Advertisement

Einleitung

  • Jens Becker
Chapter
  • 66 Downloads

Zusammenfassung

„Globalisierung“, stellte jüngst der renommierte Historiker Eric Hobsbawm (2000: 78) fest, „ist nicht das Produkt einer einzigen Handlung wie das Betätigen eines Lichtschalters oder das Anlassen eines Automotors“. Vielmehr sei sie als vielschichtiger historischer Prozess zu verstehen, der sich in den letzten zehn Jahren — nicht zuletzt aufgrund diverser technischer Innovationen — stark beschleunigt habe. Globalisierung bewirke die permanente Umgestaltung der Verhältnisse; es sei völlig unklar, auf welcher Stufe sie abgeschlossen bzw. ihr Endziel erreicht sei.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Es wurde ein qualitativer Zugang gewählt, der ein kontextuelles Erschließen des Untersuchungsgegenstandes zulässt (Mason 1996; Mayring 1990; Laatz 1993).Google Scholar
  2. 2.
    Es wurden 82 leitfadengestützte Interviews durchgeführt.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Jens Becker

There are no affiliations available

Personalised recommendations