Advertisement

Bankenrating pp 521-535 | Cite as

Bankenrating unter Nachhaltigkeitskriterien

  • Matthias Bönning
  • Robert Haßler
Chapter

Zusammenfassung

Als Komplementärinstrument zum konventionellen Finanzrating hat sich das Nachhal-tigkeitsrating in der Unternehmensbewertung und im Investmentprozess in der Zwischenzeit etabliert. Was vor Jahren noch als idealistische und renditeschmälernde Verquickung von Geld und Moral abgetan wurde, beschäftigt heute eine stark wachsende Anzahl privater und institutioneller Investoren. Und das mit gutem Grund: Die Anlagevolumina in ethisch-ökologische Fonds verzeichnen signifikant höhere Wachstumsraten als konventionelle Anlagen, die erzielten Renditen sind im Durchschnitt mindestens ebenbürtig, und der „Moralertrag“ wird mittlerweile auch von höchster politischer Ebene gefördert. So sieht Bundesumweltminister Jürgen Trittin inzwischen in der grünen Geldanlage eine „Chance für einen ... Prozess, der maßgeblich zur ökologischen Erneuerung beitragen kann“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Busch, T./Orbach, T. (2003): Zukunftsfähiger Finanzsektor: Die Nachhaltigkeitsleistung von Banken und Versicherungen — Ergebnisbericht der im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erstellten Machbarkeitsstudie „Bewertung der Nachhaltigkeitsleistung von Finanzdienstleistern“, Wuppertal Papers Nr. 128, März 2003.Google Scholar
  2. European Business School/Öko-Institut/Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (2001): Umwelt- und Nachhaltigkeitstransparenz für Finanzmärkte — Zwischenbericht vom 14.8.2001.Google Scholar
  3. Hoffmann, J./Ott, K./Scherhorn, G. (1997): Ethische Kriterien für die Bewertung von Unternehmen. Frankfurt-Hohenheimer-Leitfaden. Frankfurt am Main 1997.Google Scholar
  4. Schäfer, H./Stederoth, R. (2001): Portfolioselektion und Anlagepolitik mittels Ethikfiltern — ein Überblick zum Stand der empirischen Kapitalmarktforschung, Berichte aus dem Forschungsprojekt Ethische Kapitalanlagen, Bericht 04/2001, Universität Siegen 2001.Google Scholar
  5. United States Environmental Protection Agency (2000): Green Dividends? The relationship between firm’s environmental performance and financial performance, EPA-100-R-00–021, Mai 2000.Google Scholar
  6. Walker, J./Farnworth, E. (2001): Rating Organisations — what is their impact on corporate sustainability strategy? URS Corporate Sustainablility Solutions, UK, 2001.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Matthias Bönning
  • Robert Haßler

There are no affiliations available

Personalised recommendations