Advertisement

Keine vertragliche Haftung des gerichtlichen Sachverständigen gegenüber den Parteien

  • Thomas Bohl
  • Walter Döbereiner
  • Archibald Graf Keyserlingk

Zusammenfassung

Da zwischen den Parteien und dem gerichtlichen Sachverständigen keine Vertragsbeziehungen bestehen, bestehen auch keine vertraglichen Haftungsansprüche der Parteien gegenüber dem Sachverständigen, z. B. aus Verzug, Unmöglichkeit, Gewährleistung oder positiver Vertragsverletzung (1).

Literatur

  1. (1).
    Döbereiner/v. Keyserlingk, Sachverständigen-Haftung, 1979, RdZ 238 m. w. Nachw.Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1980

Authors and Affiliations

  • Thomas Bohl
    • 1
  • Walter Döbereiner
    • 1
  • Archibald Graf Keyserlingk
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations