Advertisement

Lebenswerte Gesellschaft und subjektives Wohlbefinden

  • Thomas Bulmahn
Chapter
  • 65 Downloads
Part of the Studien zur Sozialwissenschaft book series (SZS)

Zusammenfassung

Die vernunftgemäße Gestaltung der gesellschaftlichen Verhältnisse werde allen Bürgern mehr Wohlstand, mehr Sicherheit und mehr Glück bringen — so hoffte man im Zeitalter der Aufklärung. Von diesem Fortschrittsoptimismus ist am Ende des 20. Jahrhunderts wenig geblieben. Zeitgenössische Anomietheorien blenden die Erfolge der Modernisierung weitgehend aus und entwerfen fragwürdige Krisenszenarien. Zerfalls- und Auflösungstendenzen werden als wesentliche Merkmale moderner Gesellschaften proklamiert, deren zerstörerische Folgen an wachsender Unzufriedenheit, zunehmendem Unglück und steigenden Selbstmordraten ablesbar seien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Thomas Bulmahn

There are no affiliations available

Personalised recommendations