Advertisement

Zusammenfassung

Die Verflechtung von deutscher Architektur und Politik erreichte im Bauprogramm der Nazis ihren Höhepunkt. Die Propaganda-Kampagne gegen das Neue Bauen und die Säuberungsaktionen von 1933 hatten die Partei zu einer konstruktiven Architekturpolitik verpflichtet. Die neue Regierung übernahm diese Aufgabe bereitwillig — immer wieder vertraten Parteifunktionäre die Ansicht, nationalsozialistische Kultur und Gesellschaft müßten ihren Ausdruck in einer spezifisch ‚nationalsozialistischen‘ Architektur finden. Von dieser Einstellung ausgehend, rief das neue Regime ein riesiges Bauprogramm ins Leben und unterstützte es gleichzeitig mit einem intensiven Propaganda-Feldzug, in dem immer wieder auf die ideologische Bedeutung der nationalsozialistischen Architektur hingewiesen wurde. So erreichte die Architektur unter den Nazis ein nie dagewesenes politisches Gewicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1986

Authors and Affiliations

  • Barbara Miller Lane
    • 1
  1. 1.WayneUSA

Personalised recommendations