Advertisement

Policy-Forschung als problemorientierte Sozialwissenschaft: Wissenschaftlicher Kontext, praktische Relevanz, institutionelle Voraussetzungen

  • Georg Thurn

Zusammenfassung

(Traditionelle) Politikwissenschaft und (neuere) Policy-Ansätze einander dichotomisch gegenüberzustellen, hieße, die Geschichte des Faches zu ignorieren. Politikfeldbezogene Forschung — “ein neuer Focus auf alte Probleme gerichtet” (von Beyme, S. 22) — bedeutet eine Erweiterung politikwissenschaftlicher Fragestellungen. Prozeß- und Institutionsanaylsen werden um eine problemorientierte, inhaltliche Perspektive ergänzt; neben “politics” (und “polity) tritt die die “policy”- Dimension stärker hervor. Indem das Fach seinen Gegenstand in der Verbindung dieser Aspekte begreift, lassen sich weiterführende Untersuchungen etwa zur “Rolle und Funktion von Institutionen bei zunehmend komplexer werdenden Steuerungs- und Allokationsprozessen” erwarten (Hesse, S. 59).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1985

Authors and Affiliations

  • Georg Thurn

There are no affiliations available

Personalised recommendations