Advertisement

Praktische Vorschläge zur inhaltlichen Füllung von „ehelichen Lebensverhältnissen“ und „angemessener Erwerbstätigkeit“

  • Doris Lucke
  • Sabine Berghahn
Part of the Forschungstexte Wirtschafts- und Sozialwissenschaften book series (FWUS, volume 9)

Zusammenfassung

„Steine gaben sie uns statt Brot“ — auf die Gefahr hin, daß sich manche Rechtsinterpreten und Rechtsanwender nun in diesem Standpunkt bestätigt sehen mögen, werden im folgenden einige Minimalanforderungen aufgestellt, die Urteile zum Geschiedenen-Unterhalt und zur nachehelichen Verweisungstätigkeit aus unserer Problemsicht beim gegenwärtigen Stand sozialwissenschaftlich gesicherter Erkenntnisse mindestens erfüllen müßten, um als situationsnahe und problembezogene Entscheidungen gelten zu können. Die gemachten Vorschläge wurden aus den Ergebnissen der vorliegenden Untersuchung heraus entwickelt, verstehen sich als erste punktuelle Anregungen, nicht als systematischer und bereits abgeschlossener Kriterienkatalog und erscheinen auch mit Rücksicht auf die verfahrenstechnischen und arbeitsökonomischen Sachzwänge, denen die Familienrichter nach unseren Informationen unterliegen, durchsetzbar und praktikabel und sind zumindest bedenkenswert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    Eine detailliertere Aufstellung der in diesem Zusammenhang aufgeworfenen Forschungsfragen findet sich im Anhang.Google Scholar
  2. 2.
    regelmäßig veröffentlicht im Statistischen Jahrbuch; hier: Stat. JB 1979, S. 67 bzw. für die sich anschließenden Scheidungsziffern: ebda., S. 75Google Scholar
  3. 3.
    Ein Überblick über die hierzu in der berufssoziologischen Literatur vertretenen Auffassungen findet sich in: D. Lucke, Konstitution und Bedeutung beruflicher Subkulturen. Zum Einfluß des Berufs auf Identität, Einstellungen und Verhaltensweisen der Berufstätigen, unveröff. Diplomarbeit, München 1976Google Scholar
  4. 4.
    in den Grundzügen entwickelt und dargelegt bei: U. Beck/M. Brater/E. Tramsen, Beruf, Herrschaft und Identität, in: Soziale Welt (SW) 1 und 2/1976 (Teile I und II) und in: „Leviathan“ 2/1976 (Teil III)Google Scholar
  5. 5.
    vgl. hierzu: D. Lucke/S. Berghahn, Mehr Chancengleichheit für Frauen durch Bewußtmachung ihrer ungleichen Chancen, in: Demokratie und Recht (DuR) 3/1979, S. 243–263; sowie unsere Referate auf dem 20. Deutschen Soziologentag in Bremen vom 16.-29.9.1980 in der Sektion „Frauenforschung in den Sozialwissenschaften“ und der Sektion „Rechtssoziologie” (teilweise abgedruckt in der Dokumentation des Soziologentags)Google Scholar
  6. 6.
    so Prof. Dr. E. Jayme, Universität München, auf dem 3. DeutschenFamiliengerichtstag in BrühlGoogle Scholar
  7. 7.
    s. § 1573 II BGBGoogle Scholar
  8. 8.
    s. Palandt/Diederichsen, BGB, 39. Aufl. (1979), Anm. 2 zu § 1578Google Scholar
  9. 9.
    so z. B.: F. Tennstedt, Berufsunfähigkeit im Sozialrecht, Frankfurt 1972; H. J. Daheim, Zur Frage der sozialen Gleichwertigkeit von Berufstätigkeiten. Materialprüfer und Friseurgehilfe. Ein Tätigkeitsvergleich, in: Die Sozialgerichtsbarkeit (SGB) 1969, 125. In diesem Zusammenhang auch.: Chaberny/Fenger/Kaiser, Substitutionshinweise in Stellenangeboten, in: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt-und Berufsforschung (MittAB) 1/1971Google Scholar
  10. 10.
    s. D. Lucke/M. Brater, „Eheliche Lebensverhältnisse“ und „angemessene Erwerbstätigkeit”. Die Angemessenheitsklausel des neuen Scheidungsrechts als Problem soziologischer Hilfeleistung für die Rechtsprechungspraxis, in: (SW) 2/1980, S. 206–229Google Scholar
  11. 11.
    Die Auswertungsbögen und die tabellarische Übersicht wurden uns zur Einsichtnahme vorübergehend zur Verfügung gestellt. Als Bearbeiterin namentlich genannt ist Renate Künzel.Google Scholar
  12. 12.
    H. Hofbauer, Die Untersuchungen des IAB über Berufsverläufe bei Frauen, in: MittAB 2/1978, S. 131–147, sowie: MittAB 4/1978, S. 393–404Google Scholar
  13. 13.
    H. Pross, Die Wirklichkeit der Hausfrau, Reinbek 1975Google Scholar
  14. 14.
    J. Handl, Heiratsmobilität und berufliche Mobilität von Frauen, VASMA-Arbeitspapier Nr. 8 0. J.Google Scholar
  15. 15.
    J. Handl, Geschlechtsspezifische Unterschiede im Prozeß der Statuszuweisung, SPES-Arbeitspapier Nr. 85 Nov. 1978Google Scholar
  16. 16.
    K. U. Mayer, Statushierarchie und Heiratsmarkt, in: Handl/Mayer/Müller, Klassenlagen und Sozialstruktur, Frankfurt 1977 (SPES-Bd. 9)Google Scholar
  17. 17.
    H. Tegtmeyer, Die berufliche Stellung der Frau: Ehe und Karriere, in: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft 2/1976, S. 3 ff.Google Scholar
  18. 18.
    W. Lengsfeld, Berufliche und soziale Mobilität verheirateter und geschiedener Frauen, in: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft 2/1977, S. 23ff.Google Scholar
  19. 19.
    z. B. die Untersuchung von: G. Bödefeld, Zurück in den Beruf, München 1969. Sie wurde wie diejenige von H. Pross in der Frauenzeitschrift „Brigitte“ veröffentlicht.Google Scholar
  20. 20.
    Um diese Prozentzahl richtig einschätzen zu können, muß man bedenken, daß in der dort zugrundegelegten Bezugsgröße (Gesamtbevölkerung) auch Kinder, Greise und Heiratsunfähige mit enthalten sind. Sie schlagen zusammen mit dem nicht gerade heiratsfreundlichen Altersaufbau unserer Bevölkerung und den ungünstigen Geschlechterrelationen (kriegsbedingter Ausfall von Männern bestimmter Geburtsjahrgänge, wegen der niedrigeren Lebenserwartung von Männern hoher Anteil an älteren verwitweten Frauen) in den Heiratsquoten negativ zu Buche.Google Scholar
  21. 21.
    Diese und die im folgenden übernommenen Zahlenangaben basieren auf den entsprechenden Tabellen (Eheschließungen S. 67, Heiratsalter S. 68) des zum Zeitpunkt der Materialsammlung aktuellen Statistischen Jahrbuchs. Damals lagen Angaben bis einschl. 1979 vor.Google Scholar
  22. 22.
    vgl. hierzu auch: K. Pohl, Demographische Merkmale gewünschter und gewählter Ehepartner im Vergleich zu den tradierten Regeln der Partnerwahl. In: H. W. Jürgens (Hg.), Partnerwahl und Ehe — Theorie und Praxis. Hamburg 1973, S. 75–107, 101Google Scholar
  23. 23.
    J. Handl, Heiratsmobilität und berufliche Mobilität von Frauen, VASMA-Arbeitspapier Nr. 8 o. J.Google Scholar
  24. 24.
    ders., ebda., S. 10 und Tab. 3, S. 11Google Scholar
  25. 25.
    vgl. Familienbericht des BMJFG (Hg.), Bonn-Bad Godesberg 1968, S. 19; sowie neben bereits zitietten Untersuchungen von K. U. Mayer, Statushierarchie und Heiratsmarkt, in: Handl, Mayer,Müller, Klassenlagen und Sozialstruktur, Frankfurt 1977 und J. Handl (s. FN 23).insbes. auch die methodisch sehr differenzierte Untersuchung von: W. Lengsfeld, Berufliche und soziale Mobilität verheirateter und geschiedener Frauen, in: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft 2/1977, S. 23–48 mit ausführlichen tabellarischen Übersichten insbes. auf den S. 38ff., sowie K. H. Reuband, Zur Existenz schichtähnlicher Gruppierungen im interpersonalen Präferenz-gefüge, in: KZfSS 2, 1975, S. 293ff.Google Scholar
  26. 26.
    hierzu u. a. der Datenüberblick in: Quint AB 4/1976: „Frauen und Arbeitsmarkt. Ausgewählte Aspekte der Frauenerwerbstätigkeit.“; sowie einschlägige Statistiken zur „Aufnahme und Unterbrechung der Erwerbsbeteiligung von Frauen (WiSta 1/1969, S. 20ff.) und „Unterbrechung und Wiederaufnahme der Erwerbstätigkeit von Frauen” (WiSta 4/1976, S. 236ff.); sowie: H. Hofbauer, Zum Erwerbsverhalten verheirateter Frauen, in: MittAB 2/1979, S. 217ff.Google Scholar
  27. 27.
    H. Pross, Die Wirklichkeit der Hausfrau, a.a.O., Tabellenband (Tab.bd.), Antworten auf Frage 104Google Scholar
  28. 28.
    s. W. Lengsfeld, a.a.O., Tab. 11, S. 44Google Scholar
  29. 29.
    s. H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 84Google Scholar
  30. 30.
    s. H. Hofbauer, a.a.O., in MittAB 2/79, Überblick über die Ergebnisse, insbes. S. 218ff.Google Scholar
  31. 31.
    QuintAB 4/1976, S. 43Google Scholar
  32. 32.
    laut: Stat. Bundesamt (Hg.), Fachserie A, Reihe 6, Entwicklung der Erwerbstätigkeit, April 1967, Stuttgart und Mainz 1968 ( Die Ergebnisse behalten auch nach neueren Mikrozensusdaten Gültigkeit )Google Scholar
  33. 33.
    QuintAB 4/1976, S. 42Google Scholar
  34. 34.
    WiSta 10/1968, S. 495f.Google Scholar
  35. 35.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 110. Für die Auswertung der Ergebnisse gelten allerdings die oben unter 2.6. gemachten methodischen EinschränkungenGoogle Scholar
  36. 36.
    vgl. QuintAB 4/1976, S. 43Google Scholar
  37. 37.
    hierzu entsprechende Schätzungen bei: H. Hofbauer/U. Bintig/W. Dadzio, Die Rückkehr von Frauen in das Erwerbsleben, in: MittAB 9/1969, S. 275ff., S. 289Google Scholar
  38. 38.
    IAB-Berufsverläufe, a.a.O., MittAB 4/78, S. 398Google Scholar
  39. 39.
    vgl. H. Gerstein, Studienabbruch bei Mädchen, in: R. Dahrendorf (Hg.), Studien zur Soziologie, München 1966. Die Untersuchung ist deshalb nicht veraltet, weil wir uns ja speziell auf die hier untersuchte Altersgruppe zu konzentrieren haben, die jetzt vermehrt zur Scheidung kommt.Google Scholar
  40. 40.
    vgl. QuintAB 4/76, S. 18Google Scholar
  41. 41.
    H. Pross. a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 106Google Scholar
  42. 42.
    R. Junker, Die Lage der Mütter in der BRD, Tab. 8080 b, S. 422Google Scholar
  43. 43.
    BMJFG (Hg.), Mütter und Kinder in der BRD, II Analysen, Bonn-Bad Godesberg, 1969Google Scholar
  44. 44.
    hierzu die Ergebnisse von: H. Steiger, Zur inter-und intragenerationellen Mobilität deutscher Erwerbstätiger, in: Zeitschrift für Bevölkerungsforschung 4/1976, S. 205ff.Google Scholar
  45. 45.
    vgl. hierzu R. Lochmann, Soziale Lage, Geschlechtsrolle und Schullaufbahn von Arbeitertöchtern, Weinheim und Basel 1974Google Scholar
  46. 46.
    hierzu auch: U. Beck/M. Brater/B. Wegener, Berufswahl und Berufszuweisung. Zur Milieuverwandtschaft von Berufen. München-Mannheim 1979Google Scholar
  47. 47.
    hierzu: J. Handl, Berufliche Chancen von Frauen — Untersuchungen zur weiblichen Berufsmobilität, in: SW 28/1977, S. 494–523Google Scholar
  48. 48.
    s. QuintAB 4/1976, S. 22/23Google Scholar
  49. 49.
    hierzu ebenfalls: J. Handl, a.a.O., (FN 47)Google Scholar
  50. 50.
    s. QuintAB 4/1976, S. 20Google Scholar
  51. 51.
    s. QuintAB 4/1976, S. 26Google Scholar
  52. 52.
    zur Erwerbsquotenverteilung s. QuintAB 4/1976, S. 5–14Google Scholar
  53. 53.
    hier zitiert nach: G. Schmid, Frauenarbeitslosigkeit in der Bundesrepublik Deutschland, in: BeitrAB 33, 1979, S. 315ff., S. 367Google Scholar
  54. 54.
    vgl. P. Hofstätter, Erwerbstätige Hausfrauen, in: Psychologie und Praxis 3/1978, S. 17Google Scholar
  55. 55.
    hierzu auch: R. v. Schweitzer,H. Pross, Die Familienhaushalte im wirtschaftlichen und sozialen Wandel, Teilbericht der Kommission für wirtschaftlichen und sozialen Wandel, Bd. 98, Göttingen 1976Google Scholar
  56. 56.
    s. MatAB 4/1976, S. 28Google Scholar
  57. 57.
    Quelle: Bevölkerung und Kultur, Reihe 6, Erwerbstätigkeit von Frauen und Müttern und ihre berufliche Ausbildung, Tab. 8 und 31, S. 36/37 und 66/67.Google Scholar
  58. 58.
    auch hierzu den Kommissionsbericht, Familienhaushalte…, a.a.O., Beitrag von R. Boland-Weinhuber, S. 217, Tab. 2: Einfluß der sozialen Stellung des Haushaltsvorstands auf die Ausstattung der Haushalte.Google Scholar
  59. 59.
    E. Beck-Gernsheim, Das halbierte Leben, Frankfurt 1980Google Scholar
  60. 60.
    hierzu insbes. auch: J. Ostner, Beruf und Hausarbeit, Frankfurt 1978Google Scholar
  61. 61.
    hierzu auch die später noch im einzelnen zitierten Befragungsergebnisse von H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 112Google Scholar
  62. 62.
    hierzu mündliche Erfahrungsberichte von Arbeitsberaterinnen des Arbeitsamts München, auf die später nochmals zurückgekommen wird.Google Scholar
  63. 63.
    J. Ostner, a.a.O., (FN 60)Google Scholar
  64. 64.
    hierzu und im folgenden: Stat. JB 1979, S. 75Google Scholar
  65. 65.
    Stat. Jb 1968, S. 53Google Scholar
  66. 66.
    G. Wurzbacher, Leitbilder gegenwärtigen deutschen Familienlebens, Stuttgart 1969Google Scholar
  67. 67.
    hierzu Ergebnisse der uns vom IAB zur Verfügung gestellten Auswertungsbogen für geschiedene Frauen aus der IAB-Berufsverlaufsstudie IAB-Projekt 3–217 AEGoogle Scholar
  68. 68.
    hierzu u. a.: R. J. Burke/T. Weir, Relationship of Wives’ Employment Status to Husband, Wife and Pair Satisfaction and Performance, in: Journ. of Marriage and the Family, May 1976; M. Haller, Social Status, Marriage and Divorce. Paper. 4th international meeting of the International Research Group an divorce, Uppsala, Sept. 26–28, 1976; sowie die bei W. Lengsfeld, a.a. O., gegebene Übersicht über ausländische Studien zur Ehescheidung und die dort referierten ErgebnisseGoogle Scholar
  69. 69.
    hierzu und im folgenden insbes. auch: G. Cyprian, Ehezerrüttung und Ehescheidung, in: H. W. Jürgens (Hg.), Partnerwahl und Ehe. Theorie und Praxis, Hamburg 1973, S. 131–145Google Scholar
  70. 70.
    hierzu beispielsweise: L. J. Pearlin, Status Inequality and Stress in Marriage, in: ASR, 40, 3, S. 344–357Google Scholar
  71. 71.
    z. B. von RA Dr. Helga Stödter, Hamburg, zu der wir am Beginn ihrer Untersuchung Briefkontakt aufgenommen hatten.Google Scholar
  72. 72.
    s. WiSta 1/1969, S. 20f. Die Ergebnisse stimmen im wesentlichen mit neueren Befunden des IAB über weibliche Berufsrückkehrerinnen überein.Google Scholar
  73. 73.
    s. QuintAB 4/1976, S. 44Google Scholar
  74. 74.
    nach: G. Schmidt, a. a. O., BeitrAG 33, 1979, S. 330Google Scholar
  75. 75.
    s. QuintAB 4/1976, S. 45Google Scholar
  76. 76.
    ebda., S. 47Google Scholar
  77. 77.
    ebda., S. 47Google Scholar
  78. 78.
    ebda., S. 45Google Scholar
  79. 79.
    H. Hofbauer, a.a.O., MittAB 9/1969, S. 720Google Scholar
  80. 80.
    ebda., S.24Google Scholar
  81. 81.
    vgl. hierzu: H. Hofbauer u. a., Die Rückkehr von Frauen ins Erwerbsleben, in: MittAB 9/ 1969, S. 275ff., S. 291Google Scholar
  82. 82.
    vgl. hierzu QuintAB 4/1976, S. 50Google Scholar
  83. 83.
    s. die uns vorliegenden unveröff. Auswertungsbogen für geschiedene Frauen aus: IAB-Projekt 3–217 AEGoogle Scholar
  84. 84.
    hierzu die Ergebnisse zur Konzessionsbereitschaft männlicher Arbeitsloser in bezug auf unterschiedliche Tätigkeitsmerkmale und Berufsanforderungen von: H. Krieger, Die Strukturierung der Arbeitslosigkeit durch die unternehmerische Einstellungpraxis, in: WSJ-Mitt 2/1979, S. 114Google Scholar
  85. 85.
    s. QuintAB 4/1076, S. 43 und 46 (Schaubild)Google Scholar
  86. 86.
    M. Kohli (Hg.), Soziologie des Lebenslaufs, Darmstadt 1978 L. Rosemayr (Hg.), Die menschlichen Lebensalter, München 1978Google Scholar
  87. 87.
    H. M. Griese (Hg.), Beiträge zur Erwachsenensozialisation, Weinheim 1978Google Scholar
  88. 88.
    hierzu: K. Back/L. B. Bourque, Life Graphs: Aging and Cohort Effects, in: Journ. of Gerontology 25, 1970Google Scholar
  89. 89.
    R. Levy, Der Lebenslauf als Statusbiographie, 1977Google Scholar
  90. 91.
    U. Gerhard, Verhältnisse und Verhinderungen, Frankfurt 1978Google Scholar
  91. 92.
    U. Prokop, Weiblicher Lebenszusammenhang, Frankfurt 1976Google Scholar
  92. 93.
    hierzu insbes.: E. Hoerning, Statuspassage und Lebensverlauf, in: H. M. Griese ( Hg.), a.a.O., ( FN. 87 )Google Scholar
  93. 94.
    Stat. Bundesamt (Hg.), Erwerbstätigkeit verheirateter Frauen, Ergebnisse des Mikrozensus, in WiSta 8/78, S. 473Google Scholar
  94. 95.
    Quelle: Mikrozensus, Arbeits-und Sozialstatistik, nach: G. Schmid, a.a.O., 1979, S. 367Google Scholar
  95. 96.
    Quelle: Handl/Mayer/Müller/Wilms, Prozesse sozialstrukturellen Wandels am Beispiel der Entwicklung von Q»alifikations-und Erwerbsstruktur von Frauen im Deutschen Reich und in der BRD. Beitrag zum 19. Dt. Soziologentag in Berlin. VASMA-Arbeitspapier Nr. 6, 1976Google Scholar
  96. 97.
    s. H. Hofbauer, a.a.O., MittAB 2/1979, S. 217Google Scholar
  97. 98.
    WiSta, 1971, S. 16 und WiSta, 1972, S. 87Google Scholar
  98. 99.
    s. QuintAB 4/1976, S. 46; sowie F. Weitz, Bestimmungsgrößen der Frauenerwerbstätigkeit, MittAB 2/1971, Tab. 1 und 2, S. 204/205Google Scholar
  99. 100.
    s. Süddeutsche Zeitung (SZ) v. 2./3.8.1980,’S. 6. Unter Berufung auf eine 1979 i. A. des Bonner Bildungsministeriums durchgeführte UntersuchungGoogle Scholar
  100. 101.
    hierzu: H. Hofbauer, Potentielle Berufsbilder für Frauen, in: MittAB 3/1971, S. 336ff., mit de. illierten Tabellen zur tatsächlichen Geschlechter-Relation und möglicher Geschlechter-Relation in ausgewählten BerufenGoogle Scholar
  101. 102.
    Zur Entwicklung der Frauenerwerbstätigkeit in den beiden letzten Rezessionen vgl.: G. Schmid, a.a.O., S. 330Google Scholar
  102. 103.
    hierzu ebenfalls G. Schmid, a.a.O., S. 330 und die obigen Daten zur Entwicklung des durchschnittlichen Heiratsalters bei FrauenGoogle Scholar
  103. 104.
    Z. B.: J. Acker, Women and Social Stratification, AJS 78 (4), S. 936–945Google Scholar
  104. 105.
    ausführlich dazu bei der Behandlung der Präferenzen und Muster gegenwärtiger Partnerwahlen (s. 4.1)Google Scholar
  105. 106.
    hierzu insbes.: K. H. Reuband, Zur Existenz schichtähnlicher Gruppierungen im interpersonalen Präferenzgefüge, a.a.O., sowie für Arbeiter und Angestellte: K. H. Hörning, Der „neue“ Arbeiter, Frankfurt 1971Google Scholar
  106. 107.
    hierzu insbes. auch: N. Luhmann, Rechtssoziologie, Bd. 2, Reinbek 1972, S. 16ff.Google Scholar
  107. 108.
    vgl. W. Lengsfeld, a.a.O., S. 38, 39Google Scholar
  108. 109.
    s. auch: EMNID-Institut „Ehe und Familie 1977“, Tab.. 126. Dort sind die Ergebnisse zusätzlich nach der Schichtzugehörigkeit der Befragten aufgeschlüsselt.Google Scholar
  109. 110.
    hierzu Computerausdruck aus der IAB-Berufsverlaufsstudie für geschiedene Frauen (IABProjekt 3–217 AE)Google Scholar
  110. 111.
    hierzu auch: E. Kühn, Scheidungsrecht in rechtspolitischer und sozialwissenschaftlicher Perspektive, in: ZRP 7/1975, S. 163–169Google Scholar
  111. 112.
    G. Wurzbacher, a.a.O., Vorwort zur 4. Aufl.Google Scholar
  112. 113.
    vgl. W. Lengsfeld, a.a.O., S. 41Google Scholar
  113. 114.
    vgl. z. B.: W. Lengsfeld, a.a.O., S. 39Google Scholar
  114. 115.
    z. B. E. O. Laumann, Prestige and Association in an Urban Community, Indianapolis (BobbsMerill) 1964, S. 74f.; und: Z. Rubin, Do American Women Marry Up? ASR, 33, 5, S. 750759, S. 753Google Scholar
  115. 116.
    hierzu und im folgenden: J. Handl, Heiratsmobilität und berufliche Mobilität von Frauen, a.a.O., Tab. 1: Heiratschancen von Frauen… (Abstromprozente) und Tab. 2: Heiratschancen von Frauen… (Assoziationsindices), beide S. 7Google Scholar
  116. 117.
    W. Lengsfeld, a.a.O., insbes. S. 25–34.Google Scholar
  117. 118.
    nach Berechnungen von W. Lengsfeld, a.a.O., S. 35 auf der Basis der im Text genannten Mikrozensus-DatenGoogle Scholar
  118. 119.
    zu den Ergebnissen im einzelnen vgl. W. Lengsfeld, a.a.O., S. 36/37Google Scholar
  119. 120.
    s. W. Lengsfeld, a.a.O., S. 43Google Scholar
  120. 121.
    ders., ebda., S. 43Google Scholar
  121. 122.
    J. Handl, a.a.O., Tab. 3 und 4 „Bildungshomogamie in Ehen…“, beide S. 11Google Scholar
  122. 123.
    ders., ebda., S. 10Google Scholar
  123. 124.
    vgl. R. Künzel, a.a.O., unveröff. tab. ÜbersichtGoogle Scholar
  124. 125.
    vgl. W. Lengsfeld, a.a.O., S. 38Google Scholar
  125. 126.
    vgl. U. Beck/M. Brater/B. Wegener, a.a.O.Google Scholar
  126. 127.
    vgl. K. H. Reuband, a.a.O.Google Scholar
  127. 128.
    mit Ausnahme: K. Pohl, Demographische Merkmale gewünschter und gewählter Ehepartner im Vergleich zu den tradierten Regeln der Partnerwahl, in: H. W. Jürgens (Hg.), a.a.O.Google Scholar
  128. 129.
    Familienbericht, 1968, S. 19Google Scholar
  129. 130.
    hierzu die einschlägigep Tabellen bei: W. Zapf (Hg.), Lebensbedingungen in der Bundesrepublik, Frankfurt 1977 (SPES-Bd. 10); sowie: Handl/Mayer/Müller, a.a.O., 1977, Tab. 4: Haus-halte in benachteiligten sozialen Lagen nach Geschlecht des Haushaltsvorstands, S. 59; speziell für ältere Frauen: Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport, Rheinland-Pfalz, Daten und Fakten zur Situation der älteren Frau in der Bundesrepublik Deutschland 1974 (sogen. „Geissler-Studie“): dazu dann auch die Einkommenslage von Frauen, aufgeschlüsselt nach unterschiedlichen biographischen Merkmalen (Familienstand; Stellung zum Erwerb; Erwerbsdauer etc.) in: R. v. Schweitzer/H. Pross, a.a.O., S. 80ff.Google Scholar
  130. 131.
    hierzu beispielsweise: A. Cuny (Hg.), Unterhalt und Versorgung der geschiedenen Frau, - Frankfurt-Berlin 1970Google Scholar
  131. 132.
    s. hierzu die uns zur Verfügung gestellte Auszählung im IAB-Projekt 3–217 AEGoogle Scholar
  132. 133.
    s. QuintAB 4/1976, S. 13Google Scholar
  133. 134.
    vgl. hierzu auch die Anm. von R. Künzel, a.a.O.Google Scholar
  134. 135.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 48aGoogle Scholar
  135. 136.
    s. Stat. JB 1979, S. 75Google Scholar
  136. 137.
    hierzu auch: S. Simitis,G. Zenz, Familie und Familienrecht, Frankfurt 1975 ( Seminar: Familienrecht )Google Scholar
  137. 138.
    IAB-Projekt 3–217 AE Auszählungsbogen für geschiedene FrauenGoogle Scholar
  138. 139.
    vgl. H. Pross, a.a.O., Tab. bd. Antworten auf Frage 109; sowie F. Weitz, 2/1972, S. 206Google Scholar
  139. 140.
    s. z.B. H. Pross, Gleichberechtigung im Beruf, Frankfurt 1973, S. 115Google Scholar
  140. 141.
    H. Pross, a.a.O., 1975, Tab.bd., Antworten auf Frage 113Google Scholar
  141. 142.
    hierzu: G. Bödefeld, a.a.O., 1968 und P. R. Hofstätter, a.a.O., 1973Google Scholar
  142. 143.
    s. Auswertungsbogen aus IAB-Projekt 3–217 AEGoogle Scholar
  143. 144.
    Quelle: Bevölkerung und Kultur, Reihe 6, Erwerbstätigkeit von Frauen und Müttern und ihre berufliche Ausbildung, Tab. 8 u. 31, S. 36/37 und 66/67 und eigene Berechnungen aus: Materialien zur Lebens-und Arbeitssituation der Industriearbeiter in der BRD, Tab. 161Google Scholar
  144. 145.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 107Google Scholar
  145. 146.
    vgl. Weber, Marianne, Ehefrau und Mutter in der Rechtsentwicklung, Tübingen 1907, S. 425Google Scholar
  146. 147.
    R. J. Burke/T. Weir, Relationship of Wives’ Employment Status to •Husband, Wife and Pair Satisfaction and Performance, in: Journal of Marriage and the Family, May 1976Google Scholar
  147. 148.
    H. Hofbauer, a.a.O., MittAB 2/78, Tab. 18, S. 141Google Scholar
  148. 149.
    ders., ebda., Tab. 12, S. 139Google Scholar
  149. 150.
    H. Hofbauer, a.a.O., MittAB 2/1978, Tab. 11, S. 138 sowie: ders., Zum Erwerbsverhalten verheirateter Frauen, MittAB 2/1979, Tab. 5, S. 220Google Scholar
  150. 151.
    H. Hofbauer, a.a.O., MittAB 2/78, Tab. 12, S. 139 und ders., a.a.O., MittAB 2/79, Tab. 6, S. 220Google Scholar
  151. 152.
    H. Hofbauer, a.a.O., MittAB 2/79, Tab. 4, S. 219Google Scholar
  152. 153.
    H. Hofbauer, a.a.O., MittAB 2/78, Tab 13, S. 139Google Scholar
  153. 154.
    ders., a.a.O., MittAB 2/79, Tab. 12, S. 225 und Tab. 14, S. 226Google Scholar
  154. 155.
    ders., a.a.O., MittAB 2/79, Tab. 18, S. 223Google Scholar
  155. 156.
    hierzu auch das entsprechende Theoriekonzept von H. Neuendorff, Veränderungen in den Anspruchsmustern und politisch-ökonomischen Erwartungshaltungen unselbständig Beschäftigter. Überblick über neuere deutsche Untersuchungen. Hektograph. Manuskript 1974Google Scholar
  156. 157.
    hierzu beispw. S. Braun/J. Fuhrmann, Angestelltenmentalität. Berufliche Position und gesellschaftliches Denken von Industrieangestellten. Neuwied-Berlin 1970; zu den Verschmelzungen der sozialen Leitbilder unterschiedlicher Lebensmilieus: L. L. Schücking, Die puritanische Familie in literatursoziologischer Sicht, Berlin und München 1964Google Scholar
  157. 158.
    hierzu und im nachfolgenden die Übersichtsdaten in: QuintAB 4/1976; ansonsten die Ergebnisse der IAB-Berufsverlaufsstudie, a.a.O., IAB-Projekt 3–217 AEGoogle Scholar
  158. 159.
    nach: F. Weitz, a.a.O., MittAB 2/1971, S. 202Google Scholar
  159. 160.
    vgl. H. Hofbauer u. a., Die Rückkehr von Frauen in das Erwerbsleben, MittAB 9/1969, S. 287 u. Tab. 15, S. 288Google Scholar
  160. 161.
    hierzu Auswertungsbogen IAB-Projekt 3–217 AEGoogle Scholar
  161. 162.
    vgl. H. Hofbauer, Zum Erwerbsverhalten verheirateter Frauen, MittAB 2/1979, S. 219Google Scholar
  162. 163.
    s. den Überblick über Ergebnisse ausländischer Studien bei: C. Westermeyer, Bestimmungsgründe der Erwerbsätigkeit von Ehefrauen, Nürnberg 1976 (Dipl.arbeit, eingereicht im FB Wi: und Soz. wiss. der Uni Erlangen-Nürnberg)Google Scholar
  163. 164.
    hierzu die detaillierten Ergebnisse bei H. Hofbauer, a.a.O., 2/1979, insbes. 3. Erwerbsbeteiligung für die Zukunft, S. 227ff. einschl. Tab.Google Scholar
  164. 165.
    vgl. H. Hofbauer, a.a.O., MittAB 9/1969, S. 283 und Mat AB 4/1976, S. 45Google Scholar
  165. 166.
    vgl. H. Hofbauer, a.a.O., MittAB 2/79, S. 234Google Scholar
  166. 167.
    IAB-Projekt 3–217 AE, AuswertungsbogenGoogle Scholar
  167. 168.
    hierzu beispielsweise: H. Kern/M. Schumann, Industriearbeit und Arbeiterbewußtsein, Frankfurt 1971Google Scholar
  168. 169.
    hierzu auch: G. Schmid, a.a.O., S. 332ff.Google Scholar
  169. 170.
    P. R. Hofstätter, Erwerbstätige Hausfrauen, a.a.O., S. 1Google Scholar
  170. 171.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 111Google Scholar
  171. 172.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 109Google Scholar
  172. 173.
    alle vorangehenden Antworten laut IAB-Projekt 3–217 AE AuswertungsbogenGoogle Scholar
  173. 174.
    R. v. Schweitzer/H. Pross, Die Familienhaushalte im wirtschaftlichen und sozialen Wandel, Teilbericht der Kommission für wirtschaftlichen und sozialen Wandel, Bd. 98, Göttingen 1976, Zur Arbeitszeit von erwerbstätigen und nicht-erwerbstätigen Frauen insbes.: M. Schöps, Zeitbudgetvergleich zwischen erwerbstätigen und nicht-erwerbstätigen Hausfrauen, in: R. v. Schweitzer/H. Pross, a.a.O., 1976, S. 243ff.Google Scholar
  174. 175.
    H. Pross, Die Wirklichkeit der Hausfrau, a.a.O.Google Scholar
  175. 176.
    R. v. Schweitzer/H. Pross, Komm.bericht, a.a.O., S. 400/401Google Scholar
  176. 177.
    ders., ebda., S. 426Google Scholar
  177. 178.
    Quelle: Stat. Bundesamt, Zit. nach H. Schubnell, Der Geburtenrückgang in der Bundesrepublik Deutschland, Schriftenreihe des BMJFG, Bd. 6, Bonn-Bad-Godesberg 1973, S. 109/110Google Scholar
  178. 179.
    hierzu auch: H. Hofbauer, a.a.O., MittAB 2/1979, S. 234Google Scholar
  179. 180.
    R. v. Schweitzer/H. Pross, a.a.O., S. 416Google Scholar
  180. 181.
    vgl. W. Zapf (Hg.), Lebensbedingungen in der Bundesrepublik, a.a.O., Abb. 1 iGoogle Scholar
  181. 182.
    Quelle: WiSta 1973, S. 463/64Google Scholar
  182. 183.
    zum Einfluß der sozialen Stellung des Haushaltsvorstandes auf die Ausstattung der Haushalte s. R. Boland-Weinhuber, Komm.bericht, a.a.O., S. 217, Tab. 2Google Scholar
  183. 184.
    R. v. Schweitzer/H. Pross, a.a.O., S. 142Google Scholar
  184. 185.
    hierzu auch: D. Lucke, Konstitution und Bedeutung beruflicher Subkulturen, unveröff. Diplarb., 1976, und die dort aufgeführte LiteraturGoogle Scholar
  185. 186.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 82Google Scholar
  186. 187.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 78Google Scholar
  187. 188.
    hierzu insbes.: I. Ostner, Beruf und Hausarbeit, a.a.O.Google Scholar
  188. 189.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 77Google Scholar
  189. 190.
    WiSta 4/1976, S. 237Google Scholar
  190. 191.
    vgl. W. Lengsfeld, a.a.O., S. 44Google Scholar
  191. 192.
    vgl. F. Weitz, a.a.O., MittAB 1/1971, S. 201ff. und ders., Die Bedeutung längerfristiger Unterbrechungen der Berufstätigkeit für Frauen, unveröff. Man. München 1979Google Scholar
  192. 193.
    hierzu die Typologie von E. Pfeil, Berufstätige Mütter, Tübingen 1961Google Scholar
  193. 194.
    hierzu: M. Rodenstein, Die Interessenlage der Frau in der Gesundheitspolitik: zur Begründung einer frauenorientierten Gesundheitsforschung, Manuskript für die Dokumentation,Frauenforschung in der DGS`, Herbst 1979 (dort auch weitere Literaturhinweise)Google Scholar
  194. 195.
    Quelle: Statistik der deutschen gesetzlichen Rentenversicherung, Bd. 50, hrsg. vom Verband Deutscher Rentenversicherungsträger, Frankfurt, Juni 1978, S. 142/143Google Scholar
  195. 196.
    H. Pross, a.a.O., S. 221f.Google Scholar
  196. 197.
    L. Radloff, Sex Differences in Depression. The Effect of Occupation and Marital Status, in: Sex Roles, Vol. 1, Nr. 3, 1975Google Scholar
  197. 198.
    hierzu als eine der neueren einschlägigen Untersuchungen: H. Tegtmeyer (Hg.), Soziale Strukturen und individuelle Mobilität, Schriftenreihe des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung, Bd. 6, 1979Google Scholar
  198. 199.
    Hierzu Z. B.: Palandt/Diederichsen, a.a.O., Anm. 3 zu § 1574Google Scholar
  199. 200.
    s. Palandt/Diederichsen, a.a.O., Anm. 3 zu § 1574 und Anm. 4 zu § 1573Google Scholar
  200. 201.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 108Google Scholar
  201. 202.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 109Google Scholar
  202. 203.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 110Google Scholar
  203. 204.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 48Google Scholar
  204. 205.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 49Google Scholar
  205. 206.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 112Google Scholar
  206. 207.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 47Google Scholar
  207. 208.
    H. Pross, a.a.O., Tab.bd., Antworten auf Frage 111Google Scholar
  208. 209.
    z. B. H. Hofbauer, a.a.O., MittAB 9/1969, S. 289f.Google Scholar
  209. 210.
    hierzu Auswertungsbogen für geschiedene Frauen aus IAB-Projekt 3–217 AEGoogle Scholar
  210. 211.
    F. Weltz, a.a.O., MittAB 2/1971, S. 210Google Scholar
  211. 212.
    ders., ebda., S. 211Google Scholar
  212. 213.
    ders., ebda., S. 211Google Scholar
  213. 214.
    hierzu: H. Hofbauer, a.a.O., MittAB 9/1969, S. 289Google Scholar
  214. 215.
    s. Palandt/Diederichsen, a.a.O., Anm. 2b’zu § 1574Google Scholar
  215. 216.
    hierzu beispielsweise: I. Ostner/E. Beck-Gemsheim, Mitmenschlichkeit als Beruf, Frankfurt 1979Google Scholar
  216. 217.
    s. Palandt/Diederichsen. a.a.O., Anm. 4 zu § 1573Google Scholar
  217. 218.
    nach dem sogen. „Geissler-Bericht“, zit. in: R. v. Schweitzer/H. Pross, a.a.O., S. 77Google Scholar
  218. 219.
    hierzu insbes.: H. Hofbauer, Potentielle Berufsfelder für Frauen, MittAB 3/1971Google Scholar
  219. 220.
    hierzu Auswertungsbogen für geschiedene Frauen aus IAB-Projekt 3–217 AEGoogle Scholar
  220. 221.
    hierzu die Ergebnisse von: W. Lempert/W. Thomssen, Berufliche Erfahrung und gesellschaftliches Bewußtsein, MPJ für Bildungsforschung Berlin, Bd. I, 1974Google Scholar
  221. 222.
    hierzu: H. M. Griese (Hg.), Beiträge zur Erwachsenensozialisation, Weinheim 1978; und besonders einschlägig: P. Berger/H. Kellner, Die Ehe und die Konstruktion der Wirklichkeit, in: SW 16/1965, S. 220–235Google Scholar
  222. 223.
    hierzu: R. v. Schweitzer/H. Pross, a.a.O., Kommissionsbericht Bd. 98, S. 439Google Scholar
  223. 224.
    s. Bundesinstitut fur Berufsbildung (Hg.), Die anerkannten Ausbildungsberufe, Ausgabe 1978 (nach § 14 Abs. 2 Nr. 5 des Ausbildungsplatzförderungsgesetzes v. 7.9.76 BGBL I S. 2658 )Google Scholar
  224. 225.
    F. Grätz, Berufe, Berufsaussichten und Gehaltsspiegel für Frauen, München 1974Google Scholar
  225. 226.
    G. Bödefeld, a.a.O.Google Scholar
  226. 227.
    s. QuintAB 4/1976, S. 26Google Scholar
  227. 228.
    H. Hofbauer, Ausbildungs-und Berufsverlauf bei Frauen mit betrieblicher Berufsausbildung, MittAB 4/78, S. 396Google Scholar
  228. 229.
  229. 230.
    hierzu beispielsweise: E. Bock-Rosenthal u. a., Wenn Frauen Karriere machen, Frankfurt 1978Google Scholar
  230. 231.
    s. hierzu: Frauenentlohnung kritisch betrachtet, hrsg. von der IG Chemie-Papier-Keramik, Hauptvorstand Abt. Frauen, Hannover 1975; Zwischenbilanz des BMJFG 1973, S. 16; für den öffentlichen Dienst: E. Rühmkorf/R. Sadsozinski, Der lange Weg zur realen Gleichberechtigung der Frau, in: Management heute 2/81 S. 30ff. (Untersuchung der Hamburger Leitstelle Gleichberechtigung der Frau)Google Scholar
  231. 232.
    z. B. H. Pross, Gleichberechtigung im Beruf? Frankfurt 1973; E. Beck-Gernsheim, Der ge-schlechtsspezifische Arbeitsmarkt, München 1976; A. Renger, Gleiche Chancen fur Frauen, Heidelberg-Karlsruhe 1977; sowie: F. Herve, Studentinnen in der BRD, Köln 1973Google Scholar
  232. 233.
    Infratest-Sozialforschung, Daten zur Frauenarbeitslosigkeit, i. A. des BMJFG, München 1978; und: H. L. Mayer, Zur Abgrenzung und Struktur der Erwerbslosigkeit. Ergebnis des Mikrozensus, WiSta 1/1979, Tab. 10, S. 30Google Scholar
  233. 234.
    s. z. B.: Arbeitsstatistik 1977, Jahreszahlen nach: G. Schmid, a.a.O., S. 269ff.Google Scholar
  234. 235.
    hierzu laufende Nummern der Amtlichen Nachrichten der Bundesanstalt für Arbeit (ANBA)Google Scholar
  235. 236.
    s. auch: „Teilzeitarbeit“, MittAB 2/77, S. 31; und „Frauen mit Teilzeitarbeit”, WiSta 7/1971Google Scholar
  236. 237.
    ANBA 1/78, Anhangtab. der Strukturanalyse (Daten der BA zur Angebots-Nachfrage-Relation in Büroberufen); zur Situation im Öffentlichen Dienst: B. Lutz, Rationalisierung und Mechanisierung im Öffentlichen Dienst, Stuttgart 1968Google Scholar
  237. 238.
    hierzu inges. auch die Untersuchung von E. Beck-Gernsheim, Der geschlechtsspezifische Arbeitsmarkt, a.a.O.Google Scholar
  238. 239.
    infratest Wirtschaftsforschung/infratest Sozialforschung/Dr. W. Sörgel, Arbeitssuche, berufliche Mobilität, Arbeitsvermittlung und Beratung, München-Bonn 1978Google Scholar
  239. 240.
    Ergebnis der genannten Studie, Tab. zu S. 92Google Scholar
  240. 241.
    am Beispiel weiblicher Hochschullehrer: H. Anger, Probleme der Universität, Tübingen 1960. Die Einstellung dort hat sich, wie man an den derzeit bestehenden Geschlechter-Relationen im universitären Mittel-und Oberbau sehen kann, in der Zwischenzeit nur unbedeutend geändert.Google Scholar
  241. 242.
    eine Reihe solcher Vorurteile sind zusammengefaßt bei: R. Brunotte, Vorurteile gegenüber Frauen, in: W. Strzelewicz (Hg.), Das Vorurteil als Bildungsbarriere, Göttingen 1965, S. 258286; ferner: H. D. Schmidt u. a., Frauenfeindlichkeit, München 1973Google Scholar
  242. 243.
    speziell hierzu auch: E. Bock-Rosenthal u. a., a.a.O.Google Scholar
  243. 244.
    hierzu: H. Freise/J. Drath, Die Rundfunkjournalistin, Berlin 1977; und die Ergebnisse des „Journalistinnen-Projekts“ (DFG-Projekt; Prof. Dr. Langenbucher, Universität München; Bearbeiterinnen: Irene Neverla und Gerda Kanzleitner).Google Scholar
  244. 245.
    hierzu den ZEIT-Artikel v. 5.5.78 von Chr. Näser, „Selten, tüchtig, unterbezahlt. Frauen im Management“Google Scholar
  245. 246.
    hierzu insbes. die IAB-Studie: H. Hofbauer, Potentielle Berufsfelder fur Frauen, MittAB 3/1971, S. 336ff., insbes. die diesbezgl. Urteile der Vorgesetzten Tab. 5–10, S. 341–348; und: QuintAB 4/1976, S. 27Google Scholar
  246. 247.
    z. B. durch die erwähnte infratest-Studie, a.a.O., und die laufenden Veröffentlichungen der Bundesanstalt für Arbeit, s. laufende Nummern der ANBA; speziell für weibliche Berufsrückkehrerinnen: H. Hofbauer u. a., Die Rückkehr von Frauen in das Erwerbsleben, MittAB 9/ 1969, S. 290Google Scholar
  247. 248.
    zur qualifikationsspezifischen Arbeitslosigkeit: M. Tessaring, MittAB 2/1977, S. 229–242Google Scholar
  248. 249.
    hierzu: H. Hofbauer, Teilnehmer an beruflichen Bildungsmaßnahmen und ihre Beschäftigungschanceti, MittAB 4/1977, S. 469ff. sowie speziell H. Hofbauer, Wirksamkeit dér beruflichen Erwachsenenbildung, MittAB 1/1979, S. 42ff.; sowie die Erfolgsbeobachtungen der BA, Mat AB 5/1975, S. 3; zu Zusammenhängen zwischen dem Absolvieren von Weiterbildungsmaßnahmen und der Verringerung der Arbeitslosigkeit: WSJ-Mitt 1/1976, S. 18, insbesondere auch: Bildungs-und Weiterbildungsbereitschaft von Frauen bis zu 45 Jahren, Schriftenreihe des BMJFG, Bd. 42, Stuttgart u. a., 1976; zum Verlauf der wichtigsten Bildungsgrenzen und „Altersschallmauern“ s. auch H. Pross in: R. v. Schweitzer/H. Pross, a.a.O., S. 425Google Scholar
  249. 250.
    zu den in dieser Beziehung stehenden Zusammenhängen: H. Hofbauer, Die Rückkehr…, a.a. O., MittAB 9/1969, S. 289f., sowie: infratest-Wirtschaftsforschung/infratest-Sozialforschung/ Dr. W. Sörgel, Arbeitssuche…, a.a.O., S. 109Google Scholar
  250. 251.
    hierzu beispielsweise: Palandt/Diederichsen, a.a.O., Anm. 3 zu § 1574Google Scholar
  251. 252.
    zum Wandel der Beziehungen zwischen Bildungs-und Beschäftigungssystem: U. Teichler, Struktur des Hochschulwesens und„Bedarf` an sozialer Ungleichheit. MittAB 3/1974, S. 197209Google Scholar
  252. 253.
    vgl. u. a.: H. H. Eckardt, Psychologische Eignungsprognosen, MittAB 2/1973; sowie ders., Prognose der individuellen Beschäftigungsaussichten, MatAB 1/1975Google Scholar
  253. 254.
    hierzu: die von infratest durchgeführte Studie „Arbeitssuche…“, a.a.O.Google Scholar
  254. 255.
    H. Hofbauer, a.a.O., MittAB 2/1979, Tab. 37, S. 238 und Tab. 38, S. 239Google Scholar
  255. 256.
    eine solche Meinung klingt z. B. an bei: Palandt/Diederichsen, a.a.O., Anm 2b zu § 1574Google Scholar
  256. 257.
    hierzu die infratest-Studie und: F. Weitz, Bestimmungsgrößen der Frauenerwerbstätigkeit, a.a.O., S. 211Google Scholar
  257. 258.
    Illustrationsbeispiel aus einer qualitativen Fallstudie in Großbetrieben, dargestellt in: infratest- Sozialforschung/infratest-Wirtschaftsforschung/Dr. W. Sörgel, Arbeitssuche…, a.a.O., S. 98Google Scholar
  258. 259.
    hierzu: F. Weitz und sozialwissenschaftliche Projektgruppe, Menschengerechte Arbeitsgestaltung in der Textverarbeitung, Forschungsbericht HA 79–05 Humanisierung des Arbeitslebens, i. A. des Bundesministeriums für Forschung und Technologie, München 1979Google Scholar
  259. 260.
    H. Hartmann, Die Unternehmerin, Köln-Opladen 1968Google Scholar
  260. 261.
    vgl. Bundesanstalt für Arbeit (Hg.), Blätter zur Berufskunde, Bd. 2, Stand: Jan. 80, 2-IX A 22 Sekretärin und FremdsprachensekretärinGoogle Scholar
  261. 262.
    s. B. Bergmann-Krauss/B. Spree, Aus-und Weiterbildung im Gesundheitswesen. Ein Überblick über die Ordnungssituation in den nicht-ärztlichen Gesundheitsberufen, hektograph. Man., Berlin 1979Google Scholar
  262. 263.
    vgl. F. Heidtmann, Die bibliothekarische Berufswahl, Pullach b. München 1974Google Scholar
  263. 264.
  264. 265.
    Palandt/Diederichsen, a.a.O., Anm. 2e zu § 1574Google Scholar
  265. 266.
    vgl. Palandt/Diederichsen, a.a.O., Anm. 2e aa) zu § 1574Google Scholar
  266. 267.
    vgl. Palandt/Diederichsen. a.a.O.. Anm. 3 zu § 1578Google Scholar
  267. 268.
    hierzu: H. Tegtmeyer, Die soziale Schichtung der Erwerbstätigen in der Bundesrepublik Deutschland, in: ders. (Hg.), Soziale Strukturen und individuelle Mobilität, Schriftenreihe des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung, Bd. 6, 1979, S. 49–69Google Scholar
  268. 269.
    Alle hier und im folgenden genannten Ergebnisse nach H. Tegtmeyer, a.a.O. (FN 268)Google Scholar
  269. 270.
    hierzu insbes.: J. Handl, Geschlechtsspezifische Unterschiede im Prozeß der Statuszuweisung, Sozialpolitische Forschergruppe, Frankfurt/Mannheim, Arbeitspapier Nr. 85, Nov. 1978; und: W. Müller/K. U. Mayer, Chancengleichheit durch Bildung? Untersuchungen über den Zusammenhang von Ausbildungsabschlüssen und Berufsstatus. Deutscher Bildungsrat, Studien und Gutachten der Bildungskommission, Bd. 42, Stuttgart 1976, sowie J. Handl, Sozio-ökonomischer Status und der Prozeß der Statuszuweisung, in: Handl/Mayer/Müller, Klassenlagen und Sozialstruktur, Frankfurt 1977Google Scholar
  270. 271.
    J. Handl, Papier zum 19. Dt. Soziologentag 1979, a.a.O., S. 137Google Scholar
  271. 272.
    hierzu im einzelnen: J. Handl, a.a.O., SPES-Arbeitspapier Nr. 85, 1978Google Scholar
  272. 273.
    vgl. H. Tegtmeyer, a.a.O.Google Scholar
  273. 274.
    vgl. W. Lempert/W. Thomssen, Berufliche Erfahrung…, a.a.O., 1974Google Scholar
  274. 275.
    W. Müller, a.a.O., S. 112Google Scholar
  275. 276.
    s. hierzu die unter FN 270 angegebenen Untersuchungen, insbes. J. Handl, a.a.O., 1979, 5. 143Google Scholar
  276. 277.
    hierzu: J. Handl, a.a.O., 1979 (Papier des 19. Soziologentags)Google Scholar
  277. 278.
    vgl. R. Lochmann, Soziale Lage, Geschlechtsrolle und Schullaufbahn von Arbeitertöchtern, a.a.O.Google Scholar
  278. 279.
    hierzu insbes. H. Tegtmeyer, a.a.O.Google Scholar
  279. 280.
    W. Lengsfeld, a.a.O., Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft 2/1977, insbes. S. 25ff.Google Scholar
  280. 281.
    hierzu und im folgenden: H. Steiger, Zur inter-und intragenerationellen Mobilität deutscher Erwerbstätiger, Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft 4/1976, S. 39 ff.Google Scholar
  281. 282.
    J. Handl, Geschlechtsspezifische Unterschiede im Prozeß der Statuszuweisung, a.a.O., S. 27Google Scholar
  282. 283.
    hierzu H. Tegtmeyer, Die soziale Schichtung der Erwerbstätigen…, a.a.O.Google Scholar
  283. 284.
    vgl. Th. Held, Soziologie ehelicher Machtverhältnisse, Darmstadt und Neuwied 1978Google Scholar
  284. 285.
    s. Palandt/Diederichsen, a.a.O., Anm. 2 zu § 1578Google Scholar
  285. 286.
    hierzu das sogen. „Thomas-Theorem“ der Soziologie und das Konzept von der „relativen Autonomie der Deutungsmuster” von Sabel/Neuendorff, Papier zum 18. Deutschen Soziologentag 1976 in BielefeldGoogle Scholar
  286. 287.
    hierzu auch: R. Hamilton, Einkommen und Sozialstruktur in: K. H. Hörning (Hg.), Der „neue“ Arbeiter, Frankfurt 1972, S. 66–98Google Scholar
  287. 288.
    vgl. erster Ergebnisbericht von W. Zapf und Mitarbeitern vom SFB 3 Frankfurt-Mannheim „Wohlfahrtssurvey 1978“ auf dem 19. Deutschen Soziologentag (vervielf. Man.) und Tab.bd. von Chr. Siara, Komponenten der Wohlfahrt in der Bundesrepublik Deutschland, Mannheim 1979, xeroGoogle Scholar
  288. 289.
    z. B. diejenige von K. H. Reuband,. Zur Existenz schichtähnlicher Gruppierungen…, a.a.O.; oder die „Disparitäten-Theorie“ von: J. Bergmann, C. Offe u. a., Herrschaft, Klassenverhältnis und Schichtung, in: Th. W. Adorno (Hg.), Spätkapitalismus oder Industriegesellschaft?, Stuttgart 1969Google Scholar
  289. 290.
    D. Lucke, Die Angemessenheitsklausel (§ 1574 BGB) bei der Neuregelung des Geschiedenenunterhalts nach der 1. Reform des Ehe-und Familienrechts (1. EheRG) als ein Gegenstand soziologischer Wertung und Interpretation. Diss. München 1979 insbes. S. 138ff. Dort finden sich auch die in diesem Abschnitt widergegebenen Fakten und Ergebnisse genauestens belegt. (BGH-Katalog; schriftliche Auskunft von Prof. Dr. R. v. Schweitzer etc. )Google Scholar
  290. 291.
    vgl. Th. Veblen, Theorie der feinen Leute, Köln-Berlin dt. o. J.Google Scholar
  291. 292.
    vgl. H. Neuendorff, Veränderungen in den Anspruchsmustem und politisch-ökonomischen Erwartungshaltungen unselbständig Beschäftigter, Überblick über neuere deutsche Untersuchungen, hektograph. Man. 1974, Tab. 22Google Scholar
  292. 293.
    vgl. R. Hamilton, a.a.O., (FW 287)Google Scholar
  293. 294.
    hierzu insbes. die Untersuchungen aus England: J. H. Goldthorpe/D. Lockwood, Der „wohlhabende“ Arbeiter, Bde. I - III, München 1970, 1971Google Scholar
  294. 295.
    hierzu F. v. Heck, Soziale Faktoren in den Niederlanden, die einer optimalen Nachwuchsauslese für akademische Berufe im Wege stehen, in: KZfSS, Sonderheft 5, 1961, S. 249ff.Google Scholar
  295. 296.
    vgl. Th. Held, a.a.O.Google Scholar
  296. 297.
    vgl. Palandt/Diederichsen, a.a.O., Anm. 2 zu § 1575 Google Scholar
  297. 298.
    Für den Bürobereich z. B. L. Reetz u. a., Berufsqualifizierende Bildungsgänge im tertiären Bereich außerhalb der Hochschulen für kaufmännisch verwaltende Tätigkeiten. Abschlußbericht, Hamburg 1977; St. Wolff (Hg.), Arbeitssituation in der öffentlichen Verwaltung, Frankfurt 1979; U. Martiny, Prozesse und Bestimmungsmomente in Berufsbiographien weiblicher Büroangestellter, Arbeitsbericht 1976; E. Cyba, Die berufliche Situation der Frau am Beispiel weiblicher Angestellter, in: Kriminalsoziologische Bibliographie, 1979, S. 39–66; F. Weitz u. a., Menschengerechte Arbeitsgestaltung in der Textverarbeitung, Bde. 1–3, Forschungsbericht HA 79–05 für das Bundesministerium für Forschung und Technologie, 1978; Für die sozialen Berufe: H. U. Otto/K. Utermann (Hg.), Sozialarbeit als Beruf, München 1971; E. Kerkhoff (Hg.), Alltagssituationen in der Sozialarbeit, Heidelberg 1978; ders. (Hg.), Alltagssituationen in der Sozialpädagogik, Heidelberg 1978; A. Schuller, Qualifikation und Institution. Versuch einer Bestimmung professioneller Handlungsmuster in Institutionen medizinischer und sozialer Dienstleistungen. Stuttgart 1978;Google Scholar
  298. Für den nicht-ärztlichen medizinischen Bereich: H. Harmsen, Zur Situation der Ausbildung in den Heil-, Hilfs-und Pflegeberufen. In: Dt. Bildungsrat, Bd. 16, Stuttgart 1971; V. Volksholz, Krankenschwestern, Krankenhaus, Gesundheitssystem, Stuttgart 1973; M. Pinding u. a., Berufssituation und Mobilität in der Krankenpflege, Ergebnisse einer empirischen Untersuchung, Bd. 22 der Schriftenreihe des BMJFG, Stuttgart 1975. J. Tschöpa, Kurze Übersicht über den heutigen Stand der nicht-ärztlichen Gesundheitsberufe. Arbeitspapier, BIBB (Berufsbildungszentrum) Berlin 1976; B. Bergmann-Krauss/B. Spree, Aus-und Weiterbildung im Gesundheitswesen. Ein Überblick über die Ordnungssituation in den nicht-ärztlichen Gesundheitsberufen, hektograph. Man, Berlin, Mai 1979. I. Ostner/E. Beck-Gernsheim, Mitmenschlichkeit als Beruf. Frankfurt 1979.Google Scholar
  299. Für die pädagogischen Berufe: E. H. Kratzsch, Studien zur Soziologie des Volksschullehrers, Weinheim 1967; G. Müller-Fohrbroth, Wie sind Lehrer wirklich? Ideale, Vorurteile, Fakten. Stuttgart 1973; dies. u. a., Der Praxisschock bei jungen Lehrern, Stuttgart 1978; D. Hänsel u. a., Die Anpassung des Lehrers, Weinheim und Basel 1975; Im Medienbereich: F. Heidtmann, Die bibliothekarische Berufswahl, Pullach 1974; H. Freise/ J. Drath, Die Rundfunkjournalistin, Berlin 1977; DFG-Projekt „Journalistinnen“ (Prof. Langenbucher), Inst. f. Kommunikationswissenschaft der Universität München, ZwischenberichtGoogle Scholar
  300. 299.
    vgl. U. Beck/M. Brater/E. Tramsen, a.a.O.Google Scholar
  301. 300.
    vgl. S. Braun/J. Fuhrmann, Angestelltenmentalität…, a.a.O.Google Scholar
  302. 301.
    vgl. I. Ostner/E. Beck-Gernsheim, Mitmenschlichkeit als Beruf, a.a.O.Google Scholar
  303. 302.
    I. Gahlings/E. Moehring, Die Volksschullehrerin, Heidelberg 1961Google Scholar
  304. 303.
    H. J. Patte u. a., Einstellungen zur Berufswahl bei Sozialarbeitern, Examensarbeit an der Fachhochschule Köln 1972Google Scholar
  305. 304.
    H. S. Becker/J. W. Carper, The Development of Identification with an Occupation, in: ASR 21 (1956), S. 341–348Google Scholar
  306. 305.
    vgl. auch: F. Weitz, Aufbruch und Desillusionierung, (SOFI) Göttingen 1978Google Scholar
  307. 306.
    im einzelnen herausgearbeitet bei: I. Ostner, Hausarbeit und Beruf, a.a.O.Google Scholar
  308. 307.
    besonders.aufschlußreich: M. K. Benet, Die Sekretärinnen, (dt.) Frankfurt 1975Google Scholar
  309. 308.
    z. B.: J. Schöll-Schwinghammer/L. Lappe, Arbeitsbedingungen und Arbeitsbewußtsein erwerbstätiger Frauen, RKW-Studie, Frankfurt 1978Google Scholar
  310. 309.
    D. Rüschemeyer, Doctors and Lawyers, in: Canad. Rev. Soc. and Anthropol. 1 (1964), S. 17–30Google Scholar
  311. 310.
    F. Weltz/G. Schmid, Arbeiter und beruflicher Aufstieg, München 1971Google Scholar
  312. 311.
    R. König, Wandlungen in der Stellung der sozialwissenschaftlichen Intelligenz, in: ders., Soziologie und moderne Gesellschaft, Verhandlungen des 14. Deutschen Soziologentages, S. 53ff.Google Scholar
  313. 312.
    J. Kurucz, Das Selbstverständnis von Naturwissenschaftlern in der Industrie, Weinheim 1972Google Scholar
  314. 313.
    K. Fohrbeck/A. Wiesand, Der Künstler-Report, Hamburg 1975Google Scholar
  315. 314.
    E. C. Hughes, Men and Their Work, ( The Free Press) Illinois 1958Google Scholar
  316. 315.
    D. Lucke, Die angemessene Erwerbstätigkeit im neuen Scheidungsrecht, Baden-Baden 1982Google Scholar
  317. 316.
    hierzu beispielsweise: A. Wacker,. Berufe armer und reicher Leute im Urteil 11–13jähriger Schüler, in: Psychologische Rundschau 22/1971, S. 276ff.Google Scholar
  318. 317.
    vgl. hierzu: W. Danckert, Unehrliche Leute. Die verfemten Berufe. München 1963Google Scholar
  319. 318.
    vgl. H. Tegtmeyer, Die soziale Schichtung der Erwerbstätigen in der Bundesrepublik Deutschland, a.a.O., 1979Google Scholar

Copyright information

© Leske Verlag + Budrich GmbH 1983

Authors and Affiliations

  • Doris Lucke
  • Sabine Berghahn

There are no affiliations available

Personalised recommendations