Problem of Ethics That Is Both Post-Kantlan and Post-Wittgensteinian, in: RGaila (Eds.): Value and Understanding, Essays for Peter Winch, London/New York: Rout-ledge, 1990, 72–101.Google Scholar
  63. K.-O. Apel: Sprachphilosophie als Schlüssel zur Begründung der Ethik? Beitrag zur Tagung der Unesco über “Sprache und Ethik” (i.V.).Google Scholar
  64. K.-O. Apel: Diskursethik vor der Herausforderung der ‘Philosophie der Befreiung’, Versuch einer Antwort auf Enrique Dassel (i.V.).Google Scholar
  65. K.-O. Apel: Artikel “Diskursethik”, ca. 50 Seiten, in: Enciclopedia Jacabooks Milano (i.V.).Google Scholar
  66. K.-O. Apel: Discourse Ethics as a Response to the Novel Challenges of Today’s Reality to Co-Responsibility, in: F.Gamwell and W.Schweiker (Eds.): Realism and Responsibility in Contemporary Ethics (i.V.).Google Scholar
  67. K.-O. Apel: Mitherausgeber: Praktische Philosophie/Ethik I, Reader zum Funkkolleg, Frankfurt: Fischer, 1980.Google Scholar
  68. K.-O. Apel: Funkkolleg Praktische Philosophie/ Ethik: Dialoge, Bd. I und II, Frankfurt: Fischer, 1984 (zus. mit D.B8hler and G.Kadelbach).Google Scholar
  69. K.-O. Apel: Funkkolleg Praktische Philosophie/Ethik, Studientexte, Bd. I-III, Weinheim und Basel: Beltz 1984 (zus. mit D.Bühler and H.Rebel).Google Scholar
  70. K.-O. Apel: Zur Anwendung der Diskursethik in Politik, Recht und Wissenschaft, Frankfurt: Suhrkamp, 1992 (suhrkamp taschenbuch wissenschaft, Bd. 999) (zus. mit Matthias Kettner).Google Scholar
  71. S. Aufenanger: Erziehung zur Gerechtigkeit, Unterrichtspraxis nach Lawrence Kohlberg, München 1981 (zus. mit Detlef Garz and Michael Zutavern)Google Scholar
  72. S. Aufenanger: Einführung: Empirische Arbeiten zu den Aspekten “Politisches Bewußtsein” und “Soziale Kognitionen”, in: A.Regenbogen (Eds.): Moral und Politik - Soziales Bewußtsein als Lernprozeß, Köln 1984, 39–50.Google Scholar
  73. S. Aufenanger: Moralische Argumentationen in politischen Auseinandersetzungen, in: A. Regenbogen (Eds.): Moral und Politik - Soziales Bewußtsein als LernprozeJ3, Köln 1984, 68–76.Google Scholar
  74. S. Aufenanger: Praxis Medienerziehung, Medienethische Reflexionen - sozial-moralische Argumentation zu Medieninhalten. Materialien zu fdcheriibergreifenden Themen in allgemeinbildenden Schulen, Eds. v. Landesinstitut für Erziehung und Unterricht, Stuttgart 1989 (zus. mit Gerhard Tulodziecki).Google Scholar
  75. S. Aufenanger: Medienerziehung im Angesicht der Neuen Medien, in: Jugendschutz 34 (1989), 2–7.Google Scholar
  76. S. Aufenanger: Padagogisches Handeln und moralische Atmosphäre - Eine objektiv-hermeneutische Dokumentenanalyse im Kontext schulischer Interaktion, in: D.Garz. and K.Kraimer (Eds.): Diskussion Objektive Hermeneutik, Frankfurt: Suhrkamp (i. Dr.) (zus. mit Detlef Garz and Klaus Kraimer).Google Scholar
  77. S. Aufenanger: Zur Differenz von Granden und Begründungen moralisch verwerflicher Handlungen, in: D.Garz, F.Oser and W.Althof (Eds.): Der Kontext der Moral, Frankfurt: Suhrkamp, 1991 (i.Dr.).Google Scholar
  78. S. Aufenanger: Verantwortung im Angesicht der Neuen Medien als medienethisches Problem, in: Udo Schmälzle (Eds.): Neue Medien-mehr Verantwortung?, Bonn 1991 (i. Dr.).Google Scholar
  79. S. Aufenanger: Ober die scheindialektische These: nur der Krieg vermag zu einem dauernden und echten Frieden zu führen, in: Hegel-Jahrbuch 1983, 362–378.Google Scholar
  80. S. Aufenanger: Willensbildung und Ichbildung in der Metapsychologle von Leibnitz, in: Herbert Stachowiak (Eds.): Pragmatik. Handbuch pragmatischen Denkens, Bd. 1, Pragmatisches Denken von den Ursprüngen bis zum 18. Jahrhundert, Hamburg 1986, 415–440.Google Scholar
  81. S. Aufenanger: Aktuelle Probleme der praktischen Philosophie, in: Annalen der internationalen Gesellschaft für dialektische Philosophie 1986, 38–56.Google Scholar
  82. K. Bayertz: Ethische, rechtliche und soziale Probleme technischer Eingriffe in die menschliche Reproduktion, in: Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie I/4 (1985), 524–543.Google Scholar
  83. K. Bayertz: Krise der Wissenschaft und/oder Krise der Moral. Konfliktfelder zwischen Wissenschaft und Ethik am Beispiel der modernen Biowissenschaften, in: A.Bammé, W.Berger and E.Kortzmann (Eds.): Anything Goes - Science Everywhere? Konturen von Wissenschaft heute, München 1986, 233–272.Google Scholar
  84. K. Bayertz: Technik, Ökologie und Ethik. Fünf Dialoge über die moralischen Grenzen der Technik und über die Schwierigkeiten einer nicht-anthropozentrischen Ethik, in: Technik und Gesellschaft, Jahrbuch 4, Frankfurt/New York 1987, 215–232.Google Scholar
  85. K. Bayertz: Naturphilosophie als Ethik. Zur Vereinigung von Natur-und Moralphilosophie im Zeichen der ökologischen Krise, in: Philosophia natural’s, H. 24/3 (1987), 157–185.Google Scholar
  86. K. Bayertz: Increasing Responsibility as Technological Destiny’? Human Reproductive Technology and the Problem of Meta-Responsibility, in: Paul T. Durbin (Eds.): Technology and Responsibility, Dordrecht/Boston 1987, 135–150.Google Scholar
  87. K. Bayertz: GenEthik, Probleme der Technisierung menschlicher Fortpflanzung, Reinbek: Rowohlt, 1987 (Englische Übersetzung bei Cambridge University Press in Vorbereitung).Google Scholar
  88. K. Bayertz: Ökologie als Medizin der Umwelt? Überlegungen zum Theorie-Praxis-Problem in der Ökologie, in: K.Bayertz (Eds.), Ökologische Ethik, München/Zürich 1988, 86–101.Google Scholar
  89. K. Bayertz: Das Ethos der Wissenschaften und die Moral, in: Ludwig Siep (Eds.): Ethik als Anspruch an die Wissenschaft oder Ethik in der Wissenschaft? München/Zürich 1988, 9–20.Google Scholar
  90. K. Bayertz: Die moralische Neutralität der Wissenschaft und ihre Grenzen, in: Biometrie und Informatik in Medizin und Biologie, Bd. 21 (1990), 169–180.Google Scholar
  91. K. Bayertz: Verantwortung als Reflexion, in: Christoph Hubig (Eds.): Verantwortung in Wissenschaft und Technik, Berlin 1990, 89–101.Google Scholar
  92. K. Bayertz: Auf der Suche nach einer neuen Moral, Ethische Überlegungen zum Amstad-Bericht, Schweizerische Medizinische Wochenschrift, H. 1/1990, 3–9.Google Scholar
  93. K. Bayertz: Ethische Prinzipien und moralische Klugheit, in: Thomas Seebohm (Eds): Prinzip und Applikation in der praktischen Philosophie, Mainz 1991.Google Scholar
  94. K. Bayertz: Praktische Philosophie als angewandte Ethik, in KBayertz (Eds.): Praktische Philosophie, Grundprobleme der angewandten Ethik, Reinbek 1991.Google Scholar
  95. K. Bayertz: Wissenschaft als moralisches Problem. Die ethische Besonderheit der Biowissenschaft, in: Hans Lenk (Eds.): Wissenschaft und Ethik, Stuttgart: Reclam, 1991.Google Scholar
  96. K. Bayertz: Wissenschaft, Technik und Verantwortung. Grundlagen der Wissenschafts-und Technikethik, in: Kurt Bayertz (Eds.): Praktische Philosophie, Grundprobleme der angewandten Ethik, Reinbek: Rowohlt, 1991.Google Scholar
  97. K. Bayertz: Drei Typen ethischer Argumentation, in: Hans-Martin Sass (Eds.): Ethische Probleme der Genomanalyse und Gentherapie, Berlin 1991, 291–316.CrossRefGoogle Scholar
  98. K. Bayertz: Thomas von Aquin und der gerechte Krieg, Friedensethik im theologischen Kontext der Summa Theologica, Kóln 1990.Google Scholar
  99. K. Bayertz: Die selbstgestrickte Schöpfung. Gentechnologie - was ist sie? was kann sie? was darf sie?, Stuttgart: Quell, 1990. (zus. mit Uwe Gerber).Google Scholar
  100. G. Bentele: “Objektivität und Glaubwürdigkeit von Medien. Eine theoretische und empirische Studie zum Verhältnis von Realität und Medienrealität”, Berlin 1988 (unveröffentl. Habilitationsschrift, ersch. voraussichtlich 1991).Google Scholar
  101. G. Bentele: Objektivität in den Massenmedien - Versuch einer historischen und systematischen Begriffserklärung, in: Günter Bentele and Robert Ruoff (Eds.): Wie objektiv sind unsere Medien?, Frankfurt: Fischer, 1981, 111–155.Google Scholar
  102. G. Bentele: Objektivität in der journalistischen Berichterstattung - einige Überlegungen, in: Klaus Oehler (Eds.): Zeichen und Realität, Akten des 3. Semiotischen Kolloquiums 1981 in Hamburg, Tübingen: Stauffenburg, 1984, 1129–1140.Google Scholar
  103. G. Bentele: Kommunikationswissenschaft für Journalisten?, in: FU Berlin, Weiterbildendes Studium Journalisten Weiterbildung (Eds.): Journalisten-Weiterbildung an der Freien Universität Berlin, Experten-Hearing am 12.Juni 1987, Berlin: Freie Universität, 1987, 54–59.Google Scholar
  104. G. Bentele: Der Faktor Glaubwürdigkeit, Forschungsergebnisse und Fragen für die Sozialisationsperspektive, in: Publizistik, 33, 2/3, 1988, 406–426.Google Scholar
  105. G. Bentele: Wie objektiv können Journalisten sein?, in: Lutz Erbring, Stephan Rulß-Mohl, Berthold Seewald and Bernd Sösemann (Eds.): Medien ohne Moral, Variationen über Journalismus und Ethik, Berlin: Argon, 1988, 196–225.Google Scholar
  106. G. Bentele: Sinkende Glaubwürdigkeit der Medien - Anlaß zur Sorge?, in: Bernd-Jürgen Martini (Eds.): Journalisten-Jahrbuch ‘89, München: Ölschläger, 1988, 312–317.Google Scholar
  107. G. Bentele: Ethik der Public Relations als wissenschaftliche Herausforderung, erscheint in: Horst Avenarius and Wolfgang Albrecht (Eds.): Public Relations als Wissenschaft: Grundlagen und interdisziplinäre Ansätze, Bd. 1., Opladen: Westdeutscher Verlag, 1992.Google Scholar
  108. G. Bentele: Wie objektiv sind unsere Medien?, Frankfurt: Fischer Taschenbuch Verlag, 1982 (Reihe: Informationen zur Zeit) (Zus. mit Robert Ruoff).Google Scholar
  109. D. Birnbacher: Rez. v. N.Hoerster, Utilitaristische Ethik und Verallgemeinerung, in: Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie 60 (1974), 574–575.Google Scholar
  110. D. Birnbacher: Triebkräfte des Wirtschaftswachstums: Die Rolle der Konsumbedilrfnisse (Manuskript). Rez. v. J.J.C.Smart/B.Williams: Utilitarianism - for and against, in: Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie 52 (1976), 153–155.Google Scholar
  111. D. Birnbacher: Rez. v. F.Kaulbach, Ethik und Metaethik, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 30 (1976), 308–311.Google Scholar
  112. D. Birnbacher: Rez. v. J.Passmore, Man’s responsibility for nature, in: Philosophischer Literaturanzeiger 29 (1976/77), 222–225.Google Scholar
  113. D. Birnbacher: Rawls’ Theorie der Gerechtigkeit und das Problem der Gerechtigkeit zwischen den Generationen, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 31 (1977), 385–401.Google Scholar
  114. D. Birnbacher: The Scientific Basis of Utilitarian Ethics, in: Alwin Diemer (Eds.): 16. WeltkongreJ3 für Philosophie Düsseldorf 1978, Sektionsvorträge (I), Düsseldorf 1978, 95–98.Google Scholar
  115. D. Birnbacher: Was wir wollen, was wir brauchen und was wir wollen dürfen, in: Klaus M. MeyerAbich and Dieter Birnbacher (Eds.): Was braucht der Mensch, um glücklich zu sein, Bedürfnisforschung und Konsumkritik, München 1979, 30–57.Google Scholar
  116. D. Birnbacher: Was kann ‘Verantwortung für die Natur“ heißen?, in: Klaus M. Meyer-Abich (Eds.): Frieden mit der Natur, Freiburg 1979, 91–111.Google Scholar
  117. D. Birnbacher: Plädoyer für eine Ethik der Zukunft, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie 1 (1979), 119–123.Google Scholar
  118. D. Birnbacher: Sind wir für die Natur verantwortlich?, in: Dieter Birnbacher (Eds.): Ökologie und Ethik, Stuttgart 1979, 103–139.Google Scholar
  119. D. Birnbacher: Sind die Normen der Ökologischen Ethik universalisierbar?, in: Ethik - Grundlagen, Probleme und Anwendungen, Akten des 5. Internationalen Wittgenstein-Symposiums 1980, Wien 1981, 312–314.Google Scholar
  120. D. Birnbacher: A Priority Rule for Environmental Ethics, in: Environmental Ethics 4 (1982), 3–16.Google Scholar
  121. D. Birnbacher: Ethische Aspekte der suizidprophylaktischen Intervention, in: Suicidprophylaxe 9 (1982), 227–243.Google Scholar
  122. D. Birnbacher: Zum Problem der Rationalität in der Akzeptanz technologischer Risiken, in: Gerhard Frey and Josef Zelger (Eds.): Der Mensch und die Wissenschaften vom Menschen, XII Deutscher Kongreß für Philosophie 1981, Bd. 1., Innsbruck 1983, 487–498 (zus. mit Dietrich Koch).Google Scholar
  123. D. Birnbacher: Rez. v. J.L.Mackie: Ethics Inventing right and wrong, in: Erkenntnis 18 (1982), 425–430.Google Scholar
  124. D. Birnbacher: Rez. v. Hans Jonas: Das Prinzip Verantwortung, Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 37 (1983), 144–147.Google Scholar
  125. D. Birnbacher: Rez. v. Gilbert Harman: Das Wesen der Moral, Eine Einführung in die Ethik, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 38 (1984), 148–154.Google Scholar
  126. D. Birnbacher: Natur und Landschaft für den Menschen schützen, in: Hartmut Rick, Karl Heinrich Hansmeyer, Gerhard Olschowy and Peter Schmoock (Eds.): Angewandte Ökologie - Mensch und Umwelt, Bd.2. Stuttgart 1984, 306–309.Google Scholar
  127. D. Birnbacher: Social Justice and the Legitimation of Aggressive Behavior, in: Amele Mummendey (Eds.): Social Psychology of Aggression, From Individual Behavior Towards Social Interaction, Berlin u.a. 1984, 157–170.CrossRefGoogle Scholar
  128. D. Birnbacher: Schopenhauer und das ethische Problem des Selbstmords in: Schopenhauer-Jahrbuch 1985, 115–130.Google Scholar
  129. D. Birnbacher: Rez. v. H.Stachowiak (Eds.): Bedürfnisse, Werte und Normen im Wandel, in: Philosophisches Jahrbuch 92 (1986), 427–430.Google Scholar
  130. D. Birnbacher: Elemente einer Ethik der Verantwortung für künftige Generationen, in: Otto Neumaser (Eds.): Wissen und Gewissen, Arbeiten zur Verantwortungsproblematik, Wien 1986, 59–61.Google Scholar
  131. D. Birnbacher: Prolegomena zu einer Ethik der Quantitäten, in: Ratio 28 (1986), 30–45. Ökologische Ethik - ein Überblick, in: Information Philosophie 1/1987, 18–30.Google Scholar
  132. D. Birnbacher: Ökologische Ethik (Sammelrezension), in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 11 (1986), 57–64.Google Scholar
  133. D. Birnbacher: Verantwortung fur zukünftige Generationen, Stuttgart: Reclam, 1988 (Habitilationsschrift Essen 1987).Google Scholar
  134. D. Birnbacher: Gefährdet die moderne Reproduktionsmedizin die menschliche Würde?, in: Volkmar Braun, Dietmar Mieth and Klaus Steigleder (Eds.): Ethische und rechtliche Fragen der Gentechnologie und der Reproduktionsmedizin, München 1987, 77–88 (gekürzt wiedergegeben in: Information Philosophie 1/1989, 5–15: wiederabgedruckt in Anton Leist (Eds.): Um Leben und Tod, Frankfurt 1990, 266–2811.Google Scholar
  135. D. Birnbacher: Ethical Principles and Guiding Principles in Environmental Ethics, in: Philosophies 39 (1987), 59–76.Google Scholar
  136. D. Birnbacher: Das moralische Dilemma der nuklearen Abschreckung, in: Analyse und Kritik 9 (1987), 175–192.Google Scholar
  137. D. Birnbacher: Wie ist Umweltethik begründbar?, in: Hans Werner Ingensiep and Kurt Jax (Eds.): Mensch, Umwelt und Philosophie, Interdisziplinäre Beiträge, Bonn 1988, 69–94.Google Scholar
  138. D. Birnbacher: Neue Entwicklungen des Utilitarismus, in: Bernd Biervert and Martin Held (Eds.): Ethische Grundlagen der ökonomischen Theorie. Eigentum, Vertrage, Institutionen, Frankfurt/New York 1989, 16–36.Google Scholar
  139. D. Birnbacher: Intergenerationelle Verantwortung oder Dürfen wie die Zukunft der Menschheit diskutieren?, in: Reiner Kümmel and Jörg Klawitter (Eds.): Umweltschutz und Marktwirtschaft, Würzburg 1989, 101–115.Google Scholar
  140. D. Birnbacher: Genomanalyse und Gentherapie, in: Hans-Martin Sass (Eds.): Medizin und Ethik, Stuttgart 1989, 212–231.Google Scholar
  141. D. Birnbacher: Ökologie, Ethik und neues Handeln, in: Herbert Stachowiak (Eds.): Pragmatik, Bd. 3, Hamburg 1989, 393–417.Google Scholar
  142. D. Birnbacher: Selbstmord und Selbstmordverhütung aus ethischer Sicht, in: Anton Leist (Eds.): Um Leben und Tod, Frankfurt 1990, 395–422.Google Scholar
  143. D. Birnbacher: Der Utilitarismus und die Ökonomie, in: Bernd Biervert, Klaus Held and Josef Wieland (Eds.): Sozialphilosophische Grundlagen ökonomischen Handelns, Frankfurt 1990, 65–85.Google Scholar
  144. D. Birnbacher: Ethische Gesichtspunkte langfristiger Klimaschutzpolitik, in: Forum für interdisziplinäre Forschung 3 (1990), 43–47.Google Scholar
  145. D. Birnbacher: Schopenhauers Idee einer rekonstruktiven Ethik (mit Anwendungen auf die moderne Medizin-Ethik), in: Schopenhauer-Jahrbuch 1990, 26–44.Google Scholar
  146. D. Birnbacher: Ist die Unterscheidung zwischen aktiver und passiver Sterbehilfe ethisch bedeutsam?, in: Hans Henning Attrott and Hermann Pohlmeier (Eds.): Sterbehilfe in der Diskussion, Regensburg 1990,25–40.Google Scholar
  147. D. Birnbacher: Rechte des Menschen oder Rechte der Natur? Die Stellung der Freiheit in der ökologischen Ethik, in: Studia philosophica 49 (1990), 61–80.Google Scholar
  148. D. Birnbacher: Utilitaristische Ethik und Tötungsverbot, Zu Peter Singers “Praktische Ethik”, in: Analyse und Kritik 12 (1990), 205–218.Google Scholar
  149. D. Birnbacher: “Natur” als Maßstab menschlichen Handelns, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 45 (1991), 60–76.Google Scholar
  150. D. Birnbacher: Embryonenforschung: Ethische Kriterien der Entscheidungsfindung, in: Christoph Fuchs (Eds.): Möglichkeiten und Grenzen der Forschung an Embryonen, Stuttgart 1990, 147–158.Google Scholar
  151. D. Birnbacher: Das Tötungsverbot aus der Sicht des klassischen Utilitarismus. Zu Peter Singers “Praktische Ethik”, in: Rainer Hegselmann and Reinhard Merkel (Eds.): Zur Debatte über Euthanasie, Frankfurt: Suhrkamp, 1991, 25–50.Google Scholar
  152. D. Birnbacher: Ethische Dimensionen bei der Bewertung technischer Risiken, in: Hans Lenk and Matthias Maring (Eds.): Technikverantwortung, Güterabwägung - Risikobewertung - Verhaltenskodizes, Frankfurt: Campus, 1991, 136–147.Google Scholar
  153. D. Birnbacher: Dezisionen in der Ethik - Widerspruch oder Wirklichkeit?, in: Ethik und Sozialwissenschaften 3 (1992), 7–16.Google Scholar
  154. D. Birnbacher: Das Marmeladen-Paradox, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium 20 (1991), 573–575.Google Scholar
  155. D. Birnbacher: Mensch und Natur, Grundzüge der Ökologischen Ethik, in: Kurt Bayertz (Eds.): Praktische Philosophie, Grundorientierungen angewandter Ethik, Reinbek: Rowohlt, 1991, 278–321.Google Scholar
  156. D. Birnbacher: Theodor W.Adomo: Negative Dialektik, in: Interpretationen, Hauptwerke der Philosophie - 20. Jahrhundert, Stuttgart: Reclam, 1992, 335–361.Google Scholar
  157. D. Birnbacher: Handeln und Unterlassen im “Zwei-Ebenen-Modell” der Moral, in: Christoph Fehige and Georg Meggle (Eds.): Zum moralischen Denken, Frankfurt 1992. (i.E.)Google Scholar
  158. D. Birnbacher: Texte zur Ethik, München: Deutscher Taschenbuch-Verlag, 1976; B. Auflage 1991 (zus. mit Norbert Hoerster).Google Scholar
  159. D. Birnbacher: John Stuart Mill, Der Utilitarismus, Übersetzung, Anmerkungen und Nachwort von D.Birnbacher, Stuttgart: Reclam, 1976.Google Scholar
  160. D. Birnbacher: Was braucht der Mensch um glücklich zu sein, Bedürfnisforschung und Konsumkritik, München: Beck, 1979 (zus. mit Klaus M. Meyer-Abich).Google Scholar
  161. D. Birnbacher: Ökologie und Ethik, Stuttgart: Reclam, 1980.Google Scholar
  162. D. Birnbacher: Glück, Arbeitstexte für den Unterricht, Stuttgart: Reclam, 1983.Google Scholar
  163. D. Birnbacher: Medizin-Ethik, Hannover: Schroedel, 1986 (Forum Philosophie - Materialien zum Unterricht).Google Scholar
  164. D. Birnbacher: Verantwortung für die Natur, Hannover: Schroedel, 1988 (Forum Philosophie - Materialien zum Unterricht) (zus. mit Jean Claude Wolf).Google Scholar
  165. D. Birnbacher: Die Zukunft der Arbeit, Hannover: Schroedel, 1990 (Forum Philosophie - Materialien zum Unterricht) (zus. mit Werner Dostal).Google Scholar
  166. D. Birnbacher: Ethik und Behinderung, in: Zeitschrift für Heilpädagogik 1992.Google Scholar
  167. D. Birnbacher: Normenwandel als Problem der praktischen Philosophie, in: Normenwandel und Normenbegrúndung - ein Projekt (Eds. v. Jens-Uwe Schmidt), Der altsprachliche Unterricht 26/2 (1983), 5–19.Google Scholar
  168. D. Birnbacher: Das Widerstandssrecht in der Rechtsphilosophie der Neuzeit, in: Frank-Matthias Hofmann and Eberhard Mechels (Eds.): Tu deinen Mund auf für die Stummen, Festschrift für Wolfgang Schweitzer, Gütersloh 1986, 101–114.Google Scholar
  169. D. Birnbacher: Afrikanische Weltanschauung und ökonomische Rationalität - Geistesgeschichtliche Hintergnlnde des Spannungsverhältnisses von Kultur und wirtschaftlicher Entwicklung, Freiburg i.Br. 1988.Google Scholar
  170. D. Birnbacher: Black Africa - Socio-Cultural Factors in Economic Developement, in: Intereconomics 24/2 (1989).Google Scholar
  171. D. Birnbacher: Spannungsfelder der Wirtschaftsethik, in: Beiträge und Berichte des IWE, St. Gallen, 1989.Google Scholar
  172. D. Birnbacher: Ordnungspolitik vor neuen Aufagben, in: Wirtschaftsdienst Vol. 70/8 (1990).Google Scholar
  173. D. Birnbacher: Gott und Markt - Religionsgeschichtliche Wurzeln bei Adam Smith und die “Invisible Hand” in der säkularisierten Industriegesellschaft, in: P.Uirich and A.Meyer-Faje (Eds.): Der andere Adam Smith, Bem/Stuttgart 1991.Google Scholar
  174. D. Birnbacher: Alcune considerazioni sul rapporto tra scienza ed etica, in: Qualeducazione (Cosenza) 25 (1989), 8–15.Google Scholar
  175. D. Birnbacher: Ein Seminar zur Sexualethik, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie 11 (1989), 174–178.Google Scholar
  176. R. Capurro: Hermeneutik der Fachinformation, Freiburg/München 1986.Google Scholar
  177. R. Capurro: Zur Frage der Ethik in Fachinformation und -kommunikation, in: Nachrichten für Dokumentation 32 (1981), 9–12.Google Scholar
  178. R. Capurro: Ethische Reflexionen zum Datenschutz im Bereich der Fachinformation, in: Nachrichten für Dokumentation 33 (1982), 4/5, 166–170 (zus. mit G.Runge).Google Scholar
  179. R. Capurro: Moral Issues in Information Science, in: Journal of Information Science 11 (1985), 113–123 (sowie in transfer-information 3/4 (1986), 226–244).Google Scholar
  180. R. Capurro: Zur Computerethik. Ethische Fragen der Informationsgesellschaft, in: H.Lenk and G.Ropohl (Eds.): Technik und Ethik, Stuttgart: Reclam; 1987, 259–273.Google Scholar
  181. R. Capurro: Technics, Ethics, and the Question of Phenomenology, in: A.-T.Tymieniecka (Eds.): Morality within the Life - and Social World, Analecta Husserliana XXII, Dordrecht: Reidel, 1987, 475–482.CrossRefGoogle Scholar
  182. R. Capurro: Informationsethos und Informationsethik. Gedanken zum verantwortungsvollen Handeln im Bereich der Fachinformation, in: Nachrichten für Dokumentation 39 (1988), 1–4 [sowie in H.Strohl-Goebel (Eds.): Deutscher Dokumentartag 1987, Weinheim: VCH Verlag, 1988, 34–44].Google Scholar
  183. R. Capurro: Die Verantwortbarkeit des Denkens. Künstliche Intelligenz aus ethischer Sicht, in: Forum für interdisziplinäre Forschung 1 (1988), 15–21 [sowie in Concordia 14 (1988), 1–13].Google Scholar
  184. R. Capurro: Towards an Information Ecology, in: I.Wormell (Eds.): Information and Quality, London: Taylor Graham, 1990, 122–139 [deutsch: Ansätze zu einer Informationsökologie, in: Deutscher Dokumentartag 1989, Proceedings, Frankfurt: DGD, 1990, 573–593].Google Scholar
  185. R. Capurro: Ethik und Weisheit des Volkes, in: R.Fomet-Betancourt (Eds.): Ethik und Befreiung, Aachen: Verlag der Augustinus-Buchhandlung, 1990, 97–107.Google Scholar
  186. R. Capurro: Ethik und Informatik. Die Herausforderung der Informatik für die praktische Philosophie, in: Informatik-Spektrum 13 (1990), 311–320.Google Scholar
  187. R. Capurro: Sprengsätze. Hinweise zu E.Lévinas’ ‘Totalität und Unendlichkeit“, in: prima philosophia 4 (1991), 2, 129–148.Google Scholar
  188. R. Capurro: Techne und Ethik. Platons techno-theo-logische Begründung der Ethik im Dialog “Charmides” und die aristotelische Kritik, in: Concordia 1991, 20, 2–20.Google Scholar
  189. R. Capurro: Informatics and Hermeneutics, in: C.Floyd, H.Züllighoven, RBudde and RKeil-Slawik (Eds.): Software Development and Reality Construction, Berlin: Springer, 1992, 363–375.CrossRefGoogle Scholar
  190. R. Capurro: Das Menschenbild in den Informationsgesellschaften Ost und West, in: E.Lange (Eds.): Die Medien und die Informationsgesellschaft, Baden-Baden: Nomos, 1991, 23–38.Google Scholar
  191. R. Capurro: Informationstechnik in der Lebenswelt, in: P.Gorny (Eds.): Informatik und Schule, GI-Fachtagung Oldenburg 7–9 Oktober 1991, Berlin: Springer, 1991, 16–26.Google Scholar
  192. R. Capurro: Pour une ‘poli-éthique’ de l’information, in: Concordia 1992 (i.Dr.).Google Scholar
  193. Informationstechnologien und Technologien des Selbst, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 1992 (1.Dr.).Google Scholar
  194. R. Capurro: Gewalt und Subjekt, Eine kritische Untersuchung zum Subjektbegriff in der Philosophie J.P.Sartres, Würzburg 1989.Google Scholar
  195. R. Capurro: Menschlichkeit und Gewalt. Sartre zwischen Subjekt und Subjektkritik, in: Sartre-Jahrbuch Nr.1, Münster 1991.Google Scholar
  196. K. Ebeling: Zur Ontogenese von Moralität, in: Annales Universitatis Saraveniensis, 18 (1982), 17–38.Google Scholar
  197. K. Ebeling: Research on Moral Development, in: The German Journal of Psychology, 7 (1983), 195–244.Google Scholar
  198. K. Ebeling: “Das Rechtsgefühl” aus entwicklungspsychologischer Perspektive, in: Jahrbuch für Rechtssoziologie und Rechtstheorie 10 (1984), 71–107.Google Scholar
  199. K. Ebeling: Handlung, Konflikt und Reflexion: Zur Dialektik von Struktur und Inhalt im moralischen Urteil, in: W.Edelstein and G.Nunner-Winkler (Eds.): Zur Bestimmung der Moral. Philosophische und sozialwissenschaftliche Beiträge zur Moralforschung, Frankfurt: Suhrkamp, 1986, 409–442.Google Scholar
  200. K. Ebeling: Zur Dialektik von Form und Inhalt moralischer Urteile, in: P.Wapnewsi (Eds.): Jahrbuch des Wissenschaftskollegs zu Berlin, Berlin: Siedler, 1987, 255–265.Google Scholar
  201. K. Ebeling: Zur Rolle des Moralischen Urteils im Aggressions-und Aggressionshemmungsmotiv: Eine Diskussion der Kornadtschen Zweikomponententheorie der Aggression aus der Sicht der kognitiven Entwicklungspsychologie, in: Psychologische Beiträge, 30 (1989), 373–414.Google Scholar
  202. K. Ebeling: Moralisches Urteil und Aggression: Zur Systematisierung und Präzisierung des Aggressionskonzeptes sowie einiger empirischer Befunde, in: R.Hilke and W.Kempf (Eds.): Aggression, Naturwissenschaftliche und kulturwissenschaftliche Perspektiven der Aggressionsforschung, Bern: Huber, 1982, 208–280 (zus. mit W.B.Emminghaus).Google Scholar
  203. K. Ebeling: Psychologische Analyse eines Ökonomie-Ökologie-Konflikts in einer saarländischen Region: Kohlekraftwerk Bexbach, in: K.Pawlik and K.Stapf (Eds.): Methoden und Ergebnisse umweltpsychologischer Forschung, Berlin: Huber (f. Dr.) (zus. mit U.Sieloff, E. Kasper, S.Schirk and A. Nieder).Google Scholar
  204. K. Ebeling: Öko-ethisches Denken: Ein Versuch, aus philosophischen Begründungen Kategorien für eine entwicklungspsychologische Studie zu gewinnen, Arbeiten der Fachrichtung Psychologie, Nr.104, 1986 (zus. mit E.Kern).Google Scholar
  205. K. Ebeling: Der Konflikt zwischen Ökonomie und Ökologie am Beispiel eines saarländischen Kohlekraftwerkts (Bexbach), Forschungsberichte der Fachrichtung Psychologie der Universität des Saarlandes, 1988 (zus. mit U.Sieloff, E.Kasper, A.Nieder and S.Schirk).Google Scholar
  206. K. Ebeling: Konflikte um den Bau eines saarländischen Kohlekraftwerks: Analysen der objektiven Situation, Arbeiten der Fachrichtung Psychologie, Universität des Saarlandes, Nr. 115 (zus. mit E.Kasper, A.Nieder and U.Sieloff).Google Scholar
  207. K. Ebeling: Entwicklung eines Tests zur Erfassung des Wissens über die Kraftwerksproblematik, Arbeiten der Fachrichtung Psychologie, Universität des Saarlandes. Nr.114, 1987 (zus. mit E.Kasper. U.Sieloff and A.Nieder).Google Scholar
  208. K. Ebeling: Entwicklung enes Erhebungsinstruments für die moralische Bewertung eines Umweltkonfliktes, Arbeiten der Fachrichtung Psychologie, Nr. 116, 1987, Universität des Saarlandes (zus. mit A.Nieder, U.Sieloff and E.Kasper).Google Scholar
  209. K. Ebeling: Entwicklung eines Fragebogens zur Erfassung ethischer Orientierungen (FED) in einem Umweltdilemma, Arbeiten der Fachrichtung Psychologie, Nr.117, 1987, Universität des Saarlandes (zus. mit U.Sieloff, A.Nieder, E.Kasper).Google Scholar
  210. K. Ebeling: Naturwissenschaft und Technik, Wege in die Zukunft, Schriften der Gesellschaft für Verantwortung in der Wissenschaft 1, Stuttgart: E.Schweizertbart’sche Verlagsbuchhandlung, 1983.Google Scholar
  211. K. Ebeling: Zus.mit E.Koch: Unser Verhältnis zur Dritten Welt - zwischen Eigennutz, Indifferenz und Verantwortung, Schriften der Gesellschaft für Verantwortung in der Wissenschaft 2, Stuttgart: E.Schweizertbart’sche Verlagsbuchhandlung, 1984.Google Scholar
  212. K. Ebeling: Aktuelle Probleme der WelternähnLngslage, Erfolge und Grenzen der Grünen Revolution, ihre ökologischen Grundlagen und Auswirkungen, Schriften der Gesellschaft far Verantwortung in der Wissenschaft 3, Stuttgart: E.Schweizertbart’sche Verlagsbuchhandlung, 1984.Google Scholar
  213. K. Ebeling: Einflüsse der Zivilisation auf die Psyche des Menschen, Zivilisatorische Belastungen und ihre physiologischen und psychischen Folgen sowie Möglichkeiten, diese zu vermeiden, Schriften der Gesellschaft für Verantwortung in der Wissenschaft 4, Stuttgart: E.Schweizertbart’sche Verlagsbuchhandlung, 1986.Google Scholar
  214. K. Ebeling: Möglichkeiten, Grenzen und ethische Probleme der Biotechnik, Schriften der Gesellschaft für Verantwortung in der Wissenschaft 5, Stuttgart: E.Schweizertbart’sche Verlagsbuchhandlung, 1987.Google Scholar
  215. K. Ebeling: Hurnanökologie als Aufgabe für Natur-und Geisteswissenschaften, Schriften der Gesellschaft für Verantwortung in der Wissenschaft 6, Stuttgart: E.Schweizertbart’sche Verlagsbuchhandlung, 1989.Google Scholar
  216. K. Ebeling: Verantwortung der Wissenschaft, Wirtschaft, Schule und Gesellschaft fur zukünftige Generationen, Stuttgart: E.Schweizertbart, 1991 (zus. mit W.Luck, W.Röhrich and M.Stöckler).Google Scholar
  217. H. Engelstädter: Technische Revolution und moralische Triebkräfte, in: Deutsche Zeitschrift fier Philosophie 13 (1965).Google Scholar
  218. H. Engelstädter: Lebensweise und moralische Bindung, HUB, Philosophische Beiträge 2 (1985).Google Scholar
  219. H. Engelstädter: Dauerhafter Frieden und die Dialektik zeitgemäßer Moralentwicklung, HUB, Philosophische Beiträge 3/89.Google Scholar
  220. H. Engelstädter: Moralische Verantwortung, Entscheidung und Widerspruch, Wiss. Zeitschrift d. HUB, Ges.Wiss.Reihe 6/87.Google Scholar
  221. H. Engelstädter: Moralische Verantwortung und Entscheidung in weltwirtschaftlichen Prozessen, Manuskriptdruck 2, Juni 1988.Google Scholar
  222. H. Engelstädter: Klassen-und Menschheitsinteressen in Formationsübergängen, Manuskriptdruck 3, Nov.88.Google Scholar
  223. Gesellschaftliche Grundlagen der Moral, in: Ethik, Berlin 1986. Ideologischer Prozeß und politischer Dialog, Manuskriptdruck 4, Sept. 1989.Google Scholar
  224. H. Engelstädter: Die schleichende Gefahr. Europa, die Deutschen, Nationalismus und Neofaschismus, Berlin 1990.Google Scholar
  225. H. Engelstädter: Beiträge zur philosophischen Friedensforschung, Wissenschaftliche Zeitschrift der HUB, Ges.Wiss.Reihe 9/1988.Google Scholar
  226. W. Faulstich: Grundwissen “Öffentlichkeitsarbeit’, Kritische Einführung in Problemfelder der Public Relations, Bardowick: Wissenschaftler-Verlag, 1991 (erscheint Sept.).Google Scholar
  227. W. Faulstich: Mensch und Gesellschaft, Grundprobleme der Sozialphilosophie, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1989.Google Scholar
  228. W. Faulstich: Lexikon der Ethik, 3. Auflage, München 1986 (zus. mit O.Hbffe, A. Schopf and W.Vossenkuhl).Google Scholar
  229. B. Frafing: Glaube und Ethos. Normfindung in der Gemeinschaft der Gläubigen, in: Theologie und Glaube 63 (1973), 81–105.Google Scholar
  230. B. Frafing: Die Moraltheologie im Dienst der Erneuerung der Kirche, in Lebendiges Zeugnis 1974, H. 1, 47–67.Google Scholar
  231. B. Frafing: Dem Leben einen Sinn geben, in: Sein und Sendung 6 (1974), 98–108: 146–154.Google Scholar
  232. B. Frafing: Persönliche Bewältigung der Schuld, Reue, Metanoia, in: St.Rehrl (Eds.): Sünde, Schuld, Erlösung, Salzburg/München 1973.Google Scholar
  233. B. Frafing: Freiheit und Verantwortung, in: Eheberatung, H. 9, Passau 1974.Google Scholar
  234. B. Frafing: Die moralische Autorität der Kirche, in: Theologie und Glaube 65 (1975), 88–99.Google Scholar
  235. B. Frafing: Euthanasie? - Möglichkeiten und Grenzen christlicher Sterbehilfe, in: Theologie und Glaube 66 (1976), 399–419.Google Scholar
  236. B. Frafing: Grundwerte und Dekalog, in: Lebendiges Zeugnis 33 (1978), H. 2, 5–28. Müssen Priester B. Frafing: Vorbild sein?, in: Theologie und Glaube 70 (1980), 76–116. Eheberatung als pastoraler Dienst, in: Diakonia 11 (1980), 237–248.Google Scholar
  237. B. Frafing: Grundwerte im ökonomischen Dialog, in: Catholica 34 (1980), 260–278.Google Scholar
  238. B. Frafing: Wahrhaftigkeit im ärztlichen Alltag, in: Wahrhaftigkeit in der ärztlichen Praxis, Referate des elften Arztetages im Bistum Essen, hsrg. v. Bistum Essen, St.Augustin 1980, 89–117.Google Scholar
  239. B. Frafing: Begründung ethischen Verhaltens, in: Ph.Kaiser and D.St.Peters (Eds.): Evolutionstheorie und ethische Fragestellungen, Regensburg 1981, 141–162.Google Scholar
  240. B. Frafing: Eberlegungen zum 4. Gebot, in: Lebendiges Zeugnis 37 (1982), 12–24.Google Scholar
  241. B. Frafing: Ehe und Partnerschaft, Freiburg i.Ue. 1982 (Reihe: Spielregeln des Lebens).Google Scholar
  242. B. Frafing: Das Gebot der Nächstenliebe, in: Christliches ABC heute und morgen, Eds. v. E.Lade (1978–1981 W. Horkel), Bad Homburg Gruppe 4, 1–30.Google Scholar
  243. B. Frafing: Lebensbedrohung durch Medizin? - Zu einigen Fragen medizinischer Ethik, in: test, Gesellschaft im Test XXIV (1983), 16–21.Google Scholar
  244. B. Frafing: “Mit Almosen sollte man niemanden abspeisen”. Zur Schwierigkeit, eine alte Weisung zu übersetzen, in: B.Fraling and RHasenstab (Eds.) Die Wahrheit tun. Umsetzung ethischer Einsicht, Würzburg 1983, 153–167.Google Scholar
  245. B. Frafing: Aspekte ethischer Hermeneutik in der Schrift, in: Heilsgeschichte und ethische Normen, Freiburg u.a. 1984, 15–63 (Quaestiones disputatae, 99).Google Scholar
  246. B. Frafing: Zum Problem der Unterscheidung von schwerer und leichter Sünde, in: Lebendiges Zeugnis 39 (1984), 39–65.Google Scholar
  247. B. Frafing: An der Grenze der Forschung. Zur ethischen Beurteilung der Gentechnologie, in: Die neue Ordnung 38 (1984), 182–193.Google Scholar
  248. B. Frafing: Methodisches zur Friedensethik im ökumenischen Vergleich, in: Catholica 39 (1985), 27–51.Google Scholar
  249. B. Frafing: Die Bergpredigt als Aufforderung zur Rehabilitation Körperbehinderter, in: Rehabilitation 24 (1985), 128–130.Google Scholar
  250. B. Frafing: Ethisch-theologische Bewertung der extrakorporalen Befruchtung, in: Theologie und Glaube 75 (1985), 269–285.Google Scholar
  251. B. Frafing: Wie kann ich das Evangelium leben?, Hildesheim 1985.Google Scholar
  252. B. Frafing: Unwandelbarkeit und Wandelbarkeit von Sexualnormen, in: Unsere Seelsorge 35 (1985), 14–20.Google Scholar
  253. B. Frafing: Zölibat, in: Handwörterbuch religiöser Gegenwartsfragen, Eds. v. Ulrich Ruh, David Seeber and Rudolf Walter, Freiburg/Basel/Wien: Herder, 1986, 503–508.Google Scholar
  254. B. Frafing: Im Spannungsfeld von Können und Dürfen. Ethische Probleme pränataler Medizin, in: Spannungsfeld von Können und Dürfen. Medizinische, rechtliche und ethische Aspekte künstlicher Befruchtungstechniken, Juristentage im Bistum Essen am 30.November 1985 und 24. Mai 1986, Eds. v. Bistum Essen - Dezernat für pastorale Dienste. Essen, in Zusammenarbeit mit der Zentralabteilung Recht.Google Scholar
  255. B. Frafing: Problemas económicos desde una perspectiva ético-teológica. Una indicación del problema, in: Peter Hünermann (Eds.): En Busqueda de un Dialogo. Primer Encuentro entre Economistas y Teologos Latinoamericanos y Alemanes (Tübingen 25 de Febrero - Marzo de 1985d), Bonn 1986, 389–411.Google Scholar
  256. B. Frafing: Gemeinsame ethische Probleme, in: Handbuch der 8kumenik Bd.III/ 1, im Auftrag des J.-A.-Möhler-Instituts Eds. v. Hans Jörg Urban and Harald Wagner, Paderborn: Bonifacius-Druckerei, 1987, 179–184.Google Scholar
  257. B. Frafing: Ethische Fragen, in: Handbuch der Ókumenik Bd.III/2, im Auftrag des J.-A.-MöhlerInstituts Eds. v. Hans Jörg Urban and Harald Wagner, Paderborn: Bonifacius-Druckerei, 1987, 199–215.Google Scholar
  258. B. Frafing: Schöpfungsgedanke und Grundlegung des Ethos. Zum Gespräch zwischen Dogmatik und Ethik, in: Thomas Franke, Markus Knapp and Johannes Schmid: Creatio ex amore. Beiträge zu einer Theologie der Liebe. Festschrift für Alexandre Ganoczy, Würzburg: Echter, 1988, 218–232.Google Scholar
  259. B. Frafing: Verantwortung für die Armen in der Welt. Individualethische Ansätze im kirchlichen Ethos, in: Peter Hünermann and Margit Eckholdt (Eds.): Katholische Soziallehre - Wirtschaft - Demokratie. Ein lateinamerikanisch-deutsches Dialogprogramm I, Mainz: Grünewald; München: Kaiser, 1989, 51–65.Google Scholar
  260. B. Frafing: Normfindung in der Kirche, in: Wilhelm Ernst (Eds.): Grundlagen und Probleme der heutigen Moraltheologie, Leipzig: St.Benno-Verlag, 1989, 152–172.Google Scholar
  261. B. Frafing: Anfang und Ende menschlichen Lebens aus ethischer Sicht, in: Viertes Symposium der Universität Würzburg ‘Woher? Wozu? Wohin? - Fragen nach dem menschlichen Leben“, Eds. v. Winfried Böhm and Martin Lindauer, Stuttgart: Klett, 1990, 206–215.Google Scholar
  262. B. Frafing: Hypertrophie lehramtlicher Autorität in Dingen der Moral? Zur Frage der Zuständigkeit des Lehramtes aus moraltheologischer Sicht, in: Peter Hünermann (Eds)• Lehramt und Sexualmoral, Dusseldorf: Patmos-Verlag, 1990, 95–129.Google Scholar
  263. B. Frafing: Folgende Artikel: Armut, Askese, Dekalog, Ehelosigkeit, Glaube, Leiden, Nachfolge, Nichteheliche Lebensgemeinschaften, Räte evangelische, Sakrament, in: Hans Rotter and Gunter Virt (Eds.): Neues Lexikon der christlichen Moral. Innsbruck: Tyrolia Verlag, 1990.Google Scholar
  264. B. Frafing: Methoden im Vergleich. Theologische Ethik in Deutschland und Lateinamerika, in: Gerhard Mertens, Wolfgang Kluxen and Paul Mikat (Eds.): Markierungen der Humanität, Wilhelm Korff zum 65. Geburtstag, Paderborn/Wien/Zürich 1992, 59–78.Google Scholar
  265. B. Frafing: Die Wahrheit tun, Umsetzung ethischer Einsicht, Würzburg 1983 (zus. mit R. Hasenstab).Google Scholar
  266. B. Frafing: Natur im ethischen Argument, Freiburg i.Ue. Univ.-Verlag; Freiburg i. Br. u.a.: Herder, 1990 (Studien zur theologischen Ethik; 31).Google Scholar
  267. B. Frafing: Das Konzept der Technikbewertung im Verband Deutscher Ingenieure, in: Aus dem philosophischen Leben der DDR; Berlin 1990; H 16: 19–27.Google Scholar
  268. B. Frafing: Technikfolgenbewertung - Chancen für die Raumfahrt, in: Ethik und Sozialwissenschaften, Opladen 1990, H. 4, 477–479.Google Scholar
  269. B. Frafing: Zur ethischen Problematik von Humanexperimenten in der sozialpsychologischen Grundlagenforschung, in: L.Kruse and M.Kumpf (Eds.): Psychologische Grundlagenforschung: Ethik und Recht, Bern/Stuttgart/Wien: Huber, 1981, 263–301 (zus. mit Hans Lenk).Google Scholar
  270. B. Frafing: Zu einigen wissenschaftsethischen Implikationen reflexiver Voraussagen, in: Angehörige des Instituts für Philosophie der Universität Karlsruhe (Eds.): Ernst - Sein, Ernst Oldemeyer zum 60. Geburtstag, Karlsruhe 1988: 59–71 (nicht im Buchhandel).Google Scholar
  271. B. Frafing: Rez. v. Otfried Haffe: Sittlich-rechtliche Diskurse, Philosophische Grundlagen - Politische Ethik - Biomedizinische Ethik, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 42 (1988), 709–712.Google Scholar
  272. B. Frafing: Ethische Konzepte zu Tierversuchen, Vervielf. Ms., Karlsruhe 1991.Google Scholar
  273. B. Frafing: Ethische Konzepte zu Tierversuchen, in: Eberhard Spiess (Eds.): Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)/ Graduiertenprogramm: Grundlagen zum tierexperimentellen Arbeiten, Heidelberg: DKFZ, 1991, 6–12.Google Scholar
  274. B. Frafing: Zur Abwägung der ethischen Vertretbarkeit von Tierversuchen, in: Der Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (Eds.): Anwendung der Richtlinie 86/609/EWG zum Schutz der Versuchstiere in den neuen Bundesländern, Bericht von der Tagung in Erfurt am 3. und 4. Dezember 1991 (Arbeitstitel), Bonn: BML, 1992 (i.V.).Google Scholar
  275. G. Funke: Bewußtsein und Gewissen kulturtheoretisch, in: Zeitschrift für experimentelle und angewandte Psychologie 6 (1959), H. 2: Gestalt und Entwicklung. Festschrift für Friedrich Sander, 633–644 (auch in spanisch).Google Scholar
  276. G. Funke: Die Philosophie der Ehrfurcht vor dem Leben. Albert Schweitzer und wir, in: Zeitschrift für Religions-und Geistesgeschichte 11 (1959), 356–373 (auch in spanisch).Google Scholar
  277. G. Funke: Gewohnheit, Sitte, Sittlichkeit, in: Ruperto-Carola 12 (1960), H. 2 = Bd. 28, 87–101.Google Scholar
  278. G. Funke: G. Funke: Ethos: Gewohnheit, Sitte, Sittlichkeit, in: Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie 47 (1961), 1–80.Google Scholar
  279. G. Funke: Gewohnheit, Sitte, Sittlichkeit, in: Erziehung zur Sexualität, Vorträge gehalten auf dem 6.Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung in Verb. mit der Ev. Akademie Loccum in Loccum. Stuttgart: Enke, 1961 (Beiträge zur Sexualforschung, H. 24), 9–32.Google Scholar
  280. G. Funke: Un nouveau Bellum omnium contra omnes? Notre societé et ses étudiants, in: Comprendre 35/36 (1970), Venise, 47–64.Google Scholar
  281. G. Funke: Ethos heute - oder Gewohnheit, Sitte, Sittlichkeit als Problem, in: Beiträge pädagogischer Arbeit 15 (1971), H. 3, 1–22 (auch in: Der katholische Gedanke 27 (1971), 34–551.Google Scholar
  282. G. Funke: Gutes Gewissen, falsches Bewußtsein, richtende Vernunft, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 25 (1971), 226–251 (auch in englisch und spanisch).Google Scholar
  283. G. Funke: Aufklärung eine Frage der moralischen Haltung?, in: Zeitgeist der Aufklärung, Paderborn: Schóningh, 7–41.Google Scholar
  284. G. Funke: Euthanasie von Rechtsbewußtsein und Gesetzesausübung?, in: Kritik, Autorität, Dienst. Berichtband über den Katholischen Deutschen Akademikertag in Freiburg 1971, Bonn 1972, 173–195.Google Scholar
  285. G. Funke: Gesellschaft, Jugend, Bewußtseinsveränderung - ein neues bellum omnium contra omnes im 20. Jahrhundert?, in: Recht und Staat, Festschrift für Günther Küchenhoff, Berlin: Duncker and Humblot, 1972, 897–928.Google Scholar
  286. G. Funke: Muß der demokratische Rechtsstaat schwächer sein?, in: Der katholische Gedanke 29 (1973), 18–21.Google Scholar
  287. G. Funke: ‘Achtung fürs moralische Gesetz’ und Rigorismus/Impersonalismus-Problem, in: Akten des 4. Internationalen Kant-Kongresses Mainz, 6.-10. April 1974, Berlin: de Gruyter (Kant-Studien 65 (1974), Sonderheft), T.1, 45–67.Google Scholar
  288. G. Funke: Zum ewigen Frieden - Ethik und Politik, in: Deutsche Ostkunde 20 (1974), 25–35.Google Scholar
  289. G. Funke: Globus intellectualis, freie Wissenschaft und Philosophie, in: Internationales Jahrbuch für interdisziplinäre Forschung, Bd.1, 1974, 173–205.Google Scholar
  290. G. Funke: Technik als Herausforderung und Aufgabe. Joachim Erich Heyde zum 80. Geburtstag, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 28 (1974), 43–66.Google Scholar
  291. G. Funke: Kant für Mediziner?, in: Philosophia naturalis 15 (1975), H. 3, 293–307.Google Scholar
  292. G. Funke: Concerning Eternal Peace - Ethics and Politics, in: Witt and Werkmeister (Eds.): Reflections an Kant’s Philosophy, University Press of Florida 1975, 91–107.Google Scholar
  293. G. Funke: Kants Stichwort für unsere Aufgabe: Disziplinieren, Kultivieren, Zivilisieren, Moralisieren, in: Gerhard Funke (Eds.): Akten (Teil III) des 4. Internationalen Kant-Kongresses. Mainz 6.-10. April 1974, Berlin/New York: de Gruyter, 1975, 1–25.Google Scholar
  294. G. Funke: Handeln aus Pflicht - Pflichten gegen sich selbst und Pflichten gegen andere, in: Akademische Blätter, Zeitschrift des Verbandes der Vereine deutscher Studenten 77 (1975), Nr.4, 1–8.Google Scholar
  295. G. Funke: Handeln aus Pflicht - Pflichten gegen sich selbst und Pflichten gegen andere, in: Walter Biemel (Eds.): Die Welt des Menschen - Die Welt der Philosophie (Festschrift für Jan Patocka), Den Haag: Nijhoff, 1976, 49–75.Google Scholar
  296. G. Funke: Gutes Gewissen, falsches Bewußtsein, richtende Vernunft, in: Jürgen Blühdorn (Eds.): Das Gewissen in der Diskussion, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1976 (Wege der Forschung, Bd. 37), 252–284.Google Scholar
  297. G. Funke: Verantwortung vor der Gesellschaft oder Verantwortung vor der Sache?, in: Medizinhistorisches Journal 12 (1977), H. 3, 225–244.Google Scholar
  298. G. Funke: Verantwortung vor der Gesellschaft oder Verantwortung vor der Sache? Von der Sozialrelevanz des ‘Elfenbeinemen Turmes’. Würzburg: Naumannn, 1978 (Reden zur Zeit, Bd.12).Google Scholar
  299. G. Funke: Diskutieren oder Demonstrieren?, in: Lothar Bosche and Konrad Bonkosch (Eds.): Kreativität des Handeln. Vom Ingenium des Unternehmers (Festschrift für Ludger Eckes), Würzburg: Naumann, 1978, 187–196.Google Scholar
  300. G. Funke: Kritik der Vernunft und ethisches Phänomen, in: Deutsche Gesellschaft für phänomenologische Forschung (Eds.): Neuere Entwicklungen des Phänomenbegriffs (Phänomenologische Forschungen, Bd.9), Freiburg/München: Alber, 1980, 33–89.Google Scholar
  301. G. Funke: Grundwerte, Grundrechte, Grundsätze und verantwortliches Handeln, in: Johannes Schwartländer (Eds.): Menschenrechte und Demokratie, Bd.2, Tübinger Universitätsschriften, Forschungsprojekt Menschenrechte, Kehl am Rh./Straßburg: Engel, 1981, 275–285.Google Scholar
  302. G. Funke: Wertewandel in der Wohlstandsgesellschaft?, in: E.Kroker (Eds,): Anspruchsgesellschaft am Ende?, Königstein: Königsteiner Forum, 1983, 54–68.Google Scholar
  303. G. Funke: Letztbegründung und ‘Ethik des Denkens’, in: Lester Embree (Eds.): Essays in Memory of Aron Gurwitsch, Washington, D.C.: Center for Advanced Research in Phenomenology and University Press of America, 1983, 79–95.Google Scholar
  304. G. Funke: Von der Tugend, Lehrer zu sein, und von den Tugenden des Erziehers, in: Marian Heitger (Eds.): Schulatmosphäre - Pädagogisches Ethos, Wien/Freiburg/Basel: Herder, 1986, 107–137.Google Scholar
  305. G. Funke: ‘Kultur’ als Verwirklichung rechtsstaatlicher Verhältnisse, in: Ratnamala Singh (Eds.): Perspectives - A Collection of Essays in Honour of G.A.Rauche, Durban 1986, 37–45.Google Scholar
  306. G. Funke: Recht und Rechtsbesinnung, in: Manfred Just u.a. (Eds.): Gedächtnisschrift für Günther Küchenhoff (1907–1983), Berlin: Duncker and Humblot, 1987.Google Scholar
  307. G. Funke: 15 Gesichtspunkte zur Fragestellung, in: Lübbe, Schölmerich, Zippelius, Müller and Funke: Anfang und Ende des Lebens als normatives Problem, Akademie der Wissenschaften und der Literatur (Abhandlungen der Geistes-und Sozialwissenschaftlichen Klasse, Jahrgang 1988, Nr. 12), Wiesbaden: Steiner, 1988, 59–60.Google Scholar
  308. G. Funke: Unsere Politische Provinz. Verlorener Halt, vergessene Geschichte, verkannte Kultur. Bonn: Bouvier, 1988.Google Scholar
  309. G. Funke: Evolutionäre Ethik, Eine Kritik des neuen biologischen Determinismus und Naturalismus, Düsseldorf 1991.Google Scholar
  310. G. Funke: Ethik der Lebensbereiche. 2. Auflage, Zürich 1988.Google Scholar
  311. G. Funke: Weltgestaltung aus Glauben, Münster 1989.Google Scholar
  312. G. Funke: Christliche Sozialethik, Grundlagen und Zielsetzungen, Stuttgart 1991.Google Scholar
  313. G. Funke: Jahrbuch für Christi. Sozialwissenschaften 1992=33 Jg ICS-Schriften z.Z. 23 BdGoogle Scholar
  314. G. Funke: Changes in the Concept of Utility in Classical Utilitarianism, in: Philosophie des Rechts, der Politik und der Gesellschaft, Wien 1988.Google Scholar
  315. G. Funke: Zum Wandel des Nutzenbegriffs im klassischen Utilitarismus, in: U.Gähde and W.H.Schrader, Der klassische Utiltitarismus: Einflüsse Entwicklungen - Folgen (i.V.).Google Scholar
  316. G. Funke: Empirische und normative Aspekte in der klassischen utilitaristischen Ethik, in: L.Eckensberger and U.Gähde (Eds.): Ethik und Empirie, Beiträge zum Zusammenspiel von begrifflicher Analyse und erfahrungswissenschaftlicher Forschung in der Ethik (LV.).Google Scholar
  317. G. Funke: Der klassische Utiltitarismus: Einflüsse - Entwicklungen - Folgen (erscheint 1992 im Akademie-Verlag, Berlin) (zus. mit W.H.Schrader).Google Scholar
  318. G. Funke: Ethik und Empirie, Beiträge zum Zusammenspiel von begrifflicher Analyse und erfahrungswissenschaftlicher Forschung in der Ethik (i.V.) (zus. mit L.Eckensberger).Google Scholar
  319. J. Galtung: Zus.mit Arne Naess: Candi politiske etikk, Oslo 1955.Google Scholar
  320. J. Galtung: Der Weg ist dos Ziel, Gandhi und die Alternativbewegung, Wuppertal 1987.Google Scholar
  321. J. Galtung: Wissenschaftsethik, in: J.Speck (Eds.): Handbuch wissenschaftstheoretischer Begriffe, Bd.3; Vandenhoeck and Ruprecht 1980, 761–767.Google Scholar
  322. J. Galtung: Sozialpsychologische Entwicklwigstheorien, Opladen 1989. Theorie der Moral und gerechte Praxis, Wiesbaden 1989. u.v.a.Google Scholar
  323. M. Gatzemeier: Grundsätzliche Überlegungen zur rationalen Argumentation (mit Bezug auf den schulischen Unterricht), in: Schweizer Schule 61 (1974), 217–221.Google Scholar
  324. M. Gatzemeier: Wissenschaftstheoretische Grundprobleme der Lernzieltheorie. Rechtfertigung - Deduktion - Kompatibilität, in: RKiinzli (Eds.): Curriculumsentwicldung - Begründung und Legitimation, München 1975, 41–56.Google Scholar
  325. M. Gatzemeier: Grundsätzliche Überlegungen zur rationalen Argumentation (mit Bezug auf den schulischen Unterricht), in: RKünzli (Eds.): Curriculumsentwicklung - Begründung und Legitimation, München 1975, 147–158.Google Scholar
  326. M. Gatzemeier: Argumentationslehre im schulischen Unterricht, in: Diskussion Deutsch H. 30 (1976), 384–398.Google Scholar
  327. M. Gatzemeier: Terrorismus - Wertung und Wurzeln, in: Unitas 117 (1977), 131–140.Google Scholar
  328. M. Gatzemeier: Über den Sinn der Philosophieausbildung an Hochschulen, in: Ch.Thiel and G.Wolandt (Eds.): Zugänge zur Philosophie, Aachener Vorträge, Kastellaun 1979, 115–127.Google Scholar
  329. M. Gatzemeier: Sollen (Philosophie-) Lehrer Werthaltungen vermitteln?, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie 3 (1981), 125–132.Google Scholar
  330. M. Gatzemeier: ‘Anthropologie’ der Frau - ein nicht nur genuines, sondern auch notwendiges Thema der Philosophie, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie 4 (1982), 4–13.Google Scholar
  331. M. Gatzemeier: Werterziehung, Ethikunterricht und praktisch-philosophischer Normendialog, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie 6 (1984), Teil I: 172–181, Teil II: 238–246.Google Scholar
  332. M. Gatzemeier: Betroffenheit und rationaler Diskurs. Möglichkeiten und Grenzen philosophischer Argumentation über Krieg und Frieden, in: Dialektik 14 (1987), 288–309.Google Scholar
  333. M. Gatzemeier: Arbeitsverweigerung aus Gewissensgründen. Philosophische Überlegungen zum ‘Neusser Ärztefall’, in: Informationsdienst Wissenschaft and Frieden 7.Jg., Nr.3, August 1989, 15–20.Google Scholar
  334. M. Gatzemeier: Brauchen wir eine ‘neue’ Ethik?, in: M.Gatzemeier (Eds.): Verantwortung in Wissenschaft und Technik, Mannheim 1989, 1–9.Google Scholar
  335. M. Gatzemeier: Gewissen vor Gericht. Ethische und argumentationstheoretische Überlegungen zur Rechtssprechung im Ärztefall, in: U.Wendeling-Schröder (Eds.): WSI Arbeitsmaterialien Nr. 21: Das “Prinzip Verantwortung” im Arbeitsleben, Düsseldorf 1989, 26–33 [erweiterte Fassung von ‘Arbeitsverweigerung aus Gewissensgründen’ (s.o.)].Google Scholar
  336. M. Gatzemeier: Verantwortungsethik und Methodischer Diskurs über Normen, in der Reihe: Diskussionsbeiträge, Eds. v. H.Steinmann, H. 62, Nürnberg 1991.Google Scholar
  337. M. Gatzemeier: Methodisch-ethische Vorbemerkungen zu den Fragen der Humangenetik und Embryonenforschung, in: aksb-inform (Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepubik Deutschland), Sondernummer 2/90, Bonn 1990, 8–10 und 11–13.Google Scholar
  338. M. Gatzemeier: Was bedeutet Verantwortung für ein Industrieunternehmen und seine Mitarbeiter/Innen?, in: K.Henning/A.Bitzer, Ethische Aspekte von Wirtschaft und Arbeit, Mannheim 1991, 63–83.Google Scholar
  339. M. Gatzemeier: Verantwortung in Wissenschaft und Technik, Mannheim 1989.Google Scholar
  340. M. Gatzemeier: Die selbstgestrickte Sch5pfung, Gentechnologie - Was ist sie? Was kann sie? Was darf sie?, Stuttgart 1990 (zus. mit W. Bender).Google Scholar
  341. M. Gatzemeier: Die Natur-Technik-Symbiose, in: Radius 35 (1990), 16–19.Google Scholar
  342. M. Gatzemeier: Ja - zum angenommenen Kind, Orientierungshilfen für Adoptiv-und Pflegeltern, 3. Auflage, Stuttgart 1980.Google Scholar
  343. M. Gatzemeier: Holt die Kinder aus den Heimen, 2. Auflage, Berlin 1976.Google Scholar
  344. M. Gatzemeier: Kindeswohl contra EltemwWen, Aspekte eines neuen Familienrechts, Berlin 1975.Google Scholar
  345. V. Gerhardt: Transzendentale Theorie der Gesellschaft. Philosophische Anmerkung zu einem soziologischen V. Gerhardt: Programm, in: Zeitschrift für Soziologie 8 (1979), 129–144.Google Scholar
  346. V. Gerhardt: Aufklärung als Institution, in: RPohlrnann (Eds.): Person und Institution, Helmut Schelsky gewidmet, Würzburg 1980, 35–57.Google Scholar
  347. V. Gerhardt: Recht und Herrschaft. Zur gesellschaftlichen Funktion des Rechts in der Philosophie Kants, in: Rechtstheorie 12 (1981), 53–94.Google Scholar
  348. V. Gerhardt: Freiheit und Herrschaft. Zum dynamischen Begriff der reinen Vernunft, in: Akten des 5. Internationalen Kant-Kongresses, Mainz 1981, Teil I, 2, 795–780.Google Scholar
  349. V. Gerhardt: Warten auf den qualitativen Sprung. Bemerkungen zum Einsatz der elektronischen Datenverarbeitung in der Geschichtswissenschaft, in: H.Nagl-Docekal and F Wimmer (Eds.): Neue Ansätze in der Geschichtswissenschaft, Wien 1984 (Conceptus-Studien 1).Google Scholar
  350. V. Gerhardt: Der Tod in der Politik. Zur Rolle des Todes in der politischen Philosophie (erweiterte Fassung des Vortrags vor der Habilitationskommission des Fachbereichs Philosophie im Februar 1984), in: Der Staat 30 (1991).Google Scholar
  351. V. Gerhardt: Politische Subjekte, in: Wiener Reihe 2 (1987), 201–229.Google Scholar
  352. V. Gerhardt: Selbstbestimmung. fiber Ursprung und Ziel moralischen Handelns, in: D.Heru-ich and R.P.Horstmann (Eds.): Metaphysik nach Kant, Stuttgart 1988, 671–688.Google Scholar
  353. V. Gerhardt: Recht der Natur oder Recht der Vernunft?, in: F.Inciarte (Eds.), Probleme des Menschenrechts, Freiburg (i.Dr.).Google Scholar
  354. V. Gerhardt: Politik und Fortschritt, in: V.Gerhardt and D.Kinkelbur (Eds.), Wie finden wir die Zukunft?, Münster 1989, 29–46.Google Scholar
  355. V. Gerhardt: Mensch und Politik. Anthropologie und Politische Philosophie bei Hannah Arendt, in: Hofgeismarer Protokolle, Bd. 258, Eds. v. Valtink, Hofgeismar: Evangelische Akademie, 1989, 44–69.Google Scholar
  356. V. Gerhardt: Politik und Metaphysik. Rahmenbedingungen einer Begriffsbestimmung der Politik, in: V.Gerhardt (Eds.): Der Begriff der Politik, Stuttgart 1990, 1–19.Google Scholar
  357. V. Gerhardt: Politisches Handeln. Ober einen Zugang zum Begriff der Politik, ebd., 291–309.Google Scholar
  358. V. Gerhardt: Die Idee des Friedens, Werkmonographie zu Kants Schrift “Zum ewigen Frieden”, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1990.Google Scholar
  359. V. Gerhardt: Wie finden wir die Zukunft? Münsteraner Vorträge zur Programmdiskussion der politischen Parteien, Münster 1989 (zus. mit Dieter Kinkelbur).Google Scholar
  360. V. Gerhardt: Der Begriff der Politik, Bedingungen und Gründe politischen Handelns, Stuttgart 1990.Google Scholar
  361. V. Gerhardt: Recht und Natur, Beiträge zur Rechtsphilosophie, Berlin 1991 (zus. mit W.Krawietz).Google Scholar
  362. V. Gerhardt: Akzeptanz und Akzeptabilität von Risiken, in: A.Anlauf and K.D.Bock (Eds.): Intervention bei milder Hypertonie und leichten Fettstoffwechselstörungen, Darmstadt 1986, 149–159.Google Scholar
  363. V. Gerhardt: Ethische Aspekte des Handelns unter Risiko, in: Kraftwerkstechnik (1987) H. 12 (erweiterte Fassung: M.Lutz-Bachmann (Eds.): Probleme der angewandten Ethik, Berlin 19911.Google Scholar
  364. V. Gerhardt: Multidimensionalität von Umweltstandards, Arbeitsgruppe “Umweltstandards” der Akademie der Wissenschaften zu Berlin, 1988 (Vortragsmanuskript).Google Scholar
  365. V. Gerhardt: Ethische Gesichtspunkte bei der Festlegung von Umweltstandards, Symposium (Vortragsmanuskript). Standards für die Umwelt, Begrenzung des Risikos zwischen Nutzen und Schaden, in: Essener Universitätsberichte 1/1989, 9–15 (zus. mit Ch.Streffer).Google Scholar
  366. V. Gerhardt: Logische und ethische Probleme bei Risiko-Risiko-Vergleichen, Technische Universität Braunschweig 1989.Google Scholar
  367. V. Gerhardt: Projektvorschlag: Technikfolgenbeurteilung am Beispiel der bemannten Weltraumfahrt, Systemanalytische, wissenschaftstheoretische und ethische Beiträge; ihre Möglichkeiten und Grenzen; Köln-Porz 1989 (zus. mit P.Janich, H.Sax and P.Tonn).Google Scholar
  368. V. Gerhardt: Normative Probleme des Handelns unter Risiko im Umweltstaat, Kolleg Umweltstaat der Gottlieb Daimler-und Karl Benz-Stiftung, 1990.Google Scholar
  369. V. Gerhardt: Zur Ethik des Handelns unter Risiko im Umweltstaat, in: C.F.Gethmann and M.Kloepfer (Eds.): Handeln unter Risiko im Umweltstaat, München 1991. (I.V.)Google Scholar
  370. V. Gerhardt: Umweltstandards am Beispiel des Strahlenschutzes, Berlin 1991 (i.V.) (zus. mit K.Pinau u.a.). 1982–90 Studium der kath. Theologie und Philosophie in Frankfurt (PTH St. Georgen), München (Phil. Hochschule, Ludwig-Maximilians-Universität), Petrópolis-Brasilien (Theol. Fakultät der Univ. Sao Paulo); Juli 1988 Magister Artium in Philosophie an der Phil. Hochschule zu München; April 1990 Diplom in Kath. Theologie an der PTH St. Georgen zu Frankfurt; seit 1990 Wiss. Mitarbeiter an der Universität der Bundeswehr zu Hamburg.Google Scholar
  371. V. Gerhardt: Die Sorge der Kirche um den Frieden, in: K.Beyschlag u.a. (Eds.): Streit um das poll-tische Mandat der Kirche, Hamburg 1969, 9–24.Google Scholar
  372. V. Gerhardt: Die nationalsozialistischen Gewaltverbrechen - Geschichte und Gericht, Stuttgart 1964; 2. Auflage 1967 (zus. mit RHenkys u.a.).Google Scholar
  373. V. Gerhardt: Die gesellschaftliche Herausforderung der Universität. Historische Analysen, internationale Vergleiche, globale Perspektiven, Weinheim 1991.Google Scholar
  374. V. Gerhardt: Leiden an der Unerlósthett der Welt - Robert Raphael Geis 1906–1972, Briefe, Reden, Aufsätze, München 1984.Google Scholar
  375. V. Gerhardt: Eds. und Koautor: Frieden mit der Sowjetunion - eine unerledigte Aufgabe, Ein Memo-randuni, verbunden mit einschlägigen Aufsätzen. Gütersloh 1989.Google Scholar
  376. V. Gerhardt: Ethikkurse und Lebensgeschichten, Zeitschrift für Didaktik der Philosophie 10 (1988), 183–185.Google Scholar
  377. V. Gerhardt: Moral Sense und praktische Vernunft: David Humes Ethik und Rechtsphilosophie, Stuttgart: J.B.Metzler, 1991.Google Scholar
  378. V. Gerhardt: Einheit, Interdisziplinartität, Komplementarität: Orientierungsprobleme der Wissenschaft heute, Berlin: de Gruyter, 1991 (zus. mit Renate Huber and Brigitte Uhlmann).Google Scholar
  379. V. Gerhardt: Forschungsinteresse, Tatsachenwissen und praktische Orientierung, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 45 (1991), 558–570.Google Scholar
  380. V. Gerhardt: John Stuart Mills Abhandlung “Ober die Freiheit”: Ein einfahrender Kommentar, Paderborn u.a.: Schöningh, 1992.Google Scholar
  381. V. Gerhardt: Wie gerecht ist die Frauenquote? Eine praktisch philosophische Untersuchung, Würzburg: Könlgshausen and Neumann, 1992.Google Scholar
  382. E. Grier: Das Leben entdecken (VI), Ehrfurcht vor allem Lebendigen, Zur Aktualität der Ethik Albert Schweitzers, in: DtPfrBl 80, H. 6, 1980, 274–277.Google Scholar
  383. E. Grier: Die Ausbeutung der Schöpfung, Probleme einer christlichen Schöpfungsethik, in: 35. Diözesianstag der katholischen Männer der Diözese Rottenburg-Stuttgart 18. und 19. Oktober 1980 in Untermarchtal, 23–30.Google Scholar
  384. E. Grier: Im Gespräch: Ehrfurcht vor allem Lebendigen, in: Das Tier, Internationale Zeitschrift für Tier, Mensch und Natur 21 (1981), 10.Google Scholar
  385. E. Grier: Diskussion über medizinsche Tierversuche, in: Der weite Raum, H. 2, 1981, 30–31.Google Scholar
  386. E. Grier: Mit Bagger, Gift und Strahlen. Die Christen und die Ehrfurcht vor dem Leben - eine Anklage, in: Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt Nr. 7, 14. Februar 1982, 11.Google Scholar
  387. E. Grier: Weltuntergang - na und? Die Verantwortung gegenüber der Schöpfung fordert unsere Umkehr in den Verzicht. Pfingstlicher Bußruf, in: Publik-Forum 11, 1982, 3–5 (Nr. 10, 21. März 1982).Google Scholar
  388. E. Grier: Kriegsschauplatz Natur, in: Das Tier, Grzimeks und Sielmanns internationale Zeitschrift für Tier, Mensch und Natur, Nr. 9, September 1982, 20.Google Scholar
  389. E. Grier: Das Insekt im Tümpel, Ehrfurcht vor dem Leben: der hlg. Franz, Albert Schweitzer und die Umweltethik, in: Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt, Nr. 51. 19. Dezember 1982, 12.Google Scholar
  390. E. Grier: Ehrfurcht vor allem Lebendigen - Erwägungen aus der Sicht einer theologischen Ethik, in: Tierversuche, Wissenschaftler und Bürger vor der ethischen Frage, Loccumer Protokolle 19, 1982, 196–207.Google Scholar
  391. E. Grier: Zum Thema Tierversuche, Erwägungen aus der Sicht einer theologischen Ethik, in: PTh 72, 1983, 446–478.Google Scholar
  392. E. Grier: Verantwortung für das Tier aus christlicher Sicht, in: Studium generale, Vorträge zum Thema: Mensch und Tier, Wintersemester 1982/83, Tierärztliche Hochschule/Hannover, Schaper-Verlag 1984, 58–65.Google Scholar
  393. E. Grier: Kirche und Tierschutz - eine Anklage, in: Ursula M. Händel (Eds.): Tierschutz, Testfall unserer Menschlichkeit, Frankfurt: Fischer 1984 (Fischer “Informationen zur Zeit”, Bd. 4265), 59–70.Google Scholar
  394. E. Grier: Ansätze einer theologischen Tierschutzethik, in: Wolfgang Schrage (Eds): Studien zum Text und zur Ethik des Neuen Testaments, Festschrift zum 80. Geburtstag von Heinrich Greven (Beihefte zur ZNW 47), Berlin: de Gruyter, 1986, 144–157.Google Scholar
  395. E. Grier: Zur ethischen Verantwortung für alles Geschaffene, in: Verantwortung für die Schöpfung. Bearbeitung von Eckehardt Knôpfel (Anstoß und Information, Materialien zum Religionsunterricht 7, Eds. v. Dieter A. Wolf), Paderborn: Schöningh, 1986, 119–121.Google Scholar
  396. E. Grier: Albert Schweitzers theologisches und ethisches Erbe, in: 66. Rundbrief für alle Freunde von Albert Schweitzer, Eds. vom Deutschen Hilfsverein für das AlbertSchweitzer-Spital Lambarene e.V., März 1988, 51–60.Google Scholar
  397. E. Grier: Ehrfurcht vor allem Leben - Erwägungen zur Problematik von Tierversuchen aus der Sicht einer theologischen Ethik, in: Deutsches Pfarrerblatt, H. 2, 1989, 43–46.Google Scholar
  398. E. Grier: Ethik bei Albert Schweitzers, in: Ehrfurcht vor dem Leben - Mystik und Ethik bei Albert Schweitzer, Protokolldienst 26/88, Evangelische Akademie Bad Boll 1988, 15–28.Google Scholar
  399. E. Grier: Ethik bei Albert Schweitzer, in: RBrüllmann (Eds.): Albert Schweitzer-Studien, Bern/Stuttgart 1989, 50–77.Google Scholar
  400. E. Grier: Das Seufzen der Kratur (RSm 8, 19–22), Auf der Suche nach einer “biblischen Tierschutzethik”, in: Jahrbuch fur Biblische Theologie (JBTh), Bd. 5, 1990, 93–117.Google Scholar
  401. E. Grier: ZNW/ Zeitschrift für die neutestamentliche Wissenschaft und die Kunde der älteren Kirche, Berlin: de Gruyter Verlag.Google Scholar
  402. E. Graupner: Zum Verhältnis von Arbeit und Technologie als Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung - einige Gedanken zur Tätigkeit des sozialistischen Ingenieurs, Käthen 1984.Google Scholar
  403. E. Graupner: Zum Verhältnis von Arbeit und Technologie unter Berücksichtigung einiger persönlichkeitstheoretischer Aspekte, Merseburg/Berlin 1985.Google Scholar
  404. E. Graupner: Philosophische Aspekte im Verhältnis von Arbeit und Technologie - die Rolle der Arbeit in der automatisierten bedienarmen Produktion, Karl-Marx-Stadt 1986.Google Scholar
  405. E. Graupner: Technologie und Arbeit, Berlin 1986 (unveröff.Dissertation A).Google Scholar
  406. E. Graupner: Die Marxsche Technikauffassung, in: Ergebnisse gesellschaftswissenschaftlicher Forschungen, (GW 54 AdW der DDR), Literaturbericht, 1987.Google Scholar
  407. E. Graupner: Leistungsbereitsschaft - eine Voraussetzung zur Beherrschung neuer Technik, Käthen 1989.Google Scholar
  408. E. Graupner: Aufnahme der Diskussionsbeiträge in die Niederschrift der 2, Problemdiskussion zwischen Gesellschaftswissenschaftlern der DDR und der BRD am 20. und 21. März 1990 an der TH Käthen, in: “Ethische Fragen der Hochtechnologien”, Käthen 1990.Google Scholar
  409. E. Graupner: Technologie und Humanität in einem verwundbaren Europa, in: B.Bonnermann and A.Mechtersheimer (Eds.): Verwundbarer Frieden - Zwang zu gemeinsamer Sicherheit für die Industriegesellschaften Europas, Berlin 1990 (zus. mit RD.Graupner).Google Scholar
  410. E. Graupner: Technik und Technologienentwicklung in bezug auf Leistungsbereitschaft als gesellschaftliches Erfordernis und individuelle Fähigkeit, in: PhiD, H. 16/1990.Google Scholar
  411. R. D. Graupner: Der Wetteifer - eine Triebkraft zur Schaffung von Neuem, in: Aus dem philosophischen Leben…, Berlin 1983, H. 7.Google Scholar
  412. R. D. Graupner: Kooperation und Wettbewerb, in: Beiträge zur wissenschaftlichen Weltanschauung, Berlin 1983.Google Scholar
  413. R. D. Graupner: Der Wille als Triebkraft des Leistungsverhaltens, in: Wissenschaftliche Beiträge, IHS Käthen 1984, H. 1.Google Scholar
  414. R. D. Graupner: Neue Technologien - auch ein moralisches Problem?, in: Philosophische Beiträge, HUB, 1985, H. 2.Google Scholar
  415. R. D. Graupner: Rez. v. J.Römer: Vom Beruf des Ingenieurs, in: Der Neuerer (Zeitschrift des Patentamtes der DDR), Reihe B, 1985, H. 7.Google Scholar
  416. R. D. Graupner: Automatisierte bedienarme Produktion - eine neue Forderung an die Moral, Karl-Marx-Stadt 1986.Google Scholar
  417. R. D. Graupner: Abschnitt 1.2. und 1.3. des 6.Teils des Hochschullehrerbuches “Ethik”, Berlin 1986; 2. Auflage 1989.Google Scholar
  418. R. D. Graupner: Automatisierung und Persönlichkeitsentwicklung, in: WZ HUB, Reihe Gesellschaftswissenschaften, 36. Jahrgang, 1987, H. 6.Google Scholar
  419. R. D. Graupner: Ethische Fragen im Zusammenhang mit Technikentwicklung und Ingenieurstätigkeit, in: Ergebnisse gesellschaftswissenschaftlicher Forschungen, 1987, GW 54 (AdW der DDR), Literaturbericht.Google Scholar
  420. R. D. Graupner: Automatisierung und Persönlichkeit, WZ der TU Dresden, H. 3, Jahrgang 37, 1988, Thematische Reihe: Entwicklung und Anwendung der Mikroelektronik, Nr.5.Google Scholar
  421. R. D. Graupner: Arbeitsdisziplin - ein grundlegender Stimulus des Sozialismus, in: “Westnik” MGU Moskau - philosophische Reihe, H. 2, 1988 (Russisch).Google Scholar
  422. R. D. Graupner: Technologie und Humanität, in: WZ HUB, Reihe Gesellschaftswissenschaften, 37.Jahrgang, 1988, H. 9.Google Scholar
  423. R. D. Graupner: Arbeitsmoral und Leistungsverhalten, in: Schriftenreihe für Referenten, Präsidium der Urania, 1989, H. 15.Google Scholar
  424. R. D. Graupner: Arbeitsmotivation und Leistungsverhalten, in: Wissenschaftliche Beiträge der IHS Käthen, 1989, H. 1.Google Scholar
  425. R. D. Graupner: Arbeitsmoral und Leistungsbewertung, Merseburg 1989.Google Scholar
  426. R. D. Graupner: Zus.mit E.Graupner: Technologie und Humanität in einem verwundbaren Europa, in: B.Bonnermann and A.Mechtersheimer (Eds.): Verwundbarer Frieden - Zwang zu gemeinsamer Sicherheit für die Industriegesellschaften Europas, Berlin 1990.Google Scholar
  427. R. D. Graupner: Moralische Verantwortung und Leistungsverhalten in der Industrie, in: H. 16/1990 der Reihe “Aus dem philosophischen Leben”.Google Scholar
  428. R. D. Graupner: Aufnahme der Diskussionsbeiträge in die Niederschrift der 2. Problemdiskussion zwischen Gesellschaftswissenschaftlern der DDR und der BRD am 20. und 21. März 1990 an der TH Köthen, in: “Ethische Fragen der Hochtechnologien”, Käthen 1990.Google Scholar
  429. R. D. Graupner: Moralische Probleme der Entwicklung von Wissenschaft und Technik heute, in: H.16/1990 der Reihe “Aus dem philosophischen Leben”.Google Scholar
  430. R. D. Graupner: Perspektiven christlicher Ethik zu Fragen der Arbeit und der Arbeitswelt, in: A.Hertz, W.Korff, T.Rendtorff and H.Ringeling (Eds.): Handbuch der christlichen Ethik, Freiburg/Gütersloh 1978, II, 362–370.Google Scholar
  431. R. D. Graupner: Ethik der Reformation, in: Stephan H. Pförtner u.a., Ethik in der europäischen Geschichte, Bd. II: Reformation und Neuzeit, Berlin/Köln/Mainz 1988, 23–43.Google Scholar
  432. R. D. Graupner: Arbeitslosigkeit-Herausforderung der Kirchen. Dokumente, Projekte, Analysen (Gesellschaft und Theologie, Abteilung Sozialethik, Bd. 11), München/Mainz 1979 (zus. mit F. Segbers).Google Scholar
  433. R. D. Graupner: Am Ort der Arbeit, Überlegungen zu einer Theologie der Arbeit (Gesellschaft und Theologie, Abteilung Sozialethik, Bd. 13), München/Mainz 1981 (zus. mit F.Segbers).Google Scholar
  434. R. D. Graupner: Die Beschränkung von Schwangerschaftsabbrüchen durch Kreistagsbeschlüsse, in: Neue Juristische Wochenschrift 1977, 329–333Google Scholar
  435. R. D. Graupner: Zur Untersagung der In-vitro-Fertilisation an kommunalen Krankenhäusern, in: Saarländische Kommunal-Zeitschrift 1989, 2–6Google Scholar
  436. R. D. Graupner: Zur Stellung von Ethik-Kommissionen unter öffentlich-rechtlichen Aspekten, erscheint demnächst in: H.Jung (Eds.): Bioethik und Menschenrechte - Bio-Ethique et Droits de l’homme, 1992.Google Scholar
  437. W. Hassemer: Strafe ohne Vorwuf, Bemerkungen zum Grund strafrechtlicher Haftung, in: Civitas, Jahrbuch fur Gesellschaftswissenschaften 9 (1970), 27–49 [wiederabgedruckt in: Lüderssen-Sack: Seminar: Abweichendes Verhalten H, Frankfurt 1975, 266–292] (zus. mit Günter Ellscheid).Google Scholar
  438. W. Hassemer: Criteria of Justice, in: Ottawa Law Review 4 (1971), 403–420 (zus. mit Arthur Kaufmann).Google Scholar
  439. W. Hassemer: Grundprobleme der zeitgenössischen Rechtsphilosophie und Rechtstheorie. Ein Leitfaden, W. Hassemer: Frankfurt: Athenäum, 1971. (Übersetzt ins Koreanische und Japanische) (zus. mit Arthur Kaufmann).Google Scholar
  440. W. Hassemer: Die Mordmerkmale, insbesondere “heimtückisch” und “niedrige Beweggründe” - BGHSt 23, 119, in: Juristische Schulung 1971, 626–631 [wiederabgedruckt in: Lüderssen-Sack (Eds.): Seminar: Abweichendes Verhalten II, Frankfurt 1975, 315–331].Google Scholar
  441. W. Hassemer: Schuld als soziales und sozialwissenschaftliches Phänomen, in: Recht und Gesellschaft 1 (1971), 17–21.Google Scholar
  442. W. Hassemer: Juristische Argumentationstheorie und juristische Didaktik, in: Hans Albert, Niklas Luhmann and Werner Maihofer (Eds.): Jahrbuch für Rechtssoziologie und Rechtstheorie 2, Bielefeld: Bertelsmann Universitätsverlag, 1972: 467–480.Google Scholar
  443. W. Hassemer: Politisches Mandat der Kirchen? Grundfragen einer politischen Theologie, Trutz Rentdorf antwortet Winfried Hasseiner, Düsseldorf: Patmos, 1972 (“Das theologische Interview” 27).Google Scholar
  444. W. Hassemer: Theorie und Soziologie des Verbrechens. Ansätze zu einer praxisorientierten Rechtsgutsiehre, Frankfurt: Fischer Athenaura Taschenbuchverlag, 1973 (FAT, Bd. 6010), [Frankfurt: Europäische Verlagsanstalt, 1980].Google Scholar
  445. W. Hassemer: Strafrechtsdogmatik und Kriminalpolitik, Reinbek: Rowohlt, 1974 (rororo-studium, Bd. 56).Google Scholar
  446. W. Hassemer: Konstanten krlminalitatspolitischer Theorie, in: Festschrift für Richard Lange zum 70. Geburtstag, Berlin u.a. 1975, 501–519.Google Scholar
  447. W. Hassemer: Prävention und Strafgesetzgebung, in: Prävention und Strafrecht, Tagungsberichte der Deutschen Kriminologischen Gesellschaft vom 4. Dezember 1976, Heidelberg/Hamburg: Kriminalistik-Verlag, 1977, 39–46. (Übersetzung ins Griechische)Google Scholar
  448. W. Hassemer: Strafgesetzgebung. Soziale Reaktion auf Abweichung und Kriminalisierung durch den Gesetzgeber, in: Hassemer-Lüderssen: Sozialwissenschaften im Studium des Rechts, Bd. III: Strafrecht, München: Beck, 1978 (JuS-Didaktik, H. 5), S1–65. (zus. mit Heinz Steinert and Hubert Treiber)Google Scholar
  449. W. Hassemer: Hauptprobleme der Generalprävention, Frankfurt: Metzner, 1979. (Übersetzung ins Italienische und Griechische) (zus. mit Klaus Lüderssen and Wolfgang Naucke).Google Scholar
  450. W. Hassemer: Ladendiebstahl (Rechtskundliche Unterrichtseinheiten, Lehrerheft und Schülerheft), Paderborn: Schöningh, 1979 (zus. mit Fritz Sandmann).Google Scholar
  451. W. Hassemer: Einführung in die Grundlagen des Strafrechts, München: Beck, 1981 (JuS-Schriftenreihe, Bd. 77); 2. Auflage 1990. (Übersetzung ins Spanische).Google Scholar
  452. W. Hassemer: Fortschritte im Strafrecht durch die Sozialwissenschaften?, Heidelberg: C.F.Müller, 1983. (Übersetzung ins Spanische) (zus. mit Klaus Lüdersen and Wolfgang Naucke).Google Scholar
  453. W. Hassemer: Religionsdelikte in der säkularisierten Rechtsordnung, in: Lombardi Vallauri-Dilcher (Eds.): Christentum, Säkularisation und modernes Recht, Baden-Baden-Milano 1981, 1309–1330 (neu erschienen in: Gerhard Dilcher and Ilse Staff (Eds.): Christentum und Modernes Recht, Frankfurt: Suhrkamp, 1984, 232–2511.Google Scholar
  454. W. Hassemer: Ober die Berücksichtigung der Folgen bei der Auslegung der Strafgesetze, in: Festschrift fair Helmut Coing zum 70. Geburtstag, München 1982, 493–524. (Obersetzung ins Griechische).Google Scholar
  455. W. Hassemer: Ober nicht juristische Normen im Recht, in: Zeitschrift fair vergleichende Rechtswissenschaft 81 (1982), 84–105. (Obersetzung ins Spanische).Google Scholar
  456. W. Hassemer: Ziviler Ungehorsam - ein Rechtfertigungsgrund?, in: Festschrift für Rudolf Wassermann, Neuwied: Luchterhand, 1985, 325–349.Google Scholar
  457. W. Hassemer: Kronzeugenregelung bei terroristischen Straftaten, Thesen zur Art. 3 des Entwurfs eines Gesetzes zur Bekämpfung des Terrorismus, in: Strafverteidiger 1986, 550–553.Google Scholar
  458. W. Hassemer: Prdvention im Strafrecht, in: JuS 1987, 257–266.Google Scholar
  459. W. Hassemer: Rechtssystem der Bundesrepublik Deutschland, in: Nitschke and Sanmann (Eds.): Metzler Handbuch für den politischen Unterricht, Stuttgart: Metzler, 1987, 412–435 (zus. mit Fritz Sandmann).Google Scholar
  460. W. Hassemer: Menschenrechte im Strafprozeß, in: Rüsen, Lämmert and Glotz (Eds.): Zukunft der Aufklàrung, Frankfurt 1988 (es N.F. 479) 195–205 [auch erschienen in KritV 1988, H.4, 336–3431.Google Scholar
  461. W. Hassemer: Umweltschutz durch Strafrecht, in: Neue Kriminalpolitik 1989, H. 1, 46–49.Google Scholar
  462. W. Hassemer: Kollektive Verantwortung und moralische Fallen, in: Ethik und Sozialwissenschaften 1 (1990), 63–65.Google Scholar
  463. W. Hassemer: Das Schicksal der Bürgerrechte im “effizienten” Strafrecht, in: Strafverteidiger 7/1990, 289–336.Google Scholar
  464. W. Hassemer: Kommentar zum “Soldatenurteil” - strafrechtliche Aspekte, in: Kritische Justiz 1990, H. 3, 359–365.Google Scholar
  465. W. Hassemer: Zeitgesetze und Gelegenheitsgesetze in strafrechtstheoretischer und kriminalpolitischer Perspektive, in: K.Lüderssen, C.Nestler-Tremel and E.Weigend (Eds.): Modernes Strafrecht und ultima-ratio-Prinzip, Frankfurt u.a.: Peter Lang, 1990, 201–213.Google Scholar
  466. W. Hassemer: Interessenjurisprudenz, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1974. (Wege der Forschung, Bd. CCCXLV) (zus. mit Günter Ellscheid).Google Scholar
  467. W. Hassemer: EinJuhrung in Rechtsphilosophie und Rechtstheorie der Gegenwart, Heidelberg/Karlsruhe: C.F.Milller, 1977 (zugl. als UTB, Bd. 593); 5. Auflage 1989. (Obersetzung ins Spanische) (zus. mit Arthur Kaufmann).Google Scholar
  468. W. Hassemer: Sozialwissenschaften im Studium des Rechts, Bd. III: Strafrecht, München: Beck, 1978 (JuS-Didaktik H. 5) (zus. mit Klaus Lilderssen).Google Scholar
  469. W. Hassemer: Schriftenreihe der Vereinigung für Rechtssoziologie, Baden-Baden: Nomos, 1978 ff (zus. mit Wolfgang Hoffmann-Riem and Manfred Weiss).Google Scholar
  470. W. Hassemer: Rechtskundliche Unterrichtseinheiten, Paderborn: Schôningh, 1979ff (zus. mit Fritz Sandmann).Google Scholar
  471. W. Hassemer: Argumentation und Recht, Vorträge auf der Tagung der Deutschen Sektion der Internationalen Vereinigung für Rechts-und Sozialphilosophie (IVR) in der Bundesrepublik Deutschland, München, 3–6.9. 1978, ARSP Beiheft Neue Folge Nr. 14, Wiesbaden: Franz Steiner Verlag, 1980 (zus. mit Arthur Kaufmann und Ulfrid Neumann).Google Scholar
  472. W. Hassemer: Gegenkultur und Recht, Schriften der Vereinigung für Rechtssoziologie 10, Baden-Baden: Nomos, 1985 (zus. mit Volkmar Gessner).Google Scholar
  473. W. Hassemer: Juristenausbildung zwischen Experiment und Tradition, Schriften der Vereinigung für Rechtssoziologie 11, Baden-Baden: Nomos, 1986 (zus. mit Wolfgang Hoffmann-Riem and Jutta Limbach).Google Scholar
  474. W. Hassemer: Sozialwissenschaften im Strafrecht, Fälle und Losungen in Ausbildung und Prüfung, Neuwied: Luchterhand, 1984.Google Scholar
  475. W. Hassemer: Dimensionen der Hermeneutik, Arthur Kaufmann zum 60.Geburtstag, Heidelberg: RV.Decker and C.F.Müller, 1984.Google Scholar
  476. W. Hassemer: Strafrechtspolitik. Bedingungen der Strafrechtsreform, Frankfurter Kriminalwissenschaftliche Studien, Frankfurt u.a.: Peter Lang, 1987.Google Scholar
  477. W. Hassemer: Superman: Eine Comic-Serie und Ihr Ethos, Frankfurt: Suhrkamp, 198 Kritik der medienethischen Vernunft, Die ethische Diskussion um den land, München: Fink, 1992 (erscheint im Herbst).Google Scholar
  478. W. Hassemer: Der Superheld als Mythos? Aufrdumarbeiten mit einer These, in: (Eds.): Comics-Anno, Jahrbuch der Forschung zu populär-visuellen München: Profil, 1991, 42–84.Google Scholar
  479. W. Hassemer: Technik, Akzeptanz, Sozialverträglichkeit; Einige Überlegungen zum kratischer Diskurse in der Technologieproblematik, in: Forum für Forschung 1988/2, 15–26.Google Scholar
  480. W. Heckmann: Ist es klug, moralisch zu sein?, in: D.Henrich and RP.Horstmann (Eds.): Metaphysik nach Kant (Stuttgarter Hegelkongreß 1987), Stuttgart 1988, 689–702.Google Scholar
  481. W. Heckmann: Wozu könnte Moral gut sein? oder Kant, das Gefangenendilemma und die Klugheit, in: Grazer Philosophische Studien 31 (1988), 1–28.Google Scholar
  482. W. Heckmann: Moralität und Rationalität, in: K.Wiegand (Eds.): Medizin, Ethik und Rationalität (Homo Oeconomicus V), München 1989, 15–39.Google Scholar
  483. W. Heckmann: Rational egoism, mutual advantage and morality - A review-discussion of D.Geauthier “Morals by agreement”, Oxford 1986, in: Erkenntnis 31 (1989), 143–159.Google Scholar
  484. W. Heckmann: Wie weit reicht eine Klugheitsmoral? oder Zur strategischen Analyse und spieltheoretischen Modellierung von Moral, in: H.May, M.Striegnitz and Ph.Hefner (Eds.): Kooperation und Wettbewerb - Zur Ethik und Biologie menschlichen Sozialverhaltens (Loccumer Protokolle 75/1988), Rehburg-Loccum 1989, 8–32.Google Scholar
  485. W. Heckmann: Die Wissenschaft, ihre Ethik und der Eisberg, in: E.Meinel, E.Englert and H.Kliemt (Eds.): Das Unbehagen gegenüber den Wissenschaften, Heidelberg 1989, 65–81.Google Scholar
  486. W. Heckmann: Worin könnte moralische Bildung bestehen - Ein Minimalideal, in: G.Holzapfel (Eds.): Ethik und Erwachsenenbildung (Kolloquium des Studiengangs Weiterbildung), Bremen 1990, 16–40.Google Scholar
  487. W. Heckmann: Was ist und was soll Moralphilosophie, in: R.Hegseimann and H.Kliemt (Eds.): Peter Singer in Duisburg - Eine kommentierte Dokumentation, Duisburg 1990, 4–23.Google Scholar
  488. W. Heckmann: “Euthanasie” bei den Nazis und Euthanasie bei Singer, in: R.Hegselmann and R.Kliemt (Eds.): Peter Singer in Duisburg - Eine kommentierte Dokumentation, Duisburg 1990, 141–145 (zus. mit H.Kliemt).Google Scholar
  489. W. Heckmann: Zur spieltheoretischen Rekonstruktion desasterträchtiger Situationen, in: Ethik und Sozialwissenschaften 1 (1990), 65–67.Google Scholar
  490. W. Heckmann: Schwierigkeiten der moralischen Aufklärung, in: Analyse und Kritik 12 (1990), 162–173.Google Scholar
  491. W. Heckmann: Moralische Aufklärung, moralische Integrität und die schiefe Bahn, in: RHegselmann and RMerkel (Eds.): Zur Debatte über Euthanasie - Beiträge und Stellungnahmen, Frankfurt 1991, 197–226.Google Scholar
  492. W. Heckmann: Wissenschaftsethik und moralische Bildung, in: H.Lenk (Eds.): Wissenschaft und Ethik, Stuttgart 1991, 215–232.Google Scholar
  493. W. Heckmann: Moralität im iterierten Gefangenen-Dilemma, in: W.Vossenkuhl and M.Hollis (Eds.): Modelle der Rationalität und rationaler Entscheidungen, München 1992 (i.E.).Google Scholar
  494. W. Heckmann: Ist es rational, moralisch zu sein?, in: H.Lenk and M.Maring (Eds.): Wirtschaft und Ethik, Stuttgart 1992 (I.E.).Google Scholar
  495. W. Heckmann: Peter Singer in Duisburg -Eine kommentierte Dokumentation, Duisburg 1990 (zus. mit H. Kliemt).Google Scholar
  496. W. Heckmann: Zur Debatte über Euthanasie - Beiträge und Stellungnahmen, Frankfurt 1991 (zus. mit R.Merkel).Google Scholar
  497. H. Heimchen: “Lebensqualität” als Bewertungskriterium in der Psychiatrie, in: Paul Scholmerich and G.Thews (Eds.): “Lebensqualtitat” als Beurteilungskriterium in der Medizin, Akademie der Wissenschaften und der Literatur, H. Heimchen: Mainz; Stuttgart u.a.: G.Fischer, 1990, 93–116.Google Scholar
  498. H. Heimchen: The Unsolved Problem of Informed Consent in Dementia Research, in: Psychiatria Fennica 21 (1990) 163–173.Google Scholar
  499. H. Heimchen: Ethical Problems and Design of Controlled Clinical Trials, in: O.Benkert, W.Maier and K Rickels (Eds.): Methodology of the Evaluation of Psychotropic Drugs, Berlin u.a.: Springer Verlag, 1990, 82–87.Google Scholar
  500. H. Heimchen: Schweigepflicht und Datenschutz in der Psychiatrie, in: K.P Kisker, H.Lauter, J.E.Meyer, C.Miiller and E.Strömgen (Eds.): Psychiatrie in der Gegenwart, Bd. 9: Brennpunkte der Psychiatrie, Berlin u.a.: Springer Verlag, 1989, 85–117 (zus. mit A. Pietzcker)Google Scholar
  501. H. Heimchen: Humanexperiment/Heilversuch: 1. Medizin, in: A.Eser, M.v.Lutterotti and P.Sporken (Eds.): Lexikon Medizin Ethik Recht, Freiburg i.Br. u.a.: Herder, 1989, 487–495.Google Scholar
  502. H. Heimchen: Arzneimittelprüfung: 1. Medizin 2. Ethik, in: A.Eser M.v.Lutterotti and P.Sporken (Eds.): Lexikon Medizin Ethik Recht, Freiburg i.Br. u.a.:, Herder, 1989, 96–105.Google Scholar
  503. H. Heimchen: Forschung mit dementen Kranken: Forschungsbedarf und Einwilligungsproblematik, in: Ethik in der Medizin 1 (1989), 83–98 (zus. mit S.Kanowski und H.-G. Koch).Google Scholar
  504. H. Heimchen: Aufklärung-Einwilligung-Elekrokranpftherapie-Psychochirurgie, in: C.Müller (Eds.): Lexikon der Psychiatrie, 2. Auflage, Berlin u.a.: Springer-Verlag, 1986, 79 f., 221 f., 226 f., 537 f.Google Scholar
  505. H. Heimchen: Ethische Fragen in der Psychiatrie, in: K.P.Kisker, H.Lauter, J.-E.Meyer, C.Miüller and E.Stromgren (Eds.): Psychiatrie in der Gegenwart, Bd. 2, Krisenintervention, Suizid, Konsiliarpsychiatrie, Berlin u.a.: Springer Verlag, 1986, 310–368.Google Scholar
  506. H. Heimchen: Psychatrische Therapieforschung, Ethische undjuristische Probleme, Berlin u.a.: Springer, 1978 (zus. mit B.Maller-Oerlinghausen).Google Scholar
  507. H. Heimchen: Versuche mit Menschen, Berlin/New York: de Gruyter, 1986 (zus. mit R.Winau).Google Scholar
  508. H. Heimchen: Rationelle Energienutzung - Ein Konzept zur Entschärfung der Energieprobleme 1983: 2. Auflage 1986 (Mitverfasser).Google Scholar
  509. H. Heimchen: Der mögliche Beitrag der Kernenergie zur Entschärfung des CO2-Problems, Tagungsbericht Jahrestagung Kerntechnik 1988, Travemünde.Google Scholar
  510. H. Heimchen: Die Entwicklung der Weltbevölkerung als Bestimmungsgröße des zukünftigen Energiebedarfs, H.Vossebrecker, H.Henssen, in: atw November 1988.Google Scholar
  511. H. Heimchen: Kernenergie und CO2-Problem, “Energiewirtschaftliche Tagesfragen”, in: et, Dezember 1988.Google Scholar
  512. H. Heimchen: Die Kernenergie und der Schutz der Erdathmosphäre, Stellungnahme zu Harald B.Schâfer, B.Henssen, H.Vossebrecker, in: atw, April 1989.Google Scholar
  513. H. Heimchen: Verhindert die Kernenergie das Energiesparen und den Einsatz erneuerbarer Energien, H.Henssen, K-H.Weyers, “et”, September 1989.Google Scholar
  514. H. Heimchen: Weniger CO2- ohne Atomenergie? Kritik am Energiewendeszenario des Oko-Instituts, H.Henssen, H.Michaelis, “et”, April 1991.Google Scholar
  515. H. Heimchen: Mitverf.: Ausstieg aus der Kenenergie - Hindernisse, Bedingungen, Konsequenzen, Eine Handreichung für den verantwortlichen Umgang mit Energie, Neukirchen: Neukirchener Verlag, 1990.Google Scholar
  516. K. Hilpert: Der Krieg in kirchlichen Lehrdokumenten der letzten hundert Jahre, in: Religionsunterricht an höheren Schulen 25 (1982), 147–156.Google Scholar
  517. K. Hilpert: Nichteheliche Lebensgemeinschaft und Ehe Ein Plädoyer, in: Katechetische Blätter 107 (1982), 644–658.Google Scholar
  518. K. Hilpert: Personwürde als ethischer Grundwert, in: Trierer Theologische Zeitschrift 93 (1984), 280–295.Google Scholar
  519. K. Hilpert: Die Einführung neuer Kommunikationstechniken im Spannungsfeld von Meinungsfreiheit, Sozialität und Gerechtigkeit, in: Religionspädagogische Beiträge, H. 15/1985, 99–125.Google Scholar
  520. K. Hilpert: Verantwortung für die Natur, Ansätze zu einer Umweltethik in der gegenwärtigen Theologie, in: Theologie und Philosophie 60 (1985), 376–399.Google Scholar
  521. K. Hilpert: Partnerschaftliche Beziehungen, Liebe, Ehe, Familie in theologischer Literatur 198085. Bilanz und Perspektiven, in: Katechetische Blätter 110 (1985), 806–816 und 970–978.Google Scholar
  522. K. Hilpert: Art. Angst, in: B.Stoeckle (Eds.): Wörterbuch ökologischer Ethik, Freiburg u.a., 1986, 13–17.Google Scholar
  523. K. Hilpert: Art. Ehrfurcht, in: ebd. 40–42. Art. Leben, in: bd. 73–77. Art. Tier, in: ebd. 122–127.Google Scholar
  524. K. Hilpert: Die Menschrechte in der kirchlichen Soziallehre, in: Religionsunterricht an höheren Schulen 29 (1986), 154–160.Google Scholar
  525. K. Hilpert: Die Menschenrechte - ein Thema der Theologie?, in: Religionsunterricht an höheren Schulen 29 (1986), 154–160.Google Scholar
  526. K. Hilpert: Aufmerksamkeit und Sorge für die Schöpfung, Neue Literatur zur ökologisch reformierten Schöpfungslehre und -ethik, in: Orientierung 51 (1987), 170–173 und 182–185.Google Scholar
  527. K. Hilpert: Christlicher Glaube und Umweltkrise aus katholischer Sicht, in: Una Sancta 42 (1987), 170–178.Google Scholar
  528. K. Hilpert: Gentechnologie- Eingriff in den Bauplan des Lebens?, in: Religionsunterricht an höheren Schulen 30 (1987), 19–27.Google Scholar
  529. K. Hilpert: Liebe und Selbstverwirklichung, Das Verhältnis zwischen heutigem Partnerschaftsideal und christlichem Eheverständnis, in: K.Hflpert (Eds.): Selbstverwirklichung. Chancen-Grenzen-Wege, Mainz 1987 (=Moraltheologie interdisziplinär), 95–137.Google Scholar
  530. K. Hilpert: Schöpfungsglaube: Ethische Anfragen an Ökonomie und Technik, in: Renovatio 43 (1987) H. 2/Beilage “technik und mensch”, 3–12.Google Scholar
  531. K. Hilpert: Technik, Ethik und die Zukunft des Menschen, in: Lebendiges Zeugnis 42 (1987), H.3, 31–48.Google Scholar
  532. K. Hilpert: Umweltethik, in: Stimmen der Zeit 205 (1987), 25–37.Google Scholar
  533. K. Hilpert: Gesundheit und Krankheit im gesellschaftlichen Kontext, Einige (nicht ganz systematische) Beobachtungen, in: Religionsunterricht an höheren Schulen 31 (1988), 212–221.Google Scholar
  534. K. Hilpert: Politische Aspekte gegenwärtiger Bioethik, Ein Interview mit Rita Süssmuth, Nachdruck in: H.Seesing (Eds.): Technologischer Fortschritt und menschliches Leben, Die Menschenwürde als Maßstab der Rechtspolitk, Frankfurt/München 1988 (=Gentechnologie. Chancen und Risiken 17), 35–42.Google Scholar
  535. K. Hilpert: Ehe als Lebensform von Liebe, in: W.Ernst (Eds.): Grundlagen der Probleme der heutigen Moraltheologie, Leipzig und Würzburg 1989, 227–246.Google Scholar
  536. K. Hilpert: Das Natürliche, das Kultürliche und das Verbindliche, in: Moraltheologisches Jahrbuch 1 (1989), 202–223.Google Scholar
  537. K. Hilpert: Solidarität oder “Entsorgung”? Sozialethische Implikationen prdnataler Diagnostik, in: Caritas 90 (1989), 389–401.Google Scholar
  538. K. Hilpert: Die Verpflichtung zur Solidarität mit dem Kranken, Zum christlichen Ethos des Hel-fens, in: Caritas 90 (1989), 162–176.Google Scholar
  539. K. Hilpert: Für eine solidarische Gesellschaft, in: Caritas 91, (1990), 100–111.Google Scholar
  540. K. Hilpert: Verantwortung für die Erhaltung der natürlichen Umwelt, in: Theologie der Gegenwart 33 (1990), 37–48.Google Scholar
  541. K. Hilpert: Caritas und katholische Soziallehre, in: Caritas-Jahrbuch 1991, 11–28.Google Scholar
  542. K. Hilpert: Die Menschenrechte im Spiegel eines revolutionären Bildes, in: Zeitschrift für Religions-und Geistesgeschichte 43 (1991), 1–17.Google Scholar
  543. K. Hilpert: Die Menschenrechte, Geschichte-Theologie-Aktualitcit, Düsseldorf 1991.Google Scholar
  544. K. Hilpert: Art. Ökologie, in: P.Eicher (Eds.): Neues Handbuch theologischer Grundbegriffe, Erweiterte Neuausgabe, München 1991, Bd. IV, 63–77.Google Scholar
  545. K. Hilpert: Art. Sexualität/Sexualethik, in: P.Eicher (Eds.): Neues Handbuch theologischer Grundbegriffe, Erweiterte Neuausgabe, München 1991, Bd. V, 43–57Google Scholar
  546. K. Hilpert: Art. Solidarität, in: P.Eicher (Eds.): Neues Handbuch theologischer Grundbegriffe, Erweiterte Neuausgabe, München 1991, Bd. V, 68–75.Google Scholar
  547. K. Hilpert: Erfahrung und Selbstbewußtsein, Zur Kategortendeduktion bet Kant, Hamburg: Meiner 1986.Google Scholar
  548. K. Hilpert: Präferenzen in moralischem Denken, in: Meggle/Fehige, Zum moralischen Denken, Frankfurt: Suhrkamp (i.E.).Google Scholar
  549. K. Hilpert: John Rawls: Die Idee des Politischen Liberalismus, Frankfurt: Suhrkamp 1992Google Scholar
  550. O. Höffe: Wissenschaft “in sittlicher Absicht”, Zu Aristoteles’ Modell einer eminent praktischen Philosophie, in: Philosophisches Jahrbuch 79 (1972), 288–319.Google Scholar
  551. O. Höffe: Ethik-Unterricht in pluralistischer Gesellschaft, in: Neues Hochland 66 (1974), 370–384.Google Scholar
  552. O. Höffe: Strategien der Humanität. Zur Ethik öffentlicher Entscheidungsprozesse, München/Freiburg i.Br. 1975.Google Scholar
  553. O. Höffe: Zur Funktion der Philosophie in Wissenschaft und Gesellschaft, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 30 (1976), 413–424 (wiederabgedruckt in: K.Salamun (Eds.): Was ist Philosophie?, Tübingen 1980, 261–272] (zus. mit H.-M.Baumgartner).Google Scholar
  554. O. Höffe: Herrschaftsfreiheit oder gerechte Herrschaft, in: Neue Züricher Zeitung 30/31.7.1977 (überarbeitet in: G.Kadelbach and H.Krings (Eds.): Ethische Diskurse, Frankfurt 1980, 372–3861.Google Scholar
  555. O. Höffe: Strategien der Humanität: Offentliche Entscheidungsfindung als methodischer Kommunikationsprozess, in: Politische Vierteljahresschrift. Sonderheft 1978, 45–67 (überarb. in: A.Wildermuth and A.Jäger (Eds.): Gerechtigkeit. Themen der Sozialethik, Tübingen 1981, 107–1401 (auch in französisch).Google Scholar
  556. O. Höffe: Zur Theorie des Glücks im klassischen Utilitarismus, in: G.Bien (Eds.): Glück, Stuttgart 1978, 147–169 (wiederabgedruckt in: G.Kadelbach and H.KrIngs (Eds.): Ethische Diskurse, Frankfurt 1980, 446–469].Google Scholar
  557. O. Höffe: Grundzüge einer Theorie politischer Gerechtigkeit, in: E.Heintel (Eds.): Philosophische Elemente der Tradition des politischen Denkens, Wien/München 1979, 45–66.Google Scholar
  558. O. Höffe: Politische Gerechtigkeit - Grundzüge einer naturrechtlichen Theorie, in: Studia Philosophica 38 (1979), 107–134.Google Scholar
  559. O. Höffe: Ethik als Schulunterricht, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie 1 (1979), 124–131.Google Scholar
  560. O. Höffe: Ethik und Politik, Grundmodelle und -probleme der praktischen Philosophie, Frankfurt 1979; 3. Auflage 1987.Google Scholar
  561. O. Höffe: Die Menschenrechte als Prinzipien politischer Ethik, in: Freiburger Nachrichten, 31.12.1979.Google Scholar
  562. O. Höffe: Freiheit in sozialen und politischen Institutionen, in: Internationale Katholische Zeitschrift 8 (1979), 433–451 (wiederabgedruckt in: J.Splett (Eds.): Wie frei ist der Mensch, Düsseldorf 1980, 54–82].Google Scholar
  563. O. Höffe: Transzendentale Ethik und transzendentale Politik: Ein philosophisches Programm, in: H.M.Baumgartner (Eds.): Prinzip Freiheit. Zum 65. Geburtstag von Hermann Krings, Freiburg i.Br./München 1979, 141–170.Google Scholar
  564. O. Höffe: Die Menschenrechte als Legitimation demokratischer Politik, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie 26 (1979), 3–24. (überarb.als Die Menschenrechte als Legitimation und kritischer Mattstab der Demokratie, in: J.Schwartländer (Eds.): Menschenrechte und Demokratie, Kehl a.Rh./Strassburg 1982, 241–274].Google Scholar
  565. O. Höffe: Recht und Moral: ein kantischer Problemaufriss, in: Neue Hefte für Philosophie 17 (1979), 1–36.Google Scholar
  566. O. Höffe: Moral und Recht: eine philosophische Perspektive, in: Stimmen der Zeit 2 (1980), 111–122.Google Scholar
  567. O. Höffe: Sittlichkeit als Horizont des menschlichen Handelns, in: Philosophisches Jahrbuch 87 (1980), 234–314.Google Scholar
  568. O. Höffe: Umweltschutz als Staatsaufgabe - Umrisse einer rechtsphilosophischen Begründung, in: L’homme dans son environnement - Mensch und Umwelt, Freiburg i.Ue. 1980, 307–330.Google Scholar
  569. O. Höffe: Papst Johannes Paul II und die Menschenrechte - Philosophische Überlegungen, in: O.Höffe u.a. (Eds.): Johannes Paul II. und die Menschenrechte, Ein Jahr Pontifikat, Freiburg i.Ue. 1981, 15–35 [überarb.in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie 94 (1980), 36–551 (auch in französisch).Google Scholar
  570. O. Höffe: Entscheidungstheoretische Denkfiguren und die. Begründung von Recht, in: Argumentation und Recht, Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie, Beiheft Neue Folge 14 (1980), 21–57.Google Scholar
  571. O. Höffe: Transzendentale oder vernunftkritische Ethik (Kant)? Zur Methodenkomplexität einer sachgerechten Moralphilosophie, in: Dialectics 35 (1981), 237–261.Google Scholar
  572. O. Höffe: Sittliche Grenzen psychologischer Forschung: Zur Perspektive philosophischer Ethik, in: L.Kruse and M.Kumpf (Eds.): Psychologische Grundlagenforschung: Ethik und Recht, Bern/Stuttgart/Wien 1981, 237–261.Google Scholar
  573. O. Höffe: Die Menscherechte als Prinzipien eines christlichen Humanismus, Zum sozialethischen Engagement von Johannes Paul II., in: Internationale Katholische Zeitschrift 19 (1981), 97–106.Google Scholar
  574. O. Höffe: Gibt es einen neuen Konservatismus?, in: Stimmen der Zeit 106 (1981), 795–812.Google Scholar
  575. O. Höffe: Die Menschenrechte als Prinzipien politischer Humanität, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie 2 (1980), 199–205.Google Scholar
  576. O. Höffe: Auch in der Demokratie kann es ein Widerstandsrecht geben, in: Neue Züricher Zeitung, 4.11.1980.Google Scholar
  577. O. Höffe: Ethik im Diskurs von Philosophie und Einzelwissenschaften, in: O.Höffe, G.Kadelbach and G.Plumpe (Eds.): Reader zum Funkkolleg - Praktische Philosophie/Ethik 2, Frankfurt 1981, 9–20.Google Scholar
  578. O. Höffe: Sittlich-politische Diskurse. Philosophische Grundlagen - politische Ethik - biomedizinische Ethik, Frankfurt 1981Google Scholar
  579. O. Höffe: Politische Gerechtigkeit. Grundprobleme der praktischen Philosophie, (Fernuniversität) Hagen 1981.Google Scholar
  580. O. Höffe: Common Values in Pluralistic Societies and the Role of the University: a Comment on Dr. Morrill’s Paper, in: Values and the Education of Conscience: The Role of the University - Conference Report, The Rockefeller Foundation 1982.Google Scholar
  581. O. Höffe: Der wissenschaftliche Tierversuch: bioethische eberlegungenen, in: Schweizerische Arztezeitung 63 (1982), 1001–1010 fûberarb. und erw. als “Der wissenschaftliche Tierversuch: eine bioethische Fallstudie, in: E.Ströker (Eds.): Ethik der Wissenschaften?, Paderborn u.a. 1984, 117–150].Google Scholar
  582. O. Höffe: The Economic System and Justice, in: Labour and Society 7 (1982), 185–201 (auch in französisch).Google Scholar
  583. O. Höffe: Sittlich-politische Verantwortung der Wissenschaften, in: Science et Responsabilité - Wissenschaft und Verantwortung, Freiburg i.Ue. 1982, 46–71 (Kurzfassung: Sittlich-politische Verantwortung der Wissenschaften für die Selbst-und Weltgestaltung des Menschen, Universitas 1983, 113–120].Google Scholar
  584. O. Höffe: Minimalstaat und Sozialrechte - eine philosophische Problemskizze, Studia Philosophica 41 (1982) 91–114 (auch in englisch).Google Scholar
  585. O. Höffe: Die Menschenrechte in der Kirche, in: Handbuch der christlichen Ethik, Bd.3, Freiburg u.a. 1982, 235–255.Google Scholar
  586. O. Höffe: Kants Begründung des Rechtszwangs und der Kriminalstrafe, in: R.Brandt (Eds.): Rechtsphilosophie der Aufklärung, Symposium Wolfenbüttel 1981, Berlin u.a. 1982, 335–375.CrossRefGoogle Scholar
  587. O. Höffe: Kantische Skepsis gegen die transzendentale Kommunikationsethik, in: W.Kuhlmann and D.Böhler (Eds.): Kommunikation und Reflexion. Zur Diskussion der Transzendentalpragmatik. Antworten auf K.-O.Apel, Frankfurt 1982, 518–539.Google Scholar
  588. O. Höffe: Neue Grundwerte, in: Libertas 1/6 (1982), 15–33.Google Scholar
  589. O. Höffe: Moral und Recht: philosophische Perspektive, in: J.Gründel (Eds.): Recht und Sittlichkeit, Freiburg i.Ue./Freiburg i.Br. 1982, 19–47 (auch in italienisch).Google Scholar
  590. O. Höffe: Ethische Fragen der Genmanipulation. in: Bulletin de la Société Fribourgeoise de Sciences Nautrelles/Bulletin der Naturforschenden Gesellschaft Freiburg 71/1–2 (1982), 26–31.Google Scholar
  591. O. Höffe: Bioethik - eine philosophische Einführung, in: Pharma Information (Eds.): Bioethik, Basel 1982, 5–18.Google Scholar
  592. O. Höffe: Philosophische Handlungstheorie als Ethik, in: H.Poser (Eds.): Philosophische Probleme der Handlungstheorie, Freiburg i.Br. 1982, 233–261.Google Scholar
  593. O. Höffe: Ethisch-sozialphilosophische Überlegungen zur Familie - Herausforderung der Zukunft, in: B.Schnyder (Eds.) unter Mitarbeit von O.Höffe, M.Perrez, Symposium an der Universität Freiburg i.Ue... 26.-28.11.1981, Universitätsverlag Freiburg i.Ue. 1981, 339–342.Google Scholar
  594. O. Höffe: Erziehung zu Freiheit und Verantwortung, in: Neue Züricher Zeitung 2./3. 4. 1983. Natur als Orientierungspunkt der Ethik, in: Liberal 25 (1983), 324–335.Google Scholar
  595. O. Höffe: Sittlichkeit als Rationalität des Handelns?, in: H.Schnädelbach (Eds.): Rationalität, Frankfurt 1984, 141–174.Google Scholar
  596. O. Höffe: Ordnungsbedürftigkeit und Zukunftsoffenheit des Handelns, in: K.O.Apel u.a. (Eds.): Praktische Philosophie/Ethik: Dialoge, Bd.1, Frankfurt/M 1984, 224–246.Google Scholar
  597. O. Höffe: Der Standpunkt der Moral: Utilitarismus oder Universalisierbarkeit?, in: K.-O.Apel u.a. (Eds.): Praktische Philosophie/Ethik: Dialoge, Bd.2, Frankfurt 1984, 31–53.Google Scholar
  598. O. Höffe: Politische Gerechtigkeit, in: K.O.Apel u.a. (Eds.): Praktische Philosophie/Ethik: Dialoge, Bd.2, Frankfurt 1984, 195–217.Google Scholar
  599. O. Höffe: Politik und Glück, in: K.-O.Apel u.a. (Eds.): Praktische Philosophie/Ethik: Dialoge, Bd.2, Frankfurt 1984, 195–217.Google Scholar
  600. O. Höffe: Ordnungsbedürftigkeit und Zukunftsoffenheit des Handelns, in: K.-O.Apel, D.BOhler and K.Rebel (Eds.): Funkkolleg - Praktische Philosophie/Ethik, Studientexte 1, Basel Weinheim 1984, 241–262.Google Scholar
  601. O. Höffe: Der Standpunkt der Moral: Utilitarismus oder Universalisierbarkeit?, in: K.O.Apel, D.Böhler and K.Rebel (Eds.): Funkkolleg - Praktische Philosophie/Ethik, Studientexte 2, Basel-Weinheim 1984, 253–544.Google Scholar
  602. O. Höffe: Politische Gerechtigkeit, in: K.O.Apel, D.Böhler and K.Rebel (Eds.): Funkkolleg - Praktische Philosophie/Ethik, Studientexte 3, Basel-Weinheim 1984, 735–762.Google Scholar
  603. O. Höffe: Politik und Glück, in: K.O.Apel, D.Böhler and K.Rebel (Eds.): Funkkolleg - Praktische Philosophie/Ethik, Studientexte 3, Basel/Weinheim 1984, 907–934.Google Scholar
  604. O. Höffe: Ethik als Richterin oder Platzhalterin? Aufsätze von Jürgen Habermas, in: Neue Züricher Zeitung 25.2./26.2.1984).Google Scholar
  605. O. Höffe: Umrisse einer praktischen Philosophie als Erziehung, in: E.Benedikt u.a. (Eds.): Philosophische Aspekte im Unterricht der allgemeinen höheren Schulen, Wien 1984, 23.45.Google Scholar
  606. O. Höffe: Gibt es in der Geschichte einen Rechtsfortschritt?, in: G.Blümle (Eds.): Fortschritt und Schöpfungsglaube oder die Machbarkeit des Glücks, Freiburg i.Br. 1984, 34–55.Google Scholar
  607. O. Höffe: Gerechtigkeit als gleiche Einschränkung der Freiheit, Eine Begrimdungsskizze, in: E.V.Heyen (Eds.): Vom normativen Wandel des Politischen, Berlin 1984, 57–74 (auch in italienisch und französisch).Google Scholar
  608. O. Höffe: Ist Rawls’ Theorie der Gerechtigkeit eine Kantische Theorie?, in: Ratio 26 (1984), 88–104 (auch in englisch).Google Scholar
  609. O. Höffe: Der Mensch ist als Person das Subjekt der Arbeit, Philosophische Überlegungen der Enzyklika “Laborem Exercens”, in: Die Würde des Menschen, Internationales Symposium, Stuttgart-Hohenheim 18.-20. Oktober 1984 (Akademie der Diozese Rottenburg-Stuttgart, Materialien 8/1984), 32–44.Google Scholar
  610. O. Höffe: Drei Diskussionsbemerkungen zur Ethik der Gennmanipulation, in: Hans Lenk (Eds.): Ethik der Wissenschaften, Bd.3: Humane Experimente, Paderborn u.a.1985, 61–65.Google Scholar
  611. O. Höffe: Pluralismus/Toleranz: Freiheit-Säkularisierung-Wahrheit/Gewissheit, in: P.Eicher (Eds.): Neues Handbuch theologischer Grundbegriffe, Bd. 3, München 1985, 362–378.Google Scholar
  612. O. Höffe: Autonomy and Universalization as Moral Principles: A Dispute with Kohlberg, Utilitarianism and Discourse Ethics, in: M.W.Berkowitz and F.Oser (Eds.): Moral Education: Theory and Application, London 1985, 89–108.Google Scholar
  613. O. Höffe: Der kategorische Imperativ als Grundbegriff einer normativen Rechts-und Sozialphilosophie, in: RLSw (Eds.): Festschrift für Robert Spaemann, Weinheim 1987, 87–100.Google Scholar
  614. O. Höffe: Zur sittlich-politischen Verantwortung neuer Technologien: Das Beispiel der Genmanipulation, in: O.Neumaier (Eds.): Wissen und Gewissen, Conceptus-Studien, Wien 1986, 75–98 (wiederabgedruckt in: J.Albertz (Eds.): Lernziele für die Welt von morgen, Neue Ethik für die Wissenschaft, Berlin 1986, 133–156, und in: K.Dohmen (Eds.): Gentechnologie: Die andere Schöpfung?, Stuttgart 1988, 146–167).Google Scholar
  615. O. Höffe: Tragen die Wissenschaften eine Verantwortung für unsere Zivilisation? Grundzüge einer neuen Forschungsethik, in: T.Meyer and S.Miller (Eds.): Zukunftsethik und Industriegesellschaft, München 1986, 73–92.Google Scholar
  616. O. Höffe: Politische Gerechtigkeit: ein Problemaufriss, in: K.W.Hempfer and A.Schwan (Eds): Grundlagen der politischen Kultur des Westens, Ringvorlesungen an der Freien Universität Berlin, Berlin 1987, 301–318.Google Scholar
  617. O. Höffe: Hat die Menschenwürde, verstanden als Freiheit und Verantwortung, noch eine pädagogische Bedeutung?, in: A.Holderegger, Rlmbach and R.Suarez de Miguel (Eds.): De Dignitate Hominis, Festschrift für Carlos-Josephat Pinto de Oliveiro, Freiburg i.Ue. 1987, 287–305.Google Scholar
  618. O. Höffe: Politische Gerechtigkeit. Grundlegung einer kritischen Philosophie von Recht und Staat. Frankfurt 1987.Google Scholar
  619. O. Höffe: Artikel Medizinische Ethik, in: Staatslexikon: 7. Auflage, Eds. v. der GÖrres-Gesellschaft, Bd.3, Freiburg 1987, 1069–1074.Google Scholar
  620. O. Höffe: Hat die Moral einen legitimen Platz in der Politik?, in: W.Becker and W.Oelmüller (Eds.): Politik und Moral: Entmoralisierung des Politischen? (Ethik der Wissenschaften, Bd.6) Paderborn 1987, 82–86.Google Scholar
  621. O. Höffe: Der Staat braucht selbst ein Volk von Teufeln. Philosophische Versuche zur Rechts-und Staatsethik. Stuttgart 1988.Google Scholar
  622. O. Höffe: Rechtsordnung als gerechter Tausch, in: Universitas 1/1989, 11–17.Google Scholar
  623. O. Höffe: Utilitarismus - Ethik für eine moderne Welt?, in: Neue Züricher Zeitung 30./31.1.1988.Google Scholar
  624. O. Höffe: Normative Gerontologie: Entwurf einer neuen Disziplin der Sozialethik, in: Der Aquadukt 1763–1988: Ein Almanach aus dem Verlag C.H.Beck, München 1988, 400–412 jüberarb.als: Normative Gerontologie, Der tauschtheoretische Entwurf einer neuen Disziplin der Sozialethik, in: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften 30 (1989), 135–148].Google Scholar
  625. O. Höffe: Personale Bedingungen eines sinnerfüllten Lebens. Eine ethisch-philosophische Erkundung, in: J.Eisenburg (Eds.): Sucht, Ein Massenphänomen als Alarmsignal, Düsseldorf 1988, 137–166 (wiederabgedruckt in: Fundaments Psychiatrica 3 (1988), 156–166].Google Scholar
  626. O. Höffe: Umrisse einer Ethik der Natur. Die Kardinaltugenden im Umgang mit der Natur, in: Neue Züricher Zeitung 10./11.9.1988.Google Scholar
  627. O. Höffe: Spieltheorie und Herrschaftsfreiheit. in: Soziologische Revue 11 (1988), 384–392.Google Scholar
  628. O. Höffe: Das Prinzip Gerechtigkeit, in: B.v.Maydell and W.Kannengiesser (Eds.): Handbuch Sozialpolitik, Pfullingen 1988, 66–78.Google Scholar
  629. O. Höffe: Wann ist eine Forschungsethik kritisch?, in: Merkur 482 (1989), 306–316 (erweitert als: Wann ist eine Forschungsethik kritisch? Plädoyer für eine judikative Kritik, in: J.P.Wils and D.Mieth (Eds.): Ethik ohne Chance? Erkundungen im technologischen Zeitalter, Tübingen 1989, 109–129].Google Scholar
  630. O. Höffe: Der Revolution noch eine Zukunft? Kants Utopie der Weltrepublik, in: Reformatio 38 (1989), 210–219.Google Scholar
  631. O. Höffe: Tragen Wissenschaft und Technik eine Verantwortung für unsere Zivilisation?, in: Technik und Verantwortung, Zur Verantwortung in technischen Systemen dargestellt am Beispiel Verkehr (Forum Zukunft e.V.), Düsseldorf 1989, 8–35.Google Scholar
  632. O. Höffe: Kant’s Principle of Justice as Categorial Imperative of Law, in: Y.Yovel (Eds.): Kant’s Practical Philosophy Reconsidered, Dordrecht 1989, 149–167.Google Scholar
  633. O. Höffe: Gerechtigkeit als Tausch, in: Zeitschrift für Öffentliche Fürsorge 10 (1989), 147–153.Google Scholar
  634. O. Höffe: Pflichten und Rechte der Menschen - Ein elementarer Tausch, in: Lateinamerika und Europa im Dialog, Berlin 1989, 82–95.Google Scholar
  635. O. Höffe: Schulden die Menschen einander Verantwortung? Skizze einer fundamentalethischen Legitimation, in: Jahrbuch für Rechtssoziologie und Rechtstheorie 14 (1989), 12–35.Google Scholar
  636. O. Höffe: Die Ethik der Natur im Streit um die Moderne, in: Scheidewege 19 (1989), 57–74.Google Scholar
  637. O. Höffe: Persönliches Glück und politische Gerechtigkeit. (Fernuniversität) Hagen 1989, Bd. 1: Das Glück, Bd.2: O. Höffe: Der Utilitarismus und das Problem der Verailgemeinerbarkeit, Bd.3: Politische Gerechtigkeit - Grundprobleme der praktischen Philosophie.Google Scholar
  638. O. Höffe: Kategorische Rechtsprinzipien. Ein Kontrapunkt der Moderne, Frankfurt 1990.Google Scholar
  639. O. Höffe: Transzendentale Interessen: Zur Anthropologie der Menschenrechte, in: P-H.Steinauer (Eds.): Limage de l’homme en droit/Das Menschenbild im Recht. Freiburg i.Ue. 1990, 251–264.Google Scholar
  640. O. Höffe: Einführung in die utilitaristische Ethik. Klassische und zeitgenössische Texte, München 1975.Google Scholar
  641. O. Höffe: Ober John Rawls’ Theorie der Gerechtigkeit. Frankfurt/M 1977.Google Scholar
  642. O. Höffe: Lexikon der Ethik, München 1977; 3. neubearb. Auflage 1986 (auch in französisch).Google Scholar
  643. O. Höffe: Render zum F unkolleg - Praktische Philosophie/Ethik 2, Frankfurt 1981 (Mitherausgeber).Google Scholar
  644. O. Höffe: Johannes Paul II. und die Menschenrechte, Ein Jahr Pontifikat, Freiburg i.Ue. 1981 (Mitherausgeber) (auch in französisch).Google Scholar
  645. O. Höffe: Familie - Herausforderung der Zukunfi/La famille - Un défi pour l’avenir, Symposium an der Universität Freiburg í.Ue., 26.-28.11.1981 (Mitherausgeber).Google Scholar
  646. O. Höffe: Transformation und Entwicklung: Grundlagen der Moralerziehung, Frankfurt 1986 (Mitherausgeber).Google Scholar
  647. N. Hoerster: Rez. v. J. Ebbinghaus, Die Strafen für Tötung eines Menschen nach Prinzipien einer Rechtsphilosophie der Freiheit (1968), in: Monatschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 1970, 321–323.Google Scholar
  648. N. Hoerster: Moral und Emotionen, in: Philosophische Rundschau 1970, 112–128.Google Scholar
  649. N. Hoerster: Strafwürdigkeit und Moral in der angelsächsischen Rechtsphilosophie, in: Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 1970, 538–570.Google Scholar
  650. N. Hoerster: Zur Generalprävention als dem Zweck staatlichen Strafens, in: Goltdammer’s Archiv für Strafrecht 1970, 272–281.Google Scholar
  651. N. Hoerster: Determinismus und rationales Strafen, in: Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie 1971, 77–90.Google Scholar
  652. N. Hoerster: Rez. v. J.Baumann (Eds.): Das Abtreibungsverbot des § 218 StGB (1971), in: Deutsche Zeitung/Christ und Welt 1972, Nr. 13, 23.Google Scholar
  653. N. Hoerster: Grundsätzliches zur Strafwürdigkeit der Gefälligkeitssterilisation, in: Juristenzeitung 1971, 123–126.Google Scholar
  654. N. Hoerster: Utilitaristische Ethik und Verallgemeinerung, Freiburg/München: Alber, 1971; 2. Auflage 1977.Google Scholar
  655. N. Hoerster: Die ethische Rechtfertigung der Strafe, in: Recht und Gesellschaft 1972, 140–143.Google Scholar
  656. N. Hoerster: Zur Verteidigung von Schopenhauers Straftheorie der Generalprävention, in: Von der Aktualität Schopenhauers, Festschrift zum 75.Geburtstag Arthur Hübschers (53.Schopenhauer Jahrbuch), Frankfurt 1972, 101–113.Google Scholar
  657. N. Hoerster: Aktuelles in Arthur Schopenhauers Philosophie der Strafe, in: Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie 1972, 555–564 und 1973. 242.Google Scholar
  658. N. Hoerster: Präventionstheorien der Strafe in der britischen Aufklärungsphilosophie, in: Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 1973, 220–234.Google Scholar
  659. N. Hoerster: Is Act-Utilitarian Truth-Telling Self-Defeating?, in: Mind 1973, 413–416.Google Scholar
  660. N. Hoerster: Die falsche Alternative von Macht und Moral, in: Evangelische Kommentare 1974, 209–212.Google Scholar
  661. N. Hoerster: R.M.Hares Fassung der Goldenen Regel, in: Philosophisches Jahrbuch 1974, 186–196. Kants Kategorischer Imperativ als Test unserer sittlichen Pflichten, in: M.Riedel (Eds.): Rehabilitierung der praktischen Philosophie, Bd.II, Freiburg 1974, 455–475.Google Scholar
  662. N. Hoerster: Die philosophische Rechtfertigung staatlichen Strafens, in: Zeitschrift für Philosophische Forschung 1974, 368–379.Google Scholar
  663. N. Hoerster: Normenbegründung und Relativismus, in: Philosophisches Jahrbuch 1974, 247–258. Politik und Moral, in: Die Politische Meinung 1975, H. 5, 57–70.Google Scholar
  664. N. Hoerster: Gibt es eine moralische Verpflichtung zum Rechtsgehorsam?, in: Logik, Ethik, Theorie der Geisteswissenschaften, Berichte des Göttinger Philosophen-Kongresses 1975, Hamburg 1977, 112–122.Google Scholar
  665. N. Hoerster: Für und wider die Todesstrafe, in: Deutsche Zeitung 1977, Nr. 41, 6.Google Scholar
  666. N. Hoerster: Zur Begründung einer Minimalmoral, in: Ethik, Grundlagen, Probleme und Anwendungen (Akten des 5.Internationalen Wittgenstein-Symposiums), Wien 1981, 131–133.Google Scholar
  667. N. Hoerster: Rechtsethik ohne Metaphysik, in: Juristenzeitung 1982, 265–272 und 714–716.Google Scholar
  668. N. Hoerster: Zur Bedeutung des Prinzips der Menschenwürde, in: Juristische Schulung 1983, 93–96 und 647.Google Scholar
  669. N. Hoerster: Moralbegründung ohne Metaphysik, in: Erkenntnis 1983, 225–238.Google Scholar
  670. N. Hoerster: Zur Begründung staatlichen Strafens, in: W.Krawietz (Eds.): Theorie der Normen. Festgabe für Ota Weinberger, Berlin 1984, 225–240.Google Scholar
  671. N. Hoerster: Sterbehilfe und Rechtsethik, in: Der Spiegel 1984, Nr.20, 208.Google Scholar
  672. N. Hoerster: Die Peep-Show und die Frustration eines Rechtsphilosophen, in: Juristische Schulung 1985, 743.Google Scholar
  673. N. Hoerster: Rechtsethik und Schutz des Lebens, in: 5. Europäischer Kongreß für Humanes Sterben, Augsburg 1986, 125–131.Google Scholar
  674. N. Hoerster: Rechtsethische Überlegungen zur Freigabe der Sterbehilfe, in: Neue Juristische Wochenschrift 1986, 1786–1792.Google Scholar
  675. N. Hoerster: Hat der Fötus ein Recht auf Leben?, in: Frankfurter Rundschau, 1986, Nr. 297, 15. Schuld und individuelles Interesse, in: Sterz 1987, Nr. 41, 6.Google Scholar
  676. N. Hoerster: Gleichbehandlung und individuelles Interesse, in: Erkenntnis und Entscheidung, Europäisches Forum Alpbach (Eds. O.Molden), Alpbach 1987, 178–189.Google Scholar
  677. N. Hoerster: Warum keine aktive Sterbehilfe?, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 1988, 1–4 und 185–186.Google Scholar
  678. N. Hoerster: Ein Lebensrecht für die menschliche Leibesfrucht?, in: Juristische Schulung 1989, 172–178 und 1031–1032.Google Scholar
  679. N. Hoerster: Verteidigung des Rechtspositivismus, Würzburger Vorträge zur Rechtsphilosophie, Rechtstheorie und Rechtssoziologie, Frankfurt: Verlag Alfred Metzner, 1989.Google Scholar
  680. N. Hoerster: Das Adressatenproblem im Strafrecht und die Sozialmoral, in: Juristenzeitung 1989, 10–12 und 425–427.Google Scholar
  681. N. Hoerster: Kindstötung und das Lebensrecht von Personen, in: Analyse und Kritik 1990, 226–244.Google Scholar
  682. N. Hoerster: Hat der Nasciturus ein Interesse am Überleben?, in: Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie 1990, 255–257.Google Scholar
  683. N. Hoerster: Strafwürdigkeit der Abtreibung?, in: Universitas 1991, 19–26.Google Scholar
  684. N. Hoerster: Abtreibungsverbot - Religiöse Voraussetzungen und rechtspolitische Konsequenzen, in: Juristische Schulung 1991, 190–194 und 879.Google Scholar
  685. N. Hoerster: Plädoyer für Sterbehilfe im Patienteninteresse, in: Universitas 1991, 237–245.Google Scholar
  686. N. Hoerster: Die unbegründete Unverfügbarkeit ungeborenen menschlichen Lebens, in: Juristenzeitung 1991, 503–505.Google Scholar
  687. N. Hoerster: Haben Föten ein Lebensinteresse?, in: Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie 1991; 385–395.Google Scholar
  688. N. Hoerster: Abtreibung im säkularen Staat. Argumente gegen den § 218, Frankfurt: Suhrkamp, 1991.Google Scholar
  689. N. Hoerster: Föten, Menschen und “Speziesismus” - rechtsethisch betrachtet, in: Neue juristische Wochenschrift 1991, 2540–2542.Google Scholar
  690. N. Hoerster: Kriterienloser Schutz des Fötus?, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 1991, 398–399. Inwiefern ist der Fötus meinesgleichen?, in: Juristenzeitung 1991, 1128–1129. Zur Rechtsethik des Lebensschutzes, in: Juristische Blätter 1992, 2–7.Google Scholar
  691. N. Hoerster: Ein Recht auf Ausbildung kunftiger Wunsche? in: Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie 1992, 104–107.Google Scholar
  692. Welchen Wesen steht ein Recht auf Leben zu?, in: Goltdammer’s Archiv für Strafrecht 1992, 245–253.Google Scholar
  693. N. Hoerster: W.K.Frankena, Analytische Ethik, Eine EinfuhnuIg, München: dtv, 1972; 4. Auflage 1986. (13bersetzt und eingeleitet).Google Scholar
  694. N. Hoerster: Texte zur Ethik, München: dtv, 1976; B. Auflage 1991 (zus. mit D.Birnbacher).Google Scholar
  695. N. Hoerster: Recht und MoraL Texte zur Rechtsphilosophie, München: dtv 1976; Neuausgabe Stuttgart: Reclam UB, 1987 (mit Kapiteleinleitungen).Google Scholar
  696. N. Hoerster: Fundamentalhumanismus, Variationen zum Thema einer Umwertung der Werte, Bern u.a., 1990.Google Scholar
  697. N. Hoerster: Reziprozität als Merkmal menschlicher Wesenseigenschaften, Antikritik zu einer Kritik der N. Hoerster: ‘Goldenen Regel’ vonseiten analytischer Philosophien, in: Wiener Jahrbuch für Philosophie, 1992, 113–121.Google Scholar
  698. N. Hoerster: Persönliche Freiheit - Liberté de la personne = Studia Philosophica 49 (1990) (zus. mit J.P.Leyvraz).Google Scholar
  699. N. Hoerster: Der Wert des Lebens, Bioethik in der Diskussion/ La valeur de la vie, Le débat autour de la bioéthique = Studia Philosophica 50 (1991) (zus. mit J.P.Leyvraz).Google Scholar
  700. N. Hoerster: Forschungsfreiheit, Zürich: Verlag der Fachvereine, 1991 (zus. mit U.P.Jauch and H.Wargler).Google Scholar
  701. N. Hoerster: Medien-Ethik; Beschreibungen, Analysen, Konzepte fur den deutschsprachigen Journalismus. Opladen 1992 (zus. mit M. Haller).Google Scholar
  702. N. Hoerster: Wirtschaftsethik-angewandte Ethik oder Beitrag zur Grundlagendiskussion? Zum Stand der Diskussion, in: Bernd Bievert and Martin Held (Eds): Ökonomische Theorie und Ethik, Frankfurt/New York 1987, 101–121 (zus. mit Andreas Suchanek).Google Scholar
  703. N. Hoerster: Die Rolle ökonomischer Überlegungen in der Grundlegung der Ethik, in: Helmut Hesse (Eds.): Wirtschaftswissenschaftliche Ethik, Schriften des Vereins für Socialpolitik N.F. Bd. 171, Berlin 1988, 215–240.Google Scholar
  704. N. Hoerster: Rationalität und Demokratie, Tübingen: J.C.B. Mohr, 1988.Google Scholar
  705. N. Hoerster: Entstehung, Befolgung und Wandel moralischer Normen: Neuere Erklärungensansätze, in: F.U.Pappi (Eds): Wirtschaftsethik- Gesellschaftswissenschaftliche Perspektiven, Kiel 1989, 47–64.Google Scholar
  706. N. Hoerster: Strategische Rationalität, kommunikative Rationalität und die Grenze der ökonomischen Vernunft, in: P.Ulrich (Eds): Auf der Suche nach einer modernen Wirtschaftsethik: Lernschritte zu einer reflexiven Ökonomie, Bern/Stuttgart, 1990, 103–119.Google Scholar
  707. N. Hoerster: Ökonomik und Ethik, in: Anton Rauscher (Eds): Christliche Ethik und Wirtschaft, Graz/Wien/Köln: Styria (i.Dr.).Google Scholar
  708. N. Hoerster: Der neue Institutionalismus und das Problem der Gerechtigkeit, in: Jahrbuch für Neue Politische Ökonomie (i.Dr.) (zus. mit Ingo Pies).Google Scholar
  709. N. Hoerster: Der Sinn der Unternehmensethik in der Marktwirtschaft, in: H.Corsten, L.Schuster and B.Stauss (Eds): Die soziale Dimension der Unternehmung, Berlin: Schmidt, 1991 (1.Dr.).Google Scholar
  710. N. Hoerster: Medizin und Ethik, Herausforderungen und Neuansätze der biomedizinischen Ethik der Gegenwart, in: Arzt und Christ 36 (1990), 67–77.Google Scholar
  711. N. Hoerster: Person und Menschenwürde, Zum Verhältnis von Metaphysik und Ethik bei der Begründung sittlicher Werte, in: W.Póldinger and W.Wagner (Eds.): Ethik in der Psychiatrie, Berlin u.a.: Springer, 1991, 22–39.Google Scholar
  712. N. Hoerster: Güterabwägung und Folgenabschätzung in der Ethik, in: H.-M.Sass and H.Viehfues (Eds.): Güterabwägung in der Medizin, Berlin u.a.: Springer, 1991, 44–61.Google Scholar
  713. N. Hoerster: Consensus Formation for Bioethical Problems, in: KBayertz (Eds.): The Concept of Consensus, The Case for Technological Interventions into Human Reproduction, Dordrecht 1992 (i.Dr.).Google Scholar
  714. N. Hoerster: Humangenetik und Menschenwürde, in: Arzt und Christ 2/1992 (i.E.).Google Scholar
  715. T. Hoppe: Friedenspolitik mit militärischen Mitteln, Eine ethische Analyse strategischer Ansätze, KSln 1986.Google Scholar
  716. T. Hoppe: Konventionelle Stabilisierung, Militärstrategische und rüstungskontrollpolitische Fragen eines Kriegsverhi tungskonzepts mit weniger Kernwaffen aus ethischer und politikwissenschaftlicher Sicht, Hamburg 1990 (=Beiträge zur Friedensethik 6) [gleichzeitig erschienen als Arbeitspapier ARB 53/90 der Schriftenreihe Gerechtigkeit und Frieden der Deutschen Kommission Justitia et Pax und als HSFK-Forschungsbericht 1/1990 der Hessischen Stiftung Friedens-und Konfliktforschung] (zus. mit H.-J. Schmidt).Google Scholar
  717. T. Hoppe: Sicherheit durch Selbstmord-Drohung? Zur Frage der Glaubwürdigkeit des westlichen Verteidigungskonzepts und zu möglichen Alternativen, in: Orientierung 45 (1981), 155–160.Google Scholar
  718. T. Hoppe: Expertendebatte um Atomwaffen und Abrüstung, in: Orientierung 46 (1982), 7–10. Das Schicksal der Erde, in: Orientierung 47 (1983), 78–80.Google Scholar
  719. T. Hoppe: Zur Konzeption defensiver Verteidigung in ethischer Sicht, in: Wiener Blätter zur Friedensforschung 40/41 (Nov. 1984), 34–49.Google Scholar
  720. T. Hoppe: Zu: Hollenbach, David, Nuclear Ethics, A Christian Moral Argument, in: Theologische Revue, 81 (1985) 231–233.Google Scholar
  721. T. Hoppe: SDI- ein Weg zur Überwindung der Abschreckung? Politische, strategische und ethische Aspekte, in: Stimmen der Zeit 111 (1986), 111–119.Google Scholar
  722. T. Hoppe: Zur Entwicklung der Nuklearstrategie, Bleibende Probleme, neue Lösungen, in: F.Furger and E.J.Nagel (Eds.): Die Strategische Verteidigungsinitiative im Spannungsfeld von Politik und Ethik, Köln 1986, 21–46.Google Scholar
  723. T. Hoppe: Ethische Bemerkungen zur militärischen Nutzung des Weltraums, in: Wiener Blätter zur Friedensforschung Nr. 48/49 (November 1986), 32–38 [wiederabgedruckt in: R.Weiler (Eds.): Friedensdiskurs aus verschiedener weltanschaulicher Sicht, Berlin 1988 (= Christen und Marxisten im Friedensgespräch III), 333–341].Google Scholar
  724. T. Hoppe: Kriegsverhütung mit weniger Kernwaffen? Bemerkungen aus ethischer Sicht (erschienen als Arbeitspapier ARB 47/87 der Schriftenreihe Gerechtigkeit und Frieden der Deutschen Kommission Justitia et Pax).Google Scholar
  725. T. Hoppe: Nächstenliebe, Feindesliebe und Gewaltlosigkeit; Zum ethischen Ansatz des “Feuersteiner Beschlusses”, in: Probleme des Friedens 3–4/1987, 31–33.Google Scholar
  726. T. Hoppe: Der eschatologische Vorbehalt und das “Noch” der Erlaubtheit bewaffneter Friedenssicherung, in: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften, Bd. 29 (1988), 151–173.Google Scholar
  727. T. Hoppe: Überlegungen aus der Perspektive des Ethikers (zur Frage der sog. Totalverweigerung), in: K.A.K.-Rundbrief Themenheft II/ 1989, 26–30.Google Scholar
  728. T. Hoppe: Bischöfliche Schreiben zum Frieden; Eine Analyse der Dokumente aus der DDR, der Bundesrepublik Deutschland, Frankreich und den USA, in: W.Ernst (Eds.): Grundlagen und Probleme der heutigen Moraltheologie, Leipzig/ Würzburg 1989, 354–382.Google Scholar
  729. T. Hoppe: “Gerechtigkeit schafft Frieden” - Die Diskussion im westdeutschen Katholizismus, in: L.Coenen (Eds.): Unterwegs in Sachen Zukunft. Das Taschenbuch zum konziliaren Prozeß, Stuttgart/München 1990, 50–60.Google Scholar
  730. T. Hoppe: Ethik als sicherheitspolitische Entscheidungshilfe? Anmerkungen zu den Kriterien “Hinlänglichkeit” und “Abrüstungsverträglichkeit” des Worts der Deutschen Bischofskonferenz “Gerechtigkeit schafft Frieden” (1983) (erschienen als Arbeitspapier ARB 54/90 der Schriftenreihe Gerechtigkeit und Frieden der Deutschen Kommission Justitia et Pax).Google Scholar
  731. T. Hoppe: Art. “Human Rights”, in: J.A.Dwyer (Eds.), The New Dictionary of Catholic Social Thought (i.E.). Frieden-Umwelt-Menschenrechte. Globale Herausforderungen der Gegenwart in ihrer sozialethischen Dimension, in: Militärseelsorge 32 (1990), H. 2, 426–439.Google Scholar
  732. T. Hoppe: Bericht fiber die Arbeitsgruppe “Universelle Werte und ihre politischen Konsequenzen” (des Internationalen Dialogs (Ost und West) fiber die Grundlagen des Friedens in einer pluralistischen Welt vom 22. bis 27. 9. 1990 in York, Pennsylvania, USA), in: Wiener Blätter zur Friedensforschung, H. 65 (Dezember 4/1990), 49–52.Google Scholar
  733. T. Hoppe: Perspektiven und Probleme einer Friedensordnung für Europa nach dem Ende des Kalten Krieges (erschienen als Arbeitspapier 59/91 der Schriftenreihe Gerechtigkeit und Frieden der Deutschen Kommission Justitia et Pax).Google Scholar
  734. T. Hoppe: Bewahrung der Schöpfung als Beitrag zu Frieden und Gerechtigkeit. Sozialethische Argumentation angesichts der Strukturgemeinsamkeiten weltweiter Verantwortungsfelder, in: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften, Bd. 32 (1991), 227–243.Google Scholar
  735. T. Hoppe: Die moralische Verantwortung des Wissenschaftlers. Entscheidung und Folgelast, in: G.K.Kaltenbrunner (Eds.): Schluß der Debatte, Die Schwierigkeit, sich zu entscheiden, Freiburg: Herder, 1983.Google Scholar
  736. T. Hoppe: Bemerkungen zur Verantwortung des Wissenschaftlers, unter besonderer Berücksichtigung der Äusserungen Hermann Lübbes hierzu, in: H.Kleger and G.Kohler (Eds.): Diskurs und Dezision: Poltische Vernunft in der wissenschaftlichen Zivilisation, Wien: Passagen, 1990.Google Scholar
  737. T. Hoppe: Zur Verantwortung des Ingenieurs, in: Aus dem philosophischen Leben der DDR 26, H. 18 (1990).Google Scholar
  738. T. Hoppe: Zur Verantwortung des Ingenieurs, in: K.F.Wessel and B.Thiele (Eds.): Risiko in Wissenschafts-und Technikentwicklung und die Verantwortung des Ingenieurs und Wissenschaftlers, Berlin: Deutscher Verlag der Wissenschaften, 1991.Google Scholar
  739. C. Hubig: Das Defizit der Finalisierungsdebatte und eine pragmatische Alternative. Vorbereitende Bemerkungen zu einer Ethik der Wissenschaften, in: Hubig/v.Randen: Konsequenzen kritischer Wissenschaftstheorie, Berlin: de Gruyter 1977, 111–138 (auch in: Wissenschaft im Elfenbeinturm (Loccumer Protokolle 12/1978), 118–1471.Google Scholar
  740. C. Hubig: Einführung zur Arbeitsgruppe Philosophie, in: M.Bosch (Eds.): Technik ohne Kultur, (Loccumer Protokolle 9/1977), 66–84.Google Scholar
  741. C. Hubig: Instrumentelle vs. wertrationale Wissenschaft - eine falsche Alternative, Vortrag vor der Academy of Finland, Helsinki 1978, publ.ebd. (Tiepo Papers).Google Scholar
  742. C. Hubig: Rez. v. K.Hilbner u.a. (Eds.): Die politische Herausforderung der Wissenschaft, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 32 (1978) 156–161.Google Scholar
  743. C. Hubig: Dialektik der Aufklärung und neue Mythen, Eine Alternative zur These Adorno/Horkheimers, in: Hans Poser (Eds.): Philosophie und Mythos, Berlin 1979, 218–240.Google Scholar
  744. C. Hubig: Instrumentelle Vernunft und Wertrationalitat. Von der Unterscheidung Praxis-Poisis zur falschen Alternative in der Gegenwart, in: F.Rapp (Eds.): Naturverständnis und Naturbeherrschung, 1981, 161–185.Google Scholar
  745. C. Hubig: Die Funktion negativer Utopien fir den Wertwandel in der Wissenschaft (Vortrag IX. Werkstattgespräche des IGW Erlangen 1978), publ.ebd.Google Scholar
  746. C. Hubig: Utopie und teleologisches Denken, in: Hans Poser (Eds.): Teleologisches Denken, Berlin 1988, 183–204.Google Scholar
  747. C. Hubig: Probleme einer Ethik institutionellen Handelns, in: Ch.Hubig (Eds.): Probleme einer Ethik institutionellen Handelns: Frankfurt: Campus, 1981, 11–27.Google Scholar
  748. C. Hubig: Die Unmöglichkeit der Übertragung individualistischer Handlungskonzepte auf institutionelles Handeln und ihre Konsequenzen für eine Ethik der Institution, in: Ch.Hubig (Eds.): Probleme einer Ethik institutionellen Handelns: Frankfurt: Campus, 1981, 56–80.Google Scholar
  749. C. Hubig: Sprache und Macht, in: TU-Wissenschaftsmagazin 1/1984, 16–20.Google Scholar
  750. C. Hubig: Ethik institutionellen Handelns, in: Berufsethik in der Polizei, Der Rechtsstaat in der Dynamik von Recht und Gesetz, Münster 1984 (Seminarreihe der Polizei-Führungsakademie), 117–131.Google Scholar
  751. C. Hubig: Verantwortung in Wissenschaft und Technik - Fragen und Probleme, in: Ch.Hubig (Eds.): Verantwortung in Wissenschaft und Technik, Berlin: Verlag der UB der TU Berlin, 1990, 127–140.Google Scholar
  752. C. Hubig: Institutionalisierung der Technikfolgenabschatzung, Vortrag beim VDI Düsseldorf und in Prerow (DDR), in: F.Rapp and H.Mai (Eds.): Institutionen der Technikbewertung, Düsseldorf 1989, 179–183.Google Scholar
  753. C. Hubig: Artikel: Institution/ III Ethik der Institution, in: H.Krings u.a. (Eds.): Staatslexikon, München 1986, Bd.3, 106–108.Google Scholar
  754. C. Hubig: Ökologische Ethik und Wissenschaft - Zur Problematik ästhetischer Naturerfahrung, in: M.Faulstich, Ganzheitlicher Umweltschutz, Stuttgart 1990, 33–46.Google Scholar
  755. C. Hubig: Mögliche Folgen und Risiken. Zur Verantwortung institutioneller Subjektivität, in: Risiko in Wissenschafts-und Technikentwicklung, in: Aus dem philosophischen Leben der DDR 26 (1990), H. 18, 18–22.Google Scholar
  756. C. Hubig: Verantwortung in Wissenschaft und Technik. Vier Thesen, in: D.Kalkum (Eds.): Abschätzung von Technikfolgen und die Verantwortung des Ingenieurs, Berlin: Siemens, 1990.Google Scholar
  757. C. Hubig: Probleme einer Ethik der Technik, in: Hubig and.Soetzen (Eds.): Technik und Ethik, Gesellschaftliche Verantwortung des Ingenieurs, Berlin 1992.Google Scholar
  758. C. Hubig: Erinnerungen an den homo faber. Probleme des Menschenbildes in der modernen technischen Kultur, in: M.S.Schuppen (Eds.): Möglichkeiten menschlichen Seins, Berlin 1992.Google Scholar
  759. C. Hubig: Verantwortung für die Technik - ein Institutionenproblem. Foschung aktuell (Sonderheft) Berlin 1990 (ausführliche Fassung in: K.F.Wessel (Eds.): Wissenschaft und Technikentwicklung, Berlin/DDR 1990, 99–1181.Google Scholar
  760. C. Hubig: Handlungstheoretische und technikphilosophische Untersuchung des rechnerunterstützten Konstruktionshandelns, in: Forschungsgruppe Konstruktionshandeln, Berlin 1987–1988, Berlin (TU) 1988, A 1 - A 48 (zus. mit H.Poser and E.Jelden).Google Scholar
  761. C. Hubig: Menschliche und elektronische Wissensverarbeitung in der Heuristik; Konstruktion und Innovation, in: Forschergruppe Konstruktionshandeln, Bericht 1989–1990, Berlin: TU, 1990, A 1- A 70 (zus. mit H.Poser, B.Debatin and E.Jelden).Google Scholar
  762. C. Hubig: Unternehmensethik vs. Technikethik - doch ein Institutionenproblem, in: W.Ch.Zimmerli (Eds.): Technikverantwortung in der Unternehmenskultur, Dusseldorf 1992.Google Scholar
  763. C. Hubig: Zwischen Risiko und Sicherheit - die Grenzen der Verantwortung, in: 125 Jahre T.U.V. Südwest, Stuttgart 1992.Google Scholar
  764. C. Hubig: Probleme und Perspektiven der Wissenschaftsethik, in: Report 31 (Sonderheft Ethik 1), Karlruhe 1991.Google Scholar
  765. C. Hubig: Die Verantwortung des Ingenieurs für die Umwelt, in: Report 32 (Sonderheft Ethik 2), Karlsruhe 1992.Google Scholar
  766. C. Hubig: Ethische Probleme gentechnologischer Grundlagenforschung, in: G.Abel (Eds.): Natur und Kreatur, Berlin 1992.Google Scholar
  767. C. Hubig: Konzequenzen kritischer Wissenschaftstheorie, Berlin: de Gruyter, 1977 (zus. mit W.v.Randen).Google Scholar
  768. C. Hubig: Ethik Institutionellen Handelns: Frankfurt: Campus, 1981 (Publikationen des Wissenschaftszentrums Berlin, Reihe B).Google Scholar
  769. C. Hubig: Lexikon der Sozialphilosophie, München 1991 (zus. mit W.Vossenkuhl u.a.).Google Scholar
  770. C. Hubig: Verantwortung in Wissenschaft und Technik, Kolloquium an der Technischen Universität Berlin WS 1987/88, Berlin: Verlag der UB der TU Berlin 1990 (=TUB Dokumentation Nr.54).Google Scholar
  771. C. Hubig: Technik und Ethik. Die gesellschaftliche Verantwortung des Ingenieurs, Berlin: VDE Verlag, 1992 (zus. mit J.Seetzen).Google Scholar
  772. J. Hübner: Ethische Probleme in der Genetischen Beratung, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 34 (1990), 36–50.Google Scholar
  773. J. Hübner: Schöpfung, Weltbild und Weltverantwortung, in: Jahrbuch für Biblische Theologie, Bd. 5 (1990): Schöpfung und Neuschöpfung, Neukirchen/Vluyn 1990, 219–237. (dasselbe in: braunschweiger beitröge für theorie und praxis von religionsunterricht und konfìrmantenunterricht 50, 1989/4, 25–331.Google Scholar
  774. J. Hübner: Christliche Erfahrung als Voraussetzung christlicher Theologie, in: W.Huber, E.Petzold and Th.Sundermeier (Eds.): Implizite Axiome, Tiefenstruktur des Denkens und Handelns, München 1990, 291–300.Google Scholar
  775. J. Hübner: Theorieansätze für eine Verknüpfung von biologischer und kultureller Evolution, in: H.May, M.Striegnitz and Ph.Hefner (Eds.): Kooperation und Wettbewerb. Zu Ethik und Biologie menschlichen Sozialverhaltens, Loccumer Protokolle 75/1989, 252–259.Google Scholar
  776. J. Hübner: Ober den Umgang mit dem Leben, in: H.Schwarz (Eds.): Glaube und Denken, Jahrbuch der Karl-Heim-Gesellschaft 3, Moers 1990, 109–124.Google Scholar
  777. J. Hübner: Science and Religion Coming Across, in: J.Fennema and I.Paul (Eds.): Science and Religion. One World - Changing Perspectives an Reality, Dordrecht/Boston/London 1990, 173–181.CrossRefGoogle Scholar
  778. J. Hübner: Leben, V. Historisch/systematisch, in: Theologische Enzyklopädie (TRE), Bd. XX, Lieferung 3/4, Berlin/New York 1990, 530–561.Google Scholar
  779. J. Hübner: Johannes Kepler: Theologica, in: Johannes Kepler, Gesammelte Werke, Eds. v. der Kepler-Kommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bd. XII, München 1990, 9–62 (Edition), 269–322 (Nachbericht).Google Scholar
  780. J. Hübner: Theologie und biologische Entwicklungslehre. Ein Beitrag zum Gespräch zwischen Theologie und Naturwissenschaft, München: C.H.Beck, 1966 (Dissertation).Google Scholar
  781. J. Hübner: Teilhard de Chardin in Antwort und Kritik. Ein Querschnitt durch die wissenschaftliche Diskussion. Ausgewählt und kommentiert, Stundenbücher, Bd. 80 (Dokumentarband), Hamburg: Furche, 1968.Google Scholar
  782. J. Hübner: J. Kepler, Unterricht vom H. Sacrament des Leibs und Bluts Jesu Christi unsers Erlöser (1617) (Bearbeitung und Kommentar), Bayerische Akademie der Wissenschaften, Math.-naturwiss.Kl., Abhandlungen Neue Folge Heft 137, Nova Kepleriana Neue Folge Heft 1, München 1969.Google Scholar
  783. J. Hübner: Biologie und christlicher Glaube. Konfrontation und Dialog, Bücherei für Erwachsenenbildung, Eds. v. W. Böhme, Bd. 2, Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus, 1973.Google Scholar
  784. J. Hübner: Die Welt als Gottes Schöpfung ehren. Zum Verhältnis von Theologie und Naturwissenschaft heute, München: Chr.Kaiser, 1982.Google Scholar
  785. J. Hübner: Die neue Verantwortung Ar das Leben. Ethik im Zeitalter von Gentechnologie und Umweltkrise, München: Chr. Kaiser, 1986.Google Scholar
  786. J. Hübner: Der Dialog zwischen Theologie und Naturwissenschaft. Ein bibliographischer Bericht, Forschungen und Berichte der Evangelischen Studiengemeinschaft, Bd. 41, München: Chr. Kaiser, 1987.Google Scholar
  787. B. Irrgang: (Mehrverfasserbeitrag) Die Interdependez von Ethik, Ökonomie und Politik in der Analyse der Industriegesellschaft aus philosophischer Sicht, in: Reiner Kummel and Monika Suhrcke (Eds.): Energie und Gerechtigkeit, München 1984, 137–151.Google Scholar
  788. B. Irrgang: Zur Problemgeschichte des Topos “christliche Anthropozentrik” und seine Bedeutung für eine Umweltethik, in: Münchener Theologische Zeitschrift 37 (1986), 185–203.Google Scholar
  789. B. Irrgang: AIDS aus ethisch-theologischer Perspektive, in: Das öffentliche Gesundheitswesen 50 (1988), 197–201.Google Scholar
  790. B. Irrgang: Das Ethische als bloße Funktion des Religiösen? Eine Auseinandersetzung mit Eugen Drewermanns Interpretation der J-Urgeschichte, in: Münchener Theologie Zeitschrift 39 (1988), 139–143.Google Scholar
  791. B. Irrgang: Zur Bewertung der Gentechnologie aus ethisch-theologischer Perspektive, in: Bio-Engeneering 5 (1989), H. 1, 36–40; H. 2, 73–76; H. 3, 68–72.Google Scholar
  792. B. Irrgang: Sittliche Orientierung der Grundlagenforschung?, in: Hirschberg 42 (1989), 371–377.Google Scholar
  793. B. Irrgang: Ethische Implikationen globaler Energieversorgung, in: Stimmen der Zeit 207 (1989), 607–620.Google Scholar
  794. B. Irrgang: Mensch und Mitwelt in der neueren katholischen Schöpfungstheologie und Umweltethik, in: Tilman Evers (Eds.): Schöpfung als Rechtssubjekt?, Schriftenreihe der Evangelischen Akademie Hofgeismar, 1990, 80–102.Google Scholar
  795. B. Irrgang: Naturrecht als Entscheidungshilfe? Am Beispiel der Bewertung gentechnischer Verfahren aus ethisch-theologischer Perspektive, in: Marianne Heimbach-Steins (Eds.): Naturrecht im ethischen Diskurs; Münster 1990, 67–98.Google Scholar
  796. B. Irrgang: Das Konzept des Regelkonsequentialismus als Grundlegung einer Wirtschaftsethik, in: Michael Wörz, Paul Dingwerth and Rainer Öhlschldger (Eds.): Moral als Kapital. Perspektiven des Dialogs zwischen Wirtschaft und Ethik; Stuttgart 1990, 235–252.Google Scholar
  797. B. Irrgang: Stichwort: Ethik, in: Arzt und Christ 36 (1990), 136–138.Google Scholar
  798. B. Irrgang: Solidarität mit der Natur? Eine Ortsbestimmung umweltethischen Denkens, in: Jörg Klawitter, Rainer Kümmel, Gerhard Maier-Rigaud (Eds): Natur und Industriegesellschaft, Berlin/Frankfurt/New York 1990, 91–111.CrossRefGoogle Scholar
  799. B. Irrgang: Hat die Natur ein Eigenrecht auf Existenz? Anmerkungen zur Umweltethik-Diskussion, in: Philosophisches Jahrbuch 97 (1990), 327–339.Google Scholar
  800. B. Irrgang: Leitlinien einer Ethik der Gentechnik. Voruberlegungen zu einer Ethik der Biotechnologie, in: Naturwissenschaften 77 (1990), 569–577.Google Scholar
  801. B. Irrgang: Sittliche Bewertungs-Kriterien der Human-Genetik, in: Stimmen der Zeit 209 (1991), 239–253.Google Scholar
  802. B. Irrgang: Zum Ansatz einer Forschungs-und Standesethik für die Gentechnik, in: Hans Lenk and Matthias Maring (Eds.): Technikverantwortung. Giiterabwâgung, Risikobewertung, Verhaltenskodizes; Frankfurt/New York 1991, 263–284.Google Scholar
  803. B. Irrgang: Sittliche Fragestellungen und Grenzziehungen bei der Anwendung der Biotechnologie in der Tierproduktion, in: Züchtungskunde 63 (3), 1991, 247–257.Google Scholar
  804. B. Irrgang: Verantwortete Forschungsfreiheit bei der Anwendung der Genetik, in: Ethik und Sozialwissenschaften 2 (1991), H. 4, 595–597.Google Scholar
  805. B. Irrgang: Gerhard Ott, Kath. Schulkommissariat in Bayern (Eds.): Verantwortung in Umwelt und Schöpfung. Eine Unterrichtsreihe für den Religionsunterreicht der 10. Jahrgangsstufe an Gymnasien und Realschulen, München 1988.Google Scholar
  806. B. Irrgang: Schöpfung nach Maß? Chancen und Risiken der Gentechnologie, Eds. v. d. Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in der Erzdiözese München und Freising e.V., München 1988 (zus. mit E. Dreyßig and J. Koch).Google Scholar
  807. B. Irrgang: Christliche Umweltethik. Eine Einfüh ung, (UTB 1671), München/Basel 1992.Google Scholar
  808. B. Irrgang: Transgene Tiermodelle im biomedizinischen Experiment. Forschungsethische Überlegungen, in: Forum für interdisziplinäre Forschung 4 (1991), H. 1, 54–66.Google Scholar
  809. B. Irrgang: Naturrechtliche Begründung der Umweltethik?, in: “Aus Politik und Zeitgeschichte”, Beilage zur Wochenzeitung “Das Parlament”, B 33/1991, 39–46.Google Scholar
  810. B. Irrgang: Zum. mit Stephan Feldhaus: Ethik der Energieversorgung. Kriterien, Maximen, Handlungsregeln, in: Forum für interdisziplinäre Forschung 4 (1991), H. 2, 2–14.Google Scholar
  811. B. Irrgang: Expertensysteme und verantwortete Entscheidungen - zum Humanismusstreit um “Künstliche Intelligenz”, in: Jutta Fedrowitz, Gert Kaiser and Dirk Matejovskl (Eds.): CULTEC - Kultur und Technik im 21. Jahrhundert, Düsseldorf 1992 (i.V.).Google Scholar
  812. B. Irrgang: Künstliche Intelligenz und Expertensysteme zwischen Spekulation und sittlich vertretbarer Realisation; angenommen von: Stimmen der Zeit.Google Scholar
  813. B. Irrgang: Am Ende der Neuzeit? Die Forderung eines fundamentalen Wertwandels und ihre Probleme, Würzburg 1985 (eigene Beiträge zur Neuzeitproblematik, zur Spätphilosophie Husserls und zur Genese der Wertphilosophie) (zus. mit Hans Michael Baumgartner).Google Scholar
  814. B. Irrgang: Wege aus der Umweltkrise. Dokumentation einer Tagung der Katholischen Akademie Rabanus Maurus, Wiesbaden, und der Studiengruppe Entwicklungsprobleme der Industriegesellschaft (STEIG) e.V., Würzburg/Frankfurt/München 1987 (zus. mit Jörg Klawitter und Klaus Philipp Seif; eigener Beitrag zur Begründungsproblematik der Umweltethik).Google Scholar
  815. B. Irrgang: Begründung von Ethik. Beitrüge zur philosophischen Ethik-Diskussion heute. Würzburg 1990 (zus. mit Matthias Lutz-Bachmann; eigener Beitrag zur Evolutionären Ethik).Google Scholar
  816. B. Irrgang: Künstliche Intelligenz, Stuttgart 1990 (zus. mit J. Klawitter; gemeinsame Einleitung mit J. Klawitter).Google Scholar
  817. B. Irrgang: Denken und Denkenlnssen. Problemfeld Künstliche Intelligenz, Dokumentation einer Tagung der Evangelischen Akademie Tutzing und der Studiengruppe Entwicklingsprobleme der Industriegesellschaft (SitIG) e.V., Würzburg, Berlin 1992 (zus. mit Jörg Klawitter and Joachim Schmidt; eigener Beitrag zur philosophischen und sozialethischen Dimension der “Künstlichen Intelligenz”) (i.Dr.).Google Scholar
  818. B. Irrgang: Biologische Argumente gegen Lorenz’ Aggressionskonzept, in: Das Argument 16 (1974), 819–826 (zus. mit A.Goldau, M.Landesberg and M.Schmitt).Google Scholar
  819. B. Irrgang: Das Weltbild von Biologie-Schulbüchern, in: Das Argument 18 (1976), 181–198.Google Scholar
  820. B. Irrgang: Thesen zur Landwirtschaft, in: Hans-Böckler-Stiftung: Biotechnologie-Herrschaft oder Beherrschbarkeit einer Schlüsseltechnologie, Manchen: J.Schweitzer, 1985, 69–75.Google Scholar
  821. B. Irrgang: Zur Bedeutung der Gentechnologie für die Phytopathologie - insbesondere die Virologie, Drucksache der SPD Bürgerschaftsfraktion 51–60, 1985.Google Scholar
  822. B. Irrgang: Gentechnologische Methoden im Pflanzenschutz. Möglichkeiten und Grenzen in der Anwendung in der Dritten Welt, in: A.Studier (Eds.): Biotechnologie - Forum des Deutschen Übersee-Instituts, Deutsches Übersee-Institut Hamburg 1991.Google Scholar
  823. M. B. Kalinowski: Bundesdeutscher Studenten Pagwash, in: Informationsdienst Wissenschaft und Frieden 7 (1989), H.2, 51.Google Scholar
  824. M. B. Kalinowski: Verwendbarkeit und Produktion von Tritium für Kemwaffenprogramme, in: Harald Mueller: Nach den Skandalen. Deutsche Nichtweiterverbreitungspolitik, HSFK-Report 5/ 1989. IANUS-10/ 1989.Google Scholar
  825. M. B. Kalinowski: Modelle fachübergreifender Studienanteile, in: M.Gatzemaier (Eds.): Verantwortung in Wissenschaft und Technik, Mannheim u.a., 1989.Google Scholar
  826. M. B. Kalinowski: Erfahrungen und Empfehlungen aus dem Seminar über Verantwortung in Wissenschaft und Technik im WS 88/89, in: IANUS-11/1990, 1–8.Google Scholar
  827. M. B. Kalinowski: Probleme der fachübergreifenden Lehre - Technikfolgenabschätzung und Technikgestaltung in einem interdisziplinären Seminar an der TH Darmstadt. Hochschulausbildung, in: Zeitschrift für Hochschulausbildung und Hochschulforschung 8 (1990), H. 3, 173–194 jauch in: IANUS-11/1990, 9–25) (gem. mit Holger Bargmann u.a.)Google Scholar
  828. M. B. Kalinowski: Tritiumtechnologie, in: Methodik und beispielhaftes Material zur systematischen Beurteilung rüstungsrelevanter Technologien, in: IANUS-11/1990, 53–59 (zus. mit Lars Colschen).Google Scholar
  829. M. B. Kalinowski: Konfliktdynamik und Konfliktmodelle in der Sicherheitspolitik. Auswertung des interdisziplinären Seminars im WS 1989/90, in: IANUS-11/1990, 27–34 (zus. mit Willfried Engelmann, Marion Kremer and Jürgen Scheffran).Google Scholar
  830. M. B. Kalinowski: Interdlsziplinary Studies in Technology. Mutual Influences of Teaching and Research. Second International Student/Young Pugwash Conference. Leningrad, 22–27 September 1990.Google Scholar
  831. M. B. Kalinowski: Nuclear Wapons Uses of Tritium and Multilateral Control Measures, in: G.Bonizzoni and E.Sindoni (Eds.): Tritrium and Advanced Fuels in Fusion Reactors. Proc. Course and Workshop, International School of Plasma Physics ‘Piero Caldirola’, Varenna, Sept. 6–15, 1989. Commission of the European Communities, EUR 12540 EN, Bologna 1990, 747–754 (auch in: IANUS-11/1989).Google Scholar
  832. M. B. Kalinowski: Ansätze und Methoden zur Beurteilung rüstungsrelevanter Technologien, in: JANUS-4/1990, 1.31.Google Scholar
  833. M. B. Kalinowski: Ist der Irak nuklearwaffenfähig?, in: S + F Vierteljahresschrift für Sicherheit und Frieden, 8 (1990), 176–183 (erweiterte Fassung in: IANUS-13/1990) (zus. mit Wolfgang Liebert and Götz Neuneck).Google Scholar
  834. M. B. Kalinowski: Hintergrundinformationen zur Frage der Nuklearwaffenfähigkeft des Irak, in: Verantwortung (Naturwissenschaftler-Initiative) 3 (Oktober 1990), 8–13 (zus. mit Wolfgang Liebert and Götz Neuneck).Google Scholar
  835. M. B. Kalinowski: Die Kontroll der militärischen Nutzung von Tritium, In: E.Müller and G.Neuneck: Stabilität und Rüstungsmodernisierung (i.E.).Google Scholar
  836. M. B. Kalinowski: Comperative Documentation. National Regulations for Accounting for and Control of Tritium, in: IANUS-2/ 1991 (zus. mit Lars Colschen and Jan Vydra).Google Scholar
  837. H. F. Kaplan: Ist die Psychoanalyse wertfrei?, Bern: Huber, 1982.Google Scholar
  838. H. F. Kaplan: Psychoanalyse und Werte, in: Arno Buschmann (Eds.): Jahrbuch der Universität Salzburg 1981–1983, Salzburg 1984, 317–327.Google Scholar
  839. H. F. Kaplan: Forschungsinstitut für Philosophie, Technik und Wirtschaft. Ziel und Schwerpunkte, in: Österreichische Hochschulzeitung 9/1985, 24–25.Google Scholar
  840. H. F. Kaplan: Das Forschungsinstitut für Philosophie, Technik und Wirtschaft an der Universität Salzburg, in: Otto Neumaier (Eds.): Wissen und Gewissen. Arbeiten zur Verantwortungsproblematik. Wien: VWGÖ, 1986 (Conceptus-Studien 4), 231–233.Google Scholar
  841. H. F. Kaplan: Philosophie des Vegetarismus, Frankfurt: Lang, 1988. Warum Vegetarier?, Frankfurt: Lang, 1989.Google Scholar
  842. H. F. Kaplan: Umweltschutz und Tierschutz - Einheit oder Gegensatz?, in: Transparent 1 (1990), 15–16 (und in: Anima 3 (1990), 16–20, sowie in: Der sechste Tag 33 (1991), 17–221.Google Scholar
  843. H. F. Kaplan: Die Grenze des Zumutbaren, in: Anima 4 (1990), 10–13 lund Natürlich Leben 3 (1991), 14–15).Google Scholar
  844. H. F. Kaplan: Sind wir Kannibalen?, Frankfurt: Lang, 1991.Google Scholar
  845. H. F. Kaplan: Menschliche Gemeinheit und menschliche Gewalt, in: Der Vegetarier 1 (1991), 8–9 (und in: gaia 5 (Winter 90/91), 41.Google Scholar
  846. H. F. Kaplan: Sollen Tierschützer “sachlich” sein?, in: Transparent 1 (1991), 18 (und in: Schutz für Mensch, Tier und Umwelt, August-September 1991, 6 f.).Google Scholar
  847. H. F. Kaplan: Rez. v. Wolfgang Bittermann, Franz Josef Plank, Zeitbombe Tierleid, Wien 1990, in: Der Vegetarier 2/1991, 80.Google Scholar
  848. H. F. Kaplan: Rez. v. Hans-Peter Schütt (Eds.): Die Vernunft der Tiere, Frankfurt 1990, in: Der Vegetarier 2/1991, 80.Google Scholar
  849. H. F. Kaplan: Rez. v. W.M.Eimler/N.Kleinschmidt, Der Fleisch Report, Hamburg 1990, in: Der Vegetarier 3/1991, 124.Google Scholar
  850. H. F. Kaplan: Dürfen wir, was wir können? in: Der Vegetarier 3/1991, 105–107.Google Scholar
  851. H. F. Kaplan: Rez. v. Ursula Wolf, Das Tier in der Moral, Frankfurt 1990, in: Der Vegetarier 3/1991, 124.Google Scholar
  852. H. F. Kaplan: Tierversuch und Umweltschutz, in: Schutz für Mensch, Tier und Umwelt, Juni/Juli 1991, 10–12 [als Tierschutz im Spiegel der Gesellschaft“ in: Natürlich Leben 4/1991, 14f., sowie in: Der Vegetarier 6/ 1991, 265 f.].Google Scholar
  853. H. F. Kaplan: Fleischessen - Notwendigkeit, Wahnsinn oder Verbrechen?, Teil I, in: Transparent 2/1991, 11–12; Teil II, in: Transparent 3/1991, 8–9; Teil III, in: Transparent 4/1991.Google Scholar
  854. H. F. Kaplan: Sophismus oder Denkhemmung?, Bemerkungen zu Klaus Michael Meyer-Abtchs Aufsatz “Frieden mit den Tieren” (unverôffentl.Manuskript). Wozu Ethik? (unveröff.Manuskript).Google Scholar
  855. H. F. Kaplan: Rez. v. Herbert Schafer: Die Fleisch-Mafia, Wien 1990, in: Der Vegetarier 4/1991, 181f.Google Scholar
  856. H. F. Kaplan: Pelzindustrie unangreifbarl, in: Anima 2/ 1991, 21 [und in: Der sechste Tag 37/ 1991, 25 f.Google Scholar
  857. H. F. Kaplan: J. Ethische Richtlinien für Tierversuche, in: Transparent 4/1991, 16. Sind Sie Rassist?, in: MfAktuell Sommer 1991, 7.Google Scholar
  858. H. F. Kaplan: Sind Tierversuchsgegner inkonsequent?, in: MfAktuell Sommer 1991, 7.Google Scholar
  859. H. F. Kaplan: Haben Tiere eine Seele?, in: Mobilization for Animals (Eds.): Walk to Rome. Göttingen 1991, 29–35.Google Scholar
  860. H. F. Kaplan: Ist es gesund, moralisch zu sein?, in: Schutz für Mensch, Tier und Umwelt, Okt./Nov. 1991, 20 f.Google Scholar
  861. H. F. Kaplan: Do Animals Have Souls? in: Between the Species Vol.7, No. 3 (Summer 1991), 138–147.Google Scholar
  862. H. F. Kaplan: Gleichheit oder Nützlichkeit?, in: Gaia 8/ 1991, 5 f. (und in: Anima 4/ 1991, 5–8, 13].Google Scholar
  863. H. F. Kaplan: Essen, Gewalt und Krieg, in: Tierschützer Magazin 4/1991, 11 [und in: Schutz für Mensch, Tier und Umwelt, Dez./Jan. 1991/1992, 7].Google Scholar
  864. H. F. Kaplan: Andere Lander, andere Sittenl, in: Natürlich Leben 6/1991, 6. Glück und Moral, in: Der Tropfen, Dez. 1991, 78.Google Scholar
  865. H. F. Kaplan: Der moralische Imperativ, in: Der sechste Tag 39/1992, 21.Google Scholar
  866. H. F. Kaplan: Die Grundlage der Tierrechtsbewegung, in: Schutz für Mensch, Tier und Umwelt, Febr./Mars 1992, 8–11.Google Scholar
  867. H. F. Kaplan: Ethik der Mensch-Tier-Beziehung, in: Ostern. Hochschulzeitung 1/2/1992, II.Google Scholar
  868. H. F. Kaplan: Philosophie des Vegetarismus, in: Josef-Krasner-Haus-Schriften 53/1992, 13–15 [und in: Universitas (i.E.)].Google Scholar
  869. A. Kaufmann: Bemerkungen zur Reform des § 218 StGB aus rechtsphilosophischer Sicht, in: J.Baumann (Eds.): Das Abtreibungsverbot des § 218, 1941, 2. Auflage 1972, 46 ff. (Japanische Übersetzung 1976).Google Scholar
  870. A. Kaufmann: Arztliche Schweigepflicht und bonum commune, in: Die Neue Ordnung 1958, 189 ff..Google Scholar
  871. A. Kaufmann: Die eigenmächtige Heilbehandlung, in: Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 73 (1961), 341 ff. (auch selbständig).Google Scholar
  872. A. Kaufmann: Die arztrechtlichen Bestimmungen im Strafgesetz-Entwurf 1962, in: Medizinische Klinik 60 (1965), 331 ff., 475 ff..Google Scholar
  873. A. Kaufmann: Probleme des Arztstrafrechts - unter besonderer Berücksichtigung der ärztlichen Aufklärungspflicht und der ärztlichen Schweigepflicht, in: Saarländisches Arzteblatt 1965, 550 f..Google Scholar
  874. A. Kaufmann: Probleme des ärztlichen Strafrechts, in: Forum des praktischen Arztes, H. 5, 1968, l lff.; H. 6, 1968, 9 ff..Google Scholar
  875. A. Kaufmann: Vorschläge zur Neugestaltung des § 218 StGB, in: Arzt und Christ 1971, 151 ff..Google Scholar
  876. A. Kaufmann: Rechtsfreier Raum und eigenverantwortliche Entscheidung. Dargestellt am Problem des Schwangerschaftsabbruchs, in: Festschrift für Reinhart Maurach, 1972, 327 ff..Google Scholar
  877. A. Kaufmann: Zur ethischen und strafrechtlichen Beurteilung der sogenannten Früheuthanasie, in: Juristenzeitung 1982, 481 ff..Google Scholar
  878. A. Kaufmann: Euthanasie - Selbsttötung - Tötung auf Verlangen, in: Medizinrecht 1983, 121 ff..Google Scholar
  879. A. Kaufmann: Humangenetik und Fortpflanzungstechnologien aus rechtlicher, insbesondere strafrechtlicher Sicht, in: Festschrift für Dietrich Oehler, 1985, 649 ff..Google Scholar
  880. A. Kaufmann: Der prometheische Traum des Menschen: Fortpflanzung zwischen Technik und Strafrecht, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 288, vom 12.12.1985, 10 f..Google Scholar
  881. A. Kaufmann: Der entfesselte Prometheus. Fragen der Humangenetik und der Fortpflanzungstechnologien aus rechtlicher Sicht, in: RF1öh1 (Eds.): Genforschung - Fluch oder Segen?, 1985, 258 ff. (Gentechnologie - Chancen und Risiken, Bd. 3) (und in: Wege der Forschung, Bd. 650, auch japanisch).Google Scholar
  882. A. Kaufmann: Zur Ethik der Genethik, in: Widerspruch; Münchner Zeitschrift für Philosophie. H. 1 (1986), 24 f..Google Scholar
  883. A. Kaufmann: Rechtsphilosophische Aspekte wissenschaftlicher Tierversuche, in: Hardegg and Preiser (Eds.): Tierversuche und medizinische Ethik, 1986, 118 ff..Google Scholar
  884. A. Kaufmann: Sterbehilfe kann nur Leidenshilfe sein, in: Ärztliche Praxis, 38. Jg., Nr. 50 vom 24.6.1986.Google Scholar
  885. A. Kaufmann: Rechtsphilosophische Reflexionen über Biotechnologie und Bioethik an der Schwelle zum dritten Jahrtausend, in: Juristenzeitung 1987, 337 ff. (auch italienisch, japanisch, portugiesisch).Google Scholar
  886. A. Kaufmann: Genomanalyse und Menschenwürde, in: Zukunftskongreli Genomanalyse und Menschenwürde. Referate und Protokolle der Tagung vom 2. Juni 1989 in München. Die bayerische SPD - Forum Landtagsfraktion, 1989, 22 f..Google Scholar
  887. A. Kaufmann: Schwangerschaftsabbruch und das Prinzip Verantwortung, in: Susanne Heil (Eds.): Tutzinger Materialien Nr. 68, § 218 - Ein Grenzfall des Rechts, 1991, 45 ff..Google Scholar
  888. A. Kaufmann: Juristische Überlegungen im Umkreis von Sterbehilfe und Früheuthanasie, in: “Soll das Baby leben?” Über Früheuthanasie und Menschenwürde, Herrenalber Protokolle 75, Eds. v. der Evangelischen Akademie Baden, 1991, 10 ff..Google Scholar
  889. A. Kaufmann: Gibt es Rechte der Natur?, in: Festschrift für Günter Spendel, 1992, 59 ff.. Außerdem zahlreiche kleinere Beitrage und Statements, auch in Fremdsprachen.Google Scholar
  890. A. Kaufmann: Die gesellschaftlichen Funktionen des Rechts, in: Grimm (Eds.): Einführung in das Recht, Heidelberg 1983.Google Scholar
  891. A. Kaufmann: Soziale Beratung Schwangerer, Berlin 1990.Google Scholar
  892. R. Kautzky: Fragen ’ärztlicher Ethik’ in der Neurochirurgie, in: Acta neurochirurgica 6 (1958), 215–229.Google Scholar
  893. R. Kautzky: Der Personbegriff und die Berufsaufgabe des Arztes, in: Universitas 15 (1960), 1325–1332.Google Scholar
  894. R. Kautzky: Der ärztliche Kampf um das Leben des Patienten “bis zum letzten Atemzug”, in: Hochland 53 (1960/61), 303–317.Google Scholar
  895. R. Kautzky: Der ‘hoffnungslose’ Fall. in: Der katholische Arzt in der modernen Welt (X.Internationaler Kongreß katholischer Ärzte), London 1962, Bd. 1, 113–124.Google Scholar
  896. R. Kautzky: Die Bedeutung der Person des Menschen in der modernen medizinischen Wissenschaft, in: Arzt und Christ 10 (1964), 162–176.Google Scholar
  897. R. Kautzky: Die Verletzung der körperlichen Integrität in der Sicht ärztlicher Ethik, in: Arzt und Christ 11 (1965), 32–52.Google Scholar
  898. R. Kautzky: Der Arzt und der menschliche Leib, in: Arzt und Christ 13 (1967), 135–148.Google Scholar
  899. R. Kautzky: Die ärztliche Manipulation des menschlichen Lebens, in: Umschau in Wissenschaft und Technik 68 (1968), 193 f.Google Scholar
  900. R. Kautzky: Gehirntod ist gleich Menschentod, in: Der Medizinstudent (1968), Nr.8, 32–35.Google Scholar
  901. R. Kautzky: Überlegungen zur ethischen Beurteilung der Herztransplantation, in: Arzt und Christ 14 (1968), 55 f.Google Scholar
  902. R. Kautzky: Die Euthanasie als Problem ärztlicher Ethik, in: Fritz Valentin (Eds.): Die Euthanasie, Gottingen 1969, 32–42.Google Scholar
  903. R. Kautzky: Technischer Fortschritt und ethische Problematik in der modernen Medizin, in: Conci-Hum 5 (1969), 371–378.Google Scholar
  904. R. Kautzky: Der Arzt vor dem Phänomen des Todes, in: Arzt und Christ 15 (1969), 129–138.Google Scholar
  905. R. Kautzky: Möglichkeiten und Grenzen der Intensivtherapie, in: Therapiewoche 20 (1970), 565–568.Google Scholar
  906. R. Kautzky: Grenzerfahrungen in der empirischen Medizin als Grundlage einer zeitgemäßen Pastoralmedizin, in: Arzt und Christ 18 (1972), 1–10.Google Scholar
  907. R. Kautzky: Sanftes Sterben nach einem qualvollen Leben?, in: Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt 21.4.1973. Interview.Google Scholar
  908. R. Kautzky: Die Freiheit des Sterbenden und die Pflicht des Arztes, in: V.Eid (Eds.): Euthanasie oder Soll man auf Verlangen töten?, Mainz 1975, 25–44.Google Scholar
  909. R. Kautzky: Die Freiheit des Sterbenden und die Pflicht des Arztes, in: Albin Eser (Eds.): Suizid und Euthanasie als human-und sozialwissenschaftliches Problem; Stuttgart 1976, 287–290.Google Scholar
  910. R. Kautzky: Der halbe Mut genügt nicht!, in: Theologische Quartalschrift 157 (1977), 214–216. Menschlichkeit im Krankenhaus, in: Hamburger Ärzteblatt, Februar 1977.Google Scholar
  911. R. Kautzky: Die Antwort des Therapeuten, in: Josef Meyer-Scheu and Rudolf Kautzky (Eds.): Vom Behandeln zum Heilen. Die vergessene Dimension im Krankenhaus, Göttingen 1980, 56–73.Google Scholar
  912. R. Kautzky: Perfekte Mittel und verworrene Ziele - auch in der heutigen Medizin?, in: Arzt und Christ 26 (1980), 193–200.Google Scholar
  913. R. Kautzky: Krankheit ohne Deutung? Medizin in der Krise? Ein Beitrag zum Menschenbild der heutigen Medizin, in: Helmut Plechowiak (Eds.): Ethische Probleme der modernen Medizin, Mainz 1985, 17–27 [auch in: Radius 3/19821.Google Scholar
  914. R. Kautzky: Euthanasie - Grenze oder Grundsatz, in: Welt am Sonntag, 23.4.1964. Ärztliche Wahrheitspflicht und Lüge, in: Die Medizinische Welt (1965).Google Scholar
  915. R. Kautzky: Verstümmelnde Gesichtsoperationen als ethisches Problem, in: Fortschritte der Kiefer-und Gesichtschirurgie, Bd. XIII 1968, 239–243.Google Scholar
  916. R. Kautzky: Gehirntod = Menschentod, in: IV Deutsche Klinikertage in Kiel, 1968.Google Scholar
  917. R. Kautzky: Die ärztliche Manipulation des menschlichen Lebens, in: Robert Jungk (Eds.): Menschen im Jahr 2000, Umschau Verlag, Frankfurt 1968.Google Scholar
  918. R. Kautzky: Gewissen und ethische Norm in Fragen der Kontrazeption, in: P.Kepp and H.Koester (Eds.): Empfängnisregelung und Gesellschaft, Georg Thieme Verlag, Stuttgart 1969.Google Scholar
  919. R. Kautzky: Lebensverlängerung - Sterben - Euthanasie, in: Herder Korrespondenz, November 1973.Google Scholar
  920. R. Kautzky: Technik und Verantwortung in der Medizin, in: Schriftenreihe der Akademie Sankelmark, Neue Folge Heft 49/50, 1980.Google Scholar
  921. R. Kautzky: Kritische Analyse ärztlichen Verhaltens, in: E.Szydzik (Eds.): Die Sorge um den Kranken, Verlag Fr.Pustet, Regensburg 1978.Google Scholar
  922. R. Kautzky: Der Mensch als Regelsystem, in: zur debatte, November/Dezember 1981.Google Scholar
  923. R. Kautzky: Medizin und Technik: Der Mensch eine Maschine, in: G.A.Martini (Eds.): Medizin und Gesellschaft, Stuttgart: Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 1982.Google Scholar
  924. R. Kautzky: Nachklang des Lebens, in: Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt 5/1982.Google Scholar
  925. R. Kautzky: Die Rolle der Atzte, in: Berliner Hefte für Evangelische Krankenseelsorge 48 (1982), 37–41.Google Scholar
  926. R. Kautzky: Krankenhaus-Bettenburg oder Raum der Heilung, in: test, Eds. v. Kommende, Sozialinstitut des Erzbistums Paderborn 1983.Google Scholar
  927. R. Kautzky: Die ‘Würde des Menschen“, in: Arzt und Christ 1984/1.Google Scholar
  928. R. Kautzky: Hilfe zum Leben, Hilfe im Sterben, in: Suizidprophylaxe Jg.12, H. 2, 1985.Google Scholar
  929. R. Kautzky: Wie läßt sich die Kontroverse um die Sterbehilfe überwinden?, 5.Europäischer Kongreli für Humanes Sterben - DGHS 1985.Google Scholar
  930. R. Kautzky: Medizin und Technik - Hilfe zum Leben, Hilfe beim Sterben, in: Technische Akademie Wuppertal 1985.Google Scholar
  931. R. Kautzky: Ethik in der Medizin - Störfaktor oder Notwendigkeit?, in: Arzt und Christ 1990, H. 2.Google Scholar
  932. R. Kautzky: Sterben im Krankenhaus. Aufzeichnungen über einen Tod. Eds. v. Rudolf Kautzky, Freiburg/Basel/Wien 1976 (Herder Taschenbuch 561).Google Scholar
  933. R. Kautzky: Vom Behandeln zum Heilen. Die vergessene Dimension im Krankenhaus, Göttingen 1980 (zus. mit Josef Meyer-Scheu).Google Scholar
  934. H. M. Kepplinger: Professionalisierung des Journalismus? Theoretische Probleme und empirische Befunde, in: Rundfunk und Fernsehen 24 (1976), 309–343.Google Scholar
  935. H. M. Kepplinger: Mit beschränkter Haftung. Zum Verantwortungsbewußtsein von Fernsehredakteuren, in: Hans Mathias Kepplinger (Eds.): Angepaßte Außenseiter, Was Journalisten denken und wie sie arbeiten, Freiburg i.Br. 1979, 223–259.Google Scholar
  936. H. M. Kepplinger: Reden wir morgen in Sprechblasen? Auf dem Weg zu einer neuen Medienlandschaft. Macht ohne Verantwortung?, in: Karl-Jürgen Wilbert (Eds.): Medienwirklichkeit in der Bundesrepublik Deutschland, Schriftenreihe der Handwerkskammer Koblenz, Bd.3, Koblenz 1985, 70–90.Google Scholar
  937. H. M. Kepplinger: Freiheit und Verantwortung der Medien im Lichte der Verfassung und der Publizistikwissenschaft, in: Verfassungsrecht und politische Praxis, Eds. v. Zentrum Innere Führung, Koblenz 1985, 45–76.Google Scholar
  938. H. M. Kepplinger: Die Kernenergie in der Presse. Eine Analyse zum Einfluß subjektiver Faktoren auf die Konstruktion von Realität, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 40 (1988), 640–658.Google Scholar
  939. H. M. Kepplinger: Zum Verhältnis von Rechtsbewußtsein und Medienberichterstattung, in: Klaus Weigelt (Eds.): Freiheit - Recht - Moral, Bonn 1988, 82–95.Google Scholar
  940. H. M. Kepplinger: Wirklichkeitsbezug und Bewertungsmaßstäbe der Medien, in: Wolfgang Ockenfels (Eds.): Macht und Moral der Medien, Trier 1989, 75–99.Google Scholar
  941. H. M. Kepplinger: Der Einfluß der Parteibindung und der Fernsehberichterstattung auf die Wahlabsichten der Bevölkerung, in: Max Kaase and Hans-Dieter Klingemann (Eds.): Wahlen und Wähler, Westdeutscher Verlag 1990, 675–686.Google Scholar
  942. H. M. Kepplinger: Positive Effekte durch negative Informationen?, in: Vierteljahreshefte für Media und Werbewirkung, H. 4/90, Heinrich Bauer Stiftung, IMAS Linz.Google Scholar
  943. W. Kerber: Führungsethik in einer säkularisierten Industriegesellschaft, in: Stimmen der Zeit 112 (1987), 651–670.Google Scholar
  944. W. Kerber: Sittlich handeln unter dem Druck Ökonomischer Zwänge, in: Helmut Hesse (Eds.): Wirtschaftswissenschaft und Ethik, Berlin 1988, 241–258.Google Scholar
  945. W. Kerber: Die soziale Marktwirtschaft im Licht der Sozialethik, Überlegungen zum Verhältnis von Wirtschaftswissenschaften und Philosophie, in: Wirtschaftliche Strukturprobleme und soziale Fragen, Berlin 1988, 15–24.Google Scholar
  946. W. Kerber: Wandelbares und Unwandelbares in der Moral, in: Auftrag 173/174 (Juni 1988), 10–20.Google Scholar
  947. W. Kerber: Zum Ethos von Führungskräften, in: Horst Steinmann and Albert LÖhr (Eds.): Unternehmensethik, Stuttgart 1989, 237–283.Google Scholar
  948. W. Kerber: Art. Werbung, Ethisch, in: Staatslexikon, Bd. 5, 7. Auflage, Freiburg 1989, Sp.961–963.Google Scholar
  949. W. Kerber: Art. Wirtschaftsethik, ebd., Sp.1038–1042. Art. Zins., ebd., Sp. 1161–1163.Google Scholar
  950. W. Kerber: Wirtschaftsethik - ein Modetrend, in: Innovatio 5 (1989), 50 f.Google Scholar
  951. W. Kerber: Gerechtigkeit. Philosophische Analyse eines umstrittenen Begriffs, in: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitschrift “Das Parlament”, 52–53 (1989), 3–22.Google Scholar
  952. W. Kerber: Medikamentöse Stressprävention für alle - was hindert uns?, in: Fortschritte der Medizin 108 (1990), 31 f.Google Scholar
  953. W. Kerber: Ordnungspolitik, Gemeinwohl und katholische Gesellschaftslehre, in: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften 31 (1990), 11–33.Google Scholar
  954. W. Kerber: Warum Wirtschaftsethik als Dialogprogramm?, in: Moral als Kapital, Stuttgart 1990, 75–85.Google Scholar
  955. W. Kerber: Technischer Wandel und christliche Ethik, in: zur debatte 20/3 (Mai/Juni 1990), 6. Homo oeconomicus. Zur Rechtfertigung eines umstrittenen Begriffs, in: Das Menschenbild der Ökonomischen Theorie, Frankfurt/New York 1991, 76–77.Google Scholar
  956. W. Kerber: Ethische Aspekte der Erwachsenenbildung, in: Erwachsenenbildung 29 (1983), 160ff.Google Scholar
  957. W. Kerber: Verbindliche Perspektiven menschlichen Handelns, Stuttgart/Bonn 1983Google Scholar
  958. W. Kerber: Wiederabdruck unter dem Titel: Wie sollen wir handeln? Orientierungshilfen für ethi- sche Entscheidungen, Wuppertal 19901.Google Scholar
  959. W. Kerber: Warum fragen wir nach Tugenden?, in: Der evangelische Erzieher 37 (1985), 373 ff.. Modell oder Vorbild?, in: Lebendige Katechese 8 (1986), 77 ff..Google Scholar
  960. W. Kerber: Das Gewissen wecken, Bad Heilbrunn 1987.Google Scholar
  961. W. Kerber: Ethische Aspekte des Lehrens und Lernens, in: Claus Günzler u.a.: Ethik und Erziehung, Stuttgart 1988, 110 ff.Google Scholar
  962. W. Kerber: Probleme ethischer Erziehung, in: ibw-Journal 27 (1989), H.4, 3 ff.Google Scholar
  963. W. Kerber: Anthropologische Gesichtspunkte für die Diskussion der Biotechnologie, der Reproduktionsmedizin und der pädagogischen Bedeutung dieser Problembereiche, in: Marchtaler Päd.Beiträge 12 (1989), H.1, 58 ff.Google Scholar
  964. W. Kerber: Ethische Probleme in der Pädagogik, Wuppertal 1989.Google Scholar
  965. M. Kettner: Ausstrahlungen. Psychologische Argumente in der Tschernobyl-Diskussion, in: H.J.Wirth (Eds.): Zwei Jahre nach Tschernobyl - Herrscht wieder das Vergessen? Frankfurt: Fischer (Fischer Sachbuch, Bd. 4293), 1989, 99–122.Google Scholar
  966. M. Kettner: Verantwortung als Moralprinzip? Eine kritische Betrachtung der Verantwortungsethik von Hans Jonas, in: Bijdragen Tijdschrift voor Filosofie en Theologie, 51 (1990), 418–439.Google Scholar
  967. M. Kettner: Scientific Knowledge, Discourse Ethics, and Consensus Formation in the Public Domain (erscheint in einer von J. Coombs und E.Winkler herausgegebenen Anthologie zur Applied Ethics, 1992).Google Scholar
  968. M. Kettner: Rational Foundations of Moral Responsibility for Nature, in: A.Ofsti (Eds.): Ecology and Ethics, Melbu: Nordland Academy, 1992, 30–54.Google Scholar
  969. M. Kettner: Rousseaus ökologische Wiedergeburt. Naturinterpretationen in der Ethikdiskussion, in: Evangelische Kommentare 9 (1991), 540–541.Google Scholar
  970. M. Kettner: Bereichsspezifische Relevanz. Zur konkreten Allgemeinheit der Diskursethik, in: K.-O.Apel and M.Kettner (Eds.): Zur Anwendung der Diskursethik in Recht, Politik und Wissenschaft, Frankfurt: Suhrkamp, 1992, 317–348.Google Scholar
  971. M. Kettner: Einleitung. Drei Dilemmata angewandter Ethik, in: K.O. Apel and M. Kettner (Eds.): Zur Anwendung der Diskursethik in Recht, Politik und Wissenschaft, Frankfurt: Suhrkamp, 1992, 9–28.Google Scholar
  972. M. Kettner: Auslassungen. Zu Ernst Klees Film wider die Euthanasie, in: Ethik in der Medizin 3 (1991), 146–149.Google Scholar
  973. M. Kettner: Diskursethik und Utilitarismus, oder: Wenn zwei das Gleiche meinen, wollen sie noch lange nicht dasselbe, in: Ethik und Sozialwissenschaften 2 (1991), H. 3, 391–394.Google Scholar
  974. M. Kettner: Robuste Bauernweisheiten eines Genetikers?, in: Ethik und Sozialwissenschaften 2 (1991), H. 4, 597–599.Google Scholar
  975. M. Kettner: Der Dezisionismus, mit dem rationale Moralbegründung leben kann (erscheint in: Ethik und Sozialwissenschaften 3 (1992)).Google Scholar
  976. M. Kettner: Diskursethik und Verantwortung für künftige Generationen, in: P.Fauser, H.Luther u.a. (Eds.): Verantwortung (=Friedrich Jahresheft X), Friedrich Verlag, 1992, 124–127.Google Scholar
  977. M. Kettner: “Anwendungsdiskurse”. Zur Kritik am Normanwendungsmodell von Klaus Günther. (Vortrag auf dem 15. WeltkongreJ3 für Rechts-und Sozialphilosophie, August 1991, Göttingen. Erscheint im KongreJ3band 4, 1992).Google Scholar
  978. M. Kettner: Diskursethik in der Medizin. in: Sonderbeilage Arzteblatt Baden-Württemberg, 10/1991.Google Scholar
  979. M. Kettner: Beck’s Law. Was folgt aus einer realistischen Analyse von Wissensverwendung? (erscheint in: Ethik und Sozialwissenschaften 3 (1992)).Google Scholar
  980. M. Kettner: Zur Anwendung der Diskursethik in Recht, Politik und Wissenschaft, Frankfurt: Suhrkamp, 1992 (zus. mit K.O.Apel).Google Scholar
  981. M. Kiper: Wie sicher ist die Gentechnologie?, in: Wechselwirkung, 11 (1981), 14–17.Google Scholar
  982. M. Kiper: F. Herzfeld, B. Görlitz, M. Kiper: Gentechnologie in der Landwirtschaft: Einsatz von Totalherbiziden zusammen mit herbizidresistent gemachten Nutzpflanzen, in: Naturwissenschaften, 72 (1985), 582–590.Google Scholar
  983. M. Kiper: Herbizidresistente Pflanzen - toxikologische Aspekte, in:, G.Altner, B.Tappeser and R.Kollek (Eds.): Die ungeklarten Risiken der Gentechnologie, München: Schweitzer-Verlag, 1986, 70–76.Google Scholar
  984. M. Kiper: Medizinische Kriegsforschung in der Bundesrepublik, in: W.Popp (Eds.): Aus der Bedrohung zum Handeln, Berlin: B. Hövener Verlag, 1988, 205–208.Google Scholar
  985. M. Kiper: Pestizidresistente Kulturpflanzen, in: G.Altner, I.Lilnzer, W.Krauth and H.Vogtmann (Eds.): Gentechnik und Landwirtschaft, C.F.Müller Verlag, 1988, 38–53.Google Scholar
  986. M. Kiper: Seuchen aus dem Labor - Das Beispiel Maul-und Klauenseuche, in. Wechselwirkung, August 1988, 26–30.Google Scholar
  987. M. Kiper: Wehrmedizin: Geschichte und Verantwortung, in: v. G.Kempken (Eds.:) Wissenschaft, Geschichte und Verantwortung, Forum Wissenschaft, Studienhefte 5, Marburg 1988, 88–90.Google Scholar
  988. M. Kiper: Böden als gentechnisches Experimentierfeld, in: Forum Wissenschaft 1/89, 47–50.Google Scholar
  989. M. Kiper: Biologische Waffen-Die geplanten Seuchen, Rowohlt aktuell, Reinbek, Jan. 1990 (zus. mit J. Streich).Google Scholar
  990. M. Kiper: AIDS/Biokrieg, Verlag Neuer Weg, Essen 1990 (zus. mit L. and J. Segal).Google Scholar
  991. M. Kiper: Die Militarisierung der Biowissenschaften in Deutschland, in: M.Tschirner and H.W.Göbel (Eds.): Wissenschaft im Krieg-Krieg in der Wissenschaft. Marburg 1990, 196–207.Google Scholar
  992. M. Kiper: The Biological Weapons Convention and National Legislation, in: E.Gelßler and RH.Haynes (Eds.): Prevention of a Biological and Toxin Arms Race and the Responsibility of Scientists, Berlin 1991, 383–391.Google Scholar
  993. M. Kiper: Designer-B-Waffen mit bundesdeutscher Beihilfe, in: Gen-ethischer Information Dienst 2/1991, 7–15.Google Scholar
  994. M. Kiper: Biologische Gefahrstoffe und Schutz der Beschäftigten, in: Wechselwirkung Nr. 53, Februar 1992, 20–23.Google Scholar
  995. M. Kiper: Gentechnik im Dienste des Militärs, in: Wechselwirkung Nr. 53, Februar 1992, 8–12.Google Scholar
  996. M. Kiper: Viren lauern immer und überall… Biologische Gefahrstoffe und Arbeitsschutz, in: Gen-ethischer Informationsdienst 74, Januar 1992, 8–12.Google Scholar
  997. M. Kiper: Biologische Gefahrstoffe, in: Dr.med.Mabuse 76 (1992), 37–39.Google Scholar
  998. M. Kiper: Seuchengefahr aus der Retorte, Reinbek bei Hamburg 1992.Google Scholar
  999. M. Kiper: Die Unsichtbaren - Krieg mit Genen und Mikroben, Kölner Volksblatt Verlag, 1988.Google Scholar
  1000. M. Kiper: Models of Bargaining and Distributive Justice, Diskussionsarbeit Nr. 8812, FB Wirtschaftswissenschaften, Sept. 1988 (zus. mit W.Gaertner).Google Scholar
  1001. M. Kiper: Gauthier’s Approach to Distributive Justice and Other Bargaining Solutions, in: Contractarlanism and Rational Choice - Essays on D. Gauthiers “Morals by Agreement”, Cambridge: Cambridge University Press, 1991 (zus. mit W.Gaertner).Google Scholar
  1002. M. Kiper: A Note on the Bargaining Solution of Gauthier, Diskussionsarbeit Nr.8805, FB Wirtschaftswissenschaften, 1988.Google Scholar
  1003. M. Kiper: Two Axiomatic Characterizations of n-Person Bargaining Solutions, Diskussionsarbeit Nr. 8810, FB Wirtschaftswissenschaften, 1988.Google Scholar
  1004. M. Kiper: Indepedence of the Status Quo? A Weak and a Strong Impossibility Result for Social Decisions by Bargaining, in: Journal of Economics, Zeitschrift fir Nationalökonomie 53 (1991), 83–93.Google Scholar
  1005. M. Kiper: Distributive Justice of Bargaining and Risk Sensitivity, Diskussionsarbeit Nr. 9001, FB Wirtschaftswissenschaften, 1990 (erscheint in: Theory and Decision).Google Scholar
  1006. M. Kiper: Bargaining Experiments with Different Economic Environments, in: S.Lea, P.Webley and B.Young (Eds.): Applied Economic Psychology in the 1990s, Vol.2., Exeter 1990, 861–875.Google Scholar
  1007. M. Kiper: Verhandlungslöswigen als soziale Entscheidungsmechanismen, Frankfurt: Verlag Anton Hain, 1991.Google Scholar
  1008. M. Kiper: Freedom of Choice - A Comparison of Different Rankings of Opportunity Sets, Diskussionsarbeit, FB Wirtschaftswissenschaften, Februar 1991.Google Scholar
  1009. M. Kiper: Vertragstheorien der Gerechtigkeit. Eine philosophische Kritik der Theorien von John Rawls, Robert Nozick und James Buchanan, Bem/Stuttgart: Verlag Paul Haupt, 1989.Google Scholar
  1010. M. Kiper: Political Philosophy and Social Theory: A Critique of F.A. Hayek’s Justification of Liberalism. D. Phil. Thesis, Oxford 1990.Google Scholar
  1011. H. Kliemt: John Rawls’ Theorie der Gerechtigkeit und Robert Nozicks Theorie des Minimalstaates, in: C.Hillinger and M.J.Holler (Eds.): Ökonomische Theorie der Politik, München 1979, 196–223.Google Scholar
  1012. H. Kliemt: Normative Probleme der künstlichen Geschlechtsbestimmung und des Klonen, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 12 (1979), H.7, 165–169.Google Scholar
  1013. H. Kliemt: Zustimmungstheorten der Strafrechtfertigung, Frankfurt/München: Alber, 1980.Google Scholar
  1014. H. Kliemt: A Philosophical View of Power, in: M.J.Joller (Eds.): Power, Voting, and Voting Power, Würzburg 1981, 52–64.Google Scholar
  1015. H. Kliemt: Schutz und Gefährdung von Rechten durch die staatliche Kriminalstrafe, in: Analyse und Kritik 3 (1981), H.2, 171–193 (zus. mit Elke Kliemt-Kalweit).Google Scholar
  1016. H. Kliemt: Der Homo Oeconomicus zwischen Ethik und Biologie. Aspekte seiner Geschichte und Wirkungsgeschichte, in: M.J.Holler (Eds.): Homo Oeconomicus I, München 1983, 9–19.Google Scholar
  1017. H. Kliemt: Rechtspositivismus auf die leichte Schulter genommen? Kommentar zu Ronald Dworkins Buch “Bürgerrechte ernst genommen”, in: ÖZS 2/1985, 121–136 (zus. mit Michael Baurmann).Google Scholar
  1018. H. Kliemt: Individualism, Libertarianism and Non-Cognitivism, in: Analyse und Kritik 8 (1986), H.2, 211–228.Google Scholar
  1019. H. Kliemt: The Veil of Insignificance, in: European Journal of Political Economy 2/3 (1986), 333–344.Google Scholar
  1020. H. Kliemt: Ökonomik und Ethik, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt) H.3, März 1987, 113–122.Google Scholar
  1021. H. Kliemt: Die These von der Trennung von Politik und Moral, in: W.Becker/ W.Oelmüller (Eds.): Politik und Moral, Entmoralisierung des Politischen?, Paderborn et al. 1987, 46–57.Google Scholar
  1022. H. Kliemt: Unanimous Consent, Social Contract, and the Sceptical Ethics of Economists, in: Rechtstheorie 18 (1987), 502–515.Google Scholar
  1023. H. Kliemt: Thomas Hobbes, David Hume und die Bedingungen der Möglichkeit eines Staaates, in: Philosophie des Rechts, der Politic und der Gesellschaft, Akten des 12. Internationalen Wittgenstein Symposiums, Wien 1988, 152–160.Google Scholar
  1024. H. Kliemt: The Reason of Rules and the Rule of Reason, in: Critica 1987, Vol. XIX, No.57, 43–86.Google Scholar
  1025. H. Kliemt: Die ethische Rechtfertigung des Sozialstaates, in: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik 37 (1988), 2/3, 283–298.Google Scholar
  1026. H. Kliemt: Einige Wurzeln des Unbehagens gegenüber den Wissenschaften, in: E.Meinel, E.Englert and H.Kliemt (Eds.): Das Unbehagen gegenüber den Wissenschaften, Heidelberg 1989, 5–13.Google Scholar
  1027. H. Kliemt: Autonomie als Grundlage kollektiver Beschlüsse, in: A.Bohnen and A.Musgrave (Eds): Wege der Vernunft, Festschrift zum 70. Geburtstag von Hans Albert, Tübingen 1990, 261–285.Google Scholar
  1028. H. Kliemt: Ein guter Philosoph ist stets darauf bedacht, ob nicht auch ein anderer Böses macht, in: Analyse und Kritik 12 (1990), 174–189.Google Scholar
  1029. H. Kliemt: Glück und Moral, Arbeitstexte für den Unterricht, Stuttgart: Reclam 1987 (zus.mit Michael Baurmann).Google Scholar
  1030. H. Kliemt: Das Unbehagen gegenüber den Wissenschaften, Heidelberg 1989 (zus. mit E.Meinel and E.Englert).Google Scholar
  1031. H. Kliemt: Singer in Duisburg, Eine kommentierte Dokumentation, Duisburg 1990 (zus. mit R.Hegselmann).Google Scholar
  1032. H. Kliemt: Dauer und Wandel im ärztlichen Ethos, in: Langenbeck’s Arch.f.Chirurgie 342 (1976), 457–470.Google Scholar
  1033. H. Kliemt: Anmerkungen zur Grundwertediskussion, in: G.Struck (Eds.):… deshalb für den Menchen, Festschrift Szydzik (1980), 182–189.Google Scholar
  1034. H. Kliemt: Kernenergie und Moral, in: SONDE 13 (1980), Nr.2/3, 51–58.Google Scholar
  1035. H. Kliemt: Moralische Apekte der Energie-und Umweltfrage, in: A.Hertz u.a. (Eds.): Handbuch der christlichen Ethik, Bd.3 (1982), 379–424.Google Scholar
  1036. H. Kliemt: Humane Selbstbehauptung in der technischen Welt, in: Philosophisches Jahrbuch 90 (1983), 335–344.Google Scholar
  1037. H. Kliemt: Verurteilt zur Unabhängigkeit, in: Der Architekt (Organ des BDA) 1/1983, 35–37. Gewalt und H. Kliemt: Gewaltanwendung, in: Die politische Meinung 209 (1983), 39–50.Google Scholar
  1038. H. Kliemt: Manipulierte Menschwerdung, in: RF1Ch1, Genforschung - Fluch oder Segen?, 1985, 16–29.Google Scholar
  1039. H. Kliemt: Dialog mit der Zukunft. Zum Landschaftsarchitektentag 1985, in: Deutsches Architektenblatt 3/1986, 273–276.Google Scholar
  1040. H. Kliemt: Kulturlandschaft, Wohnwelt, wirtschaftlicher Wandel, in: K.Weigelt (Eds.): Die Tagesordnung der Zukunft (1986), 135–149.Google Scholar
  1041. H. Kliemt: Anerkennung des Menschen - Ethische Prinzipien und Abtreibung, in: Hoffacker u.a. (Eds): Auf Leben und Tod - Abtreibung in der Diskussion (1985), 99–114; 5. Auflage 1991, 139–154.Google Scholar
  1042. H. Kliemt: Fortpflanzungstechnologien und Menschenwürde, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 11 (1986), 1–15.Google Scholar
  1043. H. Kliemt: Ökologische Moral in einer technischen Kultur. in: RWAkW N 346 (1986), 53–64.Google Scholar
  1044. H. Kliemt: Ethik für die technische Welt: Probleme und Perspektiven, in: RWAkW G 284 (1987), 7–16.Google Scholar
  1045. H. Kliemt: Politische Kultur in Deutschland - Probleme, Sorgen, Hoffnungen, in: J.Thesing and K.Weigelt (Eds.): Leitlinien politischer Ethik (1988), 268–276.Google Scholar
  1046. H. Kliemt: Ärztliches Ethos und Schwangerschaftsabbruch, in: H.von Voss u.a. (Eds.): Chancen für das ungeborene Leben (1988), 25–34.Google Scholar
  1047. H. Kliemt: Weltzicht des Atomzeitalters, in: U.Nerlich and T.Rendtorff, Nukleare Abschreckung - Politische und ethische Interpretationen einer neuen Realität (1989), 241–267.Google Scholar
  1048. H. Kliemt: Familie in der pluralistischen Gesellschaft, in: Familie ist Zukunft. XIV. Internationaler Familienkongreß (1989), 69–75.Google Scholar
  1049. H. Kliemt: Fortpflanzungstechnologie - Heilung oder Manipulation?, in: Arzt und Christ 36 (1990), 147–156.Google Scholar
  1050. H. Kliemt: Marktwirtschaft: Die erfolgreichste Wirtschaftsform, in: Deutsche Tagespost 45 (1990), Forum, 14–15.Google Scholar
  1051. H. Kliemt: “Neue” Wirtschaftsethik, in: Impuls, Hauszeitschrift des Kaufmännischen Lehrinstituts Zürich, Jg. 19/1991, 1–17.Google Scholar
  1052. H. Kliemt: Konstruktion von Welten über Worte und über Waren, in: Felix Philipp Ingold and Werner Wunderlich (Eds.): Fragen nach dem Autor. Positionen und Perspektiven, Konstanz 1992 (i.E.) (zus. mit Maren Jochimsen).Google Scholar
  1053. H. Kliemt: 1972 Promotion zum Dr. phil.; 1977 Habilitation Univ. Innsbruck; 1982 Professor für Philosophie (mit bes. Berücksichtigung der politischen Philosophie); seit 1990 Vorstand des Institutes für Philosophie, Univ. Innsbruck.Google Scholar
  1054. H. Kliemt: The Principles of International Law and Human Rights (1981).Google Scholar
  1055. H. Kliemt: Philosophie-Recht-PolitOc (1985). Aussenpolitik und H. Kliemt: Demokratie (1986). Foreign Policy and Democracy (1989). H. Kliemt: Democracy and Human Rights (1990).Google Scholar
  1056. H. Kliemt: Das Abstimmungsverfahren im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (1991).Google Scholar
  1057. H. Kliemt: Politik und Theologie bei Heidegger (1991).Google Scholar
  1058. H. Kliemt: The Voting Procedure in the United Nations Security Council (1991).Google Scholar
  1059. H. Kliemt: The United Nations and the New World Order (1992).Google Scholar
  1060. H. Kliemt: Veröffentlichungen der Arbeitsgemeinschaft für Wissenschaft und Politik an der Universität Innsbruck (1972 ff.).Google Scholar
  1061. H. Kliemt: Studies in International Relations (1978 ff.).Google Scholar
  1062. H. Kliemt: The New International Economic Order - Philosophical and Socio-Cultural Implications (1980).Google Scholar
  1063. H. Kliemt: Democracy in International Relations (1986). Terrorism and National Liberation (1988).Google Scholar
  1064. H. Kliemt: The Crisis of Representive Democracy (1987).Google Scholar
  1065. H. Kliemt: Effizienz, Rationalität und Verteilungsgerechtigkeit - Zum normativen Hintergrund der Betriebswirtschaftslehre, in: E.Kappler (Eds.): Rekonstruktionen der Betriebswirtschaftslehre als Ökonomische Theorie, Spardorf: Willer, 1983, 277–302.Google Scholar
  1066. H. Kliemt: Distibutive Gerechtigkeit und Wohlfahrt - Zum Grundproblem einer utilitaristischen Ethik und Wohlfahrtsökonomie, in: Jahrbuch Ökonomie und Gesellschaft 2 (1984), 67–105.Google Scholar
  1067. H. Kliemt: Fundierungsprobleme einer Unternehmensethik im Rahmen der neoklassischen Gleichgewichtstheorie, in: H.Steinmann and A.Lbhr (Eds.): Unternehmensethik, Stuttgart: Poeschel, 1989, 115–128.Google Scholar
  1068. H. Kliemt: Naturrecht, Gerechtigkeit, Gleichheit, in: Studia Philosophica 38 (1979), 135–159.Google Scholar
  1069. H. Kliemt: Krieg, (strukturelle) Gewalt, (Welt)Frieden. Ober drei politische Grundbegriffe, 1985 (Studie für dem schweiz. Nationalfonds (bisher unveröffentlicht)).Google Scholar
  1070. H. Kliemt: Handeln und Rechtfertigen, Untersuchungen zur Struktur der praktischen Rationalität, Frankfurt 1988.Google Scholar
  1071. H. Kliemt: Eigentum und seine Graute, Bern/Stuttgart 1983 (zus. mit H. Holzhey). Verrechtlichung and Verantwortung, Bern/Stuttgart 1987 (zus. mit H. Holzhey).Google Scholar
  1072. H. Kliemt: Diskurs and Dezision, Wien 1990 (zus. mit H. Kleger).Google Scholar
  1073. H. Kliemt: Sozialpolitik in Verlegenheit. Normative Unbestimmtheften im gegenwärtigen Diskurs über das Alter, in: Christoph Sachße and H.Tristram Engelhardt (Eds.): Sicherheit und Freiheit. Zur Ethik des Wohlfahrtsstaates. Frankfurt: Suhrkamp, 1990, 228–254.Google Scholar
  1074. P. Koslowski: Zum Verhältnis von Potts und Oikos bei Aristoteles. Politik und Ökonomie bei Aristoteles, Straubing/München: Donau Verlag, 1976. 2. Auflage 1979. (=Münchner Hochschulschriften. Reihe Philosophie und Geisteswissenschaften).Google Scholar
  1075. P. Koslowski: Lebensverlängerung als Aufgabe und Begrenzung ärztlichen Handelns. Aus philosophischer und ökonomischer Sicht, in: Medizinische Welt 32 (1981), 1811–1814 (wiederabgedruckt in: Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, H. 4 (1982), 122–128, und in: Mensch, Natur, Gesellschaft, H.2 (1985), 22–251.Google Scholar
  1076. P. Koslowski: Der Dualismus von Staat und Gesellschaft als Voraussetzung individueller Freiheit, in: Universitas 37 (1982), 833–841.Google Scholar
  1077. P. Koslowski: Gesellschaft und Staat. Ein unvermeidlicher Dualismus, Stuttgart: Klett-Cotta, 1982.Google Scholar
  1078. P. Koslowski: Ethik des Kapitalismus, Tübingen: J.C.B.Mohr 1982, 4. Auflage 1991. (Eine kürzere, englische Fassung erschien in: S.Pejovich (Eds.): Philosophical and Economic Foundations of Capitalism, Lexington: Lexington Books 1983, 33–64.1.Google Scholar
  1079. P. Koslowski: Lebensverlängerung. Nebenwirkungen und Grenzen der ärztlichen Behandlungspflicht aus philosophischer und ökonomischer Sicht, in: P.Koslowski, Ph.Kreuzer and RLöw (Eds.): Die Verführung durch das Machbare, Ethische Konflikte in der modernen Medizin und Biologie, Stuttgart: S.Hirzel, 1983, 83–100.Google Scholar
  1080. P. Koslowski: Versuch zu einer philosophischen Kritik des gegenwärtigen Sozialstaats, in: P.Koslowski, Ph.Kreuzer and RLOw (Eds.): Chancen und Grenzen des Sozialstaats, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1983, 1–23.Google Scholar
  1081. P. Koslowski: Ober die Grenzen staatlicher Fürsorge hinaus. Eine Kritik des gegenwärtigen Sozialstaats, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 150 vom 2. Juli 1983, 11.Google Scholar
  1082. P. Koslowski: Markt-und Demokratieversagen? Grenzen individualistischer gesellschaftlicher Entscheidungssysteme am Beispiel der Umwelt-und Kernenergiefrage, in: Politische Vierteljahresschrift 24 (1983), 166–187.Google Scholar
  1083. P. Koslowski: Evolution und Gesellschaft. Eine Auseinandersetzung mit der Soziobiologie, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1984: 2. Auflage 1989.Google Scholar
  1084. P. Koslowski: Die Universalität der Menschenrechte und die Einzigartigkeit der Kulturen, in: Stimmen der Zeit 202 (1984), 701–714 [wiederabgedruckt in: Lebensweisheit und Alltag in Afrika. Bericht über ein internationales Symposium, veranstaltet von den UNESCO-Kommissionen der Republik Rwanda und der Bundesrepublik Deutschland in Kigali/Rwanda, Bonn: Deutsche UNESCO Kommission 1985 (auch englisch).Google Scholar
  1085. P. Koslowski: Die Verlängerung des Lebens und ihr Preis, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Beilage Bilder und Zeiten, Nr. 272 vom 1./2.12.1984, 1–2.Google Scholar
  1086. P. Koslowski: Profite, Renten und Interessengruppen, in: Zeitschrift für Politik 31 (1984), 425–430.Google Scholar
  1087. P. Koslowski: Ende der Arbeitsgesellschaft? Antworten, in: Widerspruch, Zeitschrift für Philosophie 1 (1984), 12–21.Google Scholar
  1088. P. Koslowski: Replik auf Manon Maren-Grisebach, ebd. 2 (1984), 131–133.Google Scholar
  1089. P. Koslowski: Chancen und Grenzen des Sozialstaats, in: Mensch, Natur, Gesellschaft 1 (1984), H. 2, 30–32.Google Scholar
  1090. P. Koslowski: Metaphysik, christliche Religion und soziale Ordnung, in: Theologie und Philosophie 60 (1985), 188–212.Google Scholar
  1091. P. Koslowski: Wirtschaftstheorie - Suche nach neuen Wegen, in: Wirtschaftswoche 39 (1985), 76–83.Google Scholar
  1092. P. Koslowski: Staat und Gesellschaft bei Kant, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1985.Google Scholar
  1093. P. Koslowski: Politische Verantwortung heute, in: K.Weigelt (Eds.): Werte, Leitbilder, Tugenden. Zur Erneuerung politischer Kultur, Mainz: v.Hase und Koehler, 1985, 193–220.Google Scholar
  1094. P. Koslowski: Begründung der Menschenrechte aus dem Geist der Moderne?, in: Der Staat 24 (1985), H.2, 247–253.Google Scholar
  1095. P. Koslowski: Economy Principle, Maximizing, and the Co-ordination of Individuals in Economics and Philosophy, in: P.Koslowski (Eds.): Economics and Philosophy, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1985, 39–67.Google Scholar
  1096. P. Koslowski: Philosophy and Economics, An Introduction, in: P.Koslowski (Eds.): Economics and Philosophy, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1985, 1–18.Google Scholar
  1097. P. Koslowski: Religion, Ökonomie, Ethik. Eine sozialtheoretische und ontologische Analyse ihres Zusammenhanges, in: P.Koslowski (Eds.): Die religiose Dimension der Gesellschaft. Religion und ihre Theorien, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1985, 76–96.Google Scholar
  1098. P. Koslowski: Ober Notwendigkeit und Möglichkeit einer Wirtschaftsethik, in: Scheidewege 15 (1985/86), 294–305 (wiederabgedruckt in: D.Rahmsdorf and H.B.Schäfer (Eds.): Ethische Grundfragen der Wirtschafts-und Rechtordnung, Berlin: Reimer 1988 (Hamburger Beiträge zur Öffentlichen Wissenschaft, Bd. 4), 101–121.1Google Scholar
  1099. P. Koslowski: Die Grenzen der ökonomischen Theorie. Plädoyer für eine gesamte Staatswissenschaft, in: Merkur, Doppelheft “Zerstören/Bewahren” (Sept./Okt. 1985), 791–806.Google Scholar
  1100. P. Koslowski: Sich um die Welt bemühen. Die Diskussion um das Ende der Arbeitsgesellschaft, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 264, 13. November 1985, Seite “Geisteswissenschaften”, III.Google Scholar
  1101. P. Koslowski: Sozialstaat. Glück mit Illusionen, in: Wirtschaftswoche Nr. 21, 16.Mai 1986, 78–83. fiber die Notwendigkeit und Möglichkeit einer Wirtschaftsethik, Bern: Verein “Glaube und Wirtschaft”, 1986.Google Scholar
  1102. P. Koslowski: Sinnvolles Wirtschaften. Die Ökonomie entdeckt die Philosophie wieder, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 179, 6. August 1986, Seite “Geisteswissenschaften”, 25.Google Scholar
  1103. P. Koslowski: Was bewirkt Philosophie?, in: Perspektiven 2 (1986), H 6, 6–8 [wiederabgedruckt in: Universitas 42 (1987), H.6, 519–524].Google Scholar
  1104. P. Koslowski: Gerechtigkeit zwischen den Generationen. Die soziale Sicherung im Spannungsfeld von Eigenverantwortung und staatlicher Daseinsvorsorge, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 248, 25. Oktober 1986, 13.Google Scholar
  1105. P. Koslowski: Soziale Sicherung im Spannungsfeld von Eigenverantwortung und staatlicher Daseinsvorsorge, in: Dein Reich komme: Dokumentation 89, Deutscher Katholikentag, Aachen, Eds. v. Zentralkomitee der deutschen Katholiken, Paderborn: BonifatiusDruckerei, 1987, 968–982.Google Scholar
  1106. P. Koslowski: Individual Liberty and Democratic Decision-Making. Editor’s Introduction, in: P.Koslowski (Eds.): Individual Liberty and Democratic Decision-Making. The Ethics, Economics, and Politics of Democracy, Tubingen: J.C.B.Mohr, 1987, 1–4.Google Scholar
  1107. P. Koslowski: Market and Democracy as Discourses. Limits to Discoursive Social Coordination, in: P.Koslowski (Eds.): Individual Liberty and Democratic Decision-Making. The Ethics, Economics, and Politics of Democracy, Tubingen: J.C.B.Mohr, 1987, 1–4.Google Scholar
  1108. P. Koslowski: Ober die Notwendigkeit von ethischen und zugleich ökonomischen Urteilen, in: Orientierungen zur Wirtscharts-und Gesellschaftspolitik 33 (1987), H.3, 7–13. [wiederabgedruckt u.a. in: Theologische Aspekte der Wirtschaftsethik H, Loccum 1987 (Loccumer Protokolle), 5–19; in: H.Thomas (Eds.): Ethik der Leistung, Herford: Busse + Seewald, 1988. 263–278 und in: Das neue Erfolgs-und Karrierehandbuch für Selbständige und Führungskräfte, Bonn (1989) H. 12, 103–1161.Google Scholar
  1109. P. Koslowski: Die postmoderne Kultur. Gesellschaftlich-kulturelle Konsequenzen der technischen Entwicklung, Munchen: C.H.Beck, 1987; 2. Auflage 1988. (Perspektiven und Orientierungen. Schriftenreihe des Bundeskanzleramtes, Bd.2).Google Scholar
  1110. P. Koslowski: Schwarzarbeit und Schattenwirtschaft als Krisensymptome des gegenwärtigen Sozialstaats?, in: P.Gross and P.Friedrich (Eds.): Positive Wirkungen der Schattenwirtschaft?, Baden-Baden: Nomos, 1988, 234–243.Google Scholar
  1111. P. Koslowski: Bindungen und Rückbindungen. Eine Diskussion mit Schülerzeitungsredakteuren über das neue Zeitalter, in: Süddeutsche Zeitung, Nr. 24, 30./31. Januar 1988, XXV [wiederabgedruckt in: Perspektiven, Zeitschrift für Wissenschaft, Kultur und Praxis 4 (1988), H.12, 45–471.Google Scholar
  1112. P. Koslowski: Private Laster als öffentliche Vorteile? Wirtschaftsethik in der marktwirtschaftlichen Ordnung, in: Universitas 43 (1988), H.4, 455–465.Google Scholar
  1113. P. Koslowski: Nebenwirkungen (Externalitäten) als Problem der Wirtschaftsethik, in: H. Hesse (Eds.): Wirtschaftswissenschaft und Ethik, Berlin: Duncker and Humblot 1988, 259–275.Google Scholar
  1114. P. Koslowski: Market and Democracy as Discourses, in: Universitas, A Quarterly German Review 30, No.1 (1988), 21–28.Google Scholar
  1115. P. Koslowski: Diskursversagen und die Unvermeidlichkeit des Politischen, in: Tijdschrift voor de Studie van de Verllchting en van het vrije Denken 16 (1988), 259 ff.Google Scholar
  1116. P. Koslowski: Kulturelle Konsequenzen der technischen Entwicklung. Folgerungen für die Politik, in: Der Architekt (1988), H.12, 641–644.Google Scholar
  1117. P. Koslowski: Wirtschaftsethik, Interview in: wisu das wirtschaftsstudium, Zeitschrift für Ausbildung, Examen und Weiterbildung 17 (1988). H.11, 573–574.Google Scholar
  1118. P. Koslowski: Prinzipien der Ethischen Ökonomie. Grundlegung der Wirtschaftsethik und der auf die Ökonomie bezogenen Ethik, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1988; 2. Auflage 1991.Google Scholar
  1119. P. Koslowski: Moralirind y eficiencia. Lineas fundamentales de la etica economica. Seminario Permanente “Empresa y Humanismo” de la Facultad de Filosofia y Letras, Universidad de Navarra, Pamplona 1988.Google Scholar
  1120. P. Koslowski: Lebensverlängerung um jeden Preis? Philosophische laberlegungen zu den Grenzen ärztlichen Handelns, in: K.Wieland (Eds.): Medizin, Ethik und Rationalität, München: Accedo, 1989 (Homo Oeconomicus, Bd. 5), 95–130.Google Scholar
  1121. P. Koslowski: Die Kultivierung des Unternehmens - eine langfristige Herausforderung, in: Handelsblatt Nr. 73 vom 14./15.April 1989, 1–2 (wiederabgedruckt in: VfA Profil (1989), Nr.7/8, Juli/August, 32–371.Google Scholar
  1122. P. Koslowski: Grenzen der Verkehrsfähigkeit und der Privatrechtsautonomie in der Verfiigung über den menschlichen Leib, Kommentar zu W.R.Walz, in: C.Ott and H.-B.Schäfer (Eds.): Allokationseffizienz in der Rechtsordnung. Beiträge zum Travemünder Symposium zur ökonomischen Analyse des Zivilrechts 23.-26. März 1988, Berlin: Springer, 1989.Google Scholar
  1123. P. Koslowski: Ethik gegen Ideologien. Es gibt keinen Autonomismus des guten Gebrauchs wirtschaftlicher Macht, in: Die Zeit Nr. 20 vom 12.Mai 1989, 43–44.Google Scholar
  1124. P. Koslowski: Konsequenzen begrenzter Ressourcen für die Wissenschaft, in: Institut für Òkologie und Unternehmensführung e.V. an der European Business School /Institut für Wirtschaft und Gesellschaft Bonn e.V. (Eds.): Verantwortung für die Zukunft - Konsequenzen begrenzter Ressourcen, Bonn 1989, 11–49.Google Scholar
  1125. P. Koslowski: Individuelle Freiheit und demokratische Entscheidung, Einleitung in: P.Koslowski (Eds.): Individuelle Freiheit und demokratische Entscheidung. Ethische, ökonomische und politische Theorie der Demokratie, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1989, 1–5.Google Scholar
  1126. P. Koslowski: Markt und Demokratie als Diskurse. Grenzen diskursiver gesellschaftlicher Koordination, in: P.Koslowski (Eds.): Individuelle Freiheit und demokratische Entscheidung. Ethische, ökonomische und politische Theorie der Demokratie, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1989, 48–83.Google Scholar
  1127. P. Koslowski: Grundlinien der Wirtschaftsethik, in: Zeitschrift für Wirtschafts-und Sozialwissenschaften 109 (1989), 345–383.Google Scholar
  1128. P. Koslowski: Individuale und staatliche Verantwortung in der sozialen Sicherung. Ein Vorschlag zur Reform der Sozialversicherung, in: E.-J.Lampe (Eds.): Verantwortlichkeit und Recht, Opladen: Westdeutscher Verlag, 1989 (Jahrbuch für Rechtssoziologie und Rechtstheorie, Bd. 14), 229–245.Google Scholar
  1129. P. Koslowski: Materiale Wertethik und Sein-Sollen-Unterscheidung in der Wirtschaftsethik, in: F.U.Pappi (Eds.): Wirtschaftsethik. Gesellschaftswissenschaftliche Perspektiven, Kiel: Universität Kiel, 1989, 31–41.Google Scholar
  1130. P. Koslowski: Die Entzauberung von Wissenschaft und Technik - oder: Die Wiederverzauberung der Welt, in: H.Sahner (Eds.): Anders leben. Dokumentation der 43. Lüneburger Universitätswoche. Luneburg: Universität Luneburg, 1989 (Lüneburger Universitätsschriften 1), 19–40.Google Scholar
  1131. P. Koslowski: Kulturphilosophie, Metaphysik und Politik, in: RLöw, P.Koslowski and R.Spaemann (Eds.): Expertenwissen und Politik, Weinheim: VCH/Acta humaniora, 1989, 51–73.Google Scholar
  1132. P. Koslowski: Vom Gottesbund zum Gesellschaftsvertrag. Eine philosophische Deutung der Europäischen Gemeinschaft, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 298 vom 23.Dezember 1989, 13.Google Scholar
  1133. P. Koslowski: Wirtschaft als Kultur, in: H.Brezinski (Eds.): Wirtschaft und Kultur, Frankfurt: Lang, 1989, 33–49.Google Scholar
  1134. P. Koslowski: Wirtschaft als Kultur. Wirtschaftskultur und Wirtschajisethik in der Postmoderne, Wien: Edition Passagen, 1989.Google Scholar
  1135. P. Koslowski: The Categorial and Ontological Presuppositions of Austrian and Neoclassical Economics, in: A.Bosch, P.Koslowski, RVeit (Eds.): General Equilibrium or Market Process. Neoclassical and Austrian Theories of Economics, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1990, 1–20.Google Scholar
  1136. P. Koslowski: Die Kultivierung des Unternehmens - Durchdringung ökonomischer, ästhetischer und ökologischer Aspekte des Wirtschaftens in der Potmoderne, in: Bayerische Architektenkammer/Akademie für Fort-und Weiterbildung (Eds.): Das kultivierte Unternehmen - Funktion und Bedeutung der Architektur im System der ‘Corporate Identity’. Dokumentation eines Symposiums im Zusammenarbeit mit der Industrie-und Handelskammer für München und Oberbayern. München: Bayerische Architektenkammer/Akademie für Fort-und Weiterbildung. 1990, 11–26.Google Scholar
  1137. P. Koslowski: Wirtschaftsethik in der Marktwirtschaft. Ethische Ökonomie als Theorie der ethischen und kulturellen Grundlagen des Wirtschaftens, in: Ch.Matthiessen (Eds.): Ökonomie und Ethik. Moral des Marktes oder Kritik der reinen ökonomischen Vernunft, Freiburg: Hochschul Verlag, 1990, 9–30.Google Scholar
  1138. P. Koslowski: Ökonomie und Ökologie. Natur als ethischer und ökonomischer Wert, in: Der Dekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Hannover (Eds.): Vorträge im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Hannover 1990, Bd. 7.Google Scholar
  1139. P. Koslowski: Ökologie und Ethik in der Wirtschaft, in: Deutsche Ausgleichbank (Eds.): 40 Jahre Deutsche Ausgleichbank, Bonn 1990, 31–50.Google Scholar
  1140. P. Koslowski: Unter Schmerzen zum Kapitalismus. Mehr als eine Wirtschaftsreform. Das Votum für die Marktwirtschaft nach der Erfahrung mit dem Sozialismus markiert auch das Scheitern der marxistischen Entwicklungslehre, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr.277 vom 29.September 1990, 15.Google Scholar
  1141. P. Koslowski: Wirtschaftsethik als Synthese von ökonomischer und ethischer Theorie. Antwort auf Hans-Peter Weikard, in: Zeitschrift für Wirtschafts-und Sozialwissenschaften 110 (1990). 277–281.Google Scholar
  1142. P. Koslowski: Der soziale Staat der Postmoderne. Ethische Grundlagen der Sozialpolitik und Reform der Sozialversicherung, in: Chr.Sachße and H.Tr.Engelhardt (Eds.): Sicherheit und Freiheit. Zur Ethik des Wohlfahrtsstaates, Frankfurt: Suhrkamp, 1990, 28–70.Google Scholar
  1143. P. Koslowski: Ökologie und Ethik in der Wirtschaft, in: P.Koslowski and R Lbw (Eds.): Jahrbuch des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover 1990/91, Hildesheim: Bernward, 1990, 9–35.Google Scholar
  1144. P. Koslowski: Genetisierung und Verlust der Gestalt. Folgen der Genetik für die Deutung des Menschen und die Gesamtwirklichkeit, in: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung “Das Parlament”, 1991, H.6, 43–54.Google Scholar
  1145. P. Koslowski: Nachruf auf den Marxismus-Leninismus. Ober die Logik des Übergangs vom entwickelten Sozialismus zum ethischen und demokratischen Kapitalismus, Tübingen: J.C.B. Mohr, 1991.Google Scholar
  1146. P. Koslowski: Der ökonomische Zwischenbau. Volkswirtschaftslehre als Ethische und Kulturelle Ökonomie, in: M.Bock and H.Homann (Eds.): Gustav Schmoller heute: die Entwicklung der Sozialwissenschaften in Deutschland und Italien, Berlin: Duncker and Humblot/Bologna: Società editrice il Molina, 1991, 185–221Google Scholar
  1147. P. Koslowski: Ethische Ökonomie als Synthese von ökonomischer und ethischer Theorie. in: Jahrbuch für Nationalökonomie und Statistik 208 (1991), H.2, 113–139.Google Scholar
  1148. P. Koslowski: Gesellschaftliche Koordination. Eine ontologische und kulturwissenschaftliche Theorie der Marktwirtschaft, Tübingen: J.C.B. Mohr, 1991.Google Scholar
  1149. P. Koslowski: Ärztliches Engagement und rationale Entscheidungsregeln. Zur Problematik ärztlichen Handelns innerhalb allgemein anerkannter Regeln, in: Deutsche Zahnärztliche Zeitschrift 46 (1991), 1–1.3, 182–185.Google Scholar
  1150. P. Koslowski: Wirtschaftsphilosophie und Wirtschaftsethik, in: P.Koslowski (Eds.): Orientierung durch Philosophie. Ein Lehrbuch nach Teilgebieten, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1991, 146–174.Google Scholar
  1151. P. Koslowski: Ethische Ökonomie und theologische Deutung der Gesamtwirklichkeit in der Summa theologiae des Thomas von Aquin, in: Kommentarband zu: Thomas von Aquin, Ökonomie, Politik und Ethik aus Summa Theologiae, Düsseldorf; Verlag Wirtschaft und Finanzen, 1991 (Klassiker der Nationalökonomie, Eds. v. W.Engels u.a.).Google Scholar
  1152. P. Koslowski: Mitautor: Bundesminister für Forschung und Technologie (Eds.): Die Erforschung des menschlichen Genoms, Ethische und soziale Aspekte, Erster Bericht des vom BMFT auf Vorschlag wissenschaftlicher Institutionen, gesellschaftlich relevanter Gruppen und Bundesministerien einberufenen Arbeitskreises ‘Genforschung’, Frankfurt/New York: Campus, 1991 (Gentechnologie: Chancen und Risiken, Bd. 26).Google Scholar
  1153. P. Koslowski: Fortschritt nach Mq,B? Eine Ortsbestimmung der wissenschaftlich-technischen Zivilisation, München: Piper, 1981 (zus. mit Reinhard L6w and Philipp Kreuzer).Google Scholar
  1154. P. Koslowski: Atomkraft - ein Weg der Vernunft? Eine kritische Abschätzung der Konsequenzen der Kernenergie, München: Piper, 1982 (zus. mit Philipp Kreuzer and Reinhard Löw).Google Scholar
  1155. P. Koslowski: Die Verführung durch das Machbare. Ethische Konflikte in der modernen Medizin und Biologe, Stuttgart: S.Hirzel, 1983 (zus. mit Philipp Kreuzer and Reinhard L6w).Google Scholar
  1156. P. Koslowski: Chancen und Grenzen des Sozialstaats, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1983 (zus. mit Philipp Kreuzer and Reinhard L6w).Google Scholar
  1157. P. Koslowski: Evolution und Freiheit. Zum Spannungsfeld von Naturgeschichte und Mensch, Stuttgart: S.Hirzel, 1984 (zus. mit Philipp Kreuzer and Reinhard L6w).Google Scholar
  1158. P. Koslowski: Economics and Philosophy, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1985.Google Scholar
  1159. P. Koslowski: Expertenwissen und Politik, Weinheim: VCH/ Acta humaniora, 1989 (zus. mit Reinhard Law and Robert Spaemann).Google Scholar
  1160. P. Koslowski: General Equilibrium or Market Process. Neo-Classical and Austrian Theories of Economics, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1990 (zus. mit Alfred Bosch and Reinhold Veit).Google Scholar
  1161. P. Koslowski: Jahrbuch des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover 1990/1991, Heidelberg: Bernward, 1990 (zus. mit Reinhard L6w).Google Scholar
  1162. P. Koslowski: Individual Liberty and Democratic Decision-Making. The Ethics, Economics, and Politics of Democracy, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1987. (Gekürzte Übersetzung: Individuelle Freiheit und demokratische Entscheidung. Ethische, ökonomische und politische Theorie der Demokratie, Tübingen: J.C.B.Mohr, 19891.Google Scholar
  1163. P. Koslowski: Orientierung durch Philosophie. Ein Lehrbuch nach Teilgebieten, Tübingen: J.C.B.Mohr, 1991.Google Scholar
  1164. P. Koslowski: Wirtschaftsphilosophie und Wirtschaftsethik, Berlin u.a.: Springer (i.E.).Google Scholar
  1165. P. Koslowski: Die christliche Verantwortung in der Sozialen Marktwirtschaft, Stuttgart 1973. Arbeit, Göttingen 1983.Google Scholar
  1166. P. Koslowski: Sozialethische Grundlagen der Ordnungspolitik, in: Festschrift für Wolfgang Schmitz, Berlin 1983, 37 ff.Google Scholar
  1167. P. Koslowski: Arbeit (Protestantismus), in: Arbeit, Ethik der Religionen, Bd. 2, München u. Göttingen 1985, 42 ff.Google Scholar
  1168. P. Koslowski: Der Unternehmer und sein Gewinn, ökonomische und sozialethische Aspekte, Berlin 1985.Google Scholar
  1169. P. Koslowski: Besitz und Armut, in: Besitz und Armut, Ethik der Religionen, Bd. 4, München und Göttingen 1986, 46 ff.Google Scholar
  1170. P. Koslowski: Sozialer Konflikt und christliche Ethik, Berlin 1988. Umgang mit der Armut, Berlin 1990.Google Scholar
  1171. P. Koslowski: Soziale Gerechtigkeit - Inhalt und Grenzen, Berlin 1992.Google Scholar
  1172. P. Koslowski: Ethische Grenzen bei der Herstellung und Verwendung von Gütern, in: Hans Georg Fuchs, Rolf Kramer and Alfred Klose (Eds.): Güter und Unguter, Festschrift für Gerhard Merk, Berlin 1991, 47 ff.Google Scholar
  1173. P. Koslowski: Gitter und Unguter, Festschrift für Gerhard Merk, Berlin 1991 (zus. mit Hans Georg Fuchs and Alfred Klose).Google Scholar
  1174. P. Koslowski: “Sexismus” im: Historischen Wörterbuch der Philosophie (noch nicht erschienen). Tierversuche aus philosophischer Sicht, Diskussionsbeiträge zur Ethik, H. 3, Saarbrücken 1991.Google Scholar
  1175. P. Koslowski: Theorie der Rechtsgewinnung, 1967; 2. Auflage 1976.Google Scholar
  1176. P. Koslowski: Einfuhr uig in die Stontslehre, 1975; 4. Auflage 1990.Google Scholar
  1177. P. Koslowski: Die Menschenrechte zwischen Ost und West, 1977; 2.Auflage 1979.Google Scholar
  1178. P. Koslowski: Recht und politische Vernunft 1979.Google Scholar
  1179. P. Koslowski: Befreiung und politische Aufklärung, 1980; 2. Auflage 1986.Google Scholar
  1180. P. Koslowski: Nicaragua, das blutende Herz Amerikas, 1985; 4. Auflage 1986.Google Scholar
  1181. P. Koslowski: Die demokratische Weltrevolution, 1987; 2. Auflage 1988.Google Scholar
  1182. P. Koslowski: Recht, Vernunft, Wirklichkeit (ausgewählte Aufsätze), 1990.Google Scholar
  1183. P. Koslowski: Patientenaufklärung und Autonomie, in: Medizinethische Materialien, H. 39, Bochum 1990, 34 ff.Google Scholar
  1184. P. Koslowski: Autonomie zwischen Anspruch und Wirklichkeit am Beispiel des Arzt-Patient-Verhältnisses, in: L.Eckensberger and U.Gähde (Eds.): Empirische versus begriffliche Analysen in Fragestellungen der angewandten Ethik (Arbeitstitel), Frankfurt: Suhrkamp. (i.E.)Google Scholar
  1185. W. Lachmann: Produzierbarer technischer Fortschritt und optimales Wirtschaftswachstum, in: Zeitschrift far die gesamte Staatswissenschaft, 132. Bd., H. 1 (1976), 63–77.Google Scholar
  1186. W. Lachmann: Das “Food Stamp Programme” von Sri Lanka - Ein Beitrag zu einer Gruridbedarfnlsstrategie?, in: Internationales Asienforum, 12.Jahrgang, H. 4 (1981), 341–352.Google Scholar
  1187. W. Lachmann: Nachfrageaugmentierende Grundbedarfnisstrategien und ihre externe Finanzierung - dargestellt am Beispiel eines Food Stamp Programms, in: Zeitschrift far Wirtschaftsund Sozialwissenschaften, 102.Jahrgang, H. 1 (1982), 53–76.Google Scholar
  1188. W. Lachmann: Bemerkungen zu ordnungspolitischen Aspekten einiger Vorschläge der Brandt-Kommission zur Entwicklungshilfe, in: Udo E.Simonis (Eds.): Ordnungspolitische Fragen zum Nord-Süd-Konflikt, Schriften des Vereins far Socialpolitik. Neue Folge, Bd. 129, Berlin 1983, 345–356.Google Scholar
  1189. W. Lachmann: Eigentum, Besitz und soziale Gerechtigkeit, in: factum 5/1984, 8–19.Google Scholar
  1190. W. Lachmann: Ausweg aus der Krise - Fragen eines Christen an Marktwirtschaft und Sozialstaat, Wuppertal 1984.Google Scholar
  1191. W. Lachmann: Effizienz versus Sozialpolitik - Wirtschaftstheoretlsche Grundlagen einer armutsorientierten Agrarpreispolitik und empirische Ergebnisse am Beispiel des “Food Stamp Scheme” von Sri Lanka, in: E.Zurek and E.Krasken (Eds.): Erzeugerorientierte Markt-und Preispolitik in den ärmsten Entwicklungslandern, DSE-Bericht, Feldafing 1985, 153–172.Google Scholar
  1192. W. Lachmann: Sind Überstunden wirklich unsozial? In: Orientierungen zur Wirtschafts-und Gesellschaftspolitik, Bd. 26, H. 4 (1985), 37–39.Google Scholar
  1193. W. Lachmann: Möglichkeiten des Aufbaus einer eigenständigen Ernährungsbasis in den Ländern der Dritten Welt, in: Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Vizepräsident far Studium und Lehre (Eds.): Antrittsvorlesungen der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz 1986, 47–89.Google Scholar
  1194. W. Lachmann: Realitätsnähe der Entwicklungshilfe im Rahmen der von der Bundesrepublik verfolgten Entwicklungsstategie, in: Ganter Rather (Eds.): Die notwendige Hilfe, Grundlagen, Leitlinien und Instrumente der Entwicklungszusammenarbeit, Forschungsbericht Nr.46 der Konrad Adenauer Stiftung, St.Augustin 1986, 17–44.Google Scholar
  1195. W. Lachmann: Leben wir auf Kosten der Dritten Welt?, Wuppertal 1986; 2. Auflage 1987.Google Scholar
  1196. W. Lachmann: Oberwindung der Not in der Dritten Welt durch marktwirtschaftliche Ordnung?, in: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitschrift “Das Parlament” vom 21.2.1987, B 8/87, 13–25.Google Scholar
  1197. W. Lachmann: Die soziale Abfederung der Marktwirtschaft in Entwicklungsländern, in: Orientierungen zur Wirtschafts-und Gesellschaftspolitik, 31:1 (1987), 78–83.Google Scholar
  1198. W. Lachmann: Wirtschaft und Ethik - Maßstäbe wirtschaftlichen Handelns, Stuttgart 1987; 2. Auflage 1989.Google Scholar
  1199. W. Lachmann: Ethik und soziale Marktwirtschaft. Einige wirtschaftswissenschaftliche und biblisch-theologische Überlegungen, in: Helmut Hesse (Eds.): Wirtschaftswissenschaft und Ethik, Berlin 1988, 277–304.Google Scholar
  1200. W. Lachmann: Ökonomische Konzepte in kirchlichen Verlautbarungen, in: Ludwig-Erhardt-Stiftung (Eds.): Die Ethik der Sozialen Marktwirtschaft, Thesen und Anfragen, Bd. 23, Symposium vom 21.10.1987, Stuttgart/New York 1988, 25–44.Google Scholar
  1201. W. Lachmann: Ethik und Soziale Marktwirtschaft, in: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitschrift “Das Parlament” vom 22.4.1988, B 17/88, 15–26.Google Scholar
  1202. W. Lachmann: Entwicklungsfreundliche Gestaltung der wirtschaftlichen Beziehungen. Ordnungspolitische Anforderungen an Entwicklungs-und Industrieländer, in: Burkhard Leben and Karl Theodor Huttner (Eds.): Entwicklungshilfe auf dem Prüfstand - Neuorientierung in Theorie und Praxis, München 1988, 18–30.Google Scholar
  1203. W. Lachmann: Die Entwicklungspolitik der Bundesregierung aus marktwirtschaftlicher Sicht, in: ElShagi El-Shagi (Eds.): Deutsche Entwicklungspolitik, Bochum 1988, 107–136.Google Scholar
  1204. W. Lachmann: Wirtschaftstheoretische Überlegungen zu möglichen Wirkungen der Nahrungsmittelhilfe in Entwicklungsländern, in: Heiko Körner (Eds.): Probleme der ländlichen Entwicklung in der Dritten Welt, Tagungsband des Ausschusses für Entwicklungsländer des Vereins für Socialpolitik, Berlin 1988, 101–122.Google Scholar
  1205. W. Lachmann: Ökonomie und Ökologie - Eine Schicksalsgemeinschaft?, in: factum 2/1988, 72–83.Google Scholar
  1206. W. Lachmann: Wirtschaft und Ethik, Festvortrag zum 50. Firmenjubiläum Weber-Hydraulik, Güglingen, 9.Oktober 1989.Google Scholar
  1207. W. Lachmann: Wettbewerb oder Solidarität - ökonomische und ethische Aspekte, in: Wissenschaftliche Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (Eds.): Die Fachvorträge des WVAOJahreskongresses 1989 in Baden-Baden, 10–12.Google Scholar
  1208. W. Lachmann: Bedarf, Begründung und Grenzen der Ethik in der Sozialen Marktwirtschaft, in: Burkhard Leben (Eds.): Soziale Marktwirtschaft und Ethik (Tagungsband), München 1989,25–39.Google Scholar
  1209. W. Lachmann: Handelsförderung für Entwicklungsländer, in: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitschrift “Das Parlament”, B35/89, vom 25.August 1989, 12–23.Google Scholar
  1210. W. Lachmann: Bedarf die Wirtschaftswissenschaft des ethischen Dialogs?, in: Michael Wörz u.a. (Eds.): Moral als Kapital, Perspektiven des Dialogs zwischen Wirtschaft und Ethik (Dokumentation des Symposiums “Wirtschaft und christliche Ethik” der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgar/Katholische Akademie Rabanus Maurus, Wiesbaden), Stuttgart 1990, 65–74.Google Scholar
  1211. W. Lachmann: Wirtschaftsethik im Marktgeschehen, in: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Verkehr (Eds.): Wirtschaft und Ethik - Ethik und Management (Tagungsband eines Symposions der Bayerischen Staatsregierung und der Europäischen Akademie Bayern, Reihe: Tagungsberichte, Bd. 6), München 1990, 95–98.Google Scholar
  1212. W. Lachmann: Marktwirtschaftliche Instrumente zur Verbesserung des Umweltschutzes in der Dritten Welt, in: B.Leben (Eds.): Entwicklungsländer heute: Zwischen Erfolg und Hoffnungslosigkeit, München 1990, 69–89.Google Scholar
  1213. W. Lachmann: Staatliche Einfluß auf die Wirtschaft und seine ethischen Folgen, in: Werner Lachmann and Rainer Haupt (Eds.): Wirtschaftsethik in einer pluralistischen Welt, Moers 1991, 39–81.Google Scholar
  1214. W. Lachmann: Institutional Economics and Entwicklungspolitik, in: E.Gormsen and A.Thimm (Eds.): Entwicklungskonzeptionen im Vergleich, (Veröffentlichungen Bd. 5 Interdisziplinärer Arbeitskreis Dritte Welt), Mainz 1991, 7–33.Google Scholar
  1215. W. Lachmann: Zur Ethik einer sozialen Marktwirtschaft, in: Forum Ethik and Berufsethik 2/1990, 28–35 (wiederabgedruckt in: Sondernummer DDR von Forum Ethik und Berufsethik, Juli 1990, 26–33).Google Scholar
  1216. W. Lachmann: Ethik und Marktwirtschaft, in: factum 1/1991.Google Scholar
  1217. W. Lachmann: Ethik, Glaube, Wirtschaft, in: Evangelium und Wissenschaft, Rundbrief der KarlHeim-Gesellschaft Nr.22/1991, 15–33.Google Scholar
  1218. W. Lachmann: Solidarität, in: Forum Ethik and Berufsethik I/1991, 31–34.Google Scholar
  1219. W. Lachmann: Die Not in der Dritten Welt - Was kann ein Christ tun?, in: DIe guten Seiten. Das Handbuch für Christen ‘82, Wiesbaden 1991, XXXII-XXXVII.Google Scholar
  1220. W. Lachmann: Kompensationszahlungen für Entwicklungsländer beim Nutzenverzicht für natürliche Ressourcen (Korreferat), in: Hermann Sautter (Eds.): Emtwicklung und Umwelt, Tagungsband des Ausschusses für Entwicklungsländer des Vereins für Socialpolitik, Neue Folge, Bd. 215, Berlin Frühjahr 1992, 163–170.Google Scholar
  1221. W. Lachmann: Geistige Myopie - ökonomische und ethische Aspekte, in: Wissenschaftliche Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (Eds.): die Fachvorträge des WVAO-Jahreskongresses 1991 in Fulda. (1.E.)Google Scholar
  1222. W. Lachmann: Verantwortung und Markt, in: W.Lachmann and Reinhard Haupt (Eds.): Entwicklungsförderung: Ost-West-Anpassung und Nord-Süd-Ausgleich, Moers. (i.E.)Google Scholar
  1223. W. Lachmann: Die Krise der Arbeitsgesellschaft, Wuppertal 1984.Google Scholar
  1224. W. Lachmann: Wirtschaftsethik in einer pluralistischen Welt, Tagungsband einer Fachtagung der Gesellschaft zur Förderung von Wirtschaftswissenschaften und Ethik, Moers 1991.Google Scholar
  1225. W. Lachmann: Entwicklungsförderung: Ost-West-Anpassung und Nord-Sind-Ausgleich, Tagungsbericht einer Fachtagung der Gesellschaft zur Förderung von Wirtschaftswissenschaften und Ethik, Moers (demnächst).Google Scholar
  1226. W. Lachmann: Verantwortung in problematischen Situationen, in: Otto Lange and Diethelm Freytag (Eds.): Problemlösender Unterricht IV, Oldenburg: ZpB der Univ., 1987.Google Scholar
  1227. A. Leist: Argumente in der Abtreibungsethik, in: Medizin-Mensch-Gesellschaft 15 (1990), 125–133.Google Scholar
  1228. A. Leist: Deutsche Geschichte und historische Verantwortung, in: Babylon 1990, 41–60.Google Scholar
  1229. A. Leist: Eine Frage des Lebens. Ethik der Abtreibung und künstlichen Befruchtung, Frankfurt 1990.Google Scholar
  1230. A. Leist: Der Hase und die Jagdhunde. Richard Hares Moralphilosophie, in: Philosophische Rundschau 38 (1991), 143–150.Google Scholar
  1231. A. Leist: Ethik der Abtreibung: Ein Überblick, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 45 (1991), 371–390.Google Scholar
  1232. A. Leist: Überlebt der Utilitarismus? Peter Singer und das Tötungsverbot, in: Studia Philosophica 50 (1991), 145–163.Google Scholar
  1233. A. Leist: Intergenerationelle Gerechtigkeit: Verantwortung für zukünftige Generationen, hohes Lebensalter und Bevölkerungsexplosion, in: K. Bayertz (Eds), Praktische Philosophie, Reinbek 1991, 322–360.Google Scholar
  1234. A. Leist: Konvergenz statt Konfrontation, Kommentar zu Böhler/Matheas, in: Ethik und Sozialwissenschaften 2 (1991). H.3, 396–399.Google Scholar
  1235. A. Leist: Mitleid und universelle Ethik, in: H.Fink-Eitel and G.Lohmann (Eds.): Zur Philosophie der Geffihle, Frankfurt 1992.Google Scholar
  1236. A. Leist: Moralisches Zaubern. Seine Ebenen, seine Methode, sein Witz, in: Ch.Fehige and G.Meggle (Eds): Zum moralischen Denken (i.E.).Google Scholar
  1237. A. Leist: Warum nicht pränatale Diagnose?, in: Zeitschrift für Heilpädagogik, 1992, 8–13.Google Scholar
  1238. A. Leist: Lebensganzes oder Lebenswunsch? Erwiderung zu Hoerster, in: Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie 78, 1992.Google Scholar
  1239. A. Leist: Dauerbehandlung gegen den Willen des Patienten - ärztlich-ethischer Auftrag oder permanenter Rechtsbruch (Walter M.)? Kommentar, in: Ethik in der Medizin 3, 1991, 199–205.Google Scholar
  1240. A. Leist: Angebote zur ‘moralischen Aufklärung’, in: Neue Gesellschaft-Frankfurter Hefte 1992.Google Scholar
  1241. A. Leist: Wege der Moralbegründung, Paderborn-München (1.E.).Google Scholar
  1242. A. Leist: Pragmatische Philosophie, Hamburg 1975.Google Scholar
  1243. A. Leist: Pragmatische Vernunft. Philosophie zwischen Wissenschaft und Praxis, Stuttgart 1979.Google Scholar
  1244. A. Leist: Herausforderung der Ethik durch technologische Macht. Zur moralischen Problematik des technischen Fortschritts, in: Gesellschaft für Rechtspolitik Trier (Eds.): Bittburger Gespräche. Jahrbuch 1981. Munchen 1981, 5–38.Google Scholar
  1245. A. Leist: Zur Sozialphilosophie der Technik, Frankfurt 1982.Google Scholar
  1246. A. Leist: Verantwortung für die Natur. Gibt es moralische Quasirechte von oder moralische Pflichten gegenüber nichtmenschlichen Naturwesen?, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 8 (1983), 1–18.Google Scholar
  1247. A. Leist: Erweiterte Verantwortung. Natur und künftige Generationen als ethische Gegenstände, in: D.Mayer-Maly and P.M.Simons (Eds.): Das Naturrechtsdenken heute und morgen, Berlin 1983, 833–846.Google Scholar
  1248. A. Leist: Verantwortung in Wissenschaft und Technik, in: Wendt, H. - Loacker, N. (Eds): Kindlers Enzyklopädie Der Mensch, Bd. VII: Philosophie, Wissenschaft und Technik, Zürich/München 1984, 463–487.Google Scholar
  1249. A. Leist: Ethische Probleme der Gentechnik, Kbnigsteiner Forum. Königstein 1984.Google Scholar
  1250. A. Leist: Mitverantwortung ist anteilig zu tragen - auch in der Wissenschaft, in: H.M.Baumgartner and H.Staudinger (Eds.): Entmorallsierung der Wissenschaften, Ethik der Wissenschaften, Bd. Il, München/Paderborn 1985, 102–109.Google Scholar
  1251. A. Leist: Humanexperiment als Tauschvertrag? Ethische Fragen der Experimente unter besonderer Berücksichtigung der Psychologie, in: H.Lenk (Eds.) Humane Experimente? Genbiologie und Psychologie, München u.a. 1985, 69–85.Google Scholar
  1252. A. Leist: Zur Verantwortung des Ingenieurs bei Kontrolle und Innovation. Ethikkodizes im technologischen Fortschritt, in: Innovation: Idee, Technologie, Know How 1986, 201–204.Google Scholar
  1253. A. Leist: Zur Frage der Verantwortung des Wissenschaftlers, in: E.Braun (Eds.): Wissenschaft und Ethik, Bern/Frankfurt/New York 1986, 117–143.Google Scholar
  1254. A. Leist: Verantwortung und Gewissen des Forschers, in: Otto Neumaler (Eds.): Wissen und Gewissen. Arbeiten zur Verantwortungsproblematik. Wien: VWGÖ (Conceptus - Studien 4), 1986, 33–55.Google Scholar
  1255. A. Leist: Zum Stand der Systemforschung in Umweltfragen (Bilan d’une Recherche systématiquie relative aux questions de l’environnement), in: O.Rentz, J.Streit and L.Zilliox (Eds.): Konferenz der Rektoren und Präsidenten der oberrheinischen Universitäten: Erstes gemeinsames wissenschaftliches Kolloquium der oberrheinischen Universitäten “Umweltforschung in der Region” (Prämier Colloque Scientifique des Universités du Rhin superieur: “Recherches sur l’environment dans la région”), Straßburg 1986, 1827.Google Scholar
  1256. A. Leist: Zwischen Sozialpsychologie und Sozialphilosophie, Frankfurt 1987.Google Scholar
  1257. A. Leist: Ober Verantwortungsbegriffe und das Verantwortungsproblem in der Technik, in: H.Lenk and G.Ropohl (Eds.): Technik und Ethik, Stuttgart 1987 (2. Auflage 1989), 112–148.Google Scholar
  1258. A. Leist: Ethikkodizes für Ingenieure, in: H.Lenk and G.Ropohl (Eds.): Technik und Ethik, Stuttgart 1987 (2. Auflage 1989), 194–221.Google Scholar
  1259. A. Leist: Verantwortung zwischen Individualismus und Institutionalismus, in: E.Franke (Red.): Ethische Aspekte des Leistungssports, dvs-protokolle Nr. 33. Clausthal-Zellerfeld 1988, 65–93.Google Scholar
  1260. A. Leist: Verantwortungsprobleme im Wasserbau, in: Mitt.bl. BAW 1989, 65–84.Google Scholar
  1261. A. Leist: Können Informationssysteme moralisch verantwortlich sein?, in: Informatik-Spektrum 12 (1989), 248–255.Google Scholar
  1262. A. Leist: Pragmatismus - Philosophie der Verantwortung, in: H.Stachowiak (Eds.): Pragmatik - Handbuch des pragmatischen Denkens, Bd. III, Hamburg 1989, 460–491.Google Scholar
  1263. A. Leist: Zwischen Wissenschaft und Ethik, Frankfurt 1991.Google Scholar
  1264. A. Leist: Einführung: Moralische Herausforderung der Wissenschaft?, in: H.Lenk (Eds.): Wissenschaft und Ethik, Stuttgart 1991, 7–23.Google Scholar
  1265. A. Leist: Zu einer praxisnahen Ethik der Verantwortung in den Wissenschaften, in: H.Lenk and M.Maring (Eds.): Technikverantwortung. Güterabwägung - Risikobewertung Verhaltenskodizes, Frankfurt 1991, 54–75.Google Scholar
  1266. A. Leist: Ethikkodizes - zwischen schönem Schein und ‘harter’ Alltagsrealität, in: H.Lenk and M.Maring (Eds.): Technikverantwortung. Güterabwägung - Risikobewertung Verhaltenskodizes, Frankfurt 1991, 327–353.Google Scholar
  1267. A. Leist: Zur ethischen Problematik von Humanexperimenten in der sozialpsychologischen Grundlagenforschung, in: L.Kruse and M.Kumpf (Eds.): Psychologische Grundlagenforschung: Ethik und Recht, Bern u.a. 1991, 263–301 (zus. mit E.Fulda).Google Scholar
  1268. A. Leist: Der Ingenieur als Experte eines Freien Berufs und seine Verantwortung in der technischen Gesellschaft, in: H.Steinmann and A.Löhr (Eds.): Unternehmensethik, Stuttgart: Poeschel, 1989, 333–347 (zus. mit M.Maring).Google Scholar
  1269. A. Leist: Soziales Handeln, soziale Fallen und Verantwortung, in: Mitteilungen, Information - Diskussion - Arbeitsmaterial der Evangelischen Landeskirche in Baden. H. 7/8 Karlsruhe 1989, 30–32 (zus. mit M.Maring).Google Scholar
  1270. A. Leist: Verantwortung und soziale Fallen, in: Ethik und Sozialwissenschaft 1 (1990), 49–57 (zus. mit M.Maring).Google Scholar
  1271. A. Leist: Autoren in der Interdisziplinaritätsfalle?, in: Ethik und Sozialwissenschaft 1 (1990), 97–105 (zus. mit Maring, M.).Google Scholar
  1272. A. Leist: Moralprobleme der Sozialwissenschaftler, in: H.Lenk (Eds.): Wissenschaft und Ethik, Stuttgart 1991, 356–375 (zus. mit M.Maring).Google Scholar
  1273. A. Leist: Einführung: Wirtschaftsethik - ein Widerspruch in sich selbst?, in: H.Lenk and M.Maring (Eds.): Wirtschaft und Ethik, Stuttgart 1992, 7–30 (zus. mit M.Maring).Google Scholar
  1274. A. Leist: Verantwortung und Mitverantwortung bei korporativem und kollektivem Handeln, in: H.Lenk and M./Maring (Eds.): Technikverantwortung. Güterabwägung - Risikobewertung - Verhaltenskodizes, Frankfurt 1991, 153–164 (zus. mit M.Maring).Google Scholar
  1275. A. Leist: Verantwortung: Begriffsanalyse und strukturelle Implikationen, erscheint im Tagungsband der DFG-Tagung Reisensburg 17.-19.4.1989, Eds. v. L.Eckensberger and U.Gähde (zus. mit M.Maring).Google Scholar
  1276. A. Leist: Deskriptive und normative Zuschreibungen von Verantwortung, in: H.Lenk (Eds.): Zwischen Wissenschaft und Ethik, Frankfurt 1991, 76–100 (zus. mit M.Maring).Google Scholar
  1277. A. Leist: Das Prinzip Fairneß, Zürich-Osnabrück 1989 (zus. mit G.A.Pilz).Google Scholar
  1278. A. Leist: Handlungstheorien - interdisziplinär, 4 Bände, München 1977 ff..Google Scholar
  1279. A. Leist: Band I (1980): Handlungslogik, formale und sprachwissenschafliche Handlungstheorien.Google Scholar
  1280. A. Leist: Band II,1 (1978); II,2 (1979): Handlungserklärungen und philosophische Handlungsinterpretationen.Google Scholar
  1281. A. Leist: Band III,1 (1981); III,2 (1984): Verhaltenswissenschaftliche und psychologische Handlungstheorien.Google Scholar
  1282. A. Leist: Band IV (1977)• Sozialwissenschaftliche Handlungstheorien und spezielle systemwissenschaftliche Ansätze.Google Scholar
  1283. A. Leist: Humane Experimente? Genbiologie und Psychologie, München u.a. 1985. Wissenschaft und Ethik, Stuttgart 1991.Google Scholar
  1284. A. Leist: Technikverantwortung. Gúterabwägung- Risikobewertung - Verhaltenskodizes, Frankfurt 1991 (zus. mit M.Maring).Google Scholar
  1285. A. Leist: Wirtschaft und Ethik, Stuttgart 1992 (zus. mit M.Maring)..Google Scholar
  1286. A. Leist: Systemtheorie als Wissenschaftsprogramm, Kdnigstein 1978 (zus. mit G.Ropohl). Technik und A. Leist: Ethik, Stuttgart 1987 (2. Auflage 1989) (zus. mit G.Ropohl).Google Scholar
  1287. A. Leist: Ethik der Wissenschaften, 8 Bde, München u.a. 1984 ff (zus. mit H.Staudinger and E.StrOker).Google Scholar
  1288. A. Leist: Das Töten von Tieren und von Föten, in: Analyse und Kritik 12 (1990), 190–204.Google Scholar
  1289. A. Leist: Wie schlimm ist es, tot zu sein?, in: ROchsmann (Eds.): “Lebens-Ende”, Heidelberg 1991, 161–178.Google Scholar
  1290. A. Leist: Hare über Abtreibung, Empfängnisverhütung und Zeugungspflicht, erscheint in: Ch.Fehige and G.Meggle (Eds): Zum Moralischen Denken, Frankfurt 1992.Google Scholar
  1291. A. Leist: Analyse - Beratung - Parteinahme. Ùberlegungen zum Status theologisch-ethischer Beiträge im Streit um Migration und Menschenwürde, in: K.Barwig and D.Mieth (Eds.): Migration und Menschenwürde, Mainz 1987.Google Scholar
  1292. A. Leist: L’opportunisme: modèle ou danger pour l’activité économique, in: J.Pasquier and C.J.Pinto de Olivera (Eds.): La gestion: Carrefour de l’économie et de l’éthique, Fribourg 1990.Google Scholar
  1293. A. Leist: Medienethik unter “postmodernen” Bedingungen, in: A.Holderegger (Eds.): Grundlegung einer Ethik der Medienkommunikation, Fribourg/ Freiburg i.Br. 1992 (i.Dr.).Google Scholar
  1294. R. Löw: Philosophie des Lebendigen, Frankfurt: Suhrkamp, 1980.Google Scholar
  1295. R. Löw: Die Frage Wozu, Geschichte und Wiederentdeckung des teleologischen Denkens, München: Piperverlag, 1982; 2. Auflage 1985 (jap. 1987, engl. i.V.) (zus. mit R. Spaemann).Google Scholar
  1296. R. Löw: Leben aus dem Labor. Gentechnik und Verantwortung, Biologie und Moral. München: Bertelsmann, 1985; 2. Auflage 1986.Google Scholar
  1297. R. Löw: Humangenetik und Ethik, in: Fritz Nicklisch und Gotthard Schettler (Eds.): Regelungsprobleme der Gen-und Biotechnologie sowie der Humangenetik, Heidelberg: C.F.Müller Juristischer Verlag, 159–170.Google Scholar
  1298. R. Löw: Hans Jonas im Gespräch mit Reinhard Lòw und anderen, in: Björn Engholm and Wilfried Röhrich (Eds.); Ethik und Politik heute, Opladen: Leske + Budrich, 1990, 1729.Google Scholar
  1299. R. Löw: Wenn Gottes Weltmaschine steckenbleibt. Traktat über die moralischen und ethischen Verhaltensnormen über den Umgang mit Katastrophen, in: Deutscher Hochschulverband (Eds.): Almanach, Bonn: Jackweth and Welker Verlag, 1990.Google Scholar
  1300. R. Löw: Philosophische Aspekte der Behindertenproblematik, in: Till Bastian (Eds.): Denken - Schreiben - Töten. Zur neuen “Euthanasie”-Diskussion, Stuttgart: S.HIrzel, 1990, 83–93.Google Scholar
  1301. R. Löw: Von der Unteilbarkeit der Menschenwürde, in: Aus Liebe zum Leben. Festgabe für Grit Ebner und Walter Csokllch, Schriftenreihe der Aktion Leben Österreich, Bd. 1, Februar 1990, 8–22.Google Scholar
  1302. R. Löw: Opfer sind nötig - auf beiden Seiten, in: Die Welt, 28.2.1990, 15.Google Scholar
  1303. R. Löw: Wo fängt das Gute an? Rezension von Christian Vogel ‘Vom Töten zum Mord“, in: FAZ Nr 50, 28.02.1990, 14.Google Scholar
  1304. R. Löw: Anthropologische Grundlagen einer christlichen Bioethik, in: Reinhard Low (Eds.): Internationale Katholische Zeitschrift Communio 19 (1990), H.2, 97–107.Google Scholar
  1305. R. Löw: Die bioethische Problematik von AIDS, in: R Lbw (Eds.): Bioethik. Philosophische-theologische Beiträge zu einem brisanten Thema, Köln: Communio, 1990, 83–108.Google Scholar
  1306. R. Löw: Bioethik und Organtransplantation, in: R. Lbw (Eds.): Bioethik, Philosophische-theologische Beiträge zu einem brisanten Thema, Köln: Communio, 1990, 125–152.Google Scholar
  1307. R. Löw: Solidarität und Einheit, in: MUT Nr. 272, April 1990, 26–31.Google Scholar
  1308. R. Löw: Das philosophische Problem der “Natur an sich”. Anmerkungen zu einem aktuellen naturphilosophischen Problem, in: Philosophisches Jahrbuch 27 (1990), 53–68.Google Scholar
  1309. R. Löw: Evolution und Erkenntnis - Tragweite und Grenzen der evolutionären Erkenntnistheorie in philosophischer Absicht, in: Jost Herbig and Rainer Hohlfeld (Eds.): Die zweite Schöpfung. Geist und Ungeist in der Biologie des 20. Jahrhunderts, München/Wien: Carl Hanser Verlag, 1990, 221–245.Google Scholar
  1310. R. Löw: Grundformen der Ethik, in: J.G.Meran: Wiener Medizinische Wochenschrift, Diskussionsforum Medizinische Ethik, Nr.1/Mai 1990.Google Scholar
  1311. R. Löw: Hans Jonas, in: Walther Killy (Eds.): Literaturlexikon. Autoren und Werke deutscher Sprache, Gütersloh/München: Bertelsmann Lexikon Verlag, 1990, 141.Google Scholar
  1312. R. Löw: Erfolg und Glück: Philosophische Anmerkungen für Newcomer, in: Innovatio 6/90, 48/49.Google Scholar
  1313. R. Löw: Nur ein Kinderfest?, in: Religion betrifft uns 6/90, 15.Google Scholar
  1314. R. Löw: Ethische Perspektiven des retroviralen Gentransfer, in: Deutsches Ärzteblatt 25/26, Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 25. Juni 1990, B1457–B1463 (zus. mit J.G. Meran, Th.Benter, H. Poliwoda).Google Scholar
  1315. R. Löw: Sustancia o evolución? III Reunion Internacional, Pamplona, 26.-27. de octubre 1990, 17–24.Google Scholar
  1316. R. Löw: Philosophische Aspekte der Behindertenproblematik, in: Bundesvereinigung Lebenshilfe für geistig Behinderte e.v. (Eds.): Geistige Behinderung 4/90, Marburg 1990, 311–321.Google Scholar
  1317. R. Löw: Molekularbiologie und der “gewöhnliche Ethiker”, in: Freiheit und Verantwortung in der Wissenschaft. Bericht und Kommentar zu einem Kolloquium der vier schweizerischen wissenschaftlichen Akademien in Gerzensee, 19.-24.9.1988, XV/1990, Beiheft 1.Google Scholar
  1318. R. Löw: Bioethik. Philosophische-theologische Beitrüge zu einem brisanten Thema, Köln: Communio, 1990.Google Scholar
  1319. R. Löw: Zusammen mit H.B. Gerl-Falkovltz, P. Henrici SJ, W. Kasper, K. Lehmann, H. Maier, O.B. Roegele, C. Schönbom OP: Internationale Katholische Zeitschrift Communio 19 (1990), Communio Verlag Köln.Google Scholar
  1320. R. Löw: Scheidewege. Jahresschrift für skeptisches Denken. Seit Jahrgang 12 (1982), Verlag der Hammelheber-Stiftung Baiersbronn (zus. mit J. Dahl and M. Himmeiheber).Google Scholar
  1321. R. Löw: Schriften fier Naturphilosophie. Acta humaniora. Weinheim (seit 1986 fünf Bände).Google Scholar
  1322. R. Löw: CIVITAS-Resultate. (Verschiedene Verlage, seit 1981, sieben Bände) (Zus. mit P.Koslowski, P.Kreuzer and RSpaemann).Google Scholar
  1323. R. Löw: Homo Investigans - der soziale Gelehrte, Steinkopff Taschenbuch Nr. 8, Darmstadt 1976.Google Scholar
  1324. R. Löw: Hippokratischer Eid für Naturwissenschaftler, in: Physikalische Blätter 18, 587 (1962); 19, 330 (1963).Google Scholar
  1325. R. Löw: Die Verantwortung der Wissenschaftler, in: Physikal. Blätter, 24, 20 (1968); 27, 289 (1971), 28, 29 (1972).Google Scholar
  1326. R. Löw: Suche nach Sinn - ein Symposium, Herrenalber Texte 28 (1981).Google Scholar
  1327. R. Löw: Verantwortung d. Naturwissenschaftler und Techniker, in: Umschau 11, 326 (1983) 326.Google Scholar
  1328. R. Löw: Was können wir tun? in: Ethologie 47 (1985), 585. b)Google Scholar
  1329. R. Löw: Verantwortung in Wissenschaft, Wirtschaft, Schule und Gesellschaft fur zukünftige Generationen, Schriften der Gesellschaft für Verantwortung in der Wissenschaft 7, Stuttgart: Schweizerbart Verlagsbuchhandlung, 1991 (zus. mit H.J.Elster and M. Stöckler).Google Scholar
  1330. H. Lübbe: Hochschulreform und Gegenauf ddrung, Freiburg i.Br.1972.Google Scholar
  1331. H. Lübbe: Politische Philosophie in Deutschland, Basel-Stuttgart 1963: 2. Auflage, München 1974.Google Scholar
  1332. H. Lübbe: Fortschritt als Orientierungsproblem. Aufklärung in der Gegenwart, Freiburg i.Br. 1975.Google Scholar
  1333. H. Lübbe: Unsere stille Kulturrevolution, München 1975.Google Scholar
  1334. H. Lübbe: Wissenschaftspolitik. Planung, Politisierung, Relevanz, Zürich 1977.Google Scholar
  1335. H. Lübbe: Endstadion Terror, Rückblick auf lange Märsche, Stuttgart 1978.Google Scholar
  1336. H. Lübbe: Praxis der Philosophie, Praktische Philosophie, Geschichtstheorie, Stuttgart 1978.Google Scholar
  1337. H. Lübbe: Philosophie nach der Aufklärung. Von der Notwendigkeit pragmatischen Denkens. Düsseldorf 1980.Google Scholar
  1338. H. Lübbe: Zwischen Trend und Tradition. Überfordert uns die Gegenwart?, Zürich 1981.Google Scholar
  1339. H. Lübbe: Zeit-Verhdltnisse, Zur Kulturphilosophie des Fortschritts, Graz u.a. 1983.Google Scholar
  1340. H. Lübbe: Wer ist Mensch?, in: Odo Marquard/H.J.Staudinger (Eds) Anfang und Ende des menschlichen Lebens. Medizinethische Probleme, Ethik der Wissenschaften, Bd. 4, Paderborn u.a. 1987, 44–46.Google Scholar
  1341. H. Lübbe: Technologisch bedingte Veränderungen unseres kulturellen Verhältnisses zur Zeit, in: Technikfolgenabschätzung- Methoden, Inhalte und Wirkungen, Arbeitsgemeinschaft der Grossforschungseinrichtungen, Symposium 12.u.13.2.1987, Wissenschaftszentrum Bonn-Bad Godesberg, 203–218.Google Scholar
  1342. H. Lübbe: Politischer Moralismus. Der Triumph der Gesinnung über die Urteilskraft, Berlin 1987; 2. Auflage 1989.Google Scholar
  1343. H. Lübbe: Ökologische Probleme im kulturellen Wandel, in: SIA 1837–1987. Festschrift des Schweizerischen Ingenieur-und Architektenvereins, Zürich 1987, 17–20.Google Scholar
  1344. H. Lübbe: Die Wissenschaften und ihre kulturellen Folgen. fiber die Zukunft des common sense, in: Deutscher Hochschulverband (Eds.): Almanach. Ein Lesebuch, Bd. I. Bonn 1987, 59–77.Google Scholar
  1345. H. Lübbe: Die Wissenschaften und ihre kulturellen Folgen. Über die Zukunft des Common Sense, Eds. v. der Rheinisch Westfälischen Akademie der Wissenschaften, Opladen 1987.CrossRefGoogle Scholar
  1346. H. Lübbe: Frieden mit der Natur? - Ökologische Probleme im kulturellen Wandel, in: Kieler Symposium ‘87, Landeszentrale für Politische Bildung Schleswig-Holstein, Gegenwartsfragen 56, Kiel 1987, 67–77.Google Scholar
  1347. H. Lübbe: Fortschrittsreaktionen. Über konstruktive und destruktive Modernität, Graz u.a. 1987.Google Scholar
  1348. H. Lübbe: Wider die Moralisierung der Ökologie, Zur Kulturgeschichte unseres Naturverhältnisses, in: Zeitwende. Die Neue Furche, 59.Jahrgang, H. 1 (Jan.1988), 1–8.Google Scholar
  1349. H. Lübbe: Architektur als Selbstdarstellung der Industrie, in: Architektur als Selbstdarstellung der Industrie, Eds. v. der Architektenkammer Hessen, Wiesbaden 1987, 4–16.Google Scholar
  1350. H. Lübbe: Ober Gründe anwachsenden Normierungsbedarfs im ärztlichen und gesundheitspraktischen Alltag, in: O.Marquad, E.Seidler and H.J.Staudinger (Eds.): Ethische Probleme des ärztlichen Alltags, Paderborn u.a. 1988, 104–108.Google Scholar
  1351. H. Lübbe: Anfang und Ende des menschlichen Lebens, in: H.Lübbe, Paul Schölmerich, Reinhard Zippelius, Gerhard Muller and Gerhard Funke: Anfang und Ende des Lebens als normatives Problem, Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Abhandlungen der Geistes-und Sozialwissenschaftlichen Klasse, Jahrgang 1988, Nr.12, Mainz 1988, 5–26.Google Scholar
  1352. H. Lübbe: Die Planwirtschaft versagt auch im Umweltschutz, in: Kompass, Eds. v. Ausschuss für Informationund Öffentlichkeit des Verbandes der Niederrheinischen Textilindustrie e.V., Mönchengladbach 1989, 3–10.Google Scholar
  1353. H. Lübbe: Im Zug der Zeit. Ober die Verkürzung des Aufenthalts in der Gegenwart, in: W.Ch.Zimmerli (Eds.): Technologisches Zeitalter oder Postmoderne, München 1988, 212–224.Google Scholar
  1354. H. Lübbe: Modernität als kulturelle Herausforderung, in: Herausforderungen für die Politik. Perspektiven und Orientierungen. Schriften des Bundeskanzleramtes, Bd. 6, München 1989, 65–87.Google Scholar
  1355. H. Lübbe: Zwei Seiten des Fortschritts. Wirtschaft und Lebenskultur in der modernen Industriegesellschaft, in: Die politische Meinung, 34. Jg., H.242 (Jan./Feb. 1889), 21–31.Google Scholar
  1356. H. Lübbe: Umweltschutz nicht ohne Marktwirtschaft. Ein Vergleich von Ideologien und politischen Systemen, in: Bernhard Sutor, Lehrerhandbuch Politik, Paderborn u.a. 1989, 277–280.Google Scholar
  1357. H. Lübbe: Sicherheit. Ober Grande schwindender Risikoakzeptanz, in: Aktuelles ‘88. Meinungen, Gedanken, Bilder, Siemens Aktiengesellschaft München 1989, 11–26.Google Scholar
  1358. H. Lübbe: Uunter Mitw. v. Lothar Waas: Nukleare Abschreckung. Handeln, geschichtliche Lage und die Frage der moralischen Akzeptanz, in: Uwe Nerlich and Trutz Rendtorff (Eds.): Nukleare Abschreckung - Politische und ethische Interpretationen einer neuen Realität, Baden-Baden 1989, 221–240.Google Scholar
  1359. H. Lübbe: Ethische Rahmenbedingungen der Gentechnologie, in: Hans Fehr (Eds.):.Roche. informiert. Forumsveranstaltungen 1988/89. Eine Dokumentation, Basel 1988, 77–80.Google Scholar
  1360. H. Lübbe: Kulturelle und politische Folgen des technischen Fortschritts, in: Jahrbuch der Schiffsbautechnischen Gesellschaft, 82. Bd., 1988, Berlin u.a. 1989, 215–222.Google Scholar