Advertisement

Möglichkeiten und Grenzen einer “Verklammerung” von Policy-, Politics- und Polity-Orientierungen in Forschung und Lehre

  • Günther Schmid

Zusammenfassung

Bevor ich die Einführung beginne, erscheint es mir sinnvoll, noch einmal den begrifflichen Konsensus zusammenzufassen, wie ich ihn aus der bisherigen Diskussion herausgehört habe:

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Eschenburg, Rolf: 1975. Politische Unternehmer und öffentliche Güter. Möglichkeiten und Grenzen der gemeinsamen Bereitstellung öffentlicher Günter in großen Gruppen, in: Erich Arndt u. a. (Hg.), Wirtschaft und Gesellschaft. Ordnung ohne Dogma, Tübingen: J.C.B. Mohr, S. 257–302.Google Scholar
  2. Rogow, Arnold, A.: 1957. Comment on Smith and Apter, or Whatever Happened to the Great Issues?, in: The American Political Science Review, Vol. LI, S. 763–775 (Übersetzt in: Robert H. Schmidt (Hg.), Methoden der Politologie, Darmstadt 1967: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, S. 242–264 ).Google Scholar
  3. Schumpeter, Joseph: 1918. Die Krise des Steuerstaats. (Wiederabgedruckt in: Hickel (Hg.), Die Finanzkrise des Steuerstaats. Beiträge zur Politischen Ökonomie der Staatsfinanzen), Frankfurt a. M. 1976: Suhrkamp, S. 329–379.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1985

Authors and Affiliations

  • Günther Schmid

There are no affiliations available

Personalised recommendations