Advertisement

Beweisen im Mathematikunterricht

  • Uwe-Peter Tietze
  • Manfred Klika
  • Hans Wolpers

Zusammenfassung

Für den MU ist es notwendig, den Begriff des Beweisens weiter zu fassen als in der Fachwissenschaft üblich. Dabei spielen Fragen einer pädagogischen Legitimation als auch lernpsychologische Überlegungen eine Rolle. Subjektive Aspekte beim Beweisen werden in der Fachmathematik vollständig ausgeklammert, in der Schule sind sie von zentraler Bedeutung. Die Argumentationsbasis eines Mathematikers ist das Wissenschaftsparadigma Mathematik, ein Schüler dagegen hat seine eigene Argumentationsbasis. Die Besonderheiten, die sich daraus für das Beweisen im Unterricht ergeben, werden in Abschnitt 4.1 diskutiert. Es geht dabei u.a. darum, das typisch mathematische Beweisen in Beziehung zu anderen Formen des Begründens zu setzen, spezifische Schwierigkeiten des Beweisens im MU hervorzuheben und eine gedankliche Abfolge beim Begründen von Sätzen im MU vorzuschlagen. Anschließend diskutieren wir in Form von Thesen die Frage, unter welchen Zielsetzungen das Beweisen im MU gesehen werden sollte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1982

Authors and Affiliations

  • Uwe-Peter Tietze
  • Manfred Klika
  • Hans Wolpers

There are no affiliations available

Personalised recommendations