Advertisement

Implikationen der Geschäfts- und Risikostrategie von Kreditinstituten auf das Rating

  • Andreas Duldinger
  • Ulrich von Zanthier

Zusammenfassung

Der europäische Bankensektor steht unter einem hohen Veränderungs- und Anpassungsdruck. Auslöser dafür sind insbesondere niedrige Margen, die durch die Einführung der einheitlichen europäischen Währung verstärkten Globalisierungstendenzen, die rasante Entwicklung im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik, das veränderte Kundenverhalten und die erhöhte Komplexität von Bankgeschäften. Die europäischen Banken sind strategisch unterschiedlich gut auf die veränderten Rahmenbedingungen eingestellt. Bereits seit einigen Jahren häufen sich die Meldungen über Banken, die über eine strategische Neuausrichtung und Refokussierung auf bestimmte Kerngeschäftsfelder beabsichtigen, ihre Wettbewerbsposition grundlegend zu verbessern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Basel Committee on Banking Supervision (2003): The New Basel Capial Accord, Basel 2003.Google Scholar
  2. Berblinger, Jürgen (1996): Ansätze der internationalen Ratingagenturen, in: Handbuch Rating, hrsg. von Hans E. Büschgen/Oliver Everling, Wiesbaden 1996, S. 21–110.Google Scholar
  3. Bernet, Beat (2000): Dimensionen und Instrumente bankbetrieblicher Unternehmensführung, in: Geld, Bank und Börsenwesen, hrsg. von Georg Obst/Otto Hintner, Stuttgart 2000, S. 1120–1145.Google Scholar
  4. Böhme, Markus (1997): Die Zukunft der Universalbank: Strategie, Organisation und Shareholder Value im Informationszeitalter, Wiesbaden 1997.Google Scholar
  5. Brealey, Richard A./Myers, Stewart C. (2000): Principles of Corporate Finance, 6. Edition, Boston u. a. 2000.Google Scholar
  6. Collis, D.J./Montgomery, C.A. (1995): Competing on Resources: Strategy in the 90s, in: Harvard Business Review, July-August 1995, S. 118–125.Google Scholar
  7. Dresel, Tanja/Duldinger, Andreas/von Zanthier, Ulrich (2003): Management opera-tioneller Risiken in Kreditinstituten — Trends & Best Praxis, Studie unter 60 Kreditinstituten in Deutschland, Österreich und der Schweiz von Cap Gemini Ernst & Young und der Ludwig-Maximilians-Universität München. Cap Gemini Ernst & Young, Eigenverlag 2003. Zusammenfassung in: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, Nr. 9, 56. Jg., 2003, S. 468–472.Google Scholar
  8. Fitch Ratings (2002): Bancassurance Rating Criteria, New York 2002.Google Scholar
  9. Hinterhuber, H.H. (1996): Strategische Unternehmensführung, Band I, 6. Auflage, Berlin, New York 1996.Google Scholar
  10. Moody’s (1999): Rating — Methodologie: Bonitätsrisiken von Banken (Ein analytisches Rahmenwerk für Banken in entwickelten Märkten), New York 1999.Google Scholar
  11. Moody’s (2002): Bank Operational Risk Management: More Than an Exercise in Capital Allocation and Loss Data Gathering, New York 2002.Google Scholar
  12. Moody’s (2003): Moody’s Analytical Framework For Operational Risk Management Of Banks, New York 2003.Google Scholar
  13. o. V. (2003): Gruppenrating für Hessens Sparkassen, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 7.2.2003, S. 18.Google Scholar
  14. Priewasser, Erich (1994): Die Priewasser-Prognose: Bankstrategien und Bankmanagement 2009, Frankfurt am Main 1994.Google Scholar
  15. Schmidt, Reinhard H. (2001): The Future of Banking in Europe, in: Finanzmarkt und Portfolio Management, 15. Jg., Heft 4, 2001, S. 429–449.Google Scholar
  16. Standard & Poor’s (2002): Research: DZ Bank Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank AG, New York 2002.Google Scholar
  17. Standard & Poor’s (2003a): Research: Rabobank Nederland, New York 2003.Google Scholar
  18. Standard & Poor’s (2003b): ING BHF-Bank AG Short-Term Rating Lowered to A-2, New York 2003.Google Scholar
  19. Standard & Poor’s (2003c): Research: Commerzbank AG, New York 2003.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Andreas Duldinger
  • Ulrich von Zanthier

There are no affiliations available

Personalised recommendations