Advertisement

Phobische Ängste

  • Wolfgang Fiegenbaum
Chapter
  • 23 Downloads
Part of the Beiträge zur psychologischen Forschung book series (BPF, volume 8)

Zusammenfassung

Das folgende Kapitel gibt einen Überblick über theoretische und empirische Beiträge zur Erforschung phobischer Ängste. Nach einer kurzen Abgrenzung der Begriffsbestimmungen von Angst, Ängstlichkeit und Phobie (Kapitel 1.1.) erscheint uns zum weiteren Verständnis der Arbeit eine etwas ausführlichere Darstellung des agoraphobischen Störungsbildes notwendig (Kapitel 1.2.). Zwar liegen hierzu bereits andere — auch eigene — Übersichtsarbeiten vor (vgl. BARTLING, FIEGENBAUM & KRAUSE, 1980a), doch erscheint es uns im Hinblick auf die anschließende Auseinandersetzung mit ätiologischen Konzepten der Agoraphobie zweckmäßig, wesentliche Aspekte der Störung auch im Rahmen dieser Arbeit noch einmal (unter Berücksichtigung der neuesten Literatur) darzustellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Diese Tatsache steht im Gegensatz zur Bedeutung der Tierphobien in der experimentellen Literatur (vgl. Bartling et al., 1980a).Google Scholar
  2. 2.
    Im ursprünglichen Sinn wurde hierunter nur die Angst vor weiten Plätzen verstanden (vgl. Laughlin, 1956).Google Scholar
  3. 1.
    Die Fallbeschreibung wurde aus Bartling, Fiegenbaum, Fliegel & Krause (1980) entnommen.Google Scholar
  4. 1.
    Ausgehend von Hull (1943) hat die Triebreduktion verstärkenden Charakter.Google Scholar
  5. 1.
    Das “Diathese-Stress-Modell” befaßt sich nach Davison & Neale (1979, S. 53) “mit den häufig subtilen Interaktionen zwischen einer Prädisposition zu einer Krankheit — der Diathese — und Umweltoder Lebenserfahrungen, die auf Menschen einwirken — dem Stress”. Der Begriff der Diathese kann “auf jede Tendenz oder Neigung einer Person, auf bestimmte Weise auf Umweltstress zu reagieren, ausgedehnt werden “.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1986

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Fiegenbaum

There are no affiliations available

Personalised recommendations