Advertisement

Fraud Investigation, Prevention und Corporate Integrity zum Schutz der Unternehmensreputation

  • Dieter John
  • Ingo Bäcker

Zusammenfassung

Die Unternehmensreputation stellt einen zentralen Aspekt im Rahmen des Corporate Finance Managements dar. In einem Artikel, der sich basierend auf einer Umfrage mit dem Image deutscher Großunternehmen beschäftigt, war kürzlich zu lesen: „Die Glaubwürdigkeit des Unternehmens [Anm. der Verf gemeint ist die Deutsche Bahn AG] und des Managements ist erschüttert. Zu schwerwiegend und zu offensichtlich ist die Pannenserie, die sich Europas größter Verkehrskonzern zurzeit leistet.“1 Sätze wie diese verdeutlichen, dass jedes Unternehmen — gewollt oder ungewollt — ein Bild bei den Marktteilnehmern hinterlässt: Die Deutsche Bahn AG kam in der erwähnten Umfrage zum Image deutscher Großunternehmen nicht über den letzten Platz hinaus. Es ist insofern nicht nur unter allgemeinen Marketinggesichtspunkten, sondern auch aus Shareholder Value Überlegungen heraus wichtig, ein gutes Unternehmensimage aufzubauen und nachhaltig zu pflegen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bäcker, I.: Dolose Handlungen — Forensische Prüfungen und Kriminalitätsprävention als Pflichtaufgaben für die Interne Revision, Wien 2002.Google Scholar
  2. Baetge, J.: Stichwort „Internes Überwachungssystem (IÜS), Organisationsformen des“, in: Lexikon der Rechnungslegung und Abschlußprüfung, hrsg. von Lück, Wolfgang, 4. Auflage, München/Wien 1998, S. 408 f.Google Scholar
  3. Becker, K.-H.: Die Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität aus der Sicht des Bundeskriminalamtes, in: ZIR 1988, S. 24–41.Google Scholar
  4. Bologna, J.: Thinking like a thief, in: The Internal Auditor 1992, Nr. 4, S. 30–33.Google Scholar
  5. Daftari, B./Fassbender, P.: Wirtschaftskriminalität in Banken: Versicherung und Prävention, in: Versicherungswirtschaft 2000, S. 596–603.Google Scholar
  6. Doost, R. K.: Detecting fraud, in: The National Public Accountant 1989, Nr. 7, S. 22–26.Google Scholar
  7. Ebenfeld, E./Künzel, E.: Möglichkeiten geschäftsschädigender Handlungen und Interne Revision, in: ZIR 1966, S. 221–234.Google Scholar
  8. Heibner, S.: Die Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität — Eine ökonomische Analyse unternehmerischer Handlungsoptionen, 1. Auflage, Berlin 2001.Google Scholar
  9. Hermes Kreditversicherung-AG (Hrsg.): Hermes-Fakten: Wie schütze ich mich vor Veruntreuungen und den Folgen, Hamburg o. J.Google Scholar
  10. Hofmann, R.: Dolose Handlungen — Maßnahmen zur Verhütung und Aufdeckung durch die Interne Revision, in: ZIR 1988, S. 42–64.Google Scholar
  11. Hofmann, R.: Interne Revision und Wirtschaftsprüfung als Instrumente gegen dolose Handlungen im Unternehmen, in: DB 1989, S. 1354–1359.Google Scholar
  12. Hofmann, R.: Vermögenssicherung und Prävention vor Vermögensverlusten — Eine dominierende Aufgabe der Unternehmensleitung, in: WPg 1990, S. 233–240.Google Scholar
  13. Hofmann, R.: Unterschlagungsprophylaxe und Unterschlagungsprüfung: Leitfaden zur Verhütung und Aufdeckung unrechtmäßiger Bereicherungen in Unternehmen, unter Mitarbeit von Hofmann, Ingo, 2. Auflage, Berlin 1997.Google Scholar
  14. Homann, K.: Unternehmensethik und Korruption, in: ZfbF 1997, S. 187–209. IIR-ARBEITSKREIS: Ehren- und Verhaltenskodex, in: ZIR 1998, S. 211–214. ISAAC, A.: Die Unterschlagungsrevision, in: ZfB 1933, S. 48–53.Google Scholar
  15. Janke, G.: Wirtschaftskriminalität — die verdrängte Unternehmensgefährdung, in: BW 1996, S. 546–552.Google Scholar
  16. Kaiser, G.: Kriminologie — Eine Einführung in die Grundlagen, 9. Auflage, Heidelberg 1992.Google Scholar
  17. Kliege, H.: Beispiel fir einen „Verhaltenskodex“, in: ZIR 2000, S. 123–126.Google Scholar
  18. Kohlmann, G.; Löffeler, P.: Wirtschaftskriminalität im Informationszeitalter, in: BFuP 1990, S. 188–200.Google Scholar
  19. KPMG (Hrsg.) (1999a): Integrity Services — Umfrage zur Wirtschaftskriminalität, o. O. 1999.Google Scholar
  20. KPMG (Hrsg.) (1999b): Unternehmensleitbilder in deutschen Unternehmen — Eine Untersuchung von KPMG in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Unternehmensführung an der Universität Erlangen-Nürnberg, o. O. 1999.Google Scholar
  21. KPMG Berlin (Hrsg.): Untersuchung zur Wirtschaftskriminalität, Berlin 1995.Google Scholar
  22. KPMG Berlin (Hrsg.): Untersuchung zur Wirtschaftskriminalität, Berlin 1998.Google Scholar
  23. Kromschröder, B./Lück, W.: fiir den Arbeitskreis „Externe und Interne Überwachung der Unternehmung“ der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e. V. Grundsätze risikoorientierter Unternehmensüberwachung, in: ZIR 1998, S. 237–248.Google Scholar
  24. Leffson, U.: Wirtschaftsprüfung, 4. Auflage, Wiesbaden 1988.Google Scholar
  25. Lohse, D.: Wirtschaftskriminalität — Stand der Problematik und mögliche Konsequenzen aus Wirtschaftsprüfersicht, in: WPK-Mitteilungen 1996, S. 144–150.Google Scholar
  26. Löck, W.: Elemente eines Risiko-Managementsystems — Die Notwendigkeit eines Risiko-Managementsystems durch den Entwurf eines Gesetzes zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich ( KonTraG), in: DB 1998, S. 8–14.Google Scholar
  27. Meyer ZU Lösebeck, H.: Unterschlagungs- und Veruntreuungsprüfung, in: Handwörterbuch der Revision, hrsg. von Coenenberg, Adolf Gerhard/Wysocki, Klaus von, 2. Auflage, Stuttgart 1992, Sp. 2003–2013.Google Scholar
  28. Mohr, J. H.: Das Fehlverhalten von Managern und Mitarbeitern — ein wachsendes Ri- siko fir die Unternehmen? — Absicherungsmöglichkeiten, in: ZfV 1995, S. 691–694.Google Scholar
  29. Mugler, J.: Risk Management, in: HdV, hrsg. von Farny, Dieter u. a., 1. Auflage, Karlsruhe 1988, S. 679–683.Google Scholar
  30. Odenthal, R.: Verfahren und Instrumente zur Aufdeckung wirtschaftskrimineller Handlungen (Teil I), in: RWZ 1999, S. 317–320; (Teil II), in: RWZ 1999, S. 348352.Google Scholar
  31. Poerting, P.: Tatgelegenheit und Prävention bei Wirtschaftsdelikten, in: ZfB 1989, S. 213–224.Google Scholar
  32. Reinstein, A./Weirich, T. R.: Ethics and Fraud: Opening doors for internal auditing, in: The Internal Auditor 1988, Nr. 5, S. 43–47.Google Scholar
  33. Richter, H.: § 2 Rn. 1–48 — Zu den Grundbegriffen, § 3 Rn. 1–43 — Zur geschichtlichen Entwicklung, in: Müller-Gugenberger, Christian, Wirtschaftsstrafrecht — Eine Gesamtdarstellung des deutschen Wirtschaftsstraf- und -ordnungswidrigkeitenrechts, 4. Auflage, Wiesbaden 1988.Google Scholar
  34. Schmalenbach, E.: Über Einrichtungen gegen Unterschlagung und über Unterschlagungsrevision, in: ZfHF 1911/12, S. 321–341.Google Scholar
  35. Wehling, J.: Stichwort „Ehren- und Verhaltenskodex“, in: Lexikon der Internen Revision, hrsg. von Lück, Wolfgang, 1. Auflage, München/Wien 2001, S. 75 f.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Dieter John
  • Ingo Bäcker

There are no affiliations available

Personalised recommendations