Advertisement

Immobilienmanagement und Finanzierung

  • Josef Dinauer
Chapter

Zusammenfassung

Immobilienmanagement steht für die Erfüllung sämtlicher immobilienspezifischer Aufgaben von der Entstehung (Investition) über die Bestandshaltung bis zur Verwertung (Desinvestition) einer Immobilie. Diese Aufgabenstellung schließt sowohl typische Immobilienunternehmen, deren Kerngeschäftsfeld die Immobilie darstellt, als auch sog. Non-Property-Unternehmen, deren Hauptaktivitäten in immobilienfremden Bereichen liegen, ein. Diesen Gesellschaften dient die Immobilie als Produktionsfaktor bzw. Nutzungsobjekt für eigenen und fremden Bedarf: Letzterer „mutiert“ die Immobilie zu einer Kapitalanlage. Insofern leisten Immobilien und die in ihnen liegenden Ressourcen einen Beitrag zur Rentabilität und Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens, d. h. zur Nutzung und Realisierung von Erfolgs- und Kostensenkungspotenzialen im Unternehmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Achleitner, A.-K.: Handbuch Investment Banking, 2. Aufl., Wiesbaden 2001.Google Scholar
  2. Booz/Allen/Hamilton: Strategic Corporate Finance. Unternehmenswertsteigerung durch profitables Wachstum, Frankfurt/Wien 2002.Google Scholar
  3. Diedrichs, C. J.: Führungswissen fir Bau- und Immobilienfachleute, Berlin/Heidelberg 1999.Google Scholar
  4. Dinsurt, J.: Einsatzmöglichkeiten von Derivaten im Real Estate Investment Banking, Seminarskript Fachhochschule München 2002.Google Scholar
  5. Dinauer, J.: Real Estate Investment Banking - eine fremde Begriffswelt, in: Die Bank, 4/2002, S. 232–237.Google Scholar
  6. Eger, K.-D.: Projektentwicklung als werteschaffende Managementmethode, in: Gondring, H., Lammel, E. (Hrsg.): Handbuch Immobilienwirtschaft, Wiesbaden 2001, S. 295–332.Google Scholar
  7. Homann, K.: Immobilien-Management–Ein erfolgspotenzialorientierter Ansatz, in: Gondring, H., Lammel, E. (Hrsg.): Handbuch Immobilienwirtschaft, Wiesbaden 2001, S. 373–407.Google Scholar
  8. Mazaheri, S./Beree, S.: Baufinanzierung vor neuen Herausforderungen (I): Produktinnovation als Ausweg aus der Stagnation, in: Die Bank, 1/2003, S. 14–17.Google Scholar
  9. PfnÜr, A./Hedden, N.: Ergebnisbericht zur empirischen Untersuchung „Corporate Real Estate 2002 - Institutionalisierung des betrieblichen Immobilienmanagements“, Arbeitspapier Nr. 28, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Universität Hamburg 2002.Google Scholar
  10. Siemens Financial Services /Tns Emnid/Lehrstuhl FÜr Finanz- Und Bankwirtschaft Der universitÄt Augsburg: Die stille Revolution. Der Wandel der Unternehmensfinanzierung in Deutschland, München 2002.Google Scholar
  11. Stinner, J.: Immobilienfinanzierung 2002: „Klassischer Kredit“ reicht nicht, in: Immobilien & Finanzierung 01/02–2002, S. 18f.Google Scholar
  12. Wegener, R.: Private Banking - ein Geschäftsfeld im Wandel, in: Die Bank, 9/2002, S. 588–593.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Josef Dinauer

There are no affiliations available

Personalised recommendations