Advertisement

Fehlzeiten — die europäische Dimension

  • Bassam Doukmak

Zusammenfassung

Das Thema Fehlzeiten wird in Deutschland bereits seit längerem kontrovers diskutiert. In Zeiten eines zunehmenden globalen Konkurrenzdruckes wird insbesondere der Aspekt der Wettbewerbsfähigkeit in den Vordergrund gestellt. Die häufig geäußerte These lautet: Der im Vergleich zum Ausland hohe Krankenstand deutscher Arbeitnehmer beeinträchtigt als Kostenfaktor die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Unternehmen und somit den Industriestandort Deutschland1.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    siehe u. a. Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände, Sozialstaat vor dem Umbau, Köln 1994Google Scholar
  2. 2.
    siehe Balcombe J. and Tate G., Ill-health and workplace absenteeism in the UK, Dublin, 1995Google Scholar
  3. 3.
    siehe Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände, Sozialstaat vor dem Umbau, Köln 1994Google Scholar
  4. 4.
    AOK-Bundesverband, Krankheitsartenstatistik 1994, Bonn 1995 und Bundesverband der Betriebskrankenkassen, Krankheitsartenstatistik, Essen 1996Google Scholar
  5. 5.
    Die Bewertung der Erwerbsunfähigenquote erfolgt hier nur im Hinblick auf die gesetzlichen Regelungen. Gleichwohl soll nicht vergessen werden, daß neben der Höhe von Rentenzahlungen die Altersstruktur der Erwerbs-population und insbesondere die Arbeitsbedingungen Einflußfaktoren für Erwerbsunfähigkeit sind.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Bassam Doukmak

There are no affiliations available

Personalised recommendations