Advertisement

Arbeitsmarktpolitik als Antwort auf die Folgen der Strukturprobleme

  • Michael Franck
Chapter
  • 19 Downloads

Zusammenfassung

Anlaß für sozialpolitische Aktivitäten ist die Produktion von sozialen Unsicherheiten aufgrund der bestehenden spezifischen Orga-nisationsform der gesellschaftlichen Arbeit. Kapitalistische Gesellschaftsformationen basieren auf der Dominanz von privatem Kapitaleigentum über lohnabhängige Beschäftigung. Arbeitsplätze werden hier unter gewinnwirtschaftlichen Gesichtspunkten angeboten. Unter den Mechanismen des freien Wettbewerbs wird die Kapitalseite gezwungen, die Arbeits- und Produktionsprozesse möglichst kostensparend zu organisieren, um eine profitable Verwertung des eingesetzten Kapitals sicherzustellen. Weil die gewinnorientierte Rationalität des Kapitals die weitestgehende Ausschöpfung des menschlichen Arbeitsvermögens verlangt, wozu idealiter sowohl lange Arbeitszeiten, als auch niedrige Lohn-oder Gehaltsgrößen gehören, begründet diese Produktionsweise eine prinzipielle Gefährdung der Arbeits- und Lebensbedingungen der abhängig Beschäftigten. Sie steht damit in einem antagonistischen Verhältnis zu den materiellen und immateriellen Bedürfnissen der Lohnabhängigen. Während für die Kapitalseite auf kurze Und mittlere Sicht die größtmögliche Nutzung der menschlichen Arbeitskraft ein zentrales Mittel der Gewinnerzielung darstellt, ohne daß die daraus für die einzelne Arbeitskraft resultierenden existentiellen Gefährdungen, z.B. infolge von Arbeitslosigkeit, Qualifikationsverlust, Krankheit, beschränkter Erwerbsfähigkeit im Alter etc., ausreichend Berücksichtigung finden, ist für die abhängig Beschäftigten die Sicherung ihrer individuellen Reproduktion, die nahezu einzig und allein über den Verkauf ihrer Arbeitskraft geschieht, von essentieller Bedeutung. Der daraus resultierende Interessengegensatz zwischen beiden gesellschaftlichen Gruppen (Arbeit und Kapital) ist ein primäres Ursachenzentrum für das immerwiederkehrende Aufbrechen sozialpolitischer Konflikte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1991

Authors and Affiliations

  • Michael Franck
    • 1
  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations