Advertisement

Moderne Frauenarbeit, Arbeitszeitflexibilisierung und elektronische Heimarbeit

Der frauenspezifische Arbeitsmarkt
Chapter
  • 39 Downloads
Part of the Jahrbuch für Sozialökonomie und Gesellschaftstheorie book series (JSG)

Zusammenfassung

In der frauenorientierten Forschung werden derzeit — bei der Behandlung der modernen Frauenarbeit — zwei Wege beschritten.
  • Auf dem einen Weg wird versucht, das Recht von Frauen auf Erwerbsarbeit mit gesellschafts-, sozial- und arbeitspolitischen Mitteln zu verfolgen und weiter voranzutreiben;

  • auf dem anderen Weg sind Erwerbsarbeit und berufliche Tätigkeit von Frauen keine Orientierungsgröße mehr. Vielmehr wird davon ausgegangen, daß es eine Fiktion sei, zu meinen, daß männliche und weibliche Erwerbsarbeit vergleichbar seien.1 In dieser Sichtweise wird darauf abgestellt, Frauenerwerbsarbeit als einen Spezialfall zu betrachten, der spezifische Abweichungen hinsichtlich der männlichen (verberuflichten) Normalbiographie aufweist: zum einen existiere der stark ausgeprägte Wunsch von Hausfrauen mit schulpflichtigen Kindern, in ihrer Familienphase weniger als den ganzen Tag Lohnarbeit zu verrichten. Sie artikulierten deshalb verstärkt den Wunsch nach Teilzeitarbeit. Zum anderen bedeute Zeitgewinn für Frauen insgesamt gleichzeitig Lebensgewinn.2

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 10.
    Bitsch, H. U., Peters, Th., Menschengerechte Gestaltung des Kassenarbeitsplatzes in Selbstbedienungsläden, Bonn 1978; Cakir, A., Reuter, H. J., von Schnude, L. und Armbruster, A., Anpassung von Bildschirmarbeitsplätzen an die physische und psychische Funktionsweise des Menschen, Bonn 1978; Dupuis, H. und Rieck, A., Menschengerechte Gestaltung von Arbeitsplätzen des Verkaufspersonals, Bonn 1978; Weltz, F., Diezinger, A., Lullies, V., Marquardt, R., Aufbruch und Desillusionierung, München 1978; Jacobi, U., Lullies, V., Weltz, F., Textverarbeitung im Büro, Frankfurt, 1980; Pirker, Th. u.a., Schreibdienste in oberen Bundesbehörden, Frankfurt 1981.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1984

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations