Advertisement

Aufbau und Realisierung von Wertpotenzialen durch aktives Werttreibermanagement

  • Andreas Grandinger
  • Gerhard Nenning
  • Dimitri Belobokov

Zusammenfassung

Für die meisten Unternehmen gehören das Bekenntnis zur kapitalmarktorientierten Steuerung und die Fokussierung auf das Ziel der Wertsteigerung zum guten Ton in der Kommunikation nach innen wie außen. So sind wertorientierte Erfolgskennzahlen, vor allem EVA®, sowohl im internen Berichtswesen als auch in der externen Darstellung auf dem Vormarsch.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Ehrbar, A.: Economic Value Added: der Schlüssel zur wertsteigernden Unternehmensführung, Gabler 1999.Google Scholar
  2. Fiedler, R.: Wertorientiertes Markenmanagement, in: Controlling, März/April 2003.Google Scholar
  3. Heppelmann, S./Stetter, T./Corell, F.C.: Wertschaffung und Wertmanagement in der Schaden- und Unfallversicherung, in: Zeitschrift fair Versicherungswesen, 1. März 2002.Google Scholar
  4. Schrickel, K./Heppelmann, S./Ruß, O.: Wertorientierte Steuerung des Finanzbereichs bei BSH, in: TreasuryLog, November 2002.Google Scholar
  5. Stern, J.M./Shiely, J.S.: The EVA challenge: implementing the value added change in an organization, John Wiley & Sons 2001.Google Scholar
  6. Young, D.S./O’byrne, S.F.: EVA and value-based management: A practical guide to implementation, McGrow Hill 2000.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Andreas Grandinger
  • Gerhard Nenning
  • Dimitri Belobokov

There are no affiliations available

Personalised recommendations