Advertisement

Ansätze der wirtschaftlichen Neuorientierung nach dem Ende der Apartheid

  • Rüdiger Schmidt
Part of the DUV Sozialwissenschaft book series (DUVSW)

Zusammenfassung

Durch politische, soziale und wirtschaftliche Mißstände ausgelöst, nahm der Druck auf das Apartheidsystem in den 80er Jahren beständig zu und führte schließlich zur Ausrufung des Ausnahmezustandes durch den damaligen Staatspräsidenten P.W. Botha im Jahre 1986. Die schlechte ökonomische Performance des Landes seit Beginn der 70er Jahre, bei gleichzeitig hohem Bevölkerungswachstum und einer extrem ungleichen Wohlstandsverteilung zwischen den Bevölkerungsgruppen, stellte in Verbindung mit der diskriminierenden Apartheidspolitik ein erhebliches nationales und internationales Konfliktpotential dar. Der zunehmenden Renitenz gegenüber diesem ungerechten politischen Ordnungssystem war immer schwerer entgegenzuhalten. Die Kosten zur Aufrechterhaltung der Apartheid wuchsen bei gleichzeitiger Erhöhung des Widerstandes. Der 2. Februar 1990, Tag der historischen Rede des Staatspräsidenten de Klerk vor dem Parlament in Kapstadt, war schließlich der Anfang vom Ende des politischen Systems der Apartheid. Das dogmatische Handeln mußte dem pragmatischen Handeln weichen. Wirtschaftliche Sachzwänge dürften dabei mit zu den einflußreichsten Faktoren zur Herbeiftihrung dieser neuen Denk- und Handlungsweise gehört haben. „The economic crisis that faces South Africa calls for a fundamental restructuring of both the political and the economic system.“1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Le Roux, P.: The Social democratic imperative, in: Transforming the economy — policy options for South Africa, edited by: G. Howe, P. le Roux, Durban 1992, S. 15.Google Scholar
  2. 2.
    Weimer, B.: Das Ende der weißen Vorherrschaft im südlichen Afrika, in: Schriftenreihe: Internationale Politik und Sicherheit, Bd. 28, hrsg. von: Stiftung Wissenschaft und Politik, Baden-Baden 1992, S. 256.Google Scholar
  3. 3.
    Behrens, M./Rimscha, R. v.: Zeitenwende am Kap, in: Südafrika nach der Apartheid- Aspekte des politischen, sozioökonomischen und kulturellen Wandels in der Ära de Klerk, Baden-Baden 1994, S. 18f. und vgl. Menck, K.W./Schnatz, B.: Perspektiven der wirtschaftlichen Entwicklung Südafrikas, 1.Aufl., in: Schriftenreihe: Veröffentlichungen des HWWA-Instituts für Wirtschaftsforschung Hamburg, Bd. 9, Baden-Baden 1994, S. 62f.Google Scholar
  4. 30.
    Gandhi, der ehemalige Staatschef Indiens, lebte lange Jahre in der damaligen Provinz Natal, bevor er nach Indien emigrierte.Google Scholar
  5. 32.
    Smit, P.C.: Economics — A Southern African Perspective, Kenwyn 1996, S. 329.Google Scholar
  6. 33.
    Abedian, I.: Fiscal policy and economic growth, in: Economic growth in South Africa — selected policy issues, edited by: I. Abedian, B. Standish, Cape Town 1992, S. 25f.Google Scholar
  7. 34.
    Vgl. Republic of South Africa, Department of Finance: Budget Review, verschiedene Ausgaben, Pretoria.Google Scholar
  8. 35.
    Vgl. Abschnitt 3.3.2.2: Finanzsanktionen (S. 127fí).Google Scholar
  9. 36.
    Vgl. South African Reserve Bank (SAAB): Quarterly Bulletin, verschiedene Ausgaben, Pretoria.Google Scholar
  10. 64.
    Vgl. South African Reserve Bank (SARB): Quarterly Bulletin, verschiedene Ausgaben, Pretoria.Google Scholar
  11. 65.
    Toit, J. du/Falkena, H.B.: The Structure of the South African Economy 1994/1995, edited by: ABSA Bank Ltd., Halfway House 1994, S. 28.Google Scholar
  12. 66.
    Boshoff, V.: Corporate Tax Rates and inter-country comparisons, in: The South African Journal of Economics, Vol. 61 (1993), No. 4, S. 301.Google Scholar
  13. 67.
    Abedian, I.: Fiscal policy and economic growth, in: Economic growth in South Africa — selected policy issues, edited by: I. Abedian, B. Standish, Cape Town 1992, S. 39.Google Scholar
  14. 68.
    Vgl. South Africa Foundation: Growth for All — An economic strategy for South Africa, Johannesburg 1996, S. 48.Google Scholar
  15. 69.
    Abedian, I.: Fiscal policy and economic growth, in: Economic growth in South Africa — selected policy issues, edited by: I. Abedian, B. Standish, Cape Town 1992, S. 36.Google Scholar
  16. 70.
    Vgl. Republic of South Africa, Department of Finance: Growth Employment and Redistribution (GEAR) — A Macroeconomic Strategy, Appendix, Pretoria 1996, S. 17 undGoogle Scholar
  17. 71.
    vgl. Republic of South Africa, Department of Finance: Budget Review 13. March 1996, Cape Town 1996, S. 2–23.Google Scholar
  18. 102.
    Vgl. Kahn, B.: Foreign exchange policy, capital flight, and economic growth, in: Economic growth in South Africa — selected policy issues, edited by: I. Abedian, B. Standish, Cape Town 1992, S. 82ff.Google Scholar
  19. 103.
    Vgl. Industrial Development Corporation of South Africa Ltd. (IDC): Annual Report 1995, Sandton 1995, S. 17.Google Scholar
  20. 104.
    Vgl. Industrial Development Corporation of South Africa Ltd. (IDC): Support measures for the enhancement on the international competitiveness of South Africa’s industrial sector, Sandton 1995, S. 6.Google Scholar
  21. 187.
    Nattrass, N./Seekings, J.: Changing Patterns of Inequality in the South African Labour Market, unpublished Paper, Cape Town 1996, S. 3.Google Scholar
  22. 189.
    Vgl. Industrial Development Corporation of South Africa Ltd. (IDC): An Account of National Support Measures for Manufacturing, Sandton 1996, S. 116.Google Scholar

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Rüdiger Schmidt

There are no affiliations available

Personalised recommendations