Advertisement

Regierungserklärung vom 18. Oktober 1963

  • Ludwig Erhard
Chapter
  • 114 Downloads

Zusammenfassung

Herr Präsident, meine Damen und Herren! Sie haben mir durch Ihre Entscheidung das höchste Regierungsamt übertragen. Ich danke dem Herr Bundespräsidenten und dem Hohen Hause für das mir damit bezeugte Vertrauen. Dieser Dank gilt dem ganzen deutschen Volk. Ich werde aus christlicher Gesinnung und Verantwortung handeln. Ich fühle mich der Demokratie und der tragenden Kraft des Geistes verpflichtet. Meine Politik ist eine Politik der Mitte und der Verständigung. Unser Weg in die Zukunft wird uns weiter aufwärts fuhren, aber er bleibt voller Gefahren. Bezeugen wir Mut, Gewissen und Solidarität! Nach einem so bedeutenden Abschnitt in der Geschichte unseres Landes, der — durch Konrad Adenauer geprägt — den Weg des deutschen Volkes aus politischem, wirtschaftlichem und sozialem Chaos bis in unsere Gegenwart kennzeichnet, kann eine Regierungserklärung nicht auf die Forderung des Tages beschränkt sein. Ich bin mir nur zu bewußt, welches schwere, aber auch reiche Erbe ich mit dem Regierungswechsel übernehme, das zu wahren und zu mehren mir aufgegeben ist. Eine Rückschau auf diese vierzehn Jahre läßt uns alle noch einmal nacherleben, welch unendliche Fülle schicksalhafter Aufgaben nicht nur für das deutsche Volk, sondern auch für Europa und den Zusammenhalt der freien Welt während der Regierungszeit Konrad Adenauers bewältigt werden mußte. Es gibt kaum einen Abschnitt der deutschen Geschichte, der, was Aufgabe und Leistung anbelangt, dem Werk Konrad Adenauers gleichkäme.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Ludwig Erhard

There are no affiliations available

Personalised recommendations