Advertisement

Theorie aus der Praxis

— Rekonstruktion als wissenschaftlicher Praxisvollzug der Betriebswirtschaftslehre —
  • Ekkehard Kappler
Chapter

Zusammenfassung

Auf das Urteil folgt der Vollzug. Auf die Entscheidung folgt die Durchführung. Auf die Idee folgt die Umsetzung. Auf die Theorie folgt die Praxis. So lehrt es die herrschende Lehre. So muß sie es lehren, damit sie herrscht. Denn, wenn die Lehre nicht herrschte, wer würde ihr zuhören? Was hätte sie ohne Herrschaft zu sagen? Wer nicht sagt oder sagen kann, woher er seine Lehre hat, muß herrschen, denn sonst hört keiner zu. Theorien wachsen nicht auf Bäumen. Sie fallen auch nicht vom Himmel. Wenn es aber gelingt, eine Kaste zu bilden, an die andere glauben und von der andere glauben, daß sie “erkenne, was die Welt im Innersten zusammen hält”, so bedürfte Theorie keiner weiteren Begründung als die der gemeinsamen Lehre durch die Kaste: Erst die Theorie, dann die Praxis. Im folgenden soll versucht werden, die Praxis (der und in Unternehmen) mit der Praxis der Betriebswirtschaftslehre zu konfrontieren. Die Absicht, die dabei besteht, ist die Klärung der Frage, ob bzw. unter welchen Bedingungen der Praxisvollzug der Betriebswirtschaftslehre <wissenschaftlich> genannt werden kann. Fällt einem Lehrer der Betriebswirtschaftslehre beim Lesen, Schreiben, Träumen, Schlafen, Denken, Schwimmen, Faulenzen usw. etwas ein, wie etwa einem Schneider die Idee einer neue Bluse, einem Designer ein neuer Entwurf oder einem Schuster die Vision einer modischen Sandale, und lehrt er es, so soll vom <praktischen Praxisvollzug> des Lehrers der Betriebswirtschaftslehre die Rede sein. Seine praktische Aufgabe ist — so zumindest die allgemeine Meinung — das Forschen und Lehren. Die praktische Aufgabe des Schneiders ist das Entwerfen und Nähen usw.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Greiffenberger, St. (1992): Standortbewegungen, unveröff. Diplomarbeit, Witten.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Ekkehard Kappler

There are no affiliations available

Personalised recommendations