Advertisement

Vernetzung ungleicher Partner

NGOs und Gewerkschaften in der Kampagne für ‚Codes of Conduct‘
  • Elmar Altvater

Zusammenfassung

Die transnationale, ja globale Vernetzung von Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) in der Umwelt- und Entwicklungspolitik oder in Kampagnen zur Durchsetzung der Menschenrechte ist schon seit vielen Jahren politische Praxis und daher Thema sozialwissenschaftlicher Forschung (vgl. die Beiträge in Altvater et al. 1997). NGOs haben neue Politikformen entwickelt — aus der Not mangelnder Geld- und Machtressourcen eine Tugend machend. Denn ohne Geldressourcen kann man am Marktgeschehen mit einiger Aussicht auf Erfolg nicht teilnehmen; ohne Machtressourcen ist man der staatlich-hierarchischen Intervention subaltern ausgeliefert. Im Verlauf der rasanten Globalisierung von Ökonomie und Politik mußten NGOs aus lokalen Arenen, die noch dazu temporären Charakter hatten, und in denen in der Regel ein ‚single issue ‘verfolgt wurde, ‚herauswachsen ‘und nationalen, ja internationalen und globalen Einfluß mit Themen gewinnen, die weder zeitlich (z.B. Klimapolitik) noch auf einen ‚single issue ‘(Umweltpolitik und Einsatz für die Menschenrechte sind ‚Querschnittsprobleme‘) einzugrenzen sind (vgl. Janett 1997). Obendrein sind in allen Themenfeldern Verteilungsfragen involviert, und die Geschlechter sind in der Regel ungleich betroffen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altvater, Elmar/ Brunnengräber, Achim/ Haake, Markus/ Walk, Heike 1997: Vernetzt und verstrickt. Nicht-Regierungsorganisationen als gesellschaftliche Produktivkraft, Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  2. Altvater, Elmar/ Mahnkopf, Birgit 1996: Grenzen der Globalisierung. Ökonomie, Ökologie und Politik in der Weltgesellschaft, Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  3. Altvater, Elmar 1998: Restructuring the Space of Democracy. The effects of capitalist globalization and the ecological crisis on the form and substance of democracy: In: Low, Nick (ed): Global Ethics and Environment, London: Routledge (im Erscheinen).Google Scholar
  4. CCC 1998a: Clean Clothes Campaign: Workers and Consumers’ Rights in the Garment Industry, Cases’ File Otto Versand; Adidas; Nike; C&A; Levi Strauss & Company; The Walt Disney Company, International Forum: Brussels, 30 April–5 May 1998.Google Scholar
  5. CCC 1998b: European-Level Proposal for a Code including Criteria for Implementation and Monitoring for Clothes and Sportswear. In: Clean Clothes, Newsletter, No. 9, 8–10.Google Scholar
  6. CEPAA 1997: Council on Economic Priorities — Accreditation Agency: Social Accountability 8000, New York (mimeo: CEPAA).Google Scholar
  7. Custers, Peter 1997: Capital Accumulation and Women’s Labour in Asian Economies, London/ New York: Zed Books.Google Scholar
  8. De Schutter, René 1998: Sur les Codes de bonne Conduite, Intervention während des: Permanent Peoples Tribunal 1998: Workers and Consumers Rights in the Garment Industry, Bruxelles, 30 April–5 May, 1998, Rom: Lelio Basso International Foundation.Google Scholar
  9. DGB Bildungswerk 1996: Materialien Nr. 49, Kleidung aus der Weltfabrik, Düsseldorf.Google Scholar
  10. Egger, Michael/ Schümperli, Catherine 1997: Enquete sur la clause sociale auprès des ONG et syndicats du sud. In: Groupe de Recherche pour une Stratégie économique alternative: Mondialisation et Droits Sociaux. La clause sociale en débat, Bruxelles: Gresea.Google Scholar
  11. Fröbel, Folker/ Heinrichs, Jürgen/ Kreye, Otto 1977: Die neue internationale Arbeitsteilung — Strukturelle Arbeitslosigkeit in den Industrieländern und die Industrialisierung der Entwicklungsländer, Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  12. Granovetter, Marc 1985: Economic Action and Social Structure: A Theory of Embeddedness. In: American Journal of Sociology, Vol. 91, No 3: 481–510.CrossRefGoogle Scholar
  13. Groupe de Recherche 1997: Groupe de Recherche pour une Stratégie économique alternative: Mondialisation et Droits Sociaux. La clause sociale en débat, Bruxelles: Gresea.Google Scholar
  14. Heinrich-Böll-Stiftung 1998: Code of Conduct. Corporate guidelines — for the business with China also?, März 1998, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung.Google Scholar
  15. ICFTU 1998: International Confederation of Free Trade Unions, Behind the wire: Anti-union repression in the export processing zones, internet: http://www.icftu.org/english/tncs/ etnexpzo.html (download 19.7.98).Google Scholar
  16. Janett, Daniel 1997: Vielfalt als Strategievorteil: Zur Handlungskompetenz von Nicht-Regierungs-Organisationen in komplexen sozialen Umwelten, In: Altvater, Elmar/ Brunnengräber, Achim/ Haake, Markus/ Walk, Heike (Hg.): Vernetzt und verstrickt. Nicht-Regierungsorganisationen als gesellschaftliche Produktivkraft, Münster: Westfälisches Dampfboot, 145–173.Google Scholar
  17. Kasch, Volker/ Leffler, Ulrich/ Schmitz, Peter/ Tetzlaff, Rainer 1985: Multis und Menschenrechte in der Dritten Welt, Bornheim-Merten: Lamuv Taschenbuch 42.Google Scholar
  18. Kernaghan, Charles 1998: Behind the Label: ‚Made in China‘. In: Special Report prepared for National Labor Committee, New York: National Labor Committee.Google Scholar
  19. Krüger, Sabine 1998: Chancen und Hemmnisse sozialökologischer Reformbündnisse zwischen Gewerkschaften und NGOs. In: Forschungsjournal NSB, Jg. 11, Heft 3, 101–106.Google Scholar
  20. Mahnkopf, Birgit 1994: Markt, Hierarchie und soziale Beziehungen. Zur Bedeutung reziproker Beziehungsnetzwerke in modernen Marktgesellschaften. In: Beckenbach, Niels/ van Treeck, Werner (Hg.): Umbrüche der gesellschaftlichen Arbeit, Soziale Welt, Sonderband 9, Göttingen: Otto Schwarz, 65–84.Google Scholar
  21. Messner, Dirk 1998: Die Transformation von Staat und Politik im Globalisierungsprozeß. In: Messner, Dirk (Hg): Die Zukunft des Staates und der Politik. Möglichkeiten und Grenzen politischer Steuerung in der Weltgesellschaft, Bonn: J.H.W. Dietz Nachfolger: 14–43.Google Scholar
  22. McNally, David 1988: Political Economy and the Rise of Capitalism. A Reinterpretation, Berkeley/ Los Angeles/ London: University of Califormia Press.Google Scholar
  23. MEW 23: Marx, Karl, Das Kapital, Erster Band. In: Karl Marx/ Friedrich Engels Werke, Band 23, Berlin 1970: Dietz Verlag.Google Scholar
  24. Permanent Peoples Tribunal 1998: Workers and Consumers Rights in the Garment Industry, Bruxelles, 30 April–5 May, 1998, Rom: Lelio Basso International Foundation.Google Scholar
  25. Peters, Keith 1998: Three Codes of Conduct. In: Heinrich-Böll-Stiftung (Hg.): Code of Conduct. Corporate Guidelines — for the business with China also?, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung: 13–16.Google Scholar
  26. Polanyi, Karl 1978: The Great Transformation, Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar
  27. Rosanvallon, P. 1989: Le libéralisme économique. Histoire de l’idée de marché, (éditions du Seuil) Paris.Google Scholar
  28. Scherrer, Christoph/ Greven, Thomas/ Frank, Volker 1998: Sozialklauseln, Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  29. Somo 1997: Van Eijk, Janneke/ Zeldenrust, Ineke: Monitoring Working Conditions in the Garment & Sportswear Industry, Amsterdam: Somo (centre for research on multinational corporations).Google Scholar
  30. Talpade Mohanty, Chandra 1998: Arbeiterinnen und die globale Ordnung des Kapitalismus: Herrschaftsideologien, gemeinsame Interessen und Strategien der Solidarität. In: Klingebiel, Ruth/ Randeria, Shalini (Hg), Globalisierung aus Frauensicht. Bonn: H.W. Dietz Nachfolger, 320–344.Google Scholar
  31. Thompson, Edward P. 1963: The Making of the British Working Class, Harmondsworth: Penguin.Google Scholar
  32. Wichterich, Christa 1998: Die globalisierte Frau. Berichte aus der Zukunft der Ungleichheit, Reinbek: rororo aktuell.Google Scholar
  33. Wich, Ingeborg 1998: Frauenarbeit in Freien Exportzonen. Eine Übersicht. In: PROKLA 111. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, 28. Jahrg., Nr. 2, 235–248.Google Scholar
  34. Zeuner, Nicola 1997: Binationale NGO-Netzwerke in der US-amerikanischen Grenzregion im Kontext von NAFTA. In: Altvater, Elmar/ Brunnengräber, Achim/ Haake, Markus/ Walk, Heike (Hg.): Vernetzt und verstrickt. Nicht-Regierungsorganisationen als gesellschaftliche Produktivkraft, Münster: Westfälisches Dampfboot, 224–237.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Elmar Altvater

There are no affiliations available

Personalised recommendations