Advertisement

Betriebswirtschaftslehre — eine Theorie der wirtschaftlichen Praxis

  • Otfried Kießler
Chapter
  • 55 Downloads

Zusammenfassung

Eine Theorie der Wirtschaft, die über die Erfahrung den Weg zur Wahrheit sucht, ist einer Praxis der wirtschaftlichen Subjekte, die ihre Entscheidungen in konkreten Situationen pragmatisch fällen, sehr nahe. Umgekehrt ist ein wissenschaftlich-systematisch geplanter Produktionsablauf in der Unternehmung nicht weit von einer methodisch geleiteten Theoriebildung entfernt. Ohne die Aufarbeitung der unterschiedlichen Kontexte, in denen die Begriffe Theorie und Praxis einen Sinn bekommen, wird die Diskussion um den Transfer von betriebswirtschaftlicher Theorie in die betriebliche Praxis nicht geklärt werden können. Die Benennung zweier Diskursräume, in denen das Verhältnis von Theorie und Praxis bestimmt wird, soll die Bedeutung des Kontextes für die inhaltliche Füllung der Begriffe aufzeigen, ohne daraus definitorische Festlegungen für Theorie oder Praxis vorzunehmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aebli, Hans (1980): Denken, das Ordnen des Tuns, Stuttgart.Google Scholar
  2. Berger, Peter L./Luckmann, Thomas (1974): Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit, Reutlingen.Google Scholar
  3. Bourdien, Pierre (1979): Entwurf einer Theorie der Praxis, Frankfurt.Google Scholar
  4. Buck, Günther (1981): Hermeneutik und Bildung, München.Google Scholar
  5. Calder, Nigel (1980): Einsteins Universum, Frankfurtavien/Zürich.Google Scholar
  6. Deleuze, Gilles (1991): Was ist ein Dispositiv. Spiele der Wahrheit, in: Michel Foucaults, Denken, Hrsg. von Francois Ewald und Bernhard Waldenfels, Frankfurt, S. 153–164.Google Scholar
  7. Elias, Norbert (1971): Was ist Soziologie, München.Google Scholar
  8. Kaulbach, Friedrich (1982): Einführung in die Philosophie des Handelns, DarmstadtGoogle Scholar
  9. Kießler, O. (1992): Realität und Wirklichkeit der Managementforschung, MS Kassel.Google Scholar
  10. Lang, Hartmut/Riese, Berthold/Gerdsmeier, Gerd/Schweizer, Thomas (1981): Wissenschaftstheorie für die ethnologische Praxis, Berlin.Google Scholar
  11. Mead, Georg H. (1968): Geist, Identität und Gesellschaft, Frankfurt.Google Scholar
  12. Monod, Jacques (1971): Zufall und Notwendigkeit, München.Google Scholar
  13. Osterloh, Margit (1990): Interpretative Organisation und Mitbestimmungsforschung, Habil-Schrift, Nürnberg.Google Scholar
  14. Popper, Karl R. (1971): Logik der Forschung, Tübingen.Google Scholar
  15. Steinmann, H. (Hrsg.) (1978): Betriebswirtschaftslehre als normative Handlungswissenschaft, Wiesbaden, S. 103–142.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Otfried Kießler

There are no affiliations available

Personalised recommendations