Advertisement

Steuerung des „neuen“ Kapitals: Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten in der wertorientierten Unternehmensführung

  • Rainer Strack
  • Ulrich Villis

Zusammenfassung

Seit es Bilanzierung und Buchführung gibt, gilt das Interesse dem investierten Kapital. Es ist Bezugspunkt bei der Messung von Rentabilität und Erfolg, beispielsweise in Form des ROI (Return an Investment). In der Industriegesellschaft war das auch richtig. Der Unternehmenserfolg von Rockefeller’s Standard Oil war in erster Linie das Ergebnis strategischer Investments in Kapitalgüter wie Grundstücke, Gebäude, Produktionsanlagen und Lagerbestände. Das ist heute anders. Die Leistung eines Unternehmens hängt ab von Investitionen in eine neue Art von „Vermögenswerten“: Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten.1 Am Markt erfolgreich ist dasjenige Unternehmen, dem es gelingt, die Besten dieser „Vermögenswerte“ zu gewinnen, zu halten und zu entwickeln.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Barber, F./Strack, R./Nillis, U. (2000): Das „Kapital“ der New Economy bewerten, in: Von Oetinger, B. (Hrsg.): Das Boston Consulting Strategie-Buch — Die wichtigsten Management-Konzepte für den Praktiker, S. 467–473, München 2000.Google Scholar
  2. Rappaport, A. (1981): Selecting Strategies that Create Shareholder Value, in: Harvard Business Review, Vol. 59, May — June 1981, S. 139–149.Google Scholar
  3. Rappaport, A. (1995): Shareholder-Value: Ein Handbuch fir Manager und Investoren, 1. Aufl., Stuttgart 1995.Google Scholar
  4. Siegert, T. (1999): Humankapital: Erfolgsmessung und Partizipation, in: Bühler, W., Siegert, T. (Hrsg.): Unternehmenssteuerung und Anreizsysteme, Stuttgart 1999.Google Scholar
  5. Stewart, G. B. III (1990): The Quest for Value — A Guide for Senior Managers, 1990Google Scholar
  6. Stelter, D. (1999): Wertorientierte Anreizsysteme für Führungskräfte und Mitarbeiter, in: Bühler, W., Siegert, T. (Hrsg.): Unternehmenssteuerung und Anreizsysteme, Stuttgart 1999.Google Scholar
  7. Strack, R./Hansen, J./Dörr, T. (2001): Wertmanagement: Implementierung auf operativer Ebene und Erweiterung zur quantitativen Steuerung des Human und Customer-Capitals, in: Kostenrechnungspraxis, Sonderheft 1/2001, S. 63–72.Google Scholar
  8. Strack, R./Nillis, U. (2001): RAVETM: Die nächste Generation im Shareholder-Value- Management, in: Zeitschrift fir Betriebswirtschaft, 71. Jg. 2001, Nr. 1, S. 67–84.Google Scholar
  9. Strack, R./Nillis, U. (2002): RAVETM: Integrated Value Management for Customer, Human, Supplier and Invested Capital, in: European Management Journal, Vol. 20, No. 2, Jg. 2002, S. 147–159.Google Scholar
  10. Strack, R.: Workonomics: Wertorientierte Steuerung des Humankapitals, in: Klink-hammer, H. (Hrsg.): Personalstrategie, Neuwied 2002.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Rainer Strack
  • Ulrich Villis

There are no affiliations available

Personalised recommendations