Advertisement

Rußlands Städte und Gemeinden im Umbruch

Chapter
  • 20 Downloads
Part of the Stadtforschung aktuell book series (STADT, volume 60)

Zusammenfassung

In Rußland hat die lokale Selbstverwaltung, abgesehen von der gescheiterten Zemstvo-Bewegung im letzten Jahrhundert und dem Zwischenspiel der provisorischen Regierung nach der Februarrevolution, keine traditionellen Wurzeln. “Die Idee der Selbstverwaltung steht”, wie Witte, der große Staatsmann in den letzten Jahrzehnten des russischen Zarenreiches, schreibt, “dem Wesen der russischen Herrschaftstradition völlig entgegen.”4 Dennoch entwickelte sich nach dem Zusammenbruch des Sowjetkommunismus eine breite Diskussion über die Verwirklichung der lokalen Selbstverwaltung in Rußland, die zur Verabschiedung eines ersten Selbstverwaltungsgesetzes am 6. Juli 1991 führte.5 Mit dem Gesetz wurde in Rußland ein dem deutschen Selbstverwaltungsmodell ähnliches politisch-administratives System eingeführt, das der lokalen Ebene zumindest formal umfassende Entscheidungsspielräume eröffnete und diese rechtlich garantierte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Birkhäuser Verlag 1996

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations