Advertisement

Aufgabenschwerpunkt und Grundaufbau der Produktlebenszyklusrechnung

  • Cornelia Zehbold
Part of the krp Edition book series (KRPEDI)

Zusammenfassung

Der grundsätzliche Aufbau bzw. das Grundmodell einer Produktlebenszyklusrechnung muß vor dem Hintergrund des dominanten Rechnungszwecks einer derrtigen Rechnung erörtert werden. Die Aufgaben bzw. Rechnungszwecke der Kostenechnung bestimmen deren materielle Gestaltung in dominierender Weise, wie es beispielsweise in der folgenden Aussage zum Ausdruck kommt: „Entscheidenden Einluß auf die Gestaltung und Differenzierung einer entscheidungsorientierten Kosten-. Leistungs-, Erlös- und Ergebnisrechnung haben die Zwecke, die mit diesem Instrumentarium abzudecken sind“1. In der unter konkreter Forderung nach Lebenszyklusrechnungen getroffenen Aussage, „daß Ziele und Instrumente aufeinander abgestimmt sein müssen“2, kommt die gleiche Abhängigkeit zum Ausdruck. Daher beschäftigen sich die folgenden Ausführungen sowohl mit dem Aufgabenschwerpunkt, bei welchem es sich um die frühzeitige Beeinflussung und Steuerung des Produktlebenszykluserfolgs handelt, als auch dem Grundaufbau der Produktlebenszyklusrechnung, bei dem es sich zur Erfüllung dieser Aufgabe um eine auf das Bezugsobjekt Produktlebenszyklus speziell ausgerichtete Form der Ergebnisrechnung handeln muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    MÄNNEL, Wolfgang - WARNICK, Bernd: Entscheidungsorientiertes Rechnungswesen, in: Handbuch Controlling, hrsg. v. Mayer, Elmar - Weber, Jürgen, Stuttgart 1990, S. 395–418, hier S. 402.Google Scholar
  2. 2.
    WEILENMANN, Paul: Management Accounting und neue Technologien, in: Handbuch Kostenrechnung, hrsg. v. Männel, Wolfgang, Wiesbaden 1992, S. 799–809, hier S. 804CrossRefGoogle Scholar
  3. 4.
    Vgl. PICOT, Arnold - RISCHMÜLLER, Gerhard: Planung und Kontrolle der Verwaltungskosten in Unternehmungen, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 51. Jg. (1981), Heft 4, S. 331–346.Google Scholar
  4. 11.
    HORVÁTH, Péter - MAYER, Reinhold: Prozeßkostenrechnung, in: Controlling, 1. Jg. (1989), Heft 4, S. 214–219, hier S. 214Google Scholar
  5. 13.
    ALBACH, Horst: Kosten, Transaktionen und externe Effekte im betrieblichen Rechnungswesen, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 58. Jg. (1988), Heft 11, S. 1143–1170, hier S. 1144.Google Scholar
  6. 14.
    KILGER, Wolfgang: Einführung in die Kostenrechnung, 3. Aufl., Wiesbaden 1987, S. 52CrossRefGoogle Scholar
  7. 14a.
    KEIL, Andreas: Controlling immaterieller Vorleistungen, in: Kostenrechnungspraxis, o. Jg. (1991), Heft 4, S. 179–184.Google Scholar
  8. 16.
    KNAYER, Manfred: Taktische Kosten eine neue Kostengruppe, in: Kostenrechnungspraxis, o. Jg. (1971), Heft 1, S.19–26Google Scholar
  9. 16a.
    ROGALSKI, E.: Taktische Kosten - Über die Schwierigkeit einen neuen Kostenbegriff durchzusetzen, in: Der Volksund Betriebswirt, o. Jg. (1974), Heft 11, S.275–278Google Scholar
  10. 16b.
    ZWERGEL, Manfred - FRITZ, Gerhard: Taktische Kosten - Kriterien der Auswahl neuer Produkte im Maschinenbau, in: Kostenrechnungspraxis, o. Jg. (1973), Heft 5, S.201–210.Google Scholar
  11. 17.
    KILGER, Wolfgang: Flexible Plankostenrechnung und Deckungsbeitragsrechnung, 9. Aufl., Wiesbaden 1988, S. 287.Google Scholar
  12. 38.
    FRÖHLING, Oliver: Lebenszykluskostenrechnung, in: Vahlens großes Controllinglexikon, hrsg. v. Horváth, Peter - Reichmann, Thomas, München 1993, S. 399–400, hier S. 399.Google Scholar
  13. 39.
    . MÄNNEL, Wolfgang: Entwicklungsperspektiven der Kostenrechnung - Kostenrechnungskonzepte, Plankostenrechnung, Prozeßkostenrechnung, Kalkulation, Deckungsbeitragsrechnung, Betriebsergebnisrechnung, Kosten- und Erfolgsmanagement, Lauf a.d. Pegnitz 1994, S. 87.Google Scholar
  14. 40.
    EHRLENSPIEL, Klaus: Kostengünstig Konstruieren, Berlin u. a. 1985.CrossRefGoogle Scholar
  15. 41.
    VEREIN DEUTSCHER INGENIEURE (Hrsg.): VDI-Richtlinie 2235. Wirtschaftliche Entscheidungen beim Konstruieren, Düsseldorf 1987.Google Scholar
  16. 48.
    ALBACH, Horst: Betriebswirtschaftslehre als Wissenschaft - Entwicklungstendenzen in der modernen Betriebswirtschaftslehre, in. Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 63. Jg. (1993), Ergänzungsheft 3 Die Zukunft der Betriebswirtschaftslehre in Deutschland, S. 7–26, hier S. 12, der die Beschäftigung mitGoogle Scholar
  17. 50.
    KÜPPER, Hans-Ulrich: Theoretische Grundlagen der Kostenrechnung, in: Handbuch Kostenrechnung, hrsg. v. Männel, Wolfgang, Wiesbaden 1992, S. 38–53, hier S. 44.CrossRefGoogle Scholar
  18. 51.
    PACK, Ludwig: Die Elastizität der Kosten - Grundlagen einer entscheidungsorientierten Kostentheorie, Wiesbaden 1966, S. 72CrossRefGoogle Scholar
  19. 56.
    . SCHWEITZER, Marcell: Kostenremanenz, in: Handwörterbuch des Rechnungswesens, 1. Aufl., hrsg. v. Kosiol, Erich, Stuttgart 1970, Sp. 967–974, hier Sp. 970 ff.Google Scholar
  20. 57.
    KÜPPER, Hans-Ulrich: Kosten, fixe und variable, in: Handwörterbuch des Rechnungswesens, hrsg. von Chmielewicz, Klaus u.a., 2. Aufl.. Stuttgart 1981, Sp. 950–962, hier Sp. 957.Google Scholar
  21. 62.
    BOUFFIER, Willy: Kostenremanenz und Unternehmensführung, in: Die Unternehmung, 7 Jg. (1953), Heft 2, S. 48–62Google Scholar
  22. 66.
    WÜBBENHORST, Klaus: Life Cycle Costing for Construction Projects, in: Long Range Planning, 19. Jg. (1986), Heft 4, S. 87–97, insb. S. 88.CrossRefGoogle Scholar
  23. 78.
    MÜLLER, Heinrich: Prozeßkonforme Grenzplankostenrechnung - Stand, Nutzanwendungen, Tendenzen, (Habilitationsschrift Wien) Wiesbaden 1994, S. 555 ff.Google Scholar
  24. 81.
    HOUSE, Charles H. - PRICE, Raymond L: Ein präziser Ergebnisplan beflü elt das Projektteam, in: Harvard Manager, 13. Jg. (1991), Heft 4. S. 73–82, hier S. 77.Google Scholar
  25. 114.
    HUMMEL, Siegfried - MÄNNEL, Wolfgang: Kostenrechnung, Bd. 2: Moderne Verfahren und Systeme, 3. Aufl., Wiesbaden 1983, S. 61.Google Scholar
  26. 115.
    BÜRGEL, Hans Dietmar: Projektcontrolling - Planung, Steuerung und Kontrolle von Projekten, in: Controlling, 1. Jg. (1989), Heft 1, S. 4–9, hier S. 4.Google Scholar
  27. 120.
    LACKES, Richard: Die Kostenträgerrechnung unter Berücksichtigung der Variantenvielfalt und der Forderung nach konstruktionsbegleitender Kalkulation, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 61 Jg. (1991). Heft 1, S 87–108Google Scholar
  28. 125.
    .KRYSTEK, Ulrich - ZUR, Eberhard: Projektcontrolling - Frühaufklärung von projektbezogenen Chancen und Bedrohungen, in: Controlling, 3. Jg (1991), Heft 6, S. 304–311Google Scholar
  29. 131.
    SAYNISCH, Manfred: Die Projektkostenrechnung und ihre Integration mit dem betrieblichen Rechnungswesen, in: Projektmanagement - Konzepte, Verfahren, Anwendungen, hrsg. v. Saynisch, Manfred - Schelle, Heinz - Schub, Adolf, München/Wien 1979, S. 245–271, hier S. 257.Google Scholar
  30. 136.
    COENENBERG, Adolf Gerhard - RAFFEL, Andreas: Integrierte Kosten- und Leistungsanalyse für das Controlling von Forschungs- und Entwicklungsprojekten, in: Kostenrechnungspraxis, o. Jg. (1988), Heft 5, S. 199–207, hier S. 200.Google Scholar
  31. 139.
    RIEDL, Josef E.: Projekt-Controlling in Forschung und Entwicklung, Berlin u.a. 1990, S. 137.CrossRefGoogle Scholar
  32. 140.
    ALONSO, Ramón L. FRASIER, Cline W.: JIT Hits Home: A Case Study in Reducing Management Delays, in: Sloan Management Review, 32. Jg. (1991), Heft 4, S. 59–67.Google Scholar
  33. 152.
    Siehe MÄNNEL, Wolfgang: Bedeutung der Erlösrechnung für die Ergebnisrechnung, in: Handbuch Kostenrechnung, hrsg. v Männel, Wolfgang, Wiesbaden 1992, S. 631–655, insb. S. 645 ff.CrossRefGoogle Scholar
  34. 153.
    . FISCHER, Regina - ROGALSKI, Marlies Datenbankgestütztes Kosten- und Erlöscontrolling Konzept und Realisierung einer entscheidungsorientierten Erfolgsrechnung, Wiesbaden 1991, S. 83.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1996

Authors and Affiliations

  • Cornelia Zehbold

There are no affiliations available

Personalised recommendations