Advertisement

Marketing als Instrument der betrieblichen Kreditpolitik

  • Erwin Kreim

Zusammenfassung

Den Begriff Marketing kann man „zweidimensional“ — strategisch und operational — fassen, und zwar:

Marketing als Maxime bzw. Unternehmensphilosophie. Darunter soll eine unternehmerische Geisteshaltung verstanden werden. Sie äußert sich darin, daß im Management marktorientierte Überlegungen dominieren und damit der Kunde in den Mittelpunkt der Unternehmenspolitik rückt. Das „Denken vom Markt her“ im Gegensatz zum „Produktionsdenken“ charakterisiert diese Einstellung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1988

Authors and Affiliations

  • Erwin Kreim

There are no affiliations available

Personalised recommendations