Advertisement

Kein Shareholder Value ohne Customer Value

  • Markus Hofmann
  • Oliver Baumann

Zusammenfassung

Die Unternehmen, die heute schnellstmöglich neue Märkte erobern wollen, versuchen, attraktive Übernahmekandidaten im Zielmarkt zu identifizieren und diese aufzukaufen. Beginnend in der Automobilindustrie der 80er Jahre hat sich das ansteckende Fusionsfieber auch im liberalisierten Energiesektor, der forschungsintensiven Pharmaindustrie, bei den zunehmend automatisierten Finanzdienstleistern und nicht zuletzt im Handel ausgebreitet. Auslöser hierfür ist neben den erwarteten Skaleneffekten (Economies of scales) auch die zunehmende Globalisierung der Kapitalmärkte. Meinungsbildende Analysten und kapitalstarke Investorengruppen konzentrieren ihre Portfolios auf Wachstumsmärkte und fokussieren dort auf die Marktührer oder hochgehandelte Newcomer. Im Wettlauf um Kapital sind Größe und Geschwindigkeit zum Wettbewerbsvorteil geworden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Focus, 43/1999, S. 339 ff.Google Scholar
  2. 2.
    Focus, 43/1999, S. 342 ff.Google Scholar
  3. 3.
    Rappaport, A.: Shareholder, 1994, S. XIII.Google Scholar
  4. 4.
    Gomez, P.: Shareholder, 1994, Sp. 1720 ff., der sich dazu kritisch äußert.Google Scholar
  5. 5.
    Drukarczyk, J.: ZBB 1997, S. 223.Google Scholar
  6. 6.
    Hachtmeister, D.: DBW 1997, S. 830.Google Scholar
  7. 7.
    Porter, M. E.: Wettbewerbsvorteile, 1989, S. 26.Google Scholar
  8. 8.
    Rappaport, A.: Shareholder, 1994, S. 91.Google Scholar
  9. 9.
    Rappaport, A.: Shareholder, 1998, S. 32 ff.Google Scholar
  10. 10.
    Markus Voss: Capital 9/99, S. 38 ff.Google Scholar
  11. 11.
    Kieser, Alfred: Neutron Jack, S. 11 f.Google Scholar
  12. 12.
    Rappaport, A.: Shareholder Value, 1999, S. 9.Google Scholar
  13. 13.
    Rappaport, A.: Shareholder Value, 1999, S. 90.Google Scholar
  14. 14.
    Rappaport, A.: Shareholder Value, 1999, S. 9.Google Scholar
  15. 15.
    NETWORK news, 1/1999, S. 4.Google Scholar
  16. 16.
    „Forum zu BS“, 1999, S. 2.Google Scholar
  17. 17.
    Weber, J./Schäffer, U.: Management Berater 11/98, S. 12 ff.Google Scholar
  18. 18.
    Weber, J.: Manager-Magazin 12/1998, S.184 ff.Google Scholar
  19. 19.
    Weber, J./Schäffer, U.: Management Berater 11/98, S. 12 ff.Google Scholar
  20. 20.
    Slywotzky, A.: Value Migration, 1995, S. 61 ff.Google Scholar
  21. 21.
    Mercer Studie: Focus 21/1999.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Markus Hofmann
    • 1
  • Oliver Baumann
    • 1
  1. 1.NETWORK Management ConsultingDeutschland

Personalised recommendations