Advertisement

Abschließende Bemerkungen

  • Ernst Henze
  • Horst H. Homuth
Chapter
  • 27 Downloads
Part of the uni-texte book series (UT)

Zusammenfassung

In den vorangegangenen fünf Abschnitten wurde gezeigt, daß man die von einer Quelle ausgesendeten Nachrichten in hinreichend lange Teile — Wörter der Länge n — einteilen muß und daß es dann gelingt, einen Code zwischen Quelle und Kanal so zu finden, daß man aus der Kenntnis der empfangenen Nachricht mit beliebig nahe an Eins liegender Wahrscheinlichkeit auf die gesendete Nachricht schließen kann und daß die Geschwindigkeit der Informationsübertragung — die Menge an Information pro Symbol des Textes — beliebig nahe an der Produktionsgeschwindigkeit von Information der Quelle — an der Menge Information pro Symbol des ausgesendeten Textes — liegt. Beides gilt unter der Bedingung, daß die Entropie der Quelle Ho kleiner als die Durchlaßkapazität C des Kanals ist, bemerkt sei auch noch, daß der Code von n und damit von der Fehlergrenze ∈ abhängt.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1974

Authors and Affiliations

  • Ernst Henze
    • 1
  • Horst H. Homuth
    • 2
  1. 1.Technischen Universität BraunschweigDeutschland
  2. 2.Hochschule der BundeswehrHamburgDeutschland

Personalised recommendations