Advertisement

Repräsentation des Branding im Gedächtnis

  • Tobias Langner
Part of the Marken- und Produktmanagement book series (MPM)

Zusammenfassung

In der kognitiven Psychologie existieren zahlreiche Taxonomien zur Strukturierung von Gedächtnismodellen (vgl. z. B. Engelkamp, 1991, S. 6ff., 49ff.; Kaufmann, 1996; S. 79ff.; Opwis/Lüer, 1996, S. 348ff.). Je nach Verwendungszweck und Blickwinkel werden unterschiedliche, manchmal eher verwirrende als ordnende Strukturen generiert. Zur Lösung der vorliegenden Problemstellung ist primär von Interesse, welche Aussagen die unterschiedlichen gedächtnistheoretischen Ansätze zur Repräsentation verbaler und visueller Reize treffen. Für die folgenden Ausfuhrungen bietet sich deshalb eine Orientierung an einer Klassifikation an, die bereits zur Strukturierung der Imagery-Kontroverse beigetragen hat (vgl. z. B. Rüge, 1988, S. 58; Kaufmann, 1996, S. 79). Nachfolgend wird deshalb zwischen deskriptiven Theorien, bildlich-analogen Theorien und integrativen Theorien unterschieden40.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Tobias Langner

There are no affiliations available

Personalised recommendations