Advertisement

Der Entwurf 1979 der DIN 4109

  • Thomas Bohl
  • Walter Döbereiner
  • Archibald Graf Keyserlingk

Zusammenfassung

Zum Schutzzweck und Ziel des Normentwurfes heißt es in der Einführung zu Teil 1:

„Der Schallschutz in Gebäuden hat große Bedeutung für die Gesundheit und das Wohlbefinden des Menschen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. (1).
    so für die DIN 4109 (1962) OLG Hamburg 18.12.69 zit. bei Otto in WM 73/184Google Scholar
  2. (1).
    Entwurf 1979 der DIN 4109 in der Einleitung zu Teil 1Google Scholar
  3. (2).
    Vgl. Hassel und Oelkers, Problematische Anwendung der TA-Lärm, KdL 23 (1976) 29; OVG Münster 20.2.74 KdL 21 (1974) 168; OVG Münster 19.12.72 BauR 73, 180Google Scholar
  4. (3).
    BVerwG 7.6.77 BayVBl. 77/769; vgl. auch BGH 15.6.77 NJW 77/1917; BGH 10.11.77 MDR 78/296; BGH 29.6.66 NJW 66/1858; OVG Münster 12.4.78 NJW 79/772; vgl. für die TA-Lärm BVerwG 17.2.78 BauR 78/201 ff = NJW 78/1450Google Scholar
  5. (4).
    OVG Münster 12.4.78 NJW 79/772, 773; vgl. BVerwG 17.2.78 BauR 78/201 = NJW 78/1450 für die TA-Lärm als „antizipiertes Sachverständigengutachten”; vgl. OLG Hamm 21.10.74 KdL 23 (1976) 81f. und OLG Münster 19.12.72 GewA 74/65, 67, wonach die VDI-Richtlinie 2058 und die TA-Lärm als Regeln der Lärmbekämpfungstechnik anzusehen sindGoogle Scholar
  6. (5).
    OLG Hamm 21.10.74 KdL 23 (1976) 81 f.; vgl. dazu auch BGH 17.11.67 LM Nr. 25 zu § 906; OVG Münster 19.12.72 BauR 73/180; BGH 15.6.77 NJW 77/1917; BGH 10.11.77 MDR 78/296Google Scholar
  7. (6).
    VGH Baden-Württemberg 26.4.66 HdL Nr. 5 2023; vgl. Krane, Grenzwerte und Richtwerte für Geräuschimmissionen, KdL 24 (1977) 9, 11, sowie Baltes, Immissionsgrenzwerte und Art. 2 Abs. 2 GG, BB 78/130Google Scholar
  8. (7).
    Moll, Dämmung des Außenlärms durch Fenster — Kommentar zur Richtlinie VDI 2719 — in: KdL 21 (1974) 136, 138Google Scholar
  9. (8).
    Moll a.a.O.Google Scholar
  10. (9).
    Norm-Vorlage Sept. 77 NA-Bau II 28/1 Nr. 7/77Google Scholar
  11. (10).
    Gesamtausschuß-Sitzung v. 24./25.1.78 NA-Bau II 28 Nr. 12/78, S. 6/7Google Scholar
  12. (11).
    NA-Bau v. 27.2.78 II 28 Nr. 13/78, S. 8Google Scholar
  13. (12).
    BGH 20.3.75 NJW 75/1406, 1408;BVerwG 1.11.74 NJW 75/841, 844; vgl. auch BGH 10.11.77 MDR 78/296 und BVerwG 21.5.76 NJW 76/1760Google Scholar
  14. (13).
    vgl. BGH 10.11.77 MDR 78/296Google Scholar
  15. (14).
    BGH 29.6.66 3GHZ 46, 35; BGH 25.9.70 MDR 71/37Google Scholar
  16. (15).
    zum Einfluß regelmäßiger Lärmeinwirkungen mit niedriger Lautstärke auf den Schlaf mit der Folge gesundheitsschädlicher vegetativer Reaktionen vgl. Hess. VGH 18.5.65 HdL Nr. 54524; zu der spezifischen Lästigkeit von Nachtzeitgeräuschen vgl. BGH 16.10.70 WM 70/1460 = MDR 71/119; BGH 25.9.70 BB 70/1279; Hörmann, Lärm -psychologisch betrachtet, in: Bild der Wissenschaft 1968/6, 785–795; Griefahn und Jansen, Schlafstörungen durch Lärm in: Lärm — Wirkung und Bekämpfung, Erich Schmidt-Verlag, 1978, S. 14ff. m. w. Nachw.Google Scholar
  17. (16).
    BGH 20.11.70, WM 71/134; OLG Karlsruhe 18.3.60 NJW 60/2241, 2242; OLG Hamburg 2.2.77 MdR 77/492Google Scholar
  18. (17).
    BGH 28.9.62 NJW 62/2341; Hess. VGH 18.5.65 HdL Nr. 54524; BGH 16.10.70 WM 70/1460 = DB 70, 2264; BGH 22.3.68 NJW 68/1133, 1134Google Scholar
  19. (18).
    BGH 29.6.66 NJW 66/1858; BGH 22.3.68 NJW 68/1133Google Scholar
  20. (19).
    BGH 25.9.70 DB 70/1279Google Scholar
  21. (1).
    Vgl. dazu OLG Stuttgart 24.11.76 BauR 77/279; LG Tübingen 24.8.78; Schäfer/ Finnern Nr. 6 zu § 634 BGB; LG München I 24.7.78 – 35 О 9325/76 -Google Scholar
  22. (2).
    Gösele, Zur Neufassung von DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau” — Grundlagen und Ziele, KdL 23 (1976) 143, 144; Ehm, Die Anforderungen der neuen DIN 4109 an den Schallschutz, VDI-Berichte Nr. 336, 1979, S. 17, 20 -; Gösele/Schüle, Schall-Wärme-Feuchte, 5. Auflage, 1979, S. 141ff.Google Scholar
  23. (3).
    Gösele a.a.O.: Ehm a.a.O.; Eisenberg, Zur neuen DIN 4109 — Schallschutz im Hochbau — Entwurf Februar 1979, WKsb 1979/36Google Scholar
  24. (4).
    Melcher, Erhöhter Schallschutz bei Massivbauten, VDI-Berichte Nr. 336, 1979, S. 37Google Scholar
  25. (5).
    Ehm a.a.O. (Fußn. 2); Weiss, Zielvorstellungen hinsichtlich der zukünftig zu stellenden Anforderungen an den Schall- und Wärmeschutz, VDI-Berichte Nr. 336, 1979, S. 5, 9; Eisenberg a.a.O. (Fußn. 3)Google Scholar
  26. (6).
    Gösele a.a.O. (Fußn. 2)Google Scholar
  27. (7).
    LG Tübingen 24.8.78 Schäfer/Finnern, Nr. 6 § 634 BGB; vgl. die weitere in RdZ 220 zitierte RechtsprechungGoogle Scholar
  28. (8).
    Melcher a.a.O. (Fußn. 4); Eisenberg, Erläuterungen zu den Anforderungen an den Schallschutz im Entwurf zur Neufassung von DIN 4109 Teil 2 und zu den Ausführungsbeispielen des Teiles 3, VDI-Berichte Nr. 336, 1979, S. 25Google Scholar
  29. (9).
    BGH 9.2.78 Schäfer/Finnern, Nr. 1 zu § 4 Ziff. 2 VOB/B (1952): in den Wohnungsdielen waren zwischen dem Natursteinplattenbelag und den Wänden, sowie unter den Sockelleisten keine Dämmstreifen zum Schallschutz eingefügt; vgl. auch Schütze, Der schwimmende Estrich, Bauverlag, 4. Aufl. 1974, S. 89 ff.Google Scholar
  30. (10).
    BGH 27.6.56 Schäfer/Finnern Z 3.01 Bl. 41 = BB 56/739 = Betr. 56/771Google Scholar
  31. (1).
    Gösele, Zur Neufassung der DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“— Grundlagen und Ziele, KdL 23 (1976) 143,146Google Scholar
  32. (2).
    Ehm, Die Anforderungen der neuen DIN 4109 an den Schallschutz, VDI-Berichte Nr. 336, 1979, S. 17, 21; ebenso (,,schlecht“,,,normal“,,,gut“) Gösele, Zur Neufassung der DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“— Grundlagen und Ziele, KdL (1976), 143, 146Google Scholar
  33. (3).
    vgl. Eisenberg, Zur neuen DIN 4109 — Schallschutz im Hochbau — Entwurf Februar 1979, wksb 1979/36, 39 r. Sp.Google Scholar
  34. (1).
    So für den Schallschutz OLG Stuttgart 26.8.1976 BauR 77/129, 130; für unterlassene Lärmschutzmaßnahmen bei der Bauplanung vgL auch BGH 27.2.75 BauR 75/59Google Scholar
  35. (2).
    OLG Stuttgart 26.8.76 BauR 77/129Google Scholar
  36. (3).
    Melcher, Erhöhter Schallschutz bei Massivauten, VDI-Berichte Nr. 336, 1979, S. 37, 38Google Scholar
  37. (4).
    Eisenberg, Erläuterungen zu den Anforderungen an den Schallschutz im Entwurf zur Neufassung von DIN 4109 Teil 2 und zu den Ausführungsbeispielen des Teiles 3, VDI-Berichte Nr. 336, 1979, S. 25, 26, der ausdrücklich empfiehlt, daß die Parteien einen erhöhten Schallschutz durch eine solche Haustrennwand mit durchgehender Trennfuge zur Vertragsgrundlage machen; vgL Gösele/Schüle, Schall-Wärme-Feuchte 5. Aufl. 1979, S. 25; Mantel, Mangelhafte Schalldämmung an Reihenhäusern, Deutsche Bauzeitung, 1976, 47f.; Lutz, Einschalige Reihenhaustrennwand — ungenügender Luftschallschutz infolge Schall-Längsübertragung durch Decke, DAB 78, 441; Mechel, Hohlraumdämpfung in zweischaligen Trennwänden, wksb (Grünzweig + Hartmann), 1977, Heft 5Google Scholar
  38. (5).
    BGH 23.11.72 BauR 73/121; vgl. auch BGH 12.6.75 NJW 75/1657; BGH 16.3.78 BauR 78/235 = NJW 78/1311 = VersR 78/565 m. w. Nachw.Google Scholar
  39. (6).
    BGH 27.2.75 BauR 76/59Google Scholar
  40. (7).
    BGH 27.2.75 BauR 76/59Google Scholar
  41. (1).
    Ehm, Die Anforderungen der neuen DIN 4109 an den Schallschutz, VDI-Berichte Nr. 336, 1979,17,21Google Scholar
  42. (2).
    Eisenberg, VDI-Berichte Nr. 334, 1979, S. 29Google Scholar
  43. (3).
    vgl. LG Tübingen 24.8.78, Schäfer/Finnern, Nr. 6 zu § 634 BGB — siehe letzter Absatz des Urteilsauszuges in RdZ 220; vgl. auch Gösele/Schüle, Schall-Wärme-Feuchte 5. Aufl. 1979, S. 134Google Scholar
  44. (4).
    Ehm, a.a.O. (Fußn. 1); vgl. Gösele und Karadi, Schalldämmung zwischen Wohnung und Treppenraum, FBW-Blätter 1971, Folge 6Google Scholar
  45. (1).
    Vgl. LG Tübingen 24.8.78, Schäfer/Finnern, Nr. 6 zu § 634 BGB — Urteilszitat RdZ. 220 letzter AbsatzGoogle Scholar
  46. (2).
    BayOblG 11.5.78 MDR 78/936Google Scholar
  47. (3).
    BayObLG a.a.O.; LG Tübingen a.a.O.Google Scholar
  48. (1).
    LG Hamburg 3.3.70 ZMR 71/134; vgl. auch AG Karlsruhe 15.3.78 NJW 78/2602, wonach an den Wänden verspannte Teppichböden einen wesentlichen Bestandteil des Gebäudes darstellenGoogle Scholar
  49. (2).
    Schneider und Böckl, Zur Neufassung der DIN 4109 — Schallschutz im Hochbau -in: Die Schalltechnik 1963 Heft 51–55, 1964, Heft 56 S. 54Google Scholar
  50. (1).
    Dieser Wert gilt bei den in DIN 52218 Teil 1 genannten kennzeichnenden (Bauaku-stischc Prüfungen; Prüfung des Geräuschverhaltens von Armaturen und Geräten der Wasserinstallation im Laboratorium) Fließdrücken bzw. Durchflüssen; er darf um bis zu 5 dB(A) überschritten werden, wenn die Werte des kennzeichnenden Fließdruckes bzw. Durchflusses nach DIN 52218 im Einzelfall überschritten werden.Google Scholar
  51. (2).
    In der Zeit von 7.00 Uhr bis 22.00 Uhr darf dieser Wert um bis zu 5 dB(A) überschritten werden.Google Scholar
  52. (3).
    In der Zeit von 7.00 Uhr bis 22.00 Uhr darf dieser Wert um bis zu 10 dB(A) überschritten werden.Google Scholar
  53. (4).
    Gültig auch für derartige Anlagen im eigenen WohnbereichGoogle Scholar
  54. (5).
    Bei Geräuschen aus Lüftungsanlagen sind um 5 dB(A) höhere Werte zulässig, sofern es sich um Dauergeräusche ohne auffällige Einzeltöne handelt. In diesem Fall darf der Zuschlag nach Fußnote 2 nicht zusätzlich berücksichtigt werden.Google Scholar
  55. (1).
    Vgl. dazu im Einzelnen: Enge/Kraupner/Salzwedel/Wurr, Komm, zur DIN 18379/ 18380, Werner Verlag 1977, S. 93Google Scholar
  56. (2).
    vgl. dazu Mai, Lärmprobleme bei haustechnischen Anlagen, IKZ 1977 Heft 18/20 und sbz 1977 Heft 19, sowie Mai, Haustechnische Anlagen und Schallschutz — Die neue DIN 4109 — sbz (Gentner Verlag Stgt) 1979, S. 500–518Google Scholar
  57. (3).
    Gösele, Zur Neufassung von DIN 4109 „Schallschutz mit Hochbau“— Grundlagen und Ziele, KdL 23 (1976), 143, 146Google Scholar
  58. (4).
    vgl. Mai, Haustechnische Anlagen und Schallschutz — Die neue DIN 4109, sbz 1979, S. 500, 504 r. Sp.; vgl. dazu die Resulution d. Zentralverb. Sanitär Heizung Klima in IKZ 1979 Heft 16 S. 14: „Vielmehr ist der in der Normvorlage vorgeschriebene zulässige Schallpegel für haustechnische Anlagen mit 30 dB (a) bzw. 35 dBC (A) mit handelsüblichen Geräten nicht einzuhalten. Das Eigengeräusch der üblicherweise erhältlichen haustechnischen Geräte liegt um 50 dB (A) und wesentlich darüber.“Vgl. auch Breuer, Kommentar z. Entwurf DIN 4109 — Erhebliche Risiken für die Anlagebauer, in Sanitär- und Heizungstechnik 1979/764 ff.Google Scholar
  59. (5).
    vgl. dazu ausführlich Eisenberg, Geräusche der Wasserinstallation — Stand der Entwicklung und Normung, VDI-Berichte Nr. 336, 1979, S. 65Google Scholar
  60. (6).
    vgl. dazu Brewig, Schallschutz haustechnischer Anlagen und baulich mit Wohnungen verbundener Gewerbebetriebe — Ausführungshinweise und Kontrollen, VDI-Berichte Nr. 336, 1979, S. 69Google Scholar
  61. (7).
    vgl. dazu Mai, Haustechnische Anlagen und Schallschutz — Die neue DIN 4109, sbz 1979, S. 500, 506 r. Sp.Google Scholar
  62. (8).
    Mai, a.a.O. (Fußn. 7),S.513Google Scholar
  63. (9).
    vgl. dazu Gösele/Schüle, Schall-Wärme-Feuchte, 5. Aufl. 1979, S. 157; Gösele und Voigtsberger, Der Einfluß der Installationswand auf die Abstrahlung von Wasserleitungsgeräuschen, Acustica 35,1976,S. 310Google Scholar
  64. (10).
    vgl. Eisenberg, VDI-Berichte Nr. 336, 1979, S. 65, 66: „Richtwerte für höchstzulässige Schallpegel von Geräuschen aus Wasser- und Abwasscranlagcn des eigenen Wohnoder Arbeitsbereiches wurden in den Norm-Entwurf nicht aufgenommen. Dieser Beschluß ist zu bedauern und sollte während der Laufzeit des Entwurfs noch einmal überdacht werden. Es müßte erreicht werden, daß auch innerhalb einer Wohnung oder eines Einfamilienhauses Wasser- und Abwasseranlagen so projektiert werden und geräuscharme Armaturen erhalten, wie es dem im Norm-Entwurf beschriebenen Stand der Technik zum Schutz des fremden Bereichs entspricht.”Google Scholar
  65. (11).
    OLG Stuttgart 24.11.76 BauR 77/279Google Scholar
  66. (12).
    vgl. BGH 12.10.67 VersR 67/1194; vgl. Wiethaup, Haftung des Architekten bei Nichtbeachtung der Schalldämmung im Hochbau, in: Baumeister 1963, 1146ff.Google Scholar
  67. (13).
    Gösele/Schüle, Schall-Wärme-Feuchte, 5. Aufl. 1979, S. 25; vgl. auch Eisenberg, VDI-Berichte Nr. 336, 1979, S. 25, 26Google Scholar
  68. (14).
    Gösele und Voigtsberger, Grundlagen zur Geräuschminderung bei Wasserauslaufarmaturen, „Gesundheitsingenieur“1970/108–117Google Scholar
  69. (15).
    Eisenberg, Geräusche der Wasserinstallation — Stand der Entwicklung und Normge-bung, VDI-Berichte 336, 1979, 65, 66; Gösele/Schüle a.a.O. (Fußn. 11) S. 154; Gösele und Voigtsberger, Armaturengeräusche und Wege zu ihrer Verminderung, „Gesundheitsingenieur“1968, S. 129ff. und 168ff.Google Scholar
  70. (16).
    Bekanntm. d. BayStMdl v. 7.11.79 MAB1. 1979/606 zur Aufstellung von FeuerstättenGoogle Scholar
  71. (1).
    Vgl. H. G. Meyer, Schallschutz gegen Außenlärm (DIN 4109, Teil 6) — Überblick über die Anforderungen und Auswirkungen auf derzeit übliche Außenwandkonstruktionen, VDI-Berichte Nr. 336, 1979, S. 83; Gösele/Schüle, Schall-Wärme, Feuchte 5. Aufl., 1979, S. 37Google Scholar
  72. (2).
    H. G. Meyer a.a.O. (Fußn. 1) S. 84Google Scholar
  73. (3).
    siehe dazu oben RdZ. 231Google Scholar
  74. (4).
    Moll, Dämmung des Außenlärms durch Fenster — Komm, zur Richtlinie VDI-2719, KdL 21 (1974) 136, 138; vgl. Sälzer/Moll/Wilhelm, Schallschutz elementierter Bauteile, Bauverlag 1979, S. 35Google Scholar
  75. (5).
    Gösele/Schüle a.a.O. (Fußn. 1) S. 87; vgl. auch Gösele und Lakatos, Berechnung der Schalldämmung von Fenstern, IBP — Mitteilung 21 Gösele und Lakatos, Schalldämmung von Fenstern und Verglasungen, FBW-Blätter, 4–1977 (Forum Verlag, Stgt.); Gö-sele/Lakatos, Schalldämmung von Fenstern und Verglasungen — Neue Forschungsergebnisse -, DAB 1979, 138 ff. m. w. Nachw.; Sälzer/Moll/Wilhelm a.a.O. (Fußn. 4) S. 35 ff.; Herstellerkatalog mit Angabe der Schallschutzklassen: Umweltbundesamt, Lärmschutz an Gebäuden, Erich Schmidt Verlag 1978, S. 65–92Google Scholar
  76. (6).
    vgl. VDI 2719 Abschn. 4.5 und Abschn. 6.1Google Scholar
  77. (7).
    Gösele/Schüle a.a.O. (Fußn. 1), S. 86Google Scholar
  78. (8).
    Schneider, Ein Beitrag zur Prüfung und Beurteilung der Schalldämmung bei zusammengesetzten Flächen unterschiedlicher Einzeltransmissionen unter besonderer Berücksichtigung des baulichen Schallschutzes gegenüber Außengeräuschen im freien Schallfeld, BAM-Bericht Nr. 6, April 71; Carroux, Schalldämmende Fenster mit zusätzlicher Belüftung für Wohnräume in Wohnungen mit gehobenem Schallschutz, KdL 1970/46; Mitter, Fenster, Schalldämmung und Lüftung, KdL H.2, 1971; vgl. neuerdings: Lutz, Lärmminderung durch Abschirmung von Gebäuden, Baupraxis Nr. 9, 1973; Lutz, Schalldämmende Lüftungsschleusen im Fensterbereich, FBW-Blätter 5, 1977; Roedler, Das Wohnungsfenster — isolierendes und verbindendes Bauelement, KdL 1974/131; Gummlich, Zur Messung der Luftschalldämmung von Fenstern, KdL 1975/29f.; Jokiel, Wie schalldämmende Fenster beurteilt werden, Umwelt 1977/ 450; zu schalldämmenden Fenstern in der Rechtsprechung vgl. BGH 6.6.69 LM Nr. 32 zu § 906 BGB; BGH 20.3.75, NJW 75, 1406, 1409; OVG Münster 20.2.74 KdL 1974/168, 169Google Scholar
  79. (9).
    vgl. Antrag der Technischen Vereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach (FIG-AWA), mitgeteilt in gwf-gas 1978/576; vgl. auch Guski, Zumutbare Lärmgrenzen und Lärmschutzmaßnahmen im Wohnbereich, VDI-Berichte Nr. 336, 1979, S. 11, 14:,,und dabei (nämlich bei hohem Außengeräusch-Mittelungspegel von 70 dB), müssen die Fenster, die die Anforderungen der Schallschutzklasse 4 oder 5 erfüllen sollen, dichtschließende Fenster sein — für die dabei entstehenden Lüftungsprobleme ist jedoch die DIN 4109 nicht zuständig.“Google Scholar
  80. (10).
    Gösele/Schüle a.a.O. (Fußn. 1) S. 160Google Scholar
  81. (11).
    zu schallgedämpften Lüftungselementen für Fenster vgl. insbesondere auch Sälzer/Moll/ Wilhelm a.a.O. (Fußn. 4) S. 50 ff. m. w. Nachw.Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1980

Authors and Affiliations

  • Thomas Bohl
    • 1
  • Walter Döbereiner
    • 1
  • Archibald Graf Keyserlingk
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations