Advertisement

Neuere Entwicklungen zum kostenorientierten Umweltmanagement

  • Eberhard Seidel
  • Stephan Herbst
Chapter
Part of the Studien zum internationalen Innovationsmanagement book series (SIIM)

Zusammenfassung

Mit dem Bezug auf „Umweltmanagement“ bezeichnet das Attribut „kostenorientiert“ zur Zeit eine betriebliche Umweltpolitik, die sich ihre Umweltschutzziele nur in der strikten Verknüpfung mit dem Wirtschaftlichkeitsziel der absoluten oder relativen Kostensenkung sucht. Ökologische Belange des Wirtschaftens werden so nur in der Schnittmenge mit ökonomischen Zielen beachtet und dieselben sind am Gesichtspunkt der Kosten festgemacht. Selbst ökonomische Zielaspekte mit Ertrags- bzw. Leistungsorientierung sind damit vernachlässigt. Ökologische Belange außerhalb dieses Fokus werden meist gar nicht wahrgenommen. So eindeutig diese Auffassung von Umweltmanagement im Begrifflichen ist, so eindeutig greift sie in der Sache zu kurz:
  • Ein solches Umweltmanagement ist zur Bewältigung der anstehenden Umweltschutzaufgaben nicht ausreichend. Diese Aufgaben haben aber angesichts der — gravierenden und dringlichen — Umweltprobleme einen unabweisbaren Erfüllungsbedarf. Das gilt auch für die im Aufbau befindlichen Volkswirtschaften Osteuropas. Ein nicht nur kostenorientiertes, sondern ein nachhaltigkeitsorientiertes Umweltmanagement ist nötig!

  • Das anskizzierte „kostenorientierte Umweltmanagement“ reicht für die betriebliche Praxis auch schon heute nicht zu. Wenn auch nur ansatzweise haben die einzelnen europäischen Staaten und die Europäische Union Rechtsvorschriften im Sinne einer nachhaltigeren Wirtschaft erlassen, die den Betrieben auch ein „rechts-oder normenorientiertes“ Umweltmanagement abverlangen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Arndt, H. K.: Flusskostenrechnung — eine Umweltkostenkonzeption für das Umweltma-nagement, in: Fichter, K. (Hrsg.): Die EG-Öko-Audit-Verordnung — Mit Öko-Con-trolling zum zertifizierten Umweltmanagementsystem, München, 1995, S. 249–259.Google Scholar
  2. Fichter, K.; Loew, T.; Seidel, E.: Betriebliche Umweltkostenrechnung, Berlin, Heidel-berg, New York, 1997.Google Scholar
  3. Fischer, H.; Blasius, R.: Umweltkostenrechnung, in: Bundesumweltministerium/ Umweltbundesamt (Hrsg.): Handbuch Umweltcontrolling, München, 1995, S. 439–457.Google Scholar
  4. Fleischmann, E.; Paudtke, H.: Rechnungswesen: Kosten des Umweltschutzes, in: Heigl, A.; SCHÄFer, K.; Vogl, J. (Hrsg.): Handbuch des Umweltschutzes, Landsberg am Lech, 1977, Abschnitt 7, S. 1–23.Google Scholar
  5. Frese, E.; Kloock, J.: Internes Rechnungswesen und Organisation aus der Sicht des Umweltschutzes, in: Bfup, Heft 2, 1989, S. 1–29.Google Scholar
  6. Gege, M. (Hrsg.): Kosten senken durch Umweltmanagement — 1000 Erfolgsbeispiele aus 100 Unternehmen, München, 1997.Google Scholar
  7. Haasis, H.-D.: Umweltschutzkosten in der betrieblichen Vollkostenrechnung, in: Wist, Heft 3, 1992, S. 118–122.Google Scholar
  8. Ustatg vom 21. September 1994 (Bgbl. S. 2530 ).Google Scholar
  9. Kloock, J.: Neuere Entwicklungen betrieblicher Umweltkostenrechnung, in: Wagner, G. R. (Hrsg.): Betriebswirtschaft und Umweltschutz, Stuttgart, 1993, S. 179–206. Letmathe, P.: Betriebliche Umweltkostenrechnung, München, 1998.Google Scholar
  10. Liebehenschel, T.; Scharnhorst, S.; Seidel, E.: Leitfaden „Umweltkennzahlensysteme für den Handel“, Siegen, 1998.Google Scholar
  11. Liedtke, C.; Orbach, T.; Rohn, H.: Betriebliche Kosten-und Massenrechnung, Wuppertal, 1997.Google Scholar
  12. Ller-Wenk, R.: Die ökologische Buchhaltung, Frankfurt a. M./New York, 1978. Neumann-Szyszka, J.: Kostenrechnung und umweltorientiertes Controlling: Möglich-keiten und Grenzen des Einsatzes eines traditionellen Controllinginstruments im umwelto-rientierten Controlling, Wiesbaden, 1994.Google Scholar
  13. Rentz, O.: Techno-Ökonomie betrieblicher Emissionsminderungsmaßnahmen, Berlin, 1979.Google Scholar
  14. Roth, U.: Umweltkostenrechnung, Wiesbaden, 1992.Google Scholar
  15. Schaltegger, S.; Sturm, A.: Ökologieorientierte Entscheidungen in Unternehmen, Bern, 1992.Google Scholar
  16. Scholz, H.: Erfassung und Verrechnung der Aufwendungen für den Umweltschutz in der Chemischen Industrie, in: Der Betrieb, 26. Jg., Nr. 42, 1973, S. 2053–2057.Google Scholar
  17. Schreiner, M.: Ökologische Herausforderung an die Kosten-und Leistungsrechnung, in: Freimann, J. (Hrsg.): Ökologische Herausforderung der Betriebswirtschaftslehre, Wiesbaden, 1990, S. 197–214.CrossRefGoogle Scholar
  18. Seidel, E.: Ökologisches Controlling–Zur Konzeption einer ökologisch verpflichteten Führung von und in Unternehmen, in: Wunderer, R. (Hrsg.): Betriebswirtschaftslehre als Management-und Führungslehre, 3., überarb. u. erg. Aufl., Stuttgart, 1995, S. 353–371.Google Scholar
  19. Seidel, E.; Clausen, J.; Seifert, E. K. (Hrsg.): Umweltkennzahlen: Planungs-, Steuerungs-und Kontrollgrößen für ein umweltorientiertes Management, München, 1998.Google Scholar
  20. Seidel, E.; Herbst, S.: Teilgutachten im Rahmen des „Gutachtens zur stoffflussbezogenen Kostenrechnung“ des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) GmbH im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, Siegen, 1996.Google Scholar
  21. STÖLZLE, W.: Ansätze zur Erfassung von Umweltschutzkosten in der betriebswirtschaftlichen Kostenrechnung, in: ZFU, 13. Jg., Nr. 4, 1990, S. 379–412.Google Scholar
  22. Vdi (Hrsg.): Vdi-Richtlinie 3800 - Kostenermittlung für Anlagen und Maßnahmen zur Emissionsminderung, Düsseldorf, 1979.Google Scholar
  23. Wicke, L.; Haasis, H.-D.; Schafhausen, F.; Schulz, W.: Betriebliche Umweltökonomie, München, 1992.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden, und Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Eberhard Seidel
  • Stephan Herbst

There are no affiliations available

Personalised recommendations