Advertisement

Verknüpfungen von Wahrscheinlichkeiten

  • Uwe-Peter Tietze
  • Manfred Klika
  • Hans Wolpers

Zusammenfassung

Nach Heitele (1975) ist die Verknüpfung von Wahrscheinlichkeiten eine fundamentale Idee der Stochastik, weil sie in vielen Fällen die Bestimmung von Wahrscheinlichkeiten bestimmter Ereignisse erst ermöglicht. Dies gilt etwa im Fall komplexer Wahrscheinlichkeitsräume oder, wenn im Fall diskreter Wahrscheinlichkeitsräume das Maß P: A → [0, 1] nicht direkt, sondern über eine Funktion PΩ : Ω → [0, 1] gegeben ist. Die operative Idee der Verknüpfung von Wahrscheinlichkeiten erlaubt es als bereichsspezifische Strategie aus Wahrscheinlichkeiten „einfacher“ Ereignisse die Wahrscheinlichkeiten „komplizierter“ Ereignisse zu bestimmen, von einfacheren Modellen zu komplizierten Modellen überzugehen (vgl. Abschnitt 3.2, Kapitel 4). So liefert etwa der Additionssatz die Lösung des Bernoulli-Euler-schen Problems.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1982

Authors and Affiliations

  • Uwe-Peter Tietze
  • Manfred Klika
  • Hans Wolpers

There are no affiliations available

Personalised recommendations