Advertisement

Kicker, Fußball, Kletterwand ...

Zur konzeptionellen Einbindung von Sport, Bewegung und Abenteuer in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit
  • Christoph Gilles

Zusammenfassung

Was ist nun nach rund 20 Jahren daraus geworden?

Mittlerweile habe ich die Praxis der Offenen Arbeit vor rund 12 Jahren verlassen, konnte anschließend als Referent und Fachberater für den Bereich der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Erfahrungen sammeln (die letzten Jahre im Landesjugendamt Rheinland). Wenn ich heute ein fachliches Fazit ziehe, tue ich dies aus einer Perspektive, die darüber hinaus auch die anderen Jugendhilfefelder in den Blick nimmt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Becker, P. (Hrsg.): Sport und Sozialisation, Reinbeck 1982Google Scholar
  2. Becker, P.: Sozialarbeit mit Körper und Bewegung, Butzbach-Griedel 1991Google Scholar
  3. Becker, P.: Offenheit der Erfahrung, Bewährung im Abenteuer und Selbsttätigkeit im praktischen Tun. Zum Konzept einer körper-und bewegungsbezogenen Jugendsozialarbeit. In: neue praxis 30, 2000, S. 472–485Google Scholar
  4. Becker, P., Koch, J.Nieth, J.: Mit Kopf, Herz und Hand. Ansichten einer Sozialarbeit mit Jugendlichen, Butzbach-Griedel 1995Google Scholar
  5. Bundeszentrale FÜR Gesundheitliche Aufklärung (Hrsg.): Gut drauf, Köln 1995 Deinet, U., Krisch, R.: Sozialer Raum und Jugendarbeit, Opladen 2002Google Scholar
  6. Deutsche Sporthochschule Köln, Projektgruppe Jugendarbeit Und Sport: Sport in Offenen Jugendeinrichtungen am Beispiel der Sportart Tischtennis, Köln 1984Google Scholar
  7. Diettrich, M.: Sport in offenen Jugendeinrichtungen. In: Zeitschrift des Landessportbundes NW 10, 1984, S. 12–13Google Scholar
  8. Fischer, D., Klawe,W., Thiesen,H.-J. (Hrsg.): ( Er-)Leben statt Reden, Weinheim und München 1985Google Scholar
  9. Flade, A., Kustor-Hüttl, B.: Mädchen in der Stadtplanung. Bolzplätze — was sonst?, Weinheim 1993Google Scholar
  10. Gilles, C.: Sport-und bewegungsorientierte Angebote in der Offenen Jugendarbeit — ein innovativer Ansatz? In: Jugendwohl 6, 1989, S. 271–278Google Scholar
  11. Gilles, C • Sport, Bewegung und Abenteuer — Konzepte aus der Praxis heraus entwickeln. In: Deinet, U., Sturzenhecker, B. (Hrsg.): Konzepte entwickeln — Praxishilfen für die Jugendarbeit, Weinheim und München 1996a, S. 73–85Google Scholar
  12. Gilles, C.: Abenteuer und Erlebnis in der Jugendarbeit — Konzeptionelle Überlegungen zu einem aktuellen Thema. In: jugendwohl 6, 1996b, S. 272–283Google Scholar
  13. Gnif., C.: Gesundheitsförderung in der Offenen Kinder-und Jugendarbeit. In: deutsche jugend 12, 1998, S. 521–528Google Scholar
  14. Gilles, C.Buberl-Mensing, H.: Qualität in der Jugendarbeit gestalten. Konzeptentwicklung, Evaluation und Fachcontrolling. Eine Arbeitshilfe für die Praxis der Offenen Kinder-und Jugendarbeit. Landschaftsverband Rheinland, Landesjugendamt, Köln 2000Google Scholar
  15. Gilles, C, Krücken-Pasch, G.: „Das Schönste ist das Kribbeln im Bauch“. Abenteuersport mit Mädchen in der Offenen Jugendarbeit. In: Sozialmagazin 1, 1993, S. 30–36Google Scholar
  16. Koch, J.: Flüsse, Flöße, Floßgesellen. Projekte als Lernmethode zur Versöhnung von Kopf und Hand, Frankfurt, M. 1989Google Scholar
  17. Rose, L.: Mädchen in Bewegung, Butzbach-Griedel 2000Google Scholar
  18. Schirp, J., Koch, J.: Risikosportarten in der Sozialarbeit. Möglichkeiten und Grenzen ihrer Anwendung am Beispiel einer Kanufreizeit, Frankfurt, M. 1988Google Scholar
  19. Sportjugend NW (Hrsg.): Abenteuersport, Duisburg 1989Google Scholar
  20. Sturzenhecker, B.: Pisa und die Offene Jugendarbeit. Thesen zur Diskussion. In: deutsche jugend 4, 2002, 184–185Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2003

Authors and Affiliations

  • Christoph Gilles

There are no affiliations available

Personalised recommendations