Advertisement

Anmerkungen

Chapter
  • 26 Downloads
Part of the Studien zur Sozialwissenschaft book series (SZS, volume 59)

Zusammenfassung

Die European Elections Study (EES) war ein EG-weit organisierter Forschungsprojektverbund, der 1977 mit dem Ziel gegründet wurde, die ersten direkten Wahlen zum Europäischen Parlament durch Erhebung von Daten unterschiedlichen Typs und auf unterschiedlichen Ebenen politischer Aktivität empirisch zu begleiten. EES umfaßte neben dem Middle-Level-Elites-Projekt zwei weitere Projekte, das Campaign- Projekt, in dem die Wahlkämpfe zur Direktwahl systematisch analysiert wurden, und das Candidates-Projekt, in dem die EP-Kandidaten befragt wurden. EES wurde von einem Koordinationskomitee (Paolo Farnetti, Turin, Dusan Sidjanski, Genf, Henry Valen, Oslo, und Rudolf Wildenmann, Mannheim) aus Mittel der Stiftung Volkswagenwerk, der Kommission der Europäischen Gemeinschaft und des Europäischen Parlaments finanziert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1987

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations