Advertisement

Schlußwort

  • Baldur Kirchner

Zusammenfassung

Eine Anregung will dieses Buch sein, die Führungspraxis der Gegenwart in ihren geistigen Grundlagen zu beleben. Dabei sollen die Botschaften der Benediktregel als zuverlässige Begleiter eines beinahe zeitlos Gültigen jene Inhalte vermitteln, die die Gegenwart nur noch schemenhaft begreift. Benediktus heißt „der Gesegnete“. Auf der Benediktregel ruht wohl bis heute der Segen des Erfahrenen, des im praktischen Leben Bewährten. Die Führungspersönlichkeit wird dauerhaft nicht umhin kommen, sich mit den dargestellten Inhalten näher vertraut zu machen, will sie selbst in ihrer geistigen und sittlichen Tiefe wachsen. Tugendhaft zu sein, das ist auch heute ein Persönlichkeitswert, der sich sinnbildend für die Gestaltung des eigenen Daseins auswirkt. Aus dieser Sinnfindung möge für den Leser ein Führen beginnen, in dem sich Demut und Handeln zu persönlicher Glaubwürdigkeit vereinigen.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Baldur Kirchner
    • 1
  1. 1.EttenbeurenDeutschland

Personalised recommendations