Advertisement

Das FHCL-Programmiersystem

  • Ulrich Furbach
Part of the Artificial Intelligence / Künstliche Intelligenz book series (KI)

Zusammenfassung

Eine Instantiierung des soeben eingeführten FHCL-Systems soll ausführlich vorgestellt und diskutiert werden. Dieses Programmiersystem ist bezüglich der Designentscheidungen sehr stark an LOGLISP [RS82] orientiert. In der Einleitung wurden bereits ausführlich die Vorteile der Verwendung von LISP als funktionalen Teil besprochen; im folgenden sei noch einmal auf einige Punkte hingewiesen:
  • Innerhalb des funktionalen Teils können alle prozeduralen Sprachkonstrukte von LISP verwendet werden, ohne daß die Verwendung von Seiteneffekten auf das kombinierte System durchschlägt. Die prozeduralen Anteile des LISP-Systems bleiben tatsächlich für den logischen Anteil verborgen.

  • Kommerzielle LISP-Systeme bieten einen äußerst umfangreichen Satz von vordefinierten Funktionen.

  • Das Filesystem und die gesamte Peripherie des Computersystems kann effizient über das LISP-System benutzt werden.

  • Es existieren effiziente Compiler für den LISP-Teil.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1991

Authors and Affiliations

  • Ulrich Furbach

There are no affiliations available

Personalised recommendations