Advertisement

Kundenorientierte Produkte und Services

  • Holger Essig
  • Michael Eidel
  • Marcus Hoffmann
  • Claudia Fantapié Altobelli
  • Ann-Kathrin Grosskopf
  • Gerd Pischetsrieder

Zusammenfassung

Stellen Sie sich vor, Ihr Mobiltelefon zeichnet sich durch häufige Gesprächsabbrüche und schlechte Verbindungsqualität aus. Oder manchmal wäre sogar die Leitung überlastet, und Ihr Telefon teilt Ihnen mit: „Bitte versuchen Sie es später noch einmal“. Würden Sie ernsthaft die Nutzung von Mobile-Internet-Services bei diesem Provider in Betracht ziehen? Oder stellen Sie sich vor, Sie sind auf die Bahn als tägliches Transportmittel zur Arbeit angewiesen, und sie kommt häufig zu spät. Und wenn sie pünktlich kommt, ärgern Sie sich, dass die Abteile überfüllt sind. Werden für Sie diese Mängel dadurch aufgehoben, dass Sie im ICE jetzt auch das Handy nutzen können?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Reichheld, F. F.: Der Loyalitäts-Effekt, 1997, S. 302.Google Scholar
  2. 2.
    Scherf, P./Möller, A.: Konzepte zur professionellen Kundenintegration. In: Call Center Profi 5/99, S. 22-25.Google Scholar
  3. 3.
    Stahl, H. K.: Modernes Kundenmanagement, 1998, S. 94-95.Google Scholar
  4. 4.
    von der Heydt, A.: Efficient Consumer Response (ECR). Basisstrategien und Grundtechniken, zentrale Erfolgsfaktoren sowie globaler Implementierungsplan, 1999.Google Scholar
  5. 1.
    Wyner, G.: The many faces of customer value. In: Marketing Research, Vol. 10, 1998, No. 1, S. 34–35.Google Scholar
  6. 2.
    Anderson, J. C./Narus, J. A.: Business marketing: Understand what customers value. In: Harvard Business Review, Nov./Dec. 1998, S. 53-65.Google Scholar
  7. 3.
    Gräf, H.: Online-Marketing. Gestaltungsempfehlungen für die erfolgreiche Endkundenbearbeitung auf elektronischen Märkten, 1999.Google Scholar
  8. 4.
    DENICeG: Host-Zahlen Deutschland, http://www.nic.de, 13.08.1999.Google Scholar
  9. 5.
    Fantapié Altobelli, C./Grosskopf, A.: Online-Marketing 2000. Zielgruppen, Strategien, Prognosen. Die Primäranalyse über die Innovationsbranchen Informationstechnologie und Telekommunikation, 1998.Google Scholar
  10. 6.
    Porter, M. E.: Wettbewerbsvorteile (Competitive Advantage), 1998.Google Scholar
  11. 7.
    Meffert, H.: Marketing-Management, 1994.Google Scholar
  12. 8.
    Fantapié Altobelli, C.: Wertkette, Schnittstellen-Management und Total Quality Management. In: Berndt, Ralph (Hrsg.), Total Quality Management als Erfolgsstrategie, 1995, S. 135-154.Google Scholar
  13. 9.
    Fantapié Altobelli, C./Bouncken, R.: Wertkettenanalyse von Dienstleistungsanbietern. In: Meyer, A. (Hrsg.), Handbuch Dienstleistungs-Marketing, 1998, S. 282-296.Google Scholar
  14. 10.
    Weiber, R./Kollmann, T.: Wertschöpfungsprozesse und Wettbewerbsvorteile im Marketspace. In: Bliemel, F./Fassott, G./Theobald, A. (Hrsg.), Electronic Commerce, Herausforderungen, Anwendungen, Perspektiven, 1999, S. 48-62.Google Scholar
  15. 11.
    Küppers, B.: Data-Mining in der Praxis: ein Ansatz zur Nutzung der Potentiale von Data-Mining im betrieblichen Umfeld, 1998.Google Scholar
  16. 12.
    Maassen, O.: Neue Medien im Personalmarketing. In: Personalführung, 1997, Nr. 6, S. 516-520.Google Scholar
  17. 13.
    Jäger, M./Sträub, R.: Personalmarketing online — Ergebnisse einer Unternehmensbefragung. In: Personalwirtschaft, 1997, Nr. 6, S. 11-14.Google Scholar
  18. 14.
    Holtz, R. Vom: Der Zusammenhang zwischen Mitarbeiterzufriedenheit und Kundenzufriedenheit, 1998.Google Scholar
  19. 15.
    Hoffmann, S.: Optimales Online-Marketing: Marketingmöglichkeiten und anwendergerechte Gestaltung des Mediums Online, 1998.Google Scholar
  20. 16.
    Faber, A.: Global Sourcing. Möglichkeiten einer produktionssynchronen Beschaffung vor dem Hintergrund neuer Kommunikationstechnologien, 1998.Google Scholar
  21. 17.
    Kleinaltenkamp, M.: Customer Integration — Kundenintegration als Leitbild für das Business-to-Business-Marketing. In: Kleinaltenkamp, M./Fließ, S./Jacob, F. (Hrsg.), Customer Integration — Von der Kundenorientierung zur Kundenintegration, 1996, S. 13-24.Google Scholar
  22. 18.
    Riedl, J: Rahmenbedingungen der Online-Kommunikation. In: Bliemel, F./ Fassott, G./Theobald, A. (Hrsg.), 1999, S. 227-246.Google Scholar
  23. 19.
    Kleindl, M./Theobald, A.: Werbung im Internet. In: Bliemel, F./Fassott, G./ Theobald, A. (Hrsg.), 1999, S. 247-260.Google Scholar
  24. 20.
    Wamser, C.: Der Electronic Marketing Mix — mit interaktiven Medien zum Markterfolg. In: Wamser, C./Fink, Dietmar H. (Hrsg.), Marketing-Management mit Multimedia: neue Medien, neue Märkte, neue Chancen, 1997, S. 29-40.Google Scholar
  25. 21.
    Albers, S./Peters, K.: Die Wertschöpfungskette des Handels im Zeitalter des Electronic Commerce, Manuskripte aus den Instituten für Betriebswirtschaftslehre der Universität Kiel, Nr. 429, 1997.Google Scholar
  26. 22.
    Fantapié Altobelli, C./ Grosskopf, A. (1998b): Online-Distribution im Consumer-und Business-to-Business-Bereich — Eine empirische Analyse am Beispiel der Informations-und Telekommunikationsbranche. In: der markt, 37. Jg., Nr. 3/4, S. 146–160.CrossRefGoogle Scholar
  27. 23.
    Theobald, A./Mertens, B.: Computerunterstützter Vertrieb unter Verwendung von Internet-Technologien. In: Kaiserslautener Schriftenreihe Marketing, Heft 1/98, 1998.Google Scholar
  28. 24.
    Fantapié Altobelli, C./Fittkau, S./Grosskopf, A.: Electronic Commerce 2000. In: Berndt, R. (Hrsg.), Management-Strategien 2000, 1999, S. 291-307.Google Scholar
  29. 25.
    Fassott, G.: Vertriebsinformationssysteme als Baustein des Electronic Commerce. In: Bliemel, F./Fassott, G./Theobald, A. (Hrsg.), 1999, S. 361-374.Google Scholar
  30. 26.
    Hünerberg, R./Mann, A.: Online-Service. In: Bliemel, F./Fassott, G./Theobald, A. (Hrsg.), S. 280-297.Google Scholar
  31. 27.
    Würgler, A.: Unternehmen im multimedialen Umfeld: die erfolgreiche Nutzung der digitalen Technologien in der Praxis, 1997.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Holger Essig
    • 1
  • Michael Eidel
    • 1
  • Marcus Hoffmann
    • 2
  • Claudia Fantapié Altobelli
    • 3
  • Ann-Kathrin Grosskopf
    • 3
  • Gerd Pischetsrieder
    • 4
  1. 1.NETWORK Management ConsultingDeutschland
  2. 2.TelDaFaxDeutschland
  3. 3.Universität der BundeswehrHamburgDeutschland
  4. 4.Pischetsrieder ConsultingDeutschland

Personalised recommendations